weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Interview mit Aaron Russo und sein Kontakt zu Nicholas Rockefeller

181 Beiträge, Schlüsselwörter: Interview, Aaron Russo, Nicholas Rockefeller
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Interview mit Aaron Russo und sein Kontakt zu Nicholas Rockefeller

30.06.2012 um 02:40
@Emic
nu lass dich mal nicht verschüchtern hier von all den grimmigen zynikern hier. ;)
du bist ja schon beunruhigt genug wegen dem kram und nu will man dir hier noch die leviten lesen und ne abfuhr erteilen. das finde ich überaus unsensibel und ich bekomm mal wieder den eindruck, dass sich mal wieder die kollegen vom dienst aufspielen, während sie die tatsachen herunterspielen.
aaron russo ist eine bemerkenswerte gestalt und hat mit diesem stop-RFID aus der anti-NWO-fraktion wahrscheinlich mehr weltruhm erlangt als mit seinen anderen filmen. für mich spricht absolut nichts dafür, dass AR sich seine schockierende unterredung ausgedacht haben soll. nur wird er es zugespitzt haben, was dort gesagt wurde, um die schockierende wirkung aufs tablett bzw. für die weltöffentlichkeit auf die goldwaage zu legen.
aus meiner warte heraus finde ich es primitiv und irreführend, hier von einer verschwörung zu reden, wenn es um die überlegung geht, ob subkutane chips zum standart werden. fakt ist, russo und seine freiheitsliebenden freunde positionieren sich dagegen.
das hauptargument ist für sie, dass man, wenn wir irgendwann alles persönliche - personaldaten, geld, kreislaufüberwachung, berechtigungen, raubkopien etc. - in diesen chips speichern und mit uns herumschleppen, uns das mit bestimmter technologie einfach aus der ferne heraus manipulieren, wegklauen oder löschen kann. und man findet uns überall. meiner ansicht nach ist das ein bisschen neophob.
ich kann verstehen, dass man das aus heutiger sicht - wo fleisch aus dem supermarkt kommt und nicht vom metzger, wo die menschen den retuschierten hochglanzmedien immer ähnlicher werden, wo man in virtuellen realitäten tausend tode stirbt, wo skellette, blut, überlebenskampf, mord und totschlag in bildschirme gebannt sind - dass man das dann irgendwie fürchterlich verstörend findet, den gedanken, dass wir einen chip unter der haut mit uns herumtragen.
doch wenn wir mal ehrlich sind, ist das eigentlich die logische konsequenz all unseres fortschritts.
wie gesagt, ich will sie ja selbst nicht wahr haben, all die dinge.
wegweiser-steine, die den menschen sagen, wieviel es von den viel zu vielen gibt. transhumanistische träume von einem tag x, an dem mensch und maschine verschmelzen und eine neue ära anbricht. reiche, machthungrige seilschaften, die den pöbel in seine schranken weisen und sich daran ergötzen.
es ist nicht nur unsensibel und plump, hier von verschwörungen zu sprechen, nein, es ist schlichtweg närrisch.
als hätte ein einzelner besorgter nicht das recht, sich über solch große dinge gedanken zu machen. nicht die legitimation, sich über von allen seiten durchweg krude bestiertes seine eigenen gedanken zu machen.
@Emic , pass auf! *zeigefinger heb* wir wissen genau, wie du darüber denkst. krude! schäm dich was! :D


melden
Anzeige
Emic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Interview mit Aaron Russo und sein Kontakt zu Nicholas Rockefeller

30.06.2012 um 09:33
Warhead schrieb:Der Impetus weshalb sich Leute in diesem Forum aufhalten hat dich nichts anzugehen,notabene,ich bin mitunter auch deshalb hier um Leuten,die sich als philanthropische Verkünder der Wahrheit aufblasen,ein bisschen die lauwarme Luft aus dem Ballon zu lassen.
Und nein,du besitzt nichtmal ein bisschen Medienkompetenz,Medienkompetenz ist nicht die Fähigkeit mit ner Fernbedienung rumzuzappen,eher schon die Fernbedienung an die Wand zu klatschen und selber was zu machen...Anstatt schrille Absurdvideos zu posten deren BlaBla du übernimmst,das nennst du dann ne eigene Meinung.Weisst du was,es gab ne Zeit vor Youtube,da machten Leute wie du sich nur in einem bemerkbar...indem sie schwiegen,aber jetzt haste was um dein Ego aufzuplustern
spiel dich mal hier nicht so auf. es ist immer noch meine sache, an was ich glaube und demzufolge völlig legitim, ein video zu posten, über dessen wahrheitsgehalt man gerne diskuttieren möchte.
so wirst du mich auch nicht umstimmen, indm du deine "gelehrtenkeule" rausholst ..

@matraze106
ich danke dir für dein feedback ;)
wie gesagt, ich halte die aussage von ar zu 80% für wahr. ob das hier manchen passt oder nicht ;)


melden

Das Interview mit Aaron Russo und sein Kontakt zu Nicholas Rockefeller

30.06.2012 um 11:02
@Warhead

sie sind mir ja einer


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Interview mit Aaron Russo und sein Kontakt zu Nicholas Rockefeller

01.09.2012 um 03:46
ich muss sagen, dass sich das interview als äußerst logisch herausstellt, so lösen sich gewisse widersprüche auf und die realiät lässt langsam ein muster erkennen, wie die finanzmärkte bestimmen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden