Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

World of Warcraft

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Mmorpg, WOW, Warcraft, Blizzard
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

World of Warcraft

05.08.2010 um 17:37
@BluesBreaker
Da smit dem logisch mag TEILWEISE stimmen, mag sein.

Aber ich zieh nicht über Zocker her, sondern nur über die, die dadurch völlig verkommen und verdummen.... und Spielen ohne "e" schreiben und so....

Ich zock selber stundenlang am Tag, abends und aufm Klo les ich halt n Buch xD

Aber ich persönlich finde, dass mein Hirn beim Lesen mehr genährt wird.....im Spiel mag es manchmal eher gefordert werden, aber das wird es auch in der Realität oft genug...

Zumal einem im Spiel alles vorgekaut und vorbestimmt wird....da ist ja schon fast klar was man tun muss ^^
Selbstständiges denken ist da meist nicht...

Würd gern mal n SPiel spielen in dessen Welt ich eine Armee besiegen muss und mir eine GANZ eigene Taktik ausdenken, meine Soldaten völlig bestimmen und jede Art von Unterstützung selber bestimmen kann.....

Wenn es sowas z.B. gäbe, wären Spiele viel fördernder ^^


melden
Anzeige

World of Warcraft

05.08.2010 um 18:27
@Gorgarius
ja aber dann sehen wir das ja ziemlich gleich....
...ich finde es auch sehr schlimm wenn die jugendliche/erwachsene leute, das nicht im griff haben und sich ihr leben damit versauen.....

mir is das game dann auch immer verleidet, weil man eben soviel zeit investieren muss und man nicht die ganze zeit zocken will.....meistens sinds halt die ohne freunde, die eeewigs zocken und dann nach 5 jahren merken, ui bringt mir nix....das ist so....

ich zocke einfach gerne nebenbei wie du es auch machst und denke so ist es auch richtig....ich studiere mittlerweile und muss lernen....da kann ich auch nicht immer zocken, ja jetzt ohne spiele-pc sowieso nicht ;)......aber die zeit wird wieder kommen, da ich es einfach geil finde zu zocken und es spass macht....

ja so strategie ist vielleicht noch "intelligenz"-fördernd :)....könnte man ein thread starten: welche spiele förden die intelligenz, welche machen dumm...


ps: ich denke nicht das du menschen nach rechtschreibung veruteilen solltest....es gibt x schlaue leute, die keinen korrekten satz hinbekommen :)


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

World of Warcraft

05.08.2010 um 21:31
@BluesBreaker
Wenn der Inhalt intelligent ist okay....aber wenn sie selbst "Arschloch" falsch schreiben und solche Wörter häufig benutzen, kann man nicht von Niveau und Intellekt ausgehen :D


melden

World of Warcraft

05.08.2010 um 21:37
@Gorgarius
@BluesBreaker

naja, wow hat zig millionen kunden, das ist inzwischen auch keine "nerd"-sucht mehr, sondern ein querschnitt durch die bevölkerung.
dort sind asoziale subjekte, lehrer, kaufleute, kleinunternehmer, diverse prominente mit und ohne niveau und natürlich "du und ich" vorhanden.
nur ist es halt wie im echten leben, die größten flöten pfeiffen halt am lautesten und sind so am auffälligsten.
tiefgang und niveau findet man auch nicht im brachland-chat oder im gildenchat der r0xx0r-3lite-kiddie-gilde.
danach muss man wie im echten leben dort auch suchen, vorallem wenn man nicht weiß wie und wo man suchen muss.

klar kann man sich einfach von der erst besten gilde einladen lassen oder komplett drauf verzichten und stattdessen mit sogenannten "randoms" die world of warcraft erkunden, aber wer sich dann über das niedrige niveau wundert, muss sich halt fragen ob er nicht was verpasst.


melden

World of Warcraft

05.08.2010 um 22:27
@Tygo
muss schlussendlich jeder selber wissen, wie er seine zeit verbringt....man kann eigentlich nicht sagen was gut und was schlecht ist.....es liegt ja wirklich immer im auge des betrachters.....

es gibt ja schliesslich menschen auf dieser erde, die werden nie einen computer besitzen und zocken....dann sollten wir es umso mehr geniessen.....vielleicht ein bisschen übertriebener vergleich ;)


melden

World of Warcraft

06.08.2010 um 09:00
Ich spiele auch WOW, allerdings nur als Gelegenheitsspieler. Raids habe ich noch nie mitgemacht, ich queste lieber und schliesse mich manchmal 1 oder 2 Spielern an, wenn ich Bock auf gemeinsames Questen habe. In der Gilde, welcher ich angehöre, gibt es keine Zwänge. Jeder wie er will und wann er will.


melden

World of Warcraft

08.08.2010 um 00:34
@Tygo

Das was du da als Antwort gegeben hast ist purer Unsinn und hat nichts mit der Sache zu tun denn es geht hier nicht um das Spiel an sich, sondern den Inhalt. Der besteht darin, in ein Charakter zu schlüpfen und mit Hilfe von Waffen andere Charaktere zu bekämpfen. Im Klartext heisst das, das Spiel lehrt dich, wie man mit Hilfe von Waffen andere tötet und du willst mir doch nicht erzählen das das in World of Warcraft nicht der Fall ist und noch in vielen anderen Ballerspielen ebenso. Ich beurteile diese Spiele psychologisch und nicht spielerisch und es geht hier um die Auswirkungen, die dieses Spiel oder die Spiele auf z.b. einen schwachen Charakter haben kann. Gute Beispiele hierfür sind die Amokläufe in Erfurt und Winnenden. Natürlich lagen die nicht daran allein das beide Amokläufer in World of Warcraft gespielt haben und dort gelernt haben, wie man mit einer Waffe umgeht damit ich meinen Gegner töte oder zumindest kampfunfähig mache, da waren auch noch ein paar andere Dinge ausschlaggebend dafür aber sie haben zumindest dazu beigetragen. Allein die Tatsache das sie dazu beigetragen haben, ist für mich Grund genug, die Altersgrenze nach oben zu setzen und dieses auch zu kontrollieren. Wie ich bereits in meinem Beitrag vorher geschrieben habe, gehört das eigentlich nicht hier in diesen Thread, sondern in einen Extrathread. Von daher möchte ich eigentlich das hiermit abhaken.


melden

World of Warcraft

08.08.2010 um 11:57
@Rescue1973
Rescue1973 schrieb:Gute Beispiele hierfür sind die Amokläufe in Erfurt und Winnenden.
und du unterstellst MIR ich würde schwachsinn schreiben *G* mit dir diskutiere ich nicht weiter, das ist bild-niveau *g*
Rescue1973 schrieb: Allein die Tatsache das sie dazu beigetragen haben, ist für mich Grund genug, die Altersgrenze nach oben zu setzen
brot ab 21, denn die haben beide brot gefrühstückt und das hat demnach auch dazu beigetragen!


melden

World of Warcraft

08.08.2010 um 18:17
@Tygo

Das hat mit Bild nichts zu tun. Das haben die Ermittlungen des Bundeskriminalamtes ergeben und ich glaube die haben ein bisschen mehr Ahnung wie du. Im übrigen denke ich auch, das ich das besser wie du beurteilen kann da du offensichtlich schon in deiner Spielewelt lebst und es noch nicht mal merkst. Zumindest könnte man von deinen Antworten davon ausgehen und ehe du fragst was mich dazu qualifiziert es zu beurteilen, ich bin ausgebildeter Notfallseelsorger und kann als solcher solche Dinge beurteilen.


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 00:03
Amokläufe haben rein gar nichts mit Gewaltspielen zu tun solche games können zum teil sogar dazu beitragen das aggressionen abgelassen werden können die der "Amokläufer" von der Schule mitbringt da er dort extremst gemobbt wird was auch der Hauptgrund für so etwas ist Amokläufer werden im Öffentlichen Leben nieder gemacht und zwar ohne gnade such den Sündenbock nicht im Game sondern im umgang Mensch zu Mensch es gab inzwischen auch einen Amokläufer der absolut keine Ballerspiele zockte.

@Rescue1973


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 08:23
@Rescue1973
Rescue1973 schrieb am 08.08.2010:Das hat mit Bild nichts zu tun.
klar, du ziehst das thema daran hoch, das einige der amokläufer ja sogenannte killerspiele gespielt haben, so wie diese vermutlich auch brot gegessen haben, luft atmeten etc.
das ist für mich bildniveau ohne recherche, polemik und suche eines schuldigen ohne sinn und verstand.
Rescue1973 schrieb am 08.08.2010:Das haben die Ermittlungen des Bundeskriminalamtes ergeben und ich glaube die haben ein bisschen mehr Ahnung wie du
.
na das möchte ich gern von dir als quelle belegt haben, das das bundeskriminalamt festgestellt hat, das die amokläufe aufgrund von killerspielen passiert sind.
Rescue1973 schrieb am 08.08.2010:Im übrigen denke ich auch, das ich das besser wie du beurteilen kann da du offensichtlich schon in deiner Spielewelt lebst und es noch nicht mal merkst.
weil ich gegen das, in meinen augen dumme "killerspiel = amoklauf" argument wettere lebe ich in einer scheinwelt? für mich lebst du in der scheinwelt die bild und konsorten für dich aufgezogen haben. wo man in solchen tragischen fällen den erstbesten als schuldigen ausmacht und dann eine hexenjagd startet.
Rescue1973 schrieb am 08.08.2010:ehe du fragst was mich dazu qualifiziert es zu beurteilen, ich bin ausgebildeter Notfallseelsorger und kann als solcher solche Dinge beurteilen.
1. ich spiele seit mehr als 15 jahren computer spiele, sogenannte killerspiele gehören auch dazu. im übrigen zählt wow nicht zur killerspiel fraktion, das wären eher counterstrike und andere egoshooter, nur damit du was aus der diskussion lernst..
ich bin weder amok gelaufen noch hab ich pläne dazu geschmiedet.

2. wenn du notfallseelsorger bist, kennst du die vermeintliche opferseite, nicht die täterseite. würdest du dich nur ein klein bisschen mit den tätern beschäftigen, würdest du bei dem größten teil feststellen, das sie jahre lang opfer waren.
wenn du psychologisch was drauf hättest, würdest du erkennen das jahrelanges gezieltes mobbing der auslöser für amokläufe ist, kein killerspiel und kein heavy metal.

aber es ist ja viel einfacher es auf das große unbekannte zu schieben.


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:18
@Hundekuche

Wenn du meine Beiträge vorher richtig gelesen hast, dann hast du gelesen, das es nicht die Ballerspiele allein sind und ich habe auch sowas nie behauptet aber sie sind ein Faktor, der in manchen Fällen zumindest dazu beiträgt. Sowohl in Winnenden, als auch in Erfurt war dies der Fall. Das haben die Ermittlungen eindeutig ergeben und es geht auch nicht darum, ob diese Spiele einen verleiten, sondern es geht darum, das sie einen lehren, wie eine Waffe gebraucht wird. Natürlich sind es nicht die Spiele allein. Die Schützenvereine tun das Ihre hinzu und wenn es dann so leichtsinnige Eltern gibt, die ihre Waffen nicht vorschriftsmäßig wegschliessen, sind diese ebenfalls mit dran Schuld und natürlich auch die Gesellschaft, die denjenigen ja erst so weit bringt, das er so eine Verzweiflungstat erst überhaupt begeht. Allerdings muß man gerade hierzu sagen, das wenn jeder, der von der Gesellschaft schlecht behandelt wird, gleich zu einer Waffe greifen würde und um sich zu schießen, dann hätten wir hier bald little Vietnam.

@Tygo

Das stimmt so nicht. Aus dem ganz einfachen Grund, der dir wahrscheinlich unzugänglich ist, da du von Psychologie offensichtlich null Ahnung hast. Diese Ergebnisse das diese Spiele zumindest mit daran Schuld waren, haben intensive Ermittlungen des Bundeskriminalamtes ergeben sowie auch Recherchen der Behörden vor Ort.

na das möchte ich gern von dir als quelle belegt haben, das das bundeskriminalamt festgestellt hat, das die amokläufe aufgrund von killerspielen passiert sind.

Dazu sage ich nur, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Lies erst nochmal meine Sätze vorher genau durch und dann überleg nochmal, ob der Absatz Sinn macht. Ich denke eher nicht weil du hast eindeutig mein Satz falsch interpretiert b.z.w. gelesen.

Zu deinen letzten Absatz, ich kenne nicht nur die Opfer und ich beschäftige mich auch nicht nur mit den Opfern, sondern auch mit den Tätern und ich hab niemals gesagt, das diese Ballerspiele der alleinige Auslöser für ein Amoklauf sind. Du solltest meine Sätze besser lesen und sie erst mal lernen, richtig zu interpretieren ehe du mich anmeckerst. Ich habe geschrieben, das diese Spiele lediglich dieses positiv beeinflussen und das ist eine unwiderlegbare Tatsache. Alles weitere solltest du mal in dem Abschnitt von Hundekuche nachlesen. Vielleicht bist du dann schlauer. Ich glaube damit könnte man dann auch das Thema abhaken.


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:27
Rescue1973 schrieb:Sowohl in Winnenden, als auch in Erfurt war dies der Fall. Das haben die Ermittlungen eindeutig ergeben und es geht auch nicht darum, ob diese Spiele einen verleiten, sondern es geht darum, das sie einen lehren, wie eine Waffe gebraucht wird.
Um nur mal eben auf diesen ausgemachten Blödsinn einzugehen...

Ich empfehle dir mal ein paar Ego Shooter zu zocken und dann mal eine echte Waffe in die Hand zu nehmen und versuchen damit etwas zu treffen. Der Unterschied wird dich beeindrucken.

Das man Waffen mit der runden Öffnung nach vorne hält und an dem kleinen Hebel unten drücken muß, wissen die Kids auch ohne Ego-Shooter.
Umgang mit Waffen lernen sie da keinesfalls, es sei denn , es gibt inzwischen Modelle die mit der linken Maustaste abgefeuert werden!


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:28
Rescue1973 schrieb:Wenn du meine Beiträge vorher richtig gelesen hast, dann hast du gelesen, das es nicht die Ballerspiele allein sind und ich habe auch sowas nie behauptet
ja da hast du recht ich hab nur zufällig reingeschaut und nur deine letzten beiträge gelesen.

@Rescue1973


Aber diese sache die du beschreibst also wie sie lernen mit einer Waffe umzugehen das kommt wohl eher aus Filmen als aus games wenn du mich fragst.
womit ich keinesfalls jetzt den Filmen was anhängen will :D
Ich schrieb ja bereits das "Killerspiele" sogar mehr als abreger dienen als ein mitauslöser zu sein und das es bereits einen Amoklauf gab bei dem der Amokläufer keinerlei "Killerspiele" gezockt hat.


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:41
Die freizugänglichen Waffen sind doch das Problem, nicht die Killerspiele.
Hier mal eine Statistik über Opferzahlen bei den folgenschwersten Amokläufen in westlichen Demokratien seit 1966:

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1871/umfrage/opferzahl-bei-amoklaeufen-in-westlichen-demokratien-seit-1966...


Man beachte die Jahreszahlen. Glaube kaum, dass es 1966 schon Ballerspiele gab.
Ich habe als Kind auch genug Spielzeuggewehre gehabt und wir haben schiessen gespielt.
Ja, wir haben sogar auf echte Menschen "geschossen", eigentlich viel schlimmer als am PC zu spielen.
Trotzdem kam niemand auf die Idee wirklich seine Mitmenschen zu killen.


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:43
Also ganz ehrlich, ich spiele nicht am PC und ich kenne auch WoW nicht, aber da ich leider Gottes richtig Schießen lernen mußte, bezweifle ich, daß man bei solchen Spielen den wahren Umgang mit Waffen lernt! Dann müßte man nämlich das "Moorhuhn" auch verbieten ...


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:43
Naja.selbstständiges Denken ist bei Filmen ja auch nicht viel... man schaut eher zu, bei einem guten Film rätselt man vielleicht über das Ende.

Aber bei den meisten Computerspielen muss man schon etwas knobeln.
Ich gebe zu, das ständige Monster verprügeln und Items sammeln in WOW, was leider einen hauptteil ausmacht geht einem mit der weile mit der eintönigkeit auf die nerven... aber es gibt gebiete in denen die spieler wirklich organisiert vorgehen müssen, um erfolg zu haben...

Nichts desdotrotz, alles sollte in Maßen genossen werden.
Auch World of Warcraft


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:51
@Trapper

Das hat nichts mit der Bedienung der Maustaste zu tun, sondern lediglich mit den auf dem Bildschirm erscheinenden Bildern bei denen schon durchaus in vielen Spielen, besonders Kriegsspielen, realitätsnah gezeigt wird, wie eine Waffe angelegt wird, geführt und wie über Kimme und Korn schließlich richtig gezielt wird und das sehe ich, realitätsnah gesehen, schon als Anleitung aber ich weiss. Crack`s die diese Spiele spielen, sehen das ja immer etwas anders. Mal davon abgesehen um es ein für allemal zu sagen, ich hab nichts generell dagegen, wenn Menschen solche Spiele spielen. Vor allem nicht wenn sie das nur zur Unterhaltung tun, denn zu nichts anderem wurden diese Spiele programmiert. Ich sage bloß, dass man eine Alterskontrolle einführen sollte, die Schüler aus diesen Spielen ausschließt. Zumindest so lange, bis sie das 21. Lebensjahr vollendet haben und ja. Weiss das man hier in Deutschland mit 18 volljährig ist. Spielt aber meiner Meinung nach keine Rolle da viele mit 18 noch in ihren Ausbildungen oder Schulen gar sind und ich denke da gibt es wichtigeres, als Ballerspiele zu spielen.

@Hundekuche

Mit den Filmen dürftest du auch nicht ganz Unrecht haben aber das läge in der Verantwortung der Eltern was bei Spielen etwas anders ist da Eltern Spiele ungut kontrollieren können. Da gibt es dann die Möglichkeit, von Seiten der Entwickler oder wer auch immer die Spiele auf den Markt bringt, eine Altersbeschränkung einzubauen die man übrigens prima mit dem zukünftigen elektronischen Personalausweis schnell und einfach online kontrollieren könnte. Bei dem elektronischen Personalausweis handelt es sich um ein Checkkärtchen ähnlich wie die Krankenkassenkarte. Jedoch zusätzlich mit einem Mikrochip wo alle persönlichen Daten darauf gespeichert sind und diesen könnte man über einen sogenanntes Kartenlesegerät auslesen und so online kontrollieren, ob die angegebenen Daten richtig sind und ob der vermeintliche Spieler das 21. Lebensjahr vollendet hat oder nicht. Sollte das dann nicht der Fall sein, dann dürfte man einfach nicht den Onlineaccount bekommen.


melden

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:51
@Rescue1973
um wieder zum thema zu kommen, weg von der psychologie wo wir auf keinen grünen zweig kommen werden, auch weg von der schuldfrage und der analyse wer opfer und wer täter ist und wieso überhaupt.
du schreibst folgendes:
Rescue1973 schrieb am 08.08.2010:Im Klartext heisst das, das Spiel lehrt dich, wie man mit Hilfe von Waffen andere tötet und du willst mir doch nicht erzählen das das in World of Warcraft nicht der Fall ist
da du dich mit dem spiel scheinbar nicht auszukennen scheinst, obwohl du hier stimmung dagegen machst, selbstverständlich geht es im spiel darum gegen monster und kreaturen zu kämpfen.
was du allerdings nicht zu wissen scheinst, es handelt sich dabei um ein fantasy setting, dort rennt niemand mit rohrbomben, uzis oder kleinkalibrigen handfeuerwaffen durch die gegend, im gegenteil werden dort riesige zweihandschwerter, keulen und zaubersprüche verwendet.
ja es gibt auch eine klasse, den jäger, der mit schusswaffen hantiert, allerdings derart realistisch animiert und gestaltet um daraus zu "erlernen" wie man tötet, ist es definitiv nicht.

wenn du nun das bekämpfen von virtuellen gegnern per se als killerspiel abstempelst, was hältst du von space invaders, super mario oder pokemon? alles vorbereitende maßnahmen zum erlenen des mordens?
fängt die killer-ausbildung nicht schon viel früher an mit fangen spielen oder cowboy und indianer spielchen?

wenn du in der psycholgie derart bewandert bist, wie du hier vorgibst, wirst du selbst wissen das es einen auslöser gibt und das die möglichkeit bestehen muss.
auf gut deutsch, jemand bringt einen in die situation derart wütend und verloren zu sein um solche schritte zu ergreifen und man benötigt die möglichkeit an waffen zu gelangen.
beides wird kein videospiel der welt in dir auslösen können oder willst du etwas anderes behaupten?
auch sind diese amokläufe, so traurig und tragisch sie sind, keine reaktionen von asozialen hohlköpfen die in der stadt mit jamba klingeltönen nerven, sondern meist durchgeführt von intelligenten menschen, dahinter steckt auch kein affekt, sondern eine planung.
dort wurde wut aufgebaut, nie entladen und keiner im umfeld bemerkt das.
dort ist der fehler zu finden, wieso bemerken weder lehrer noch mitschüler, die die späteren täter tag ein tag aus erleben sowas nicht im vorfeld?
wäre es nicht sinnvoller dort die fehler zu suchen statt in einem bunten, künstlichen und fernab der realität stattfindenden fantasy spiels?


melden
Anzeige

World of Warcraft

13.08.2010 um 11:56
@Tygo

Hättest du meine Beiträge richtig gelesen und nicht immer nur den letzten Absatz, dann wüsstest du, das ich genau das gesagt habe aber macht ja nichts. Ich sage jetzt hier nichts mehr dazu da offensichtlich keiner wirklich Interesse hat, da ein sachliches Wort drüber zu reden.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden