Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Moskauer Metro

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Moskau, Metro2

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:31
Ich halte es eben für sehr wahrscheinlich. Amerika hat die Airforce 1 um den Präsidenten in Sicherheit zu bringen und die russen haben eben eine U-Bahnxt
Auch Russland hat Präsidentenflugzeuge/Regierungsflugzeuge :) .


melden
Anzeige

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:32
@berlinandi
Niederbayer meint eher ein Transportmittel um zum Flugzeug zu kommen


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:33
@oiwoodyoi
Naja eine Airforce One in form einer U-bahn....... keine üble idee aber störanfälliger als ein flugzeug


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:34
@Niederbayern88
Wieso soll eine Ubahn störanfälliger sein ????


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:34
@Niederbayern88
aber damit kommt man nicht soweit


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:37
@JimmyWho
bomben or allem bunkerbomben erzeugen starke wellen unter der erde. gleise können sich verformen. eine ubahn braucht auch strom. der tunnel kann beschödigt werden. der schwachpunkt sind die gleise


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:37
@Niederbayern88
Die Pariser Metro fährt auf Reifen ;) Problem gelöst.


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:39
@JimmyWho
Franzosen und Russen sind aber eben 2 verschiedene Völker^^ JEder denkt anders. Jede Nation geht anders auf Probleme ein


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:40
Scheiße zu schnell abgeschickt.

Also wenn die Ubahn 40 Meter tief unter der Erde fährt und niemand weiß wo sie genau ist wird es schwer die Ubahn beschädigen zu können.

Strom ist auch ziemlich easy, kannst ja irgendwo generatoren aufstellen, gern auch redundant.

ich seh da nicht wirklich ein problem.


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:41
@JimmyWho
@Niederbayern88

Oder Dieselloks :D
Oder vll sogar Dampfloks, angeblich sollen die Russen ja im Kalten Krieg alte DAmpfloks einsatzbereit gehalten haben da man kohle und wasser in massen hatte


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:42
gehen wir mal davon aus, dass die nur ein paar km, vllt. 100 oder so, ausserhalb von moskau hinwollten? dann gingen auch batterien. zur evakuierung benötigen sie nur eine gewisse energie für eine kurze zeit.


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:44
@Rasenmoped
Batterien entladen sich mit der zeit soweit ich weiß


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:49
@oiwoodyoi
ja das stimmt, aber was spricht dagegen das system immer wieder aufzuladen? bis eben zum ernstfall.

irgendwo hab ich auch mal gelesen das es ausserhalb von moskau bunkeranlagen geben soll die zig tausenden menschen platz geben. also schon wie kleine städte sind. finde aber gerade den link nicht mehr. vllt. haben sie die metro 2 gebaut um eben genau an so einem ort zu gelangen.
denn die frage die sich mir stellt, wie bringe ich so viele wie möglich vom staatsapparat in sicherheit? am besten mit ner metro. die strassen sind verstopft, über luft kann man nicht solche massen evakuieren, sondern nur geringe zahlen.


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:53
Das wahrscheinlichste wäre , das man eine U-Bahn zum Regierungsfluhafen (Wnukowo) oder irgenteinen Gefechtsstand in oder um Moskau gebaut hat . Eine U-Bahn Linie in den Ural wie hier von @Niederbayern88 angedacht , wäre relativ unsinnig . Denn die Verbringdauer bis hinter den Ural wär im Falle eines Angriffes (etwa mit ICBM) weitaus zu lang . Auch sind die Kommunikationsmöglichkeiten nach aussen in einer U-Bahn begrenzt , ob nun C-Band , Satelitenkomunikation, S-Band oder sonstiges , also strategisch sehr unklug . Von den Bauaufwand und Instandhaltungsaufwand mal ganz abgesehen .


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 19:55
@berlinandi
Tja ich denke auch. Wenn die Metro 2 existiert dann nur als notfallrettungsweg für VIP`s (Politiker)


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 20:43
Also ich muss jetzt mal kurz etwas ausholen.
Die Metro 2 kann wohl nicht zum Ural fahren. Die Strecke wäre zu extrem lang und da ich nicht weiß wie die Bodenbeschaffenheit ist wird es auch so bleiben dass ich da eher ratlos bin. Wenn man jedoch bedenkt, dass es vieleicht doch ginge bis zum Ural zu fahren, z.b. ettappenweise die Locks bzw. die Züge zu wechseln, kommt zu zu einen anderen Verschwörungsort: Jamatau.
Soll angeblich eine Stadt im Berg sein. Also ein potentielles Ziel für eine evakuierung von Generälen und ist jedoch auch ca 1.300km entfernt.

Ich will hier jetzt nicht auf andere Dinge aufmerksam machen bzw. das Thema verfehlen. Aber es würde theoretisch zusammenpassen. Auch wenn man mit der Metro 2 nur außerhalb von Moskau fahren könnte z.b. 100km östlich von Moskau. Die Straßen in Russland, vor allem die Autobahnen sind alle eher gradlinig


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 20:58
@Niederbayern88
Es macht einfach keinen grossartigen Sinn Angehörige der Regierung im V-Fall in einem Zug auf einer so lange Strecke zu transportiaeren . Denn ein Zug bietet aufgrund der durch die Gleise vorgeschriebenen Fahrtroute weitaus mehr Angriffs- oder Sabotagemöglichkeiten als ein Strassen- oder Luftfahrzeug . Ein Luftfahrzeug ist weitaus einfacher zu schützen als ein Zug . Vom Geschwindigkeitsvorteil eines Flugzeuges ganz zu schweigen .


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 23:20
@berlinandi
Du redest von einen normalen Zug. Die Metro 2 (insofern die wirklich existiert) ist eben geheim. Man kennt weder was da fährt noch welche route


melden

Moskauer Metro

21.01.2013 um 23:39
@Niederbayern88
Ich denke immer noch das so ein Tunnel in dieser Länge Blödsinn wäre, aber zu einem Regierungsflughafen oder Militär Komplex wäre so ein tunnel von vorteil man könnte den ganzen kreml in einen zug stecken und wegschaffen (ich mein natürlich das personal)


melden
Anzeige

Moskauer Metro

21.01.2013 um 23:46
@oiwoodyoi

Es wird davon ausgegangen das es eine sog. Metro2 in Moskau gibt , welche u.a. zum Flughafen Wnukowo gehen soll . Streckenmässig weitere Strecken mit einen Regiegungszug in einem V-Fall mit dem Zug zu bewältigen wäre unsinn . Und wie schon geschrieben , in einem U-bahntunnel (gerade wenn er so tief ist ), wäre die Kommunikation nach aussen extrem eingeschrenkt . Und Kommunikation ist im Gefächtsfall eine sehr wichtige Sache .


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt