weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Philosophie, Relativitätstheorie, Quantenmechanik

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:30
^^ Jap, aber ich glaube sie/er meint nicht das das Elektron sich anders wie ein Elektron im Labor mit gleichen Bedingungen verhalten würden sondern eben auf Grund der anderen Bedingungen in der Zelle das Elektron sich anders verhält.


melden
Anzeige

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:31
@kuno7
tun sie das? unabhängig von äußeren einflüssen?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:36
@Lorbas87
Lorbas87 schrieb: unabhängig von äußeren einflüssen?
Nein, natürlich nicht. Wenn die äußeren Bedingungen gleich sind, verhalten sie sich auch gleich, egal wo sie sich befinden, dass wollte ich damit ausdrücken.

mfg
kuno


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:38
@kuno7
ah ja ok, ich seh schon, hab mich selber nicht richtig ausgedrückt.
erkennst du nen denk-oder logikfehler in meinen ausführungen?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:41
@towerverre
er übrigens ;)


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:45
@Lorbas87
Naja eine Temperaturänderung wäre z.B so ein großer Einfluss, dies hat jedoch nichts mit den Elektronen zu tun soweit ich weis. Temperaturänderungen werden nämlich durch Fett oder Zuckerverbrennung also durch exotherme Reaktionen durchgeführt, dadurch verlieren die Edukte Bindungsenergie und diese wird in Wärmeenergie umgesetzt. Die Wärmeenergie verteilt sich dann im Körper(durch das Blut z.B). Und nur zur klarstellung, Elektronen verhalten sich nicht nach einem Willen sondern nach den Außenbedingungen die im Raum herrschen in dem sich das Elektron befindet (z.B elektromagnetische Feldlinien oder Gravitationsfelder) und der Ausgangsbedingungen des Elektrons.


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:51
@towerverre
ich merke schon, du hast ne menge von chemie (ich absolut garkeine) wer oder was regt denn die zellen an diese chemischen prozesse in gang zu setzen?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:52
@Lorbas87
Lorbas87 schrieb:erkennst du nen denk-oder logikfehler in meinen ausführungen?
Ich würde mal so sagen, das was du beschreiben zu versuchst ist ein sehr komplexer Vorgang und ohne dir zu nahe treten zu wollen scheinen dir recht viele Grundlagen zu fehlen.
Mein Tipp: Suche dir ein paar Bücher zu verschiedenen Themen die dich interessieren und versuche diese zu verstehen, oder suche dir hier ein paar passende Threads (gibt hier viele User mit gutem Spezialwissen) die dich interessierende Themen betreffen.
Wenn du spezielle Fragen hast, kannst du die ja gern stellen und ich versuche sie so weit ich kann zu beantworten, allerdings ist mein Wissen auch recht begrenzt. ;)

mfg
kuno


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:54
@kuno7
natürlich fehlen mir viele grundlagen, hab ich ja auch anfangs gleich zu verstehen gegeben. ich habe diesen thread ja in der hoffnung eröffnet, dass mir das jemand mit fachkenntnissen erklären kann...


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 16:57
@Lorbas87
Du glaubst doch aber nicht wirklich, dass dir hier im Forum dir auf die rasche mal im Detail erklärt, wie aus einem Gedanken eine Bewegung entsteht?

mfg
kuno


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 17:07
@Lorbas87
Es muss für solche Reaktionen immer einen Katalysator oder eine Aktivierungsenergie geben, ich würde in diesem Fall wiedermal auf den elektrischen Strom tippen und auf Ladungsdifferenzen die ein Organ dazu veranlasst Insolin ins Blut zu geben. Mit Hilfe dieses Insolins kann nun der Zucker in kleinen Schritten unter Abspaltung von ATP zu einem anderem Stoff reagieren. Das ATP erledigt dann den Rest (Bewegungsenergie) indem es zu ADP wird unter Wärmeenergieabgabe (1. Grund von Fieber aber diese Wärmeabgabe entsteht auch bei normalen Bewegungen in den Muskeln) und Phosphorabgabe das Phosphor reagiert mit den Antikörpern wieder unter Wärmeabgabe das erklärt die relativ gleichmäßige Temperatur beim Fieber und stärkt diese gleichzeitig. Da gibt es natürlich tausend Zwischenschritte aber das würde jetzt glaube ich zu weit gehen. Ich bin jetzt erstmal weg bis heute Abend, sorry.


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 17:07
@kuno7
ich habe gehofft, dass mir vielleicht n physikstudent oder ähnlches weiterhelfen kann ja.
beschäftigst du dich denn grundsätzlich mit dieser thematik?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 17:09
@towerverre
richtig, aber im endeffekt ist es doch das gehirn, dass diese ganzen prozesse durch elektr. impulse in gang setzt oder nicht?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 17:12
@Lorbas87
Lorbas87 schrieb:beschäftigst du dich denn grundsätzlich mit dieser thematik?
Ein bisschen Hobby-mäßig, bin aber weit weg von dem, was man einen Experten nennen würde. Stell doch mal einfache Fragen, die dich interessieren, vielleicht kann ich dir helfen.

mfg
kuno


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

29.09.2013 um 20:23
@Lorbas87
So weit ich weis stimmt das so ja


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 00:26
@kuno7
Vielen Dank, dass du mir deine Hilfe anbietest.
:) ich weiß ja nicht was einfache fragen sind. Das definiert jeder anders.
Worüber weißt du denn was? wenn auch nur hobbymäßig (mehr ist's bei mir ja auch nicht)
Sprich, wozu kann ich dich denn befragen?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 00:51
@towerverre
Erstmal Hut ab, dass du das alles erklären kannst. Ich habs trotz Bio LK damals nicht wirklich kapiert.
Darf ich fragen, woher du dein Wissen hast?
Mich interessiert ja was im kleinsten passiert.
towerverre schrieb:ich würde in diesem Fall wiedermal auf den elektrischen Strom tippen und auf Ladungsdifferenzen die ein Organ dazu veranlasst Insolin ins Blut zu geben
Der elektrische Strom ist in meinen Überlegungen dann der Impuls, der vom Gehirn in die nervenbahnen geleitet wird. Stimmt das so?
Die ladungsdifferenzen können doch aber nur auftreten, wenn (von groß nach klein) Moleküle ihre Eigenschaften verändern ergo sich deren Atomstruktur geändert hat. Oder?
Atome ändern ihre Eigenschaften, wenn sich die Eigenschaften der Teilchen in deren innerem verändert. Richtig?
Also ganz einfach zusammengefasst: das Gehirn versucht eine Infektion o.ä. zu bekämpfen, leitet einen elektr. Impuls, der die Eigenschaften der Elektronen verändert und somit setzen sich die, von dir sehr schön erklärten, Prozesse in Gang? Kannst du mir folgen? Hab ich deiner Meinung nach zwischendurch irgendwo nen Denkfehler?


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 00:57
@towerverre
Harald Lesch hat heute im Fernsehen kurz erklärt, warum das Universum bei seiner Entstehung nicht gleich wieder in sich zusammengefallen ist. Vielleicht findest bei Youtube was darüber.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 10:19
@Lorbas87
Lorbas87 schrieb:Soviel ich weiß, krümmt Licht an sich nicht, sondern wird gekrümmt.
Ich glaube, dass die RT damals mit einer Sonnenfinsternis bewiesen werden konnte, eben weil licht selbst gekrümmt wurde. Richtig? (Frage an die Profis)
Das Licht folgt sogenannten Geodäten. Eine Geodäte ist lokal die kürzeste Verbindung 2 er nicht identischer Punkte. Man mag sich fragen, ob das nicht einfach Geraden sind, im Falle des euklidischen Raumes ist das ja auch korrekt, zeichnest du allerdings 2 Punkte auf eine Sphäre (Die Oberfläche einer Kugel) und verbindest diese, so erhälst du einen speziellen Weg, eine Geodäte.
Analog kannst Du Dir die Bewegung des Lichtes durch die gekrümmte Raumzeit vorstellen.

Nun ja, in der ART modelliert man die Physik eben auf "Mannigfaltigkeiten", zu verstehen was Mannigfaltigkeiten sind bedarf schon tiefer gehende Kenntnisse der Mathematik. Eine Sphäre ist jedoch ein häufig verwendetes Beispiel für eine Mannigfaltigkeit.

Jede Art von Energie krümmt die Raumzeit (thermische Energie, Masse, elektromagnetische Energie, usw..), Licht wird von der gekrümmten Raumzeit beeinflusst und krümmt auch selber die Raumzeit, allerdings, abhängig von der Energiedichte des Lichtes, in wesentlich geringeren Ausmaße.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 10:33
@towerverre
towerverre schrieb:Soweit ich weis krümmt Licht den Raum äquivalent zur Masse E(vom Licht)/choch2
Ist so leider falsch.

E = mc² gilt nur für in Deinem Bezugssystem ruhende Massen.

Für bewegte Massen gilt;

uor

m = Ruhemasse
v = Geschwindigkeit der Masse
c = Vakuumlichtgeschwindigkeit

Photonen haben jedoch keine Ruhemasse, für die Energie von Photonen gilt; E = h*f

wobei h das plancksche Wirkungsquantum und f die Frequenz des Photons ist.

Die Krümmung des Raumes, im Falle der Allgemeinen RT, der Raumzeit, erfasst man mit den riemannschen Krümmungstensor.
Der mathematische Hintergrund ist sehr kompliziert und erfordert weitreichende Mathematik Kenntnisse;

http://www.mathematik.uni-regensburg.de/Mat8/lst/abstracts/Analysis_IV.pdf


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 15:10
@Lorbas87
Hallo Grüss dich...
Zu der nächsten Frage melde ich mich heut Abend...
NG


Übrigens geht von Photonen auch Gravitation aus.
Wenn ein Objekt Photonen abgibt verliert es an "Masse". Die fehlende Gravitation die das Objekt dann dementsprechend der abgestrahlten "Masse" hat, verschwindet ja nicht sondern steckt im EIT des Photons. ("Masse" als Maß für Energieinhalt, nicht für Ruhemasse)
Ähnlich verliert ein SL, wenn es mit virtuellen Quanten wechselwirkt "Masse".
Die abgehende Strahlung, entspricht dem Massenverlust.. Kann zb. ein Photon sein.
NG Z.


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 16:44
@mathematiker
@Z.
@Lorbas87
Vielen Dank für die weitreichenden Erklärungen in Bezug auf meine Fragen, die Korrekturen und die Videoempfehlungen.
@mathematiker
Wenn eine Masse zu Energie wird ist die Gravitation der Energie gleich groß wie sie bei der Masse war.
Wenn dem so wäre bleiben meine Fragen bestehen (Hat ja @Z. gesagt so wie ich das verstanden habe). Aber vielen Dank für die Korrektur und die weitreichende Erläuterung.
@Lorbas87
Ich weis das aus dem Chemie LK und NWT. Bio habe ich abgewählt, aber letztes Jahr haben wir genau das also die Zuckerverbrennung besprochen :) Manches erdenke ich mir auch, ich weis daher nicht genau ob Fehler in meinen Erklärungen enthalten sind aber das habe ich ja am Anfang vermerkt (hoffe ich).
Zu deiner Frage: Jap, aber der elektrische Stromimpuls führt nicht zur Veränderung der Elektronen sondern ist bereits diese Veränderung. Ladungen sind nichts anderes als Elektronenüberschüsse oder Elektronenmängel. Der Strom ist sozusagen ein Ausgleichsstrom von Elektronen der vom negativ geladenem Pol (mit Elektronenüberschuss) zum positiv geladenem Pol (mit Elektronenmangel) führt.
Wenn ich dein Video finden sollte werde ich es natürlich hier posten :)


melden

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 16:54
@Lorbas87
War das Alpha-Centauri oder das neue Lesch Programm und kannst du dich vielleicht an das genaue Thema erinnern? Und lief das im ZDF?


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 18:27
@Lorbas87
Hi früher als gedacht...

Erstmal was interessantes zur QV, was das ganze Plastisch... anschaulich macht...


Dazu passender Artikel aus der Wiener ...

http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wissen/forschung/549561_Spukhafte-Fernwirkung-erstmals-gefilmt.html

Apriori ist die QV ein naturgegebenes Phänomen. Quanten neigen also prinzipiell dazu sich zu verschränken. Wird das "System" nicht "gestört", kann es sich von einem zum anderen "Ende" des Universums erstrecken. Man kann es aber noch viel extremer sehen, dazu neige ich....
Aber weil mir die Zeit und Konzentration fehlt..... komme ich mal SO zu dem was ich sagen möchte..

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-1220-2004-07-19.html
Alles regierendes, überall zugleich wirkendes Führungsfeld?
Ein Ausweg aus den Quantenparadoxien wäre ein alles regierendes, überall zugleich wirkendes Führungsfeld. Dann gäbe es keinen Quantenzufall, gegen den sich Einstein mit den Worten "Gott würfelt nicht" immer wieder ausgesprochen hat. "Die Teilchen laufen entlang von Bahnen, wobei ihre Bewegung von der Führungswelle bestimmt wird, ähnlich wie Wellenreiter auf einer Wasserwelle", erläutert Detlef Dürr von der Universität München gegenüber bild der wissenschaft das revolutionäre, auf den Physiker David Bohm zurückgehende Weltbild. Die Idee zum Führungsfeld hatte ursprünglich Einstein selbst.

Auch die "spukhaften Fernwirkungen" (Einstein), die inzwischen für Quantencomputer und sogar das "Beamen" von Atomen ausgenutzt werden, kann die Bohm'sche Mechanik erklären. "Das Führungsfeld sagt allen Teilchen zugleich, wie sie sich bewegen müssen", erläutert Dürr. Bohm sprach sogar von einer "unteilbaren Ganzheit" der Natur.
Es ist vorstellbar das sich sozusagen das ganze Universum in einem verschränkten Zustand befindet...
Dh. "alles und jedes" ist in gewisser Weise untereinander verschränkt. Wie man sich das vorstellen könnte...s. Führungsfeld... Bohm/Einstein etc..

Weiter..
verschränkte Quanten/Felder, lassen sich zudem mit einer einzigen Wellengleichung beschreiben! Erweitern wir das auf alle möglichen Wellen/Felder der im Universum "verteilten" Entitäten, liesse sich so das gesamte Universum mit "einer" Wellengleichung beschreiben...theoretisch.

Hierzu ein Einstieg und wirklich interessanter Beitrag von J. Schulz:
Die vielen Dimensionen der Wellenfunktion
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/quantenwelt/allgemein/2012-08-23/die-vielen-dimensionen-der-wellenfunktion !Bitte beachtet die Folgediskussion!

Aktuell:
Wie sich mikroskopische QV auch auf den Makrokosmos auswirkt, in dem zB. "reale Bewegungsrichtung" eines Protons auf Grund vorangehender QV zu statten kommen kann.....
MPI-Heidelberg
Verschränkte Elektronen weisen Proton den Weg
Das Zerbrechen des Wasserstoffmoleküls in ein Proton und ein Wasserstoffatom nach Photoionisation wurde am Heidelberger MPI für Kernphysik kinematisch vollständig untersucht. Die quantenmechanische Verschränkung der beiden Elektronen äußert sich dabei in einer deutlichen Asymmetrie der relativen Emissionsrichtung von Elektron und Proton. Die Abhängigkeit der Asymmetrie von der jeweiligen Teilchenenergie kann durch ein einfaches Modell der Überlagerung von Quantenzuständen erklärt werden. [Physical Review Letters, 20. Mai 2013]
http://www.mpi-hd.mpg.de/mpi/aktuelles/meldung/detail/verschraenkte-elektronen-weisen-proton-den-weg/

Somit dürfte der von DIR angefragte Umfang, durch Q-Verschränkung hervorgerufener oder sozusagen determinierter, "Kommunikation und folgender Wechselwirkungen.... eine immense Erweiterung finden.... Dazu komme ich speziell im......
Diskussion: Warum hat die Evolution Intellekt erschaffen.
....Thread heute Abend oder Morgen zu sprechen.

Muss abbrechen... NG.


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik: Fragen, Theorien und Erklärungen!

30.09.2013 um 18:36
@Lorbas87
Kurz noch: Führungsfeld
http://www.techniklexikon.net/d/führungsfeld/führungsfeld.htm
Gruss


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden