Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Moskauer Metro

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Moskau, Metro2
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moskauer Metro

02.08.2014 um 16:04
Ich empfehle Möbius

Youtube: Moebius


melden
Anzeige

Moskauer Metro

11.08.2014 um 18:53
@Warhead
Kapier das Video nicht. Was soll bitte die Möbiustheorie mit der Metro von Moskau zu tun haben?


melden

Moskauer Metro

11.08.2014 um 22:13
Also ich finde das Thema "Metro 2" an sich sehr interessant, da ich mir auch sehr gut vorstellen kann, dass diese wirklich existiert.

Warum?

An sich eigentlich auch ganz einfach...Also Stalin 1935 die Metro erbauen ließ, bahnte sich der 2 WK an. Für den Fall der Fälle, Stalin war zwar sicherlich größenwahnsinnig und irre, aber sicherlich nicht dumm, hat er sicherlich über eine Lösung nachgedacht, um schnell und unbemerkt aus einer millionen-Stadt zu flüchten. Und da ist die U-Bahn wohl so ziemlich die beste Lösung, die es gibt, da alles andere leicht gefunden werden kann.

Dann im Kalten Krieg war man plötzlich einer neuen Bedrohung ausgesetzt, der Atomwaffe. Aber auch hier schützt bekanntlich ein Bunker (unter bestimmten Voraussetzungen zumindest). Daher ließ man die Metro 2 erweitern und ausbauen. Ich denke das hierfür alleine mehrere Aspekte eine Rolle spielten.

Zum einen war den Russen mit Sicherheit bewusst, dass die Metro 2, welche bis dahin existiert haben könnte, vom Feind stellenweise aufgeklärt worden sein könnte und zum anderen, dass die immer stärker werdenden A-Waffen im Einsatzfall auch immer größere Krater in die Erde reißen würden. Die Amis wären im Falle der Fälle sicherlich mit Moskau nicht zimperlich umgegangen. Hier wären wohl alleine für Moskau mehrere im Megatonnen-Bereich angesiedelten A-Waffen vorgesehen gewesen.

Damit wäre die Gefahr groß gewesen, dass die "normale" Metro in einem Atomkrieg wohl eher kein guter Unterschlupf gewesen wäre. Die Krater der A-Waffen hätten mit Sicherheit die tiefe der normalen Metro erreicht oder wären darüber hinaus gegangen und hätten damit die Metro wohl zum kollabieren gebracht. Also musste etwas tiefer gelegenes her, damit erstens die Schutzwirkung gegenüber A-Waffen wiederhergestellt worden wäre und zweitens eine unbemerkte Flucht aus der Stadt für das Politbüro jederzeit binnen Minuten möglich gewesen wäre.


Als mögliche Endstation, so denke ich, diente sicherlich auch keine Basis im Ural, ein solch hunderte km langer Tunnel birgt immer ein großes Risiko. Der Tunnel muss ja auch gewartet werden, da dieser sonst im Ernstfall nicht sicher wäre z.B. könnte der Tunnel iwo auf halber Strecke bereits eingestürzt sein. Außerdem desto größer ein Bauwerk, desto höher die Gefahr, dass der Gegner etwas davon mitbekommt. Nein, ich denke die Metro 2 sollte die regierende Schicht gerade nur so aus der Stadt befördern, vor allem aus den Primärzielbereichen der amerikanischen A-Waffen heraus. Also in einen der Vororte oder irgendwelche Gebäude wie Schulen, Krankenhäuser usw. die niemand als Ziele ansehen würde.

Also zusammenfassend gesagt, JA ich denke die Existenz ist nicht bewiesen, aber bei solchen Gedankenspielen, wie oben von mir, erscheint es als logische Konsequenz, dass man solch ein Bauwerk gebaut hat, um so schnell wie möglich aus einer Millionen-Stadt zu flüchten. Oder sollten Stalin und Co sich neben Lieschen-Müller in die normale Metro setzen? ;)


melden

Moskauer Metro

12.08.2014 um 14:12
@allstar
Tolle Zusammenfassung, diese Metro soll zu Zeiten Breschnews massiv ausgebaut worden sein, diese Metro führt unter anderem zum Jamantau(Der Komplex befindet sich in der Nähe der Stadt Bjelorezk), wo sich ein gigantischer Untergrundkomplex befindent. Das Gebiet ist uneinsehbar, millitärisches Sperrgebiet, einzig ein paar versteckte Röhren führen aus dem Berg. Diese Anlage soll bis zu 100000 Menschen aufnehmen und bis zu 3 Monate autark versorgen können. Es soll also ein riesiger Bunker sein, gekoppelt mit der "Мёртвая рука Mjortwaja ruka" = "Toten Hand", welches ein System ist, welches noch autonom, während eines Atomkrieges, Waffen bedienen kann.
Diese Metro soll ausschließlich für die mächtigsten Personen reserviert sein (Puti_n etc.).
Tausende von Arbeitern sind hier beschäftigt. Amerikanische Spionagesatelliten haben den russischen Komplex identifiziert
http://www.welt.de/print-welt/article647520/Tote-Hand-zurueckschlagen.html


melden

Moskauer Metro

19.03.2015 um 11:58
@oiwoodyoi
Ich darf mal auf das Buch Metro2033 verweisen ... Dimitry hat in seinem Buch auch mehrere Malen diesen Mythos erwähnt auch im Volksmunde als Metro 2 bzw die Gänge der "Unsichtbaren Beobachter". Keine ahnung ob das eine >Metapher für den Geheimdienst sein soll oder nicht ...


melden

Moskauer Metro

19.03.2015 um 19:44
@NightmareBrony
Hab das Buch schon gelesen, große klasse das ganze :)


melden

Moskauer Metro

19.03.2015 um 19:53
@oiwoodyoi
Danke ... hab Metro2034 auchg schon durch gelesen.... Echt Klasse Der Autor... kann einem auch bei vielen offenen Fragen über Moskau und seiner Metro helfen :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
61am 15.11.2013 »
von Sersch
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt