weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Uwe Barschel

Der Fall Uwe Barschel

15.05.2018 um 18:33
@Student1980
@Monstra

Wenn ich das aus der Erinnerung richtig zusammenbekomme, dann geisterte über Jahre das Gerücht herum, dass ein Zimmermädchen, dass keinen legalen Aufenthaltsstatus in der Schweiz hatte, Barschel in der Wanne mit dem Kopf unter Wasser gefunden hatte, aber aus Angst vor Ärger mit den Behörden geschwiegen hätte.

Und wenn ich mich nicht alles täuscht, gab es wirklich ein illegal beschäftigtes Zimmermädchen und die StA Lübeck hat dieses auch mit großer Mühe irgendwo in Spanien (?) ausfindig machen können. Die leugnete auch nicht, am fraglichen Tag im fraglichen Hotel gearbeitet zu haben, nur habe sie das Zimmer eben nicht betreten. Ich glaube, so steht es im Buch von Wille. Kann aber auch sein, dass ich das aus einer Doku habe.
Student1980 schrieb:bleibt auch die Frage woher die Fotografen wußten, daß das Zimmer betretbar war, sie hätten kaum die Tür geöffnet wenn Barschel gerade in Unterwäsche im Bett vermutet worden wäre
Die Journalisten wußten, wann Barschels Flieger zurück nach Hamburg ging. Daraus schlussfolgerten sie, dass er sich entweder bereits an ihnen vorbei aus dem Hotel geschlichen hatte oder zumindest bei seinen Abreisevorbereitungen sein müsse.
Student1980 schrieb: ob die Fotografen Barschel für das Foto aufgerichtet haben
Der Verdacht bestand vom ersten Tag an. Kann sein, kann nicht sein. Knaur (der Journalist, der das Foto machte) streitet das vehement ab und hat es immer abgestritten. Jedenfalls war in Barschels Lunge kein Wasser. Mithin ist er nicht ertrunken und der Kopf kann auch nicht nach dem Tod wirklich tief unter Wasser gerutscht sein, sonst wäre die Lunge vollgelaufen (nehme ich an).


Zur Frage Mord oder Selbstmord trägt das aber alles nichts bei.


melden
Anzeige

Der Fall Uwe Barschel

15.05.2018 um 22:59
OpLibelle schrieb:Knaur (der Journalist, der das Foto machte) streitet das vehement ab und hat es immer abgestritten. Jedenfalls war in Barschels Lunge kein Wasser. Mithin ist er nicht ertrunken und der Kopf kann auch nicht nach dem Tod wirklich tief unter Wasser gerutscht sein, sonst wäre die Lunge vollgelaufen (nehme ich an).
Das deckt sich mit den Obduktionsergebnissen. Die Haare, so haben es die Kriminalisten erklärt, seien über die nasse Kleidung (den Hemdkragen und den Haaransatz im Nacken) im Laufe der Stunden mehr und mehr durchfeuchtet worden. Das Gesicht dagegen sei trocken gewesen.

Vermutlich war Barschel nicht bei Bewusstlosigkeit in die Wanne gerutscht, weil er das Handtuch unter den Kopf geklemmt hatte. Vielleicht war auch die Kleidung, die er noch anhatte, ein Grund, warum er nicht hinunterrutschte. Genauer konnte das vor Ort nicht untersucht werden, weil die Totenstarre bereits ausgeprägt war.

Die Stern-Journalisten hätten im Übrigen weder ein Motiv, die Leiche umzulagern, noch ein Motiv, dahingehend zu lügen. Sie hatten etwas Verbotenes getan (man geht nicht ungefragt in Hotelzimmer, erst recht nicht, wenn sich ein Politiker dahinter befindet). Die Entdeckung der Leiche hat daran nichts geändert. Und das schlechte Gewissen merkt man ihnen (neben dem Stolz, einen dicke Coup gelandet zu haben) noch bei jedem Interview an.
OpLibelle schrieb:Zur Frage Mord oder Selbstmord trägt das aber alles nichts bei.
Zumindest brauchen wir uns hier insoweit nicht streiten... :-)


melden
Tyl3rD
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

15.05.2018 um 23:54
Der Mossad wars. Wie so etwas in der Praxis aussieht kann man in diesem Video sehen (Ermordung von
Mahmoud Al-Mabhouh in Dubei):


melden

Der Fall Uwe Barschel

16.05.2018 um 00:16
Klar, der Mossad. Und welches Motiv hatte der?


melden
Tyl3rD
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

16.05.2018 um 00:39
Andante schrieb:Und welches Motiv sollte der Mossad gehabt haben? Bloß zu demonstrieren, dass er es kann, dürfte ja wohl nicht ausreichend gewesen sein.
Uwe Barschel, der Tote in Zimmer 317 – Spur nach Israel https://www.welt.de/politik/deutschland/article11104929/Uwe-Barschel-der-Tote-in-Zimmer-317.html


melden

Der Fall Uwe Barschel

16.05.2018 um 01:00
@Tyl3rD

Jeder Krimileser weiß, dass nur der als Täter in Frage kommt, der nicht nur die Gelegenheit und die Mittel zur Tatausführung hat, sondern auch ein Motiv. In dem von dir verlinkten Artikel wird als Motiv angeführt, dass Barschel eine Bedrohung für Israels Agenten dargestellt haben könnte. Konkreter wird es leider nicht.

Da fragt man sich doch, was das für eine Art von Bedrohung war. Drohte Barschel zu plaudern? Über wen wem gegenüber? Was wusste er so wichtiges, dass Israel/der Mossad entschieden, dass Barschel ausgerechnet auf diese spektakuläre Art und Weise (anstatt etwa durch einen perfekt inszenierten Verkehrsunfall) umgebracht werden musste?


melden

Der Fall Uwe Barschel

16.05.2018 um 08:00
Monstra schrieb:Die Stern-Journalisten hätten im Übrigen weder ein Motiv, die Leiche umzulagern, noch ein Motiv, dahingehend zu lügen.
ich finde schon, daß sie ein Motiv hatten, sie haben immerhin eines der bekanntesten Pressefotos der deutschen Nachkriegsgeschichte gemacht und ihre Zeitung hatte hervorragendes Bildmaterial


melden

Der Fall Uwe Barschel

16.05.2018 um 08:01
OpLibelle schrieb:Die Journalisten wußten, wann Barschels Flieger zurück nach Hamburg ging. Daraus schlussfolgerten sie, dass er sich entweder bereits an ihnen vorbei aus dem Hotel geschlichen hatte oder zumindest bei seinen Abreisevorbereitungen sein müsse.
klar, Du hast vollkommen recht, war ich gar nicht drauf gekommen


melden
Anzeige

Der Fall Uwe Barschel

19.05.2018 um 11:06
Die Idee dass ein Journalist einen Tatort verändert, um zum Beispiel Bildmatrial dramaturgisch aufzuwerten, ist keineswegs absurd.
Das trifft auch Informationen zu.
Es gibt darüber einen guten Film: NIGHTCRAWLER Trailer #2 | Deutsch German [HD]:


Vorsorglich merke ich an: Der Film behandelt nicht den Fall Barschel, sondern das Treiben der Medien.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden