weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

248 Beiträge, Schlüsselwörter: Zweiter Weltkrieg, Stalin, Churchill, Polenfeldzug, Blankoscheck
druckfeder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:24
schmitz, nichts ist so wie es scheint. Willst du mir den Unsinn aufzwingen, der gewöhnlicherweise verbreitet wird? Lass mir bitte meine Freiheit zu sagen, wie ich die Geschehnisse empfinde. Wir sind doch nicht in einer Diktatur. Von mir sind keine Opfer verhöhnt worden. Nur die gefälschte Behauptung, Deutschland trüge die Alleinschuld, ist eine riesige Lüge, die vertuscht wird.

Da ich ja nun gezwungen werde, im Verschwörungsteil Quellen zu liefern, dann lest doch einfach mal:

Kriegsschuld 1939-1941
Der Schuldanteil der anderen
(Bolko Freiherr von Richthofen)

Ich habe es selbst nicht gelesen, nur eine kurze Zusammenfassung überflogen und dabei sind mir ein paar Übereinstimmungen aufgefallen. Also ich empfehle euch das Buch, denn es möchte die Mitschuld der anderen beweisen.
Viel Spaß beim lesen!


melden
Anzeige

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:25
Oder man erfreut sich daran, wie die unerwünschten Mächte Deutschland und Russland aufeinander losgehen. In den Krieg kann man dann ja eingreifen, wenn die Derecksarbeit getan ist.
----------------------------------------------------------------------

Die sind dabeil aber nicht aufeinander Logegangen,

das erfolgte knapp 2 Jahre

--------
Anstatt auf Formulierungen rumzuhacken, kannst du dich doch dazu äußern, wieso die Russen neutral sind, wenn die kriegstreiberischen Deutschen mit der gleichen Tat einen Krieg begonnen haben
--------------------------

Russland war nach der Teilung Polens de facto nicht am Krieg beteiligt.


--------------------------
Ich glaubs nicht. Der Russe erlaubt es sich, die größte Armee der Welt aufzustellen, hat aber Probleme, Führung und Technik in den Griff zu kriegen und schon ist er entschuldigt. Ein Witz... Das war eine Angriffsarmee, wenn auch eine "minderwertige"!!
-------------------------------------------------------

Alle Fakten sprechen ziemlich dagegen.

Während der großen Stalinschen Säuberungen, vor allem in den Jahren 1937 bis 1939, wurden sehr viele höhere Offiziere durch den NKWD getötet oder in Gulags deportiert, da sie als eine Gefahr für die Machtposition Stalins angesehen wurden. Verhaftet wurden drei von fünf Marschällen der Sowjetunion, fünf von sechzehn Armeekommandeuren, alle Korpskommandeure, fast alle Kommandeure von Divisionen und Brigaden, etwa die Hälfte aller Regimentskommandeure. Diese weitestgehende Zerschlagung des Offizierskorps sollte sich zunächst im Winterkrieg gegen Finnland und dann im „Großen Vaterländischen Krieg“ bitter rächen.

Wikipedia: Rote_Armee#Stalinsche_S.C3.A4uberungen

Das Russland sich eine Starke Defensive aubaute liegt wohl auch an ihrer Paranoia,

durch das Eingreifen der Westländer in den Russischen Bürgerkrieg.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:33
Von mir wird weder etwas verherrlich noch etwas schöngeredet. Das einzige was ich tue ist, zu behaupten, dass ein Weltkrieg auch von der Welt gewollt wird. Wer das nicht erkennt, ist sowas von blind. Die damaligen Großmächte wollten das ausnahmslos ALLE. Als Deutschland bereits am Boden lag, haben die Aliierten bewiesen, wieviel Spaß ihnen so ein Krieg mit gaaanz vielen Zerstörungen und bewusstem hunderttausendfachen Mord macht und was das Ziel war. Im Anschluss begann dann sofort der kalte Krieg mit den Russen.
------------------------------------------------

na? Fantasieren wir ein bischen.

Ich habe so meine Zweifel das die Weltmächte den Krieg gewollt haben.

zerstört war danach fast ganz Europa.


Und nicht vergessen mit dem "Morden" hatte das Deutsche Reich und Japan wohl den Anfang gemacht. Die Perversion des industriellen Massenmordens von Ethnischen Gruppen noch mal dazugenommen.


Was ein Wiederspruch darstellt ist überigens die Lage UK nach dem Krieg, erfolgte danach doch die Auflösung der Kolonien.


melden
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:33
"Ich habe es selbst nicht gelesen, nur eine kurze Zusammenfassung überflogen und dabei sind mir ein paar Übereinstimmungen aufgefallen."

Es interessiert doch nicht, welche Bücher du nicht gelesen hast. Sondern jene, die dich zu deinem Annahmen bewgten, denn es scheint ja nicht so zu sein, daß du deine "Erkenntnisse" aus eigenen Erfahrungen gemacht hast, sprich im hohen diplomatischen Dienst des dritten Reiches standest, sondern "Deine Ideen" auf bestimmte Form der Literatur beziehst. Das wären dann auch deine Quellen, welche mich interessieren.


melden
druckfeder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:36
algabal, wahrscheinlich bin ich einer der wenigen Menschen, die noch ihren eigenen Kopf benutzen und nicht nur die Literatur konsumieren, die sie vorgesetzt kriegen.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:38
@druckfeder

Deinen Buchtipp habe ich auf einer der vorherigen Seiten schon erhalten und mir war klar, dass es sich hier nur um das Machwerk eines begeisterten Nationalsozialisten und Revisionisten handeln konnte, was du aber vehement abgestritten hast.

An dieser Stelle fühle ich mich dann einfach mal ein wenig veräppelt.


melden
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:38
Was, du liest nicht und hast dir den ganzen Spass aus deinen eigenen Gedanken zusammengereimt? Hast alle Ideen irgendwann man selber ersponnen, ohne auch nur einmal irgendwelche Bücher zur Hand genommen hast. Das glaube ich dir nicht.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:39
Aha, darf man Fragen wie du die Vergangenheit überdenken willst ohne dabeigeweßen zu sein und Externe Information zu benutzen?

Es geht gar nicht ohne Quelle wo deine Infos zum Nachdenken kommen.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 15:42
wurde aber schon vor diesem Datum von einem Fachkollegen gegenüber Joseph Goebbels als „begeisterter Nationalsozialist“ bezeichnet.[3] Schon in seiner Hamburger Zeit vor 1933 war er ehrenamtlicher Dozent an der dortigen nationalsozialistischen Volkshochschule gewesen und engagierte sich ab 1932 im nationalsozialistischen Kampfbund für deutsche Kultur. Im Reichsbund für Deutsche Vorgeschichte war Richthofen Landesleiter, in der Berufsvereinigung Deutscher Vorgeschichtsforscher ab 1933 Leiter. In der NS-Zeit verfasste von Richthofen eine Reihe von Schriften mit antislawischer Stoßrichtung. Zwischen 1937 und 1939 wurde er Mitglied im Ahnenerbe.[4]

1933 wurde Richthofen als Ordinarius für Vor- und Frühgeschichte an die Universität Königsberg berufen. Er leitete dort das Seminar bis 1942, dann folgte er dem Ruf als ordentlicher Professor für Ur- und Frühgeschichte an die Universität Leipzig. Nach 1939 war er allerdings hauptsächlich im Militärdienst als „Dolmetscher-Offizier“ und Referent tätig (er beherrschte angeblich 18 Sprachen). Richthofen arbeitete für die Abteilung Fremde Heere Ost.[5] Im Auftrag des Auswärtigen Amtes vernichtete Richthofen während des Russlandfeldzuges die Bibliothek der Novgoroder Altertums-Gesellschaft sowie das Museum in
-----------------------------------------------------------------

ein Feiner her, der diverse Rechtsextremn Organisationen anhing, und schon mit dem Verfassungschutz kollidiert ist.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 16:00
druckfeder schrieb:Da ich ja nun gezwungen werde, im Verschwörungsteil Quellen zu liefern,
Seit wann ist es eigentlich nicht mehr selbstverständlich, dass man für seine Behauptungen auch Belege liefert? :-(

Und nicht nur das, ich sehe hier immer häufiger, dass Leute erwarten, ihre Behauptungen sollen von denen, die eine andere Meinung vertreten, belegt werden.

Langsam sollte man sich hier mal sowas wie einen Zgangstest für Neumitglieder ausdenken damit wenigstens gewisse Grundstandards an Bildung uind Umgangsformen gewahrt bleiben. :-( :-( :-(

CU m.o.m.n.


melden
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 16:07
"Seit wann ist es eigentlich nicht mehr selbstverständlich, dass man für seine Behauptungen auch Belege liefert?"

Scheinbar seit dem Zeitpunkt, da man alle Gedanken selbst ersponnen hat, oder aber, wenn man seine Quellen auspackt, sich ganz schnell als Nazi outet. Dem will man doch vorbeugen, damit man weiter seine Propaganda betreiben kann. Das hat schon Goebbels gelehrt und vorgemacht, als er versuchte mit seinem Ministerium die "Geschichte neu zu schreiben".


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 17:23
Herrje, endlich scheint diese ganze ziellose Diskussion mit der Sperrung Druckfeders zum Ende gekommen sein, die ich jetzt im Ganzen durchgelesen habe, in der Hoffnung, irgendwo sei noch etwas interessantes zu finden.
Nachdem nun vor einigen Seiten bewiesen worden ist, dass Churchill zu Kriegsbeginn keinerlei Verträge mit Stalin abgeschlossen hatte, und nachdem die haltlose revisionistische Ansicht ein weiteres Mal widerlegt worden ist, würde ich meinen, dass das zu Sagende gesagt worden ist.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 17:32
@Aineas

So lange, bis der nächste "Aufklärer" um die Ecke kommt und seine allseligmachende Weisheit mit uns teilen möchte. ;)


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 17:34
@Aineas
Aineas schrieb:würde ich meinen, dass das zu Sagende gesagt worden ist.
wüürde ich auch gemeint haben - seit bald 4 Jahren gemeint haben wollen! Aber dem ist nicht so, weil halt immer wieder alle Monate solche "Kenner" der Geschichte kommen und meinen sie hätten was ganz besonderes anzubieten. und schon erklärt man zum hundertsten male dass dem nicht so sein kann, wie die Herren Revisionisten und Freunde der "angebräunten" Geschichtsschreibung gerne behaupten.

Das Tollste daran ist immer, dass diese Tröpfe meinen SIE hätten die Wahrheit erkannt und alle anderen User seien lediglich der allierten Siegerpropaganda erlegen....


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 17:52
Es fällt leider in unserer trügererischen Gesellschaft voller Manipulation schwer, in einem Schriftwerk einen Leuchtturm der tatsächlichen Wahrheit zu erkennen, da das Misstrauen gegenüber der Unabhängigkeit der Meinungen von Politik- und Ökonomiewissenschaftlern auf viele andere Fakultäten übergreift und dazu führt, dass zum Beispiel auch die Historie verfälscht wiedergegeben wird. Als weitere Folge dieser Entwicklung sprießen zahlreiche Theorien der alternativen Welterklärungen und die (vermeintlich) aufklärerende Texte bezüglich der wirklichen Beschaffenheit der Ursachen bestimmter Geschehnisse, Verhaltensweisen und Handlungen förmlich aus dem Boden, wovon einige auf einer ideologischen Art zu denken basieren.
Ich fürchte, dass wir mit den dadurch entstehenden Problemen noch lange zu kämpfen haben und das Ende erst dann absehbar wird, wenn die Keimzellen bereinigt wurden, die sich in der extrem ungleichen Machtverteilung unter den Menschen und allem Resultierenden finden.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 17:58
@Aineas

Wenn mans ZU "geschraubt" ausdrückt, dann geht die Message verloren! :) Aber natürlich gibt es Beschreibungen der Historie die von bestimmten Interessen geleitet werden. Das ist allemal in Diktaturen und vergleichbaren Herrschaftssystemen der Fall.

In pluralistischen Gesellschaften findet man hingegen als interessierter Zeitgenosse die unterschiedlichen Beschreibungen, Deutungen und Bewertungen und kann sich deshalb ein recht gutes Bild der Geschehnisse der Vergangenheit machen.

Und die Zeit des 3. Reiches ist nun wahrhaftig gut aufgearbeitet.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 18:15
Seltsamerweise lese ich dann noch bei Wikipedia, wo man eigentlich eine allgemeine Zusammenfassung basierend auf der Auswertung mehrer Quellen erwarten sollte, eine Version, die mir die Geschichte Hitlers und der NSDAP so schildert, als hätten die Großindustriellen ohne Forderungen und aus reiner Höflichkeit die Nationalsozialisten mit Spenden bedacht. Im Schulunterricht wird uns beigebracht, Zwangsarbeiter seien den Unternehmen während des Krieges wider den Willen derer Geschäftsleitungen zugewiesen worden. Auf die enorme Steigerung des Privatvermögens von Personen wie Friedrich Flick wird überhaupt nicht eingegangen, stattdessen wird behauptet, die Firmen seien der Reichsregierung, also Hitler und seinen Ministern untergeordnet gewesen und wären dem Kurs gefolgt, anstatt ihn vorzugeben.
Mag sein, dass die Geschichte in der Fachliteratur aufgearbeitet wurde, doch es ist gleichzeitig zu konstatieren, dass wichtige Teile keine Aufnahme in die Lehrpläne und in populäre Schriften (damit meine ich vor allem Publikationen im Internet, weniger Bücher) finden.


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 18:19
@Aineas

Völlig korrekt. Deshalb ist es ja auch angeraten sich Fachliteratur reinzuziehen, wenn man denn umfassend und gründlich informieren möchte. Wikpedia allein bringts da nicht und die Schule schon gar nicht!


melden

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 18:23
Auch die hier immer wieder vielgescholtenen historischen Dokus des ZDF (Knoop & Co.) sind durchaus zu empfehlen - lediglich gelernte Historiker mögen da Einwände erheben wg der Darstellungsweise und der Gewichtung der "Oral History" und den "angebräunten passt natürlich die ganze Richtung nicht - aber das ist nicht weiter verwunderlich, die lassen eh nur jene Historie gelten, wie sie in "Das Reich" zu lesen war.


melden
Anzeige
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimvertrag zwischen Churchill und Stalin 1939?

02.11.2008 um 18:56
"Wikpedia allein bringts da nicht und die Schule schon gar nicht!"

Sollen sie ja auch nicht, denn historische Bildung ist nicht die primäre Aufgabe der beiden.

Wiki ist ein Nachschlagewerk, wie das Bertelsmann Lexikon oder die Ausgabe von Meyers, Kluge und so weiter.

Und die Schule kann nur eine groben Überblick über Themenbereiche liefern, sowie grundlegendes Wissen vermitteln. Es verlangt ja auch keiner, daß die Schüler in Sozialkunde als komplett ausgebildete Juristen oder Soziologen rauskommen.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden