Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bilder schätzen lassen

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Bilder, Kunst, Gemälde, Schätzen, Schätzung

Bilder schätzen lassen

16.01.2015 um 19:33
Frag doch die Jungs von Storage Hunters auf Sport 1. :D

"ohh, ein Bild. Dafür bekomm ich 37 Dollars"


melden

Bilder schätzen lassen

19.01.2015 um 14:29
Meine Eltern und ich haben das vor einigen Jahren auch mal machen lassen. Mein Uropa war ein Schüler von Otto-Dix. Wichtig ist es so viele Fakten darüber rauszusuchen wie möglich. Ganz vieles historisches zusammentragen. Wenn du die dann zusammen mit deinem Bild vorlegst vermittelt das schon das Gefühl eines gewissen Bewandertseins und der Schätzer will dich weniger übers Ohr hauen (war unser Gedanke :D ). Auch mehrere zurate ziehen damit man einen gewissen Mittelwert errechnen kann


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bilder schätzen lassen

20.01.2015 um 00:31
@phenix

..ich würds auf ebay probieren..dort wird der Marktwert gleich bezahlt


melden

Bilder schätzen lassen

21.02.2015 um 15:20
Auctionata bewertet Bilder.

Allerdings sehr fragwürdig, meiner Meinung nach.

Meinen Druck von 1969 aus dem Hause Hanfstaengl bewerteten die mit Wert unter 30€...

Wikipedia: Franz_Hanfstaengl


melden

Bilder schätzen lassen

22.02.2015 um 18:48
@phenix

Mein Tipp wäre jetzt "Kunst und Krempel", sofern
das hier nicht schon gepostet wurde.

Die kennen sich da hervorragend aus.


melden

Bilder schätzen lassen

22.02.2015 um 19:03
ah ne lieber nicht :D glaube das wäre peinlich am ende :D


melden

Bilder schätzen lassen

23.02.2015 um 00:02
@phenix

Ich find die Bilder sehen aber ganz gut aus :)
Falls du etwas raus findest, schreib es auch mal hier rein. Ich überlege in Moment, ob ich nebenbei zum Job, Künstlerin werde. Mache Jobmässig etwas kreatives, aber nicht als Künstlerin.
Ab Sommer fang ich, neben dem Job, ein Kunststudium an. Zuerst wollte ich etwas genau auf den Beruf abgestimmtes Gebiet studieren. Nach genauem überlegen (soll ja genau überdacht werden)
habe ich mich eher für ein Kunststudium entschieden. Soll ja beidem zu­gu­te­kom­men.
Was man für so Werke nehmen kann, werd ich denke während des Studiums berichten können.

Würde mich aber interessieren, was bei deinem Fall so raus kommt :)


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bilder schätzen lassen

23.02.2015 um 03:25
@phenix
also die ersten beiden Bilder würden bei mir in die Wohnung passen. Sollten sie nix wert sein, bin ich gern bereit dir dafür nen "angemessenen" Preis zu zahlen. Die gefallen mir und ich würde beide, wie schon auf der 1. Seite beannt, die "Schwesterngemäde", zusammen nehmen.

vorausgesetzt, dein Dad kann sie entbehren :)


melden

Bilder schätzen lassen

08.06.2020 um 13:23
20170806 090158Original anzeigen (0,8 MB)

Kann jemand von Euch einschätzen, was das für ein Bild ist und ob es einen Wert haben könnte? Es begleitet mich schon seit einigen Jahren...

In einer Ecke findet sich etwas, das eine Signatur sein könnte...


20170806 090344Original anzeigen (0,9 MB)


melden

Bilder schätzen lassen

09.06.2020 um 17:44
Ein Kunsthistoriker in Göttingen, dem ich es mal gezeigt habe, hat mich ausgelacht und gefragt: "Was soll das denn sein? Ein Blumenstrauß?"

Aber im Sprengelmuseum in Hannover habe ich ganz ähnliche Bilder gesehen - nur mit anderer Signatur.


melden

Bilder schätzen lassen

10.06.2020 um 09:21
KimByongsu
schrieb:
Aber im Sprengelmuseum in Hannover habe ich ganz ähnliche Bilder gesehen - nur mit anderer Signatur.
Hey Kim, im Kunstbusiness ist es halt wirklich so, dass der Name extrem viel ausmacht*. Umso mehr bei eher "abstrakt hingeschmierten" Werken, wie das in deinem Wohnzimmer. Wenn der Maler keinen bekannten Namen hat, ist es keine 5€ wert.

Woher hast du es denn?

*ist ja nicht nur bei Malern so; auch beispielsweise bei Musikern, Schauspielern und vielen anderen Kreativjobs


melden

Bilder schätzen lassen

10.06.2020 um 09:54
@Sternenkraft

Dann kommt es also nicht auf die künstlerische Qualität an, sondern der Kunstmarkt richtet sich nach ähnlichen Kriterien wie das Sammeln von Fußballerautogrammen oder Überraschungseierfiguren. Interessant...

Das Bild habe ich mal in der Rudolf-Diesel-Straße in Göttingen gekauft. Da gab es Anfang der 90er eine Trödelhalle, in der man Gegenstände aus Haushaltsauflösungen günstig erwerben konnte.

Ich brauchte für unsere WG-Küche ein Bild und das abgebildete war zwischen lauter weintrinkenden Mönchen und röhrenden Hirschen, die bei dem Trödel herumstanden, das einzige abstrakte... (Heute denke ich, röhrende Hirsche in der WG-Küche wären auch originell gewesen).

Bezahlt habe ich damals 30,00 DM. Vermutlich nicht überzahlt, das kostet schon die Leinwand...

Kim ist übrigens der Nachname ;-)


melden

Bilder schätzen lassen

10.06.2020 um 10:14
KimByongsu
schrieb:
Dann kommt es also nicht auf die künstlerische Qualität an, sondern der Kunstmarkt richtet sich nach ähnlichen Kriterien wie das Sammeln von Fußballerautogrammen oder Überraschungseierfiguren. Interessant...
Ich vergleiche es gerne mit Kinofilm-Produktionsfirmen, die teure Hollywoodstars als Schauspieler engagieren. Nicht, weil diese unbedingt besser schauspielen als unbekannte Nebendarsteller. Sondern weil es halt an der Kasse zieht. So sind Menschen eben ;)

Und letztenendes gehen erfolgreihe Industrie-Marken wie "Apple" oder "BMW" auch in die ähnliche Richtung


melden

Bilder schätzen lassen

10.06.2020 um 10:30
@Sternenkraft

Interessant finde ich die Signatur, die meiner Meinung nach chinesisch sein könnte. Kennst Du Galerien, die sich mit moderner Kunst aus Südostasien beschäftigen? Es kann ja durchaus sein, dass ein hier bei uns in Europa relativ unbekannter Künstler bei bestimmten chinesischen Sammlern Interesse erweckt.....

Ich hoffe immer noch insgeheim, dass es mir so ähnlich geht wie jener Behörde, ich glaube in Oldenburg, in deren Treppenhaus jahrzehntelang ein unscheinbares Bild hing, das einen Wolkenhimmel zeigte... bis irgendjemand sich irgendwann die Signatur genauer ansah und feststellte, dass es ein Original von Gerhard Richter war...


melden

Bilder schätzen lassen

10.06.2020 um 10:34
Hey Byongsu, leider kann ich die Schrift auch nicht identifizieren. Aber ggf. findet sich hier ja noch ein anderer User, der womöglich ja sogar die Sprache spricht. Lass es uns hoffen und dann wissen wir womöglich mehr :)

Vielleicht ist es ja tatsächlich wertvoll, wer weiß :D


melden

Bilder schätzen lassen

18.06.2020 um 08:35
Ich kann mir nicht helfen.... Es sieht für mich so aus, als ob das Bild eigentlich Hochkant gehört und einen Fisch (Wels, Koi.oder Raubfisch) zwischen Algen bzw.in einem Aquarium darstellt.
Ist aber reine Interpretations Sache....:-)


melden

Bilder schätzen lassen

18.06.2020 um 13:24
Sternenkraft
schrieb am 10.06.2020:
Ich vergleiche es gerne mit Kinofilm-Produktionsfirmen, die teure Hollywoodstars als Schauspieler engagieren. Nicht, weil diese unbedingt besser schauspielen als unbekannte Nebendarsteller. Sondern weil es halt an der Kasse zieht. So sind Menschen eben ;)
Ich habe es nicht so mit amerikanischen Filmen. Ich ziehe die alten Schinken vor mit Peter o´Toole, David Niven Peter Ustinov, weil das Charakterdarsteller waren. Meinetwegen noch Curd Jürgens und Jane Birkin.


melden

Bilder schätzen lassen

22.06.2020 um 21:51
Hallo zusammen,

Wenn man im Besitz eines Bildes ist, dass man verkaufen will, sollte man wirklich viel Zeit in die Recherche stecken. Künstlername und Biografie sind sehr wichtig.

Ein Name ist viel wert, aber nur dann - wenn er eine interessante Biografie hat. Eine Bio, die zeigt welche Akademien er besucht hat, wessen Schüler er/sie gewesen ist - in welchen Kunstkreisen er/sie verkehrte.

Darüber hinaus ist es von Belang, was seine/ ihre malerische Intention war, also in welchem Stil sich die Bilder künstlerisch verorten lassen, was die Aussage dahinter ist und wie sich der Stil über die Jahre - von den frühen Jahren bis zum Alterswerk hin entwickelt hat.

Ohne diese Informationen, würde maximal eine Lters oder Herkunftsangabe von Interesse sein - wie bspw. "Worpswede" "Skagen" etc. Das gibt Aufschluss über eine mögliche Künstlergemeinschaft. Oder es ist vlt. "Antik" und deswegen ganz interessant. Wenn nichts bekannt ist entscheidet nur der persönliche Geschmack, und der Preis orientiert sich am Gefallen bzw. der Nachfrage.


melden

Bilder schätzen lassen

23.06.2020 um 15:54
DeadPoet
schrieb:
Wenn nichts bekannt ist entscheidet nur der persönliche Geschmack, und der Preis orientiert sich am Gefallen bzw. der Nachfrage.
Das gilt auch bei bekannten Namen. Vor ein paar Jahren wollte ich einige Bilder eines wirklich bekannten Malers über eine Londoner Galerie veräußern. Der Galerist, ein Spezialist für diesen Maler, erkannte sofort, dass die Bilder echt waren, sie gefielen ihm aber einfach nicht. Er schickte mich mit gerümpfter Nase und den Worten "Den Werken fehlt einfach die künstlerische Qualität" wieder fort. Ein paar Monate später meldete sich ein Russe bei mir, der gerade besagte Galerie leergekauft, aber immer noch nicht genug hatte. Da ich wegen der angeblichen fehlenden künstlerischen Qualität immer noch verschnupft war, habe ich dem Russen einen absoluten Mondpreis genannt. Den hat er ohne Murren gezahlt ;-)


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dogmen erklären14 Beiträge