Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

501 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Bewusstsein, Logik, Quantenmechanik

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:50
oneisenough schrieb:Den Informationsspeicher nennt man Bewusstsein.
Es gibt aber auch tatsächlich ein Arbeitsgedächtnis, einen ultraschnellen, aber vergänglichen Arbeitsspeicher, wie man ihn von seinem Computer kennt.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:52
@naas
@Lingu

Denkt mal bitte über das Folgende nach:

Das Gehirn erhält ausschließlich Sinnesreize – UND NICHTS ANDERES.

Wie sollte es da jemals möglich sein, dass das Gehirn etwas von seinem eigenen Vorhandensein und seiner eigenen Wirkungsweise wissen könnte?


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:54
Wie sollte es da jemals möglich sein, dass das Gehirn etwas von seinem eigenen Vorhandensein und seiner eigenen Wirkungsweise wissen könnte, wenn das Gehirn selbst doch KEINE Sinnesreize produziert?
A. Wäre ich mir jetzt nicht ohne weiteres sicher dass das Gehirn keine Sinnesreize produzieren kann.
B. Warum soll es das nicht können? Es hat ja die Kontrolle über weitere Hilfsmittel die bei der Analyse mithelfen können.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:54
@oneisenough
Mal anders gefragt: Wenn sich die Info, wie genau mein Passwort lautet, nicht im Gehirn befindet – wo dann? Denn eine Information wird hier unbestreitbar gespeichert.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:56
oneisenough schrieb:Denkt mal bitte über das Folgende nach:

Das Gehirn erhält ausschließlich Sinnesreize – UND NICHTS ANDERES.
Ich habe tatsächlich – wenn auch vergleichsweise kurz – darüber nachgedacht und die Aussage für falsch befunden. Begründung: Das Gehirn speichert schließlich auch Dinge, genau wie es sie auch verarbeitet.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:57
@naas

Zu deinem A.:

Dann mach dich schlau. Gehirne VERARBEITEN lediglich Sinnesreize. UND NICHTS ANDERES.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:58
oneisenough schrieb:Dann mach dich schlau. Gehirne VERARBEITEN lediglich Sinnesreize. UND NICHTS ANDERES.
Nanu, so aggro.
Nun – nein.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:58
@Lingu

Du hast meine Erklärungen, dass eine Speicherung eine 1:1 Aufrechterhaltung der Information bedarf, zwar gelesen, sie aber nicht wirklich verstanden.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:59
oneisenough schrieb:Dann mach dich schlau. Gehirne VERARBEITEN lediglich Sinnesreize. UND NICHTS ANDERES.
Tut mir leid aber das stimmt nun wirklich so nicht, es sei denn du definierst alles was aus einem Sinnesreitz entsteht weiterhin als Sinnesreitz und selbst dann halte ich es für fragwürdig.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

13.04.2014 um 23:59
@oneisenough
Dann bitte ich um die Beantwortung folgender Frage:
Lingu schrieb:Mal anders gefragt: Wenn sich die Info, wie genau mein Passwort lautet, nicht im Gehirn befindet – wo dann? Denn eine Information wird hier unbestreitbar gespeichert.
(Auch wenn es kein guter Stil ist, sich selbst zu zitieren)


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:00
@oneisenough
Oder bist du der Meinung, die Information wird nicht gespeichert?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:01
@naas
@Lingu

Ich kann´s auch anders formulieren, aber ich fürchte, das wirst du erst recht nicht verstehen:

Ein Gehirn gibt es nur in der Qualität eines Bewusstseinsausdruckes, weil das die einzige Qualität ist, die man bemerken kann. Das Bewusstsein befindet sich daher nicht im Gehirn, sondern das Gehirn befindet sich im Bewusstsein.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:02
@oneisenough
oneisenough schrieb:Gehirne VERARBEITEN lediglich Sinnesreize.
Du wirst diese Behauptung nur schwer aufrechterhalten.
Du gibst dir zumindest nicht besonders viel Mühe; auf die Gegenfragen einzugehen, wäre doch schon mal etwas wert.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:05
@oneisenough
Dann mach ich auch mal so'n A-B-Gedöns.
Anderthalb Fragen.
A: Bist du der Meinung, dass Passwörter, die wir uns merken, Informationen sind?
Falls ja:
B: Wo werden die gespeichert, wenn nicht in unseren Dickschädeln?


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:05
oneisenough schrieb:Ein Gehirn gibt es nur in der Qualität eines Bewusstseinsausdruckes, weil das die einzige Qualität ist, die man bemerken kann. Das Bewusstsein befindet sich daher nicht im Gehirn, sondern das Gehirn befindet sich im Bewusstsein.
Egal wie du es formulierst, Fakt bleibt dass der Mensch ein Gehirn hat und in ihm offensichtlich Informationen gespeichert sind. Werden Teile des Gehirns beschädigt kann es bestimmte Aufgaben nicht mehr erfüllen wie z.B. sich an bestimmte Dinge erinnern.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:10
@Lingu

Ich denke mal er meint, dass das Bewusstsein das einzige ist in dem irgend etwas existieren kann. Das ist aber ein etwas schwieriger Ansatz wenn man über die Beschaffenheit der Welt diskutieren will.

Letztendlich sind meine Gedanken das einzige von dem ich weiß dass sie existieren alles andere kann auch Einbildung sein (wobei das jetzt bestimmt wieder nicht das ist was er meint).


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:14
@oneisenough
oneisenough schrieb:Das Bewusstsein befindet sich daher nicht im Gehirn, sondern das Gehirn befindet sich im Bewusstsein.
Wenn aber nun das Gehirn ein Gegenstand ist, das Bewusstsein aber nicht – hmm.


@naas
Wahrscheinlich diskutieren OneIsEnough und wir beiden einfach auf anderen Ebenen. Deshalb verstehen wir gegenseitig überhaupt nicht, was wir eigentlich meinen ;)
naas schrieb:Ich denke mal er meint, dass das Bewusstsein das einzige ist in dem irgend etwas existieren kann. Das ist aber ein etwas schwieriger Ansatz wenn man über die Beschaffenheit der Welt diskutieren will.
Das ist möglich, ja.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:15
@naas
@Lingu

Jede Information bedarf eines Trägers. Aber der Träger ist nicht die Information selbst.

Information ist keine Größe der Materie.

Mach einen Test: Nimm einen Laufroboter mit 6 Beinen, ähnliche wie diese Dinger, die auch dem Mars herumkrabbeln. Er besitzt ein Computerprogramm, mit dessen Hilfe er Informationen verarbeitet, damit er laufen kann. Jetzt stelle den Laufroboter auf eine hochpräzise Waage, die bis in den sub-atomaren Bereich hinein genau misst. Du erhälst eine Zahl mit vielen Stellen nach dem Komma. Nun lösche das Steuerungsprogramm und wiege erneut.

Was denkst, wie jetzt die Messung ausfallen wird? Ist sein Gewicht leichter geworden, größer oder ist es gleich geblieben?

Antwort: Es ist gleich geblieben.

Nun nimm eine lebendige Ameise und lege auch sie auf diese hochpräzise Waage, und messe ihr Gewicht. Man kann auch eine Ameise im weitesten Sinne als einen Laufroboter bezeichnen. Auch sie hat ein Programm, welches ihr ermöglicht, sich durch viele Funktionalitäten wie eine Ameise zu verhalten.

Und nun lege eine tote Ameise auf die Waage und wiege auch diese. Du wirst auch hier feststellen, es gibt nicht den geringsten Unterschied.

Du wirst mir zustimmen, dass es dennoch einen außerordentlich großen Unterschied zwischen einer toten und einer lebendigen Ameise gibt.. Du musst dir jedoch darüber im Klaren sein, dass in der toten Ameise nach wie vor sämtliche Funktionalitäten (in der DNA) immer noch vorhanden sind. Sie werden lediglich nicht umgesetzt.

Das erklärt, warum Information keine Größe von Materie ist.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:23
@oneisenough
Jede Information bedarf eines Trägers. Aber der Träge ist nicht die Information selbst.

Information ist keine Größe der Materie.
Das sind drei richtige Aussagen. Aber eine Information kann in Materie gespeichert werden.
oneisenough schrieb:Du musst dir jedoch darüber im Klaren sein, dass in der toten Ameise nach wie vor sämtliche Funktionalitäten (in der DNA) immer noch vorhanden sind.
Aber das „Steuerungsprogramm“ im Gehirn der Ameise wird, wie wir es beim Roboter gemacht haben, mit Eintritt des Todes ebenfalls gelöscht. Drei Minuten nach dem Tod ist zB das menschliche Gehirn irreparabel beschädigt. Das ist auch das blöde beim Tod: Sämtliche Erinnerungen sind weg, wie auch das Bewusstsein, das sie erlebt hat.

Die „DNA“ im Roboterbeispiel (meinetwegen der Quellcode der Steuerungssoftware) existiert nach dessen „Tod“ weiter, wie die der Ameise.

Das ist aber nicht der Punkt. Die Informationen, mit der die Ameise ihre Bewegungen steuert, kommen nicht aus ihrer DNA, sondern aus ihrem Gehirn.


melden
Anzeige

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

14.04.2014 um 00:23
Lingu schrieb:Wahrscheinlich diskutieren OneIsEnough und wir beiden einfach auf anderen Ebenen. Deshalb verstehen wir gegenseitig überhaupt nicht, was wir eigentlich meinen ;)
Ja mit Sicherheit. In einem anderen Thread habe ich mal mitbekommen, dass es Leute gibt die haben so ein "Bewusstseins-Weltbild" (weiß nicht wie ich es anders nennen soll). Wenn ich das richtig verstanden habe ist für sie nur das subjektive wirklich real. Das was für uns "Materialisten" die Realität ist gibt es für sie in dieser Form gar nicht. Aber die Bewusstseins sind möglicherweise noch untereinander vernetzt usw. also das scheint mir teilweise in eine esotherische Richtung zu gehen..

@oneisenough

Die Masse eines Objekts ist eine Information, beeinhaltet aber nicht die gesamte Information über das Objekt. So würde ich dein Beispiel zusammenfassen.

Man kann aber sehr wohl Informationen in Materie abspeichern oder bist du da anderer Meinung?


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Spiel des Lebens34 Beiträge