weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

11. September (Keine Theorie)

Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Bitte bei 9/11 Allgemein weitermachen. Cui Bono und vieles andere aus dem Eingangspost wurde da auch schon diskutiert.
spektikus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:06
Jaaaa ich weiss, eigentlich gehört dieser Thread in den Bereich Verschwörungen. Ich will hier aber nicht direkt auf den 11 September eingehen, sonder eher Aufklärungsarbeit betreiben, für die, die glauben, die amerikanische Regierung wäre zu so einer Verschwörung allein schon moralisch nicht in der Lage. Für die, die glauen Amerika wolle Demokratie und Menschenrechte in der Welt verbreiten. Für die, die glauben, in Amerika gebe es eine unabhängige gewählte Demokratie, die sowas verhindern würde.




Zu was ist die US-Elite fähig?




Operation Northwoods

...war ein Geheimplan, der vom Pentagon verfasst wurde. Es sollten inszenierte Terroranschläge ausgeübt werden, für die Kuba verantwortlich gemacht werden würde. Dadurch sollte das Volk für einen Krieg gegen Kuba gewonnen werden. Er wurde aber nicht ausgeführt, weil Kennedy(damals Präsident) abgelehnt hat.

Wikipedia: Operation_Northwoods




Vietnam Krieg

Als 1961 John F. Kennedy zum US-Präsidenten gewählt wurde steigerte er zunächst die Zahl der Militärberater. Als er aber erkannte, das es den Vietnamesen nicht um einen Klassenkampf sondern um einen antikolonialistischen Kampf ging, beschloss er 1963 möglichst bis 1965 alle Militärberater abzuziehen und sich aus der Vietnamkrise rauszuhalten. Kurz darauf wurde Kennedy erschossen.Der neue Präsident Lyndon B. Johnson nahm jedoch diese Weisung bereits eine Woche nach Kennedy's Beisetzung zurück.

Tonkin Zwischenfall

Im August 1964 war ein amerikanisches Kriegschiff angeblich(inszeniert) in ein Gefecht mit einem nordvietnamesischen Boot verwickelt. Dies war der Vorwand um Amerika im Vietnam-Krieg aktiv zu beteiligen.

Wikipedia: Tonkin-Zwischenfall

Pentagon Papiere

Die Pentagon Papiere deckten auf, dass der Krieg schon lange vorher geplant wurde und Amerikas Interesse nicht der Sicherung der Demokratie in Vietnam galt.

Wikipedia: Pentagon-Papiere




Kennedy Attentat

Warum wurde Kennedy umgebracht?
zwei Motive sind schon oben erwähnt. Er lehnte den bereits vollständig verfassten Geheimplan Operation Northwoods ab und er wollte keine aktive Beteiligung am Vietnam-Krieg, der schon länger geplant wurde.
Wurde er also umgebracht weil er keinen Krieg wollte??????????




MKULTRA

... war ein Forschungsprogramm der CIA zur Bewusstseinskontrolle von 1953 bis in die 70er Jahre. Dabei wurden Zivilisten ahnungslos und ohne ihre Einverständnis unter anderem mit Drogen vollgepumpt und Elektroschocks ausgesetzt, sogar künstliche Gehirnerschütterungen wurden herbeigeführt. Dies fand nicht nur in Amerika statt, und sogar ehemalige KZ-Ärzte waren daran beteiligt.

Olson Affäre...
Im Jahr 1953 starb der in MKULTRA involvierte Biologe, Frank Olson, beim Sprung aus dem Fenster. Die CIA gab als Ursach Selbstmord an. Jedoch stellte sich später heraus, dass er von den Foltermethoden abgeneigt war und aussteigen wollte. Außerdem hatte er, von der CIA verabreicht, LSD im Körper, was zunächst verschwiegen wurde. Um 22 Jahre später, als es rauskam, einen Skandal zu verhindern wurde an die Witwe 750.000 Dollar gezahlt und eine Selbstmordversion unter Drogeneinfluss vorgelegt. An dieser Lösung waren Richard Bruce „Dick“ Cheney(Vizepräsident unter George W. Bush) und Donald Rumsfeld(Verteidigungsminister unter George W. Bush bis 2006) maßgeblich beteiligt.
Im Jahr 1993 Ließ Frank Olson's Sohn Eric seinen Vater nochmals obduzieren, und es stellte sich heraus, dass er ermordet wurde. Daraufhin klagte er darauf, den amtierenden CIA Direktor als Zeugen zu vernehmen. Dieser stab jedoch kurz nach bekanntgabe der Vorladung bei einer Kanufahrt(was für ein Zufall). So wurde dass Verfahren eingestellt.

Wikipedia: MKULTRA

Irakkrieg
Das wird ja wohl jeder wissen, dass dieser Krieg wegen zwei Lügen begonnen wurde.
Es wurden weder Massenvernichtungswaffen, noch Verbindungen zur Al Quaida entdeckt (ob die Dokumente wohl absichtlich verfälscht wurden???????). Dies bedeutet, dass Amerika einen nicht legitimierten Offensivkrieg führte.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,724707,00.html





Menschenrechte

Die USA wollen in der Welt die Menschenrechte verbreiten. Wollen sie das wirklich, halten sie sich selber daran?
Selbst denjenigen die nur die Mainstream Medien verfolgen sollte nicht entgangen sein, dass Amerika ein Gefangenenlager auf Guantanamo betreibt oder mittlerweile betrieben hat, bei dem VERDÄCHTIGE unter Folter gehalten wurden. George W. Bush hat sogar selber zugegeben Waterboarding höchst persönlich angeordnet zu haben.... Der Präsident der Weltmacht ordnet Folter an.
Zudem werden die MUTMAßLICHEN Drahtzieher des 11.Septembers bis heute ohne Prozess unter Militärgewahrsam gehalten
(http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/11574252-zeitung-kein-prozess-um-in-naher-zukunft.html).
Dies ist dank der neuen Antiterrorgesetzte(Ermächtigungsgesetze) möglich. Da aber doch angeblich durch den Commisson Report der Fall "11. September" geklärt ist, sollte eine Anklage doch ohne weiteres möglich sein.
Außerdem sind im Irakkrieg die Gefangenen im Gefängnis auch misshandelt worden, sowohl unter amerikanischer Aufsicht(diese primitiven Bilder sollte wohl jeder kennen), als auch unter irakischer Aufsicht und mit Wissen der Amerikaner(Wikileaks).
Zudem ist Amerika so ziemlich das einzigste westliche Land in dem es noch die Todesstarfe gibt, bei der 10% aller Verurteilten unschuldig sind.
Und was die Vergangenheit betrifft, brauche ich nur Indianer oder Sklaverei zu erwähnen um zu verdeutlichen auf welchen Menschenrechten Amerika aufgebaut wurde.



Demokratie

Jeder hier in Deutschland beschwert sich, dass unsere Politiker doch eh machen was sie wollen. Warum sollte es in Amerika anders sein. Ist es auch nicht. Dort kann man nur hochrangigär Politiker werden, wenn man reich ist, oder finanziell massiv unterstützt wird, da dort Werbung alles zählt um gewählt zu werden und Jeder Kongresssitz durchschnittlich 4 mio Dollar kostet. Wen man dann gewählt wurde, muss man natürlich seinen Sponsoren politische Gegenleistungen erbringen.

http://www.welt.de/politik/ausland/article10595606/Geld-ist-der-Fluch-der-Politik-in-den-USA.html



Wem nützt der 11. September

Taliban?
Sie wurden aus der Regierung gejagt und werden von den Drohnen unter Dauerbeschuss genommen.

WTC-Besitzer?
Einige Monate vor dem "Anschlag" wurden die WTC Twin Towers an Larry Silverstein verpachtet, der daraufhin explizit eine Terrorversicherung abschloss. Durch den Anschlag sparte er sich den Abriss der mit Asbest vollgestopften Türme und kann mit der Versicherungssumme gleich neue Wolkenkratzer bauen.

Wikipedia: Silverstein_Properties

Öl-Industrie?
Bereits vor dem Afganistan-Krieg gab es Planungen eine Ölpipeline durch Afganistan zu ziehen, jedoch scheiterten die Verhandlungen. Ein Jahr nach dem Einmarsch wurde der Vertrag abgeschlossen.

Wikipedia: Turkmenistan-Afghanistan-Pakistan-Pipeline

Waffenindustrie/Banken?
Da muss ich ja wohl nicht viel dazu sagen, außer, dass die Waffenindustrie eine der Hauptindustrien Amerikas ist, und das die vergebenen Kredite die Steuerzahler blechen müssen.





Parallelen zum Dritten Reich

Als im Dritten Reich durch einen Inszenierten Brandanschlag der Reichstag abbrannte...
Nach dem (inszenierten???) Anschlag auf das World Trade Center....

wurden die Ermächtigungsgesetzte erlassen...
wurden die Antiterrorgesetzte erlassen...

und jeder "Kritiker des Systems" konnte auf unbestimmte Zeit eingesperrt werden....
und jeder Terrorverdächtige kann auf unbestimmte Zeit eingesperrt werden...

oder in ein KZ gesteckt werden...
oder nach Guantanamo(zumindest bis noch vor kurzem) geschickt werden...

und das JUDENTUM ist Staatsfeind Nummer 1.
und der ISLAMISCHE Terrorismus ist Staatsfeind Nummer 1.

Und Nazi-Deutschland ist nach dem inszenierten Überfall auf den Sender Gleiwitz in Polen einmarschiert. Amerika nach dem 11. September in Afganistan.


Aber wie Mahatma Ghandi schon sagt:
"Die Geschichte lehrt den Menschen, dass die Geschichte den Menschen nichts lehrt"


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:25
Ich denke deine aufgezählten Beispiele haben es schon mehr als deutlisch gemacht, wozu (Amerikanische) Regierungen bereit waren und durchgezogen haben. Und wenn ich von Regierung spreche, dann meine ich eigentlich die Regierung über der Regierung, das andere ist nur eine Marionette, und falls die Marionette mal aus der Reihe tanzen sollte, wissen wir was passiert, wenn wir uns z.b. mal Kennedy anschauen.

Und das traurige, bzw. das I Tüpflechen an der ganzen Sache ist, dass es da draußen immer noch Menschen gibt, die alles "Glauben" was Ihnen diverse Regierungen und Medien versprechen. Sie "Glauben", nur "Wissen" tuen sie es nicht. Wenn man nicht hinterfragt und nichts von der Geschichte lernt, was bleibt, da einem noch übrig außer Blind zu glauben ?


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:35
@spektikus
und warum passt das deiner meinung nach nicht in einen der vorhandenen threads?


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:36
@spektikus


Da gebe ich dir auch in jeder Hinsicht Recht !!!
Traurig ist nur, das es noch so viele Menschen gibt, die all das glauben, was die Regierungen einem auftischen...Und wenn man Ihnen die Augen öffnen will, wird man gleich als Spinner abgestempelt.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:40
@spektikus
guantanamo mit einem kz zu vergleichen ist eine frechheit, genauso wie die behauptung die muslime in den usa würden so behandelt wie die juden von den nazis.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:50
@spektikus
spektikus schrieb:Wem nützt der 11. September

Taliban?
Sie wurden aus der Regierung gejagt und werden von den Drohnen unter Dauerbeschuss genommen.
deiner logik nach hat auch hitler den 2. weltkrieg nicht begonnen immerhin wurde deutschland ja auch unter dauerbeschuss genommen. das mr silverstein ein gebäude gegen terrorismus versichert ist auch sehr merkwürdig, immerhin gab es ja schon mal einen anschlag und ständige drohungen, naja aber das ist ja kein grund ein gebäude zu versichern, oder doch?
spektikus schrieb:Und was die Vergangenheit betrifft, brauche ich nur Indianer oder Sklaverei zu erwähnen um zu verdeutlichen auf welchen Menschenrechten Amerika aufgebaut wurde.
jaja der standardspruch der nazis "der holocaust war ja nicht so schlimm, guckt doch mal was die usa mit den indianern gemacht haben!"

also zählen wir doch mal zusammen

du verharmlost die verbrechen der nazis, verwendest nazi-rhetorik und verbreitest das bild vom geldgeilen juden der über leichen geht etc.

ja so handelt ein wahrer truther


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:53
@robert-capa
erst lesen dann urteilen. gruß


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 00:58
robert-capa schrieb:guantanamo mit einem kz zu vergleichen ist eine frechheit
In Guantanamo wurden Jahre lang Menschen OHNE GRUND und ohne Anklage, ganz willkürlich, jahre lang gefoltert, gequält und misshandelt! Das erinnert mich schon sehr stark an einen KZ.

Auch sind Menschen gestorben in Guantanamo, wenn man einen Menschen derart zu Selbstmord treibt, weil sie die Qualen und Folterungen nicht mehr aushalten konnten oder wollten, ist dass wie wenn man einen Menschen selber töten würde, ALSO der Vergleich mit dem KZ ist gar nicht mal so weit hergeholt!

Und das ist was nur nach außen drängt, wer kann mir denn noch garantieren, dass bei der Folter Menschen umgekommen sind ?

oder wie erklärst du dir, dass jemand der kurz vor der Freilassung stand, einfach so Selbstmord begeht ???

"Die erhängten Gefangenen von Guantànamo haben Namen bekommen. Der Jemenite Ali Abdullah Ahmed und die beiden Saudi-Araber Jasser al Sahrani und Manei al Utaybi waren ohne Anklage festgehalten worden, letzterer stand kurz vor der Freilassung. "

Quelle: http://www.stern.de/politik/ausland/suizid-usa-nennen-die-namen-der-guantanamo-toten-562970.html

Ob man einen Menschen direkt Vergaßt und tötet, oder ihn so sehr foltert, quält und somit in den Wahnsinn treibt dass er Selbstmord begeht, spielt für mich keine Rolle!

"du verharmlost die verbrechen der nazis, verwendest nazi-rhetorik und verbreitest das bild vom geldgeilen juden der über leichen geht etc."

Nein, Tut er nicht, beruhig dich mal am besten langsam und komm wieder runter.. ich schließe mich @Outsider an: "erst lesen dann urteilen. gruß"


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:03
@Outsider
schon tausend mal gehört

das die usa fähig dazu sind so etwas zu tun ist kein beweis, die russen könnten auch tschernobyl absichtlich in die luft gejagt haben und jeder dessen haus abgebrannt ist könnte es angesteckt haben.

könnte, hätte etc ist uninteressant

die usa haben im kalten krieg viel scheiße gebaut, haben anerere auch.

ja die usa haben indianer ermordet, haben die spanier noch viel mehr.

guantanamo ist keine schöner ort zum leben, tja ein russicher knast auch nicht und von iranischen oder nordkoreanischen will ich hier gar nicht anfangen.

silverstein verischerte ein hochhaus, wie ungewöhnlich nach dem anschlag von 93 oder oklahoma city.


@nurunalanur
In Guantanamo wurden Jahre lang Menschen OHNE GRUND und ohne Anklage, ganz willkürlich, jahre lang gefoltert, gequält undmisshandelt! Das erinnert mich schon sehr stark an einen KZ.

Auch sind Menschen gestorben in Guantanamo, wenn man eine Menschen derart zu Selbstmord treibt, weil sie die Qualen und Folterungen nicht mehr aushalten konnten, ist dass wie wenn man einen menschen selber töten würde, ALSO der Vergleich mit dem KZ ist gar nicht mal so weit hergeholt!
du hast anscheinend keine ahnung davon was in einem kz abging, dort wurden leute durch arbeit vernichtet, sind zu hunderttausenden verhungert, wurden medizinischen expirimenten unterzogen.

guatnamo ist mit sicherheit ein schandfleck, aber es ist kein kz.
nurunalanur schrieb:oder wie erklärst du dir, dass jemand der kurz vor der Freilassung stand, einfach so Selbstmord begeht ???
weil er angst hatte in seiner heimat wieder in den knast zu kommen?

oder was glaubst du warum obama guantanamo nicht so einfach schließen kann?


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:05
@spektikus
Habe mir Deinen Beitrag soeben kopiert. Der Vergleich mit dem faschistischen Deutschland ist berechtigt.

Allerdings:
Im Vergleich mit den modernen globalen US-Manipulationstechniken waren die der deutschen Faschisten hinterwäldlerisch. Trotz der grotesken Praxis waren sie in ihrer Auswirkung grausam und massenmordend.

Für mich ist heue der permanente jährliche bis zu 100- millionenfache Hungermord an Menschen Auswirkung des mörderischen Wirtschaftssystems, das aber durch globale Manipulationstechniken verhindert, dass dieser millionenfache Massenmord als solcher in das Bewußtsein der meisten Menschen dringt. Täglich neu gehen wir zur Tagesordnung über, so als gebe es diesen Massenmord nicht.
Der 11. September paßt dabei in das Gesamtkonzept der globalen Massenmörder.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:05
@nurunalanur
pr67801,1289865953,buchenwald03

pr67801,1289865953,Camp x-ray detainees

und du willst mir erzählen das wäre das gleiche?


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:11
Es gibt ja immer noch menschen auch leider in Deutschland die glauben den US regierungen
jeden dreck den sie auch den deutschen medien verkaufen obwohl eigentlich jeder wissen
müsste das auch in den führenden deutschen medien amerikanische einflussagenten von cia
und nsa sitzen und sie vorgeben was über den bildschirm läuft oder gesagt wird.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:13
Dann vergleichs einfach mit der systematischen Ausrottung der Ureinwohner der USA. Was ist das? Jo die Nazis waren schlimm, aber so sist die Menschheit nunmal. Ob es die Spanier waren die ganze Völker in Südamerika ausgerottet haben, die Ureinwohner in den USA durch die Europäischen Einwanderer. Oder welcher Völkermord auch immer? und sorry, Guntanamo finden die die einsitzen bestimmt niocht lustig, jeden tag mit dem tod zu rechnenm keinerlei Kontakt nach aussen.

Nicht die USA sind das Problem, sondern die Menschen mit ihrer Gier nach Macht und Reichtum


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:17
Kennedy Attentat hat denke ich mal nix mit Vietnam zu tun. Eher was mit Israel und der Atombombe.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:17
@ilya
früher kontrollierten die juden die medien und heute der cia, andere gründe das medien lügen kann es ja nicht geben da muss immer eine weltverschwörung dahinter stecken. irgendjemmand muss immer der schuldigie sein.

gestern die juden, heute die amis und morgen die chinesen ihr braucht immer einen schuldigen für das übel dieser welt.

aber wehe irgendwann gibts mal kein benzin an der tankstelle oder fressen im supermarkt dann wird einem ganz schnell klar das man selbst nutznießer dieses systems und somit auch ein schuldiger ist. aber sollange es DIE gibt muss man es sich ja nicht eingestehen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:20
@robert-capa

Dein Vergleich mit deinen 2 Bildern ist lächerlich! Viehlmehr hätte ich mir gewünscht, dass du mal Leichen aus Guantanamo mit Leichen aus den KZs vergleichst, denn es gibt sie die Leichen aus Guantanamo, verursacht in Guantanamo, nur werden die Amis nicht keine Bilder daon schießen und freiwillig Wikileaks posten, ich sags doch dein Vergleich ist lächerlich. Von den vielen Leichen wo anders und auf den Kriegsschauplätzen durch Kriegsverbrechen, haben wir noch nichtmal geredet.

Ich glaube es funktioniert einfach nicht bei dir, denn ich kann mich nur weiderholen:

In Guantanamo wurden Jahre lang Menschen OHNE GRUND und ohne Anklage und Ohne was zu verbrochen haben, ganz willkürlich, jahre lang gefoltert, gequält und misshandelt! Das erinnert mich schon sehr stark an einen KZ.

Auch sind Menschen gestorben in Guantanamo, wenn man einen Menschen derart zu Selbstmord treibt, weil sie die Qualen und Folterungen nicht mehr aushalten konnten oder wollten, ist dass wie wenn man einen Menschen selber töten würde, ALSO der Vergleich mit dem KZ ist gar nicht mal so weit hergeholt!

Und das ist was nur nach außen drängt, wer kann mir denn noch garantieren, dass bei der Folter oder anderweitig Menschen umgekommen sind oder Menschen einfach hingerichtet worden sind ???

Ob man einen Menschen direkt Vergaßt und tötet, oder ihn so sehr foltert, quält und somit in den Wahnsinn treibt dass er Selbstmord begeht, spielt für mich keine Rolle!

Die Quantität spielt erst mal keine Rolle, aber wo wir schonmal bei dem Wort Quantität sind, heute sterben 100.000sende von Unschuldigen Menschen durch die USA, z.b. durch Krieg:



Und da interessiert mich nicht dass die Amis Offiziel ihre Missionen und Vorgehen als als Friedlich, Menschenfreundlich und GUT, und sonst so ein kram bezeichnen, denn, für mich ist das ERGEBNISS Ausschlaggebend und wichtig!


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:24
robert-capa schrieb:und du willst mir erzählen das wäre das gleiche?
aber das

pr67801,1289867072,HungerSignOfDeath

und das
pr67801,1289867072,ethiopia hunger 03

und das
pr67801,1289867072,23348-hunger

bis zu 100 Millionen Hungergemordete pro Jahr, pro Jahr, pro Jahr. 100 Millionen !!!.

Willkommen in der Gegenwart
@robert-capa
wir schreiben das Jahr 2010. Unendliche Leiden.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:25
@nurunalanur
du kannst das video so oft posten wie du willst, es belegt nur leider nicht das der 11. september eine "inside job" war. genauso wenig wie "camp x-ray" ein kz ist hat der apache angriff was mit dem systematischen genozid der nazis zu tun.


melden

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:29
Spartacus schrieb:Kennedy Attentat hat denke ich mal nix mit Vietnam zu tun. Eher was mit Israel und der Atombombe.
Kuba dann schon eher


melden
Anzeige

11. September (Keine Theorie)

16.11.2010 um 01:30
@Koriander
Koriander schrieb:bis zu 100 Millionen Hungergemordete pro Jahr, pro Jahr, pro Jahr. 100 Millionen !!!.
und daran sind nur die usa schuld und nicht leute wie du und ich die, die vorzüge der westlichen gesellschaft genießen.

mach doch mal einen anfang und verkauf deinen pc, mach den kühlschrank und deinen heizöltank leer, verkauf dein auto und friss nur noch sachen die in deinem garten wachsen etc. dann kannst du mir mit sowas kommen, aber bis dahin bist du an diesem sterben so schuld wie ich und alle anderen die den westlichen lebensstandard genießen.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden