Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dinge die Games zerstören

794 Beiträge, Schlüsselwörter: WII, Multiplayer, COD, Achievements, Mmos, Dlcs

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 20:49
-Dlcs

Ich hasse es wie die Pest mir ein Spiel zu kaufen, nur um anschliessend festzustellen das ich mir ja noch rund ein Drittel mehr Spielinhalt dazu kaufen kann der mir ob des vollen Preises vorenthalten wurde.
Besonders ärgerlich bei Release.
Früher hat man sowas in ein zwei Add Ons rausgebracht für jeweils 15-20 Takken und die waren in der Regel ihr Geld wert.

-Übermässig viele Achievements

"Du bist 10 Meter gelaufen!"
Hurra.
Ich wusste ich schaff's.

-Online Aktivierung

Wenn mir ein Spiel nicht gefällt weil ich es zu tiefst kacke finde kann ich es nicht weiter verkaufen.

-Permanenter Onlinezwang

Reicht ja inzwischen nicht mehr, dass ich mein Produkt einmalig aktivieren muss.
Nein jetzt muss ich immer Online sein um alleine Spielen zu können.
Kein Internet, kein Zocken, klingt sinnig.

- Jedes Game muss Multiplayer haben

Wenn man nicht für jedes Spiel einen halb ausgegorenen oder eher unnötigen MP entwerfen würde, könnte man sich statt dessen auf den eigentlichen Singleplayer konzentrieren und den möööglicherweise mit den selben Mitteln in der selben Zeit viel besser gestalten und MP den MP Titel überlassen.

-Das Fortführen ausgelutschter aber sicherer Marken

CoD, Battlefield, Sims, Need for Speed und so weiter und so fort.
Kann mich nicht erinnern wann von einer der Marken eine wirkliche Innovation kam.
Die ersten Teile der Reihen waren welche.

-Schlechte Mmos

Siehe "Jedes Game muss Multiplayer haben" nur mit dem Unterschied, dass dort grundsätzlich die Zeit der Entwickler verschwendet wird weil die f2p a) alles die selben sind und b) von 100 vielleicht eines Erfolg hat.
Ansonsten verschwinden sie ins Nirvana und werden nie wieder gesehen.

-Der Schwierigkeitsgrad

Wenn der schwierigste Schwierigkeitsgrad zu einfach ist, dann macht mir das Spiel keinen Spaß.
Leider wird er die Spiele Welt betreffend nahezu global runter geschraubt damit auch der grösste Idiot endlich den Helden spielen kann.
Ja, ich spreche auch über dich Far Cry 3.

-Casual Gamer

Siehe "Schwierigkeitsgrad" und so gut wie alle anderen Punkte da die alles mit sich machen lassen.

-Die Wii

Kein Kommentar.
Hab dich mal geliebt Nintendo.
Und mit der Wii ist ein Stück meiner Kindheit gestorben.

Alle Punkte stehen stehen zur Diskussion und dürfen und sollten um Weitere bereichert werden.


melden
Anzeige

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 20:51
Ich dachte jetzt an was anderes bei dem Thread Titel
mein erster Gedanke waren Pads die aus Wut vor schlechter Engine an die wand fliegen.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:09
@Fenris
Aber der Casual Gamer kann doch nichts dafür. Das liegt dann, wie du schon sagtest, an den Schwierigkeitsgraden der Hersteller. Dann sollte leicht wirklich leicht sein, für eben den Casual Gamer, und schwer wirklich schwer für den Hardcore-Gamer.

Ich bin bei manchen Spielen zb ein Casual Gamer, und finde das dann ziemlich frustrierend, wenn ich sofort kaputt geballert werde.

Allerdings bezieht sich das Geschriebene jetzt auf den Single-Player. Beim MP ist das ja nochmal anders. Da würde ich es als Hardcore-Spieler auch dämlich finden, wenn es extra auf einfach getrimmt ist, damit jeder Depp mitmachen kann. Oder man müsste auch da unterschiedliche Server anbieten. Für Casual Gamer und Hardcore Gamer


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:14
Fenris schrieb:Wenn man nicht für jedes Spiel einen halb ausgegorenen oder eher unnötigen MP entwerfen würde, könnte man sich statt dessen auf den eigentlichen Singleplayer konzentrieren und den möööglicherweise mit den selben Mitteln in der selben Zeit viel besser gestalten und MP den MP Titel überlassen.
SP und MP werden idR von 2 unterschiedlichen Studios entwickelt.
Fenris schrieb:Casual Gamer
Also sich über die zu beschweren ist lächerlich, da geschätzt 5% der Spieler Coregamer sind. Ohne die anderen 95% würde es quasi keine Spielebranche geben.
Fenris schrieb:Das Fortführen ausgelutschter aber sicherer Marken
Da gabs mal nen tollen Webcomic zu. Find den leider nicht mehr.
Wenn sie was bekanntes gleich lassen, meckern alle: "Ihr habt nix geändert". Ändern sie was, meckern alle: "Wieso habt ihr was geändert?".
Fenris schrieb:Dlcs
Kommt darauf an welche Art von DLC.
Wenn es eine wirkliche Erweiterung des Spiels ist, die nachträglich entwickelt wurde, ist es okay.
Bereits vorgefertigte Mappacks für 20€ find ich aber krass.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:17
@Fennek
Fennek schrieb:Also sich über die zu beschweren ist lächerlich, da geschätzt 5% der Spieler Coregamer sind. Ohne die anderen 95% würde es quasi keine Spielebranche geben.
Genau das sollten sich die Coregamer ev. mal ein bisschen mehr vor Augen führen. Es tut mir leid, ich bin kein hardcore-gamer, der sich mit dreihundert Tastaturbefehlen pro Minute durchs Spiel jagt. Ich bin casual gamer, und ich möchte als solcher auch Spass haben - schliesslich habe auch ich bezahlt.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:17
Raubkopierer


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:18
RobbyRobbe schrieb:Raubkopierer
Definitiv, da durch sie erst Dinge wie
Fenris schrieb:Online Aktivierung
oder
Fenris schrieb:Permanenter Onlinezwang
entstanden sind.

@Thawra
Jap. Man kann die Coregamer ja Coregamer sein lassen. Trotzdem hat jeder andere Spieler ne daseinsberechtigung, solange er nicht cheatet.

Womit ich noch einen Punkt hätte:

Cheater


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:19
@Fennek

dann muss im gleichen atemzug aber auch die preispolitik der hersteller genannt werden.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:20
Ich glaube da muss man mehr differenzieren. Zwischen Core Gamer und Casual.
Es kann nicht nur 2-Klassen geben. Das verallgemeinert zu sehr. Im Vergleich zu den Leuten die nicht in Internet Foren sind und meistens erst über die Werbung über die Ankündigung eines Spieles erfahren, würden auch einige unter Core fallen statt Casual.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:21
@brucelee

Ja ok, das macht Sinn, aber im Endeffekt teilt es sich häufig auf in 'Hardcore-Profis' und 'alle anderen'. Auf der Stufe von 1 bis 10 wär' ich ja auch nicht bei 1, sondern vielleicht bei 3 - 4. Kommt auf's Spiel an. ^^


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:23
Das der Splitscreenmultiplayer auf der Konsole ausstirbt.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:24
-ripper- schrieb:Das der Splitscreenmultiplayer auf der Konsole ausstirbt.
Vorallem, da Bldschirme immer größer werden


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:24
@-ripper-
ja, stimmt. Das find ich auch schade


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:30
Ja gut.
Lasst die Casual Gamer mal aussen vor.
Dacht mir eh schon das es deswegen Stunk geben wird.
-ripper- schrieb:Das der Splitscreenmultiplayer auf der Konsole ausstirbt.
Oh ja.
Ehrlich gesagt war der Splitscreen auf der Konsole später für mich der einzige Grund eine Konsole zu besitzen.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:32
@Nerok
Ich weiß nicht, wie viel Kosten an Distribution, Handelskette, Marketing etc. draufgehen. Das meiste geht ja an den Publisher.

Hab hier dazu im Internet 3 Grafiken gefunden von denen ich absolut nicht sagen kann, ob die stimmen:

ObANo
Graph2
box sales

Kritisch finde ich es bei digital distribution zum selben Preis wie bei der boxed Version.
Weil da fallen die meisten Kosten (Handel, Retailer, Verpackung, Transport etc.) weg und werden zur reinen Marge für den Publisher.

Graph11


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:34
@Fennek
Ich weiß ja nicht wo du kaufst, aber ich bezahle nie für Keys mehr als für die Boxen.
Ich zahl sowieso nie den normalpreis sondern hol beim Händler :D


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:35
Thawra schrieb:Ja ok, das macht Sinn, aber im Endeffekt teilt es sich häufig auf in 'Hardcore-Profis' und 'alle anderen'. Auf der Stufe von 1 bis 10 wär' ich ja auch nicht bei 1, sondern vielleicht bei 3 - 4. Kommt auf's Spiel an. ^^
Ein Beispiel: Bei PC Spielen bin ich weit davon entfernt ein Core Gamer zu sein. Die Spiele die ich spiele, sind ''Klassiker'' wie Sim City 4, Civilization 4 oder Age of Empires. Hin und wieder Men of War.

Dafür war ich seit jeher umso mehr an der Konsole aktiv. Da liegen Welten dazwischen.


Was mich stört, sind hauptsächlich restriktive Massnahmen wie dauerhafter Online Zwang.
Die Raupkopie hält das scheinbar nur bedingt auf.

Im Gegensatz zu Filmen oder Musik haben aber klassische Videospiele kaum die Möglichkeit via iTunes, Kino oder günstige Streaming Angebote wieder schwarze Zahlen zu schreiben.
Sogar große Gewinne.

Aber bei klassischen Videospielen besteht kaum die Möglichkeit dazu. Läuft wohl darauf hinaus das die Publisher aus wirtschaftlichen Gründen auf mobile Plattformen setzten werden, auf Triple A Spielen die sich sicher gut verkaufen werden und auf Browser Games mit Mikrotransaktionen usw.

Ist Schade wo hin sich die Branche teilweise hinentwickelt. Das was wir vor 5-6 Jahren noch kannten, wird es nicht mehr geben.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:36
@RobbyRobbe
Zum Release kosten die idR etwa das selbe.
Ob ich jetz das Spiel (um beim Beispiel Crysis 2 zu bleiben) direkt über Origin, oder bei Media Markt oder Amazon kaufe macht da meist in der ersten Woche keinen großen Unterschied.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:37
@Fennek
MMOGA oder andere Keyhändler haben auch zum release draußen und kosten 5, 10 machmal sogar 20 € weniger als der Rest - halt Keys aus Asien :)


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:37
@Fennek
Zu der Dlc Geschichte noch.
Ich finde es dabei auch nicht in Ordnung, wenn ich mir ein Spiel bei Release kaufe, es eine Zeit lang nicht spiele, wieder damit anfange, sehe es gibt dlcs und hätte die gerne.
Inzwischen ist nun aber schon eine Ultimate Edition raus die ich mir nun im Endeffekt kaufen muss wenn ich den ganzen Zusatzinhalt haben will, da die dlcs zusammen viel teurer sind.
Also kaufe ich mir das Spiel zweimal.
Mit Addons hatte man das nicht.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:38
@Fennek

Ohja. CHEATER!

Es gibt zwei Gruppen Leute auf dieser Welt, da tickt mein Verstand aus und etwas animalisches überkommt mich.

1. Fahrraddiebe - diese */*ç%"**ç% +"ç*"ç #@#* "*ç".

2. Cheater. Wenn sie wenigstens nur einfach einen Vorteil für sich rausholen würden! Aber nein, sie zerstören das Spiel für alle.

Beispiel: ich habe SEHR lange CoH (Company of Heroes) gespielt (inzwischen CoH2), hauptsächlich Multiplayer. Das ist so ein Realtime-Strategie-Spiel mit WWII-Setting. Recht gut, eigentlich.

CompanyOfHeroesgameplay

b8

Besonders gut war ich ja nie, im Vergleich zu Leuten wie ImperialDane oder so, aber egal. Anyway... da gab's halt verschiedene SCHEISSHACKS, z.B. der Maphack, mit dem die Feinde alle deine Einheiten sehen konnten. Und so was macht das Spiel vollkommen kaputt - das basiert nämlich darauf, dass man mit einzelnen Einheiten sehr gut umgehen können muss, angemessen auf Angriffe reagieren, etc....

Aber am schlimmsten war der Drop-Hack: am Modem kurz den Internetstecker ziehen und wieder rein damit. Der CoH-Server registriert ein Problem bei der Synchronisation, und am Ende wurde das Ergebnis meistens nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Wenn jetzt die eine Seite kurz vor dem Verlieren war, dann hat das halt voll Sinn gemacht - besser 50:50 für einen Sieg, statt eine sichere Niederlage.

Anfangs kam das selten vor, am Ende aber einfach DAUERND. Ich hätte die Leute jedesmal am liebsten... nun ja.


@brucelee
brucelee schrieb:Ist Schade wo hin sich die Branche teilweise hinentwickelt. Das was wir vor 5-6 Jahren noch kannten, wird es nicht mehr geben.
Da kann ich nur zustimmen. Ach, war das schön früher. :D

SimCity 4... Anno 1602, 1503, etc... Civilization... ^^


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:39
RobbyRobbe schrieb:Keys aus Asien
Hab da schon mal öfters gelesen, dass es da Probleme geben kann. Gab mehrere Berichte von plötzlich gelöschten Spielen, unmöglichen Aktivierungen etc.
Thawra schrieb:Drop-Hack
Ja, die gibts auch noch bei SC2 heute. Aber da wird der Gegner einfach rausgeballert, hat ein Time Out und man gewinnt.


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:41
@Fennek
Nur wenn die Händler unseriös sind und die Keys per Kredikarte bezahlen, welche dann am Monatsende storniert werden. Bei Gameskeyfinder werden viele Anbieter aufgelistet - und da findet man meistens güünstiger


melden

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:42
Was ich auch heftig fand war der Update Wahn bei Battlefield 3 auf der Konsole. Ständig kamen neue, teilweise scheiße große Updates die in den meisten Fällen nur neue Mappacks beinhalteten die man auch noch kaufen musste. Wenn man den Kack nicht heruntergeladen hat konnte man nicht mehr im Multiplayer spielen. Irgendwann hab ich dann BF gelöscht als ich plötzlich 8 GB Updatestuff auf meiner Platte hatte. Das wäre für nen PC ja kein Problem, für ne Konsole ist das einfach nur Verarsche!


melden
Anzeige

Dinge die Games zerstören

02.08.2013 um 21:43
@-ripper-

Also wie jetzt, man musste gigantische Updates runterladen UND BEZAHLEN, um weiter MP spielen zu können??


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden