Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

501 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Bewusstsein, Logik, Quantenmechanik

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

21.02.2014 um 23:06
Träume nehmen wir doch Bewusst wahr ? Demnach gehören sie zu unserem Bewusstsein.
Das Rätsel beginnt doch erst nachdem Aufstehen, wenn wir erst das Geträumte dechiffrieren müssen.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

21.02.2014 um 23:16
Quanten die begreifen das sie sind und doch nicht bilden doch erst die Physik. Ist die Frage wirklich richtig gestellt?

Am Anfang war doch das Nichts, also auch die Abwesenheit jeder Definition darüber! Sowas wie reines Unbewusstsein, vor einem expliziten Anfang des Lebens, hat es also auch nie wirklich gegeben! :)


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 00:36
@Noumenon
Noumenon schrieb:Nö, das ist so nicht korrekt. Auch in Träumen gibt es Konsequenzen. Nur beschränken sich diese eben auf die Traumwelt.
Sicher? Aber wenn, dann beschränken sich die Konsequenzen auf eben diesen Traum, wenn überhaupt. Was in einem Traum geschieht, hat keine zwingenden Auswirkungen auf einen anderen, also zumindest bei mir nicht.

mfg
kuno


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 01:07
@kuno7
Natürlich hat auch das, was in einem Traum geschieht,zwingende Auswirkungen auf Andere. Wenn du bspw. kleine Kinder im Traum schlägst, heulen sie vermutlich herum...

Du argumentierst die ganze Zeit aus einer Metaperspektive heraus. Die Analogie zielt aber darauf ab, wie die (geträumte) Wirklichkeit aus der Perspektive IM Traum gegeben ist - nicht im Nachhinein, "außerhalb", aus der (Meta-)Perspektive des Wachzustandes.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 19:38
Ich denke man kann sagen, das entweder alles ein Traum ist, oder alles Wirklichkeit. Beide aussagen stimmen gleichermaßen. Im Traum bin ich mir diesem Aspekt(diese Realität) meines Bewusstseins nicht bewusst und umgekehrt ebenso. Es ist aus meiner Sicht einfach nur ein Wechsel von Wahrnehmung... beides gleichermaßen Real oder Traum je nach Perspektive der Betrachtung.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 19:41
@Psychoanalyse
Psychoanalyse schrieb:Träume nehmen wir doch Bewusst wahr ?
Nein, nur die luiziden. Im Schlaf macht eben auch Dein Bewusstsein mal ein Päuschen.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 19:41
@eklaf
eklaf schrieb:Ich denke man kann sagen, das entweder alles ein Traum ist, oder alles Wirklichkeit.
Nein, das kann man nicht sagen, denn Träume sind Schäume.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 19:53
off-peak schrieb:Nein, das kann man nicht sagen, denn Träume sind Schäume.
Was sich spätestens ändert, wenn man präkognitive Träume erlebt.
Dann haben die Träume sogar gravierenden Einfluss auf die Realität.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:09
Ne, selbst wenn es präkognitive Träume gäbe, dann heißt das nur, dass sie Realität sehen könnten, bevor sie stattfindet, das ist aber nicht dasselbe, wie dass sie die Realität beeinflusssen würden, also, dass die Realtität wegen oder als Folge desTraumes statt fände.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:09
Dawnclaude schrieb:Dann haben die Träume sogar gravierenden Einfluss auf die Realität.
Oder wenn man dank eines Traumes plötzlich auf die Lösung eines kniffligen Problemes stolpert...^^
http://www.spektrum.de/quiz/im-schlaf-kam-friedrich-august-kekule-der-geistesblitz-wie-die-lange-gesuchte-strukturformel...


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:26
@off-peak

Und wieso müssen wir nachdem Aufstehen erst die Träume dechiffrieren?
Gibt's auch Nicht-Luizide Träume? Was ist mit dennen?


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:41
Psychoanalyse schrieb:Und wieso müssen wir nachdem Aufstehen erst die Träume dechiffrieren?
Naja, von "müssen" kann wohl kaum die Rede sein. Ist halt eine typische Angewohnheit des Menschen, die Dinge irgendwie sinnvoll einordnen und interpretieren zu wollen, wozu dann eben auch Trauminhalte gehören.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:48
@Psychoanalyse
Träume sind keine Botschaften, sondern Gedankenfetzen. 100% sind sie nicht erforscht, aber es gibt Hinweise, dass das Gehirn im Schlaf "aufräumt", ähnlich einem Computer, der defragmentiert.

Entscheidet, was drin bleibt und was fliegt.

Man träumt pro Nacht mehrmals (habe vergessen, wie oft, einfach mal googeln), was man als wacher Beobachter an den schnellen Augenbewegungen unter den geschlossenen Lidern des Träumenden erkennt. In Englisch: Rapid Eye Movements, weshalb die Traum-Phase auch REM Phase heißt.

Zwischen den REM Phasen herrscht Ruhe, das Gehirn befindet sich dann tatsächlich im Tiefschlaf.

Wenn Du nun zufällig in einer REM Phase aufwachst, dann kannst Du Dich an den Rest des Traumes erinnern, der eben nicht immer Sinn macht. An all die anderen Träume der Nacht erinnert man sich aber nicht. In Experimenten wurden Leute in REM Phasen geweckt, und die konnten sich dann auch an den Traum erinnern.

Wachst Du nun zufällig in einer traumlosen Phase auf, dann gibt´s auch kein Erinnern, und man hat das Gefühl, gar nicht geträumt zu haben.

Luizid nennt man einen Traum, bei dem das Bewusstsein mitmischt, eventuell auch den Traum aktiv verändert. Das sind meistens nur kurze Phasen, so am Übergang von REM Phase zum Aufwachen. Manche Leuten können diese Phase aber auch willentlich ausdehnen oder herbei rufen. Ein anderes Wort dafür ist: Tagtraum.

Das Gefühl kenne ich, ich nutze diese Luizität, um den Traum dann zu meinen Gunsten zu manipulieren. :) Allerdings verändert sich die Qualität des Traums, und er hört auch bald auf, und ich werde dann richtig wach, wenn ich das mache.

Träume, in denen Dein Bewusstsein nicht aktiv eingreift, sind nicht luizid (kommt von "lux" = Licht)


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:50
@off-peak

Du meinst wahrscheinlich 'luzid' und nicht 'luizid', oder?


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 20:51
Danke, sag das bitte meiner Tastatur. :)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 21:06
off-peak schrieb:100% sind sie nicht erforscht, aber es gibt Hinweise, dass das Gehirn im Schlaf "aufräumt", ähnlich einem Computer, der defragmentiert.
die Theorie macht doch schon kein Sinn bei Träumen, die minutenlang eine sinnvolle Handlung abspulen.
off-peak schrieb:Wenn Du nun zufällig in einer REM Phase aufwachst, dann kannst Du Dich an den Rest des Traumes erinnern, der eben nicht immer Sinn macht. An all die anderen Träume der Nacht erinnert man sich aber nicht. In Experimenten wurden Leute in REM Phasen geweckt, und die konnten sich dann auch an den Traum erinnern.
wacht man nur zufällig in einer REM phase auf?

Allerdings gibt es noch diverse andere FAktoren, wann man sich einen Traum erinnern kann.

Hast du mal versucht dir z.b. die gesichter oder Dialoge zu merken innerhalb eines passiven Traums, wo man also nicht aktiv mit dem bewusstsein eingreift sondern nur beobachtet. Selbst in meinem letzten Traum, den ich ne sekunde vorher noch erlebt habe, fällt es mir manchmal unheimlich schwer die details zu behalten. Gibt es dafür eigetnlich schon eine Erklärung?


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 21:06
Und wieso müssen wir nachdem Aufstehen erst die Träume dechiffrieren?
Naja, von "müssen" kann wohl kaum die Rede sein. Ist halt eine typische Angewohnheit des Menschen, die Dinge irgendwie sinnvoll einordnen und interpretieren zu wollen, wozu dann eben auch Trauminhalte gehören.
Naja Sinn und Bedeutung kann einfach nicht mit "Ist halt so" eingeräumt werden.

@off-peak

Also seit kurzem konzentriere ich vorm Schlafengehen auf meine Vorstellungen.
Das erstaunliche ist, das mir manche Bilder so realistisch vor die Augen tretten, sodass ich selbst aufschrecke, was da eigentlich gerade passiert.
Die REM-Phase ist insbesondere sehr Interessant, diese Funktion passiert ohne das wir das Bewusst in die Wege leiten, so wie manch andere Vorgänge eben. Wir sind schon ganz nett ausgestattet, mit unseren Tools. :)


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 21:06
@off-peak
off-peak schrieb:Träume sind keine Botschaften, sondern Gedankenfetzen. 100% sind sie nicht erforscht, aber es gibt Hinweise, dass das Gehirn im Schlaf "aufräumt", ähnlich einem Computer, der defragmentiert.

Entscheidet, was drin bleibt und was fliegt.
Naja aufräumen ist nicht so ganz das richtige Wort. Soweit ich weiß ist der Schlaf für unser Gedächtnis essenziell. Und Träume wohl eher Nebenprodukte. Eine der Folgen von Schlafentzug sind ja zum Beispiel Gedächtnisverlust. Ausserdem hat der Schlaf und damit das Träumen wohl auch den Sinn der Verarbeitung des erlebten.


melden

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 21:12
Nun, ja, was ist "Verarbeitung" anders als das Erlebte nach seinem Sinngehalt zu ordnen? Zu bewerten? Rausszuschmeißen? Abzuhaken? Zu verschieben? Also doch dem Defragmentieren ähnlich.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:die Theorie macht doch schon kein Sinn bei Träumen, die minutenlang eine sinnvolle Handlung abspulen.
Für mich macht das Sinn, und es heißt ja auch nicht, dass das die einzige Funktion wäre. Wie lang ein Traum ist, den sehen kannst, ist übrigens vom Träumenden nicht korrekt abzuschätzen und nicht jede Handlung ist auch sinnvoll.

Genug Leute sagen/denken nach dem Aufwachen "Was hab ich jetzt nur für einen Blödsinn geträumt?"


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Erklärung für das Bewusstsein?

22.02.2014 um 21:15
Dawnclaude schrieb:Hast du mal versucht dir z.b. die gesichter oder Dialoge zu merken innerhalb eines passiven Traums, wo man also nicht aktiv mit dem bewusstsein eingreift sondern nur beobachtet. Selbst in meinem letzten Traum, den ich ne sekunde vorher noch erlebt habe, fällt es mir manchmal unheimlich schwer die details zu behalten. Gibt es dafür eigetnlich schon eine Erklärung?
Hab das gerade noch in meinem Post editiert.
Gibt es dafür eigetnlich erklärungen, dass man so schnell die Erinnerungen an solche Träume verliert, obwohl man sie noch sekunden vorher erlebt hat?
Man selbst erotische Träume verliere ich die Bilder sofort aus meinem Gedächtnis, dann hab ich nur noch wage Vermutungen. Das ist so traurig :D
Bei luziden Träumen ist das ja nicht so, da kann ich die Träume eigentlich genauso wie die erinnerungen im Wachbewusstsein behalten.
off-peak schrieb:Wie lang ein Traum ist, den sehen kannst, ist übrigens vom Träumenden nicht korrekt abzuschätzen und nicht jede Handlung ist auch sinnvoll.
Ja manchmal geht es im Traum ganz schön chaotisch zu, manchmal aber auch extrem realistisch, manchmal haben wir sogar komplexe Vergangenheitsmuster im Traum.
das hängt dann wohl von der Kreativität des "Gehirns" ab wie chaotisch oder tiefgründig ein Traum ist?


melden
644 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt