weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woraus ist das Universum entstanden?

459 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Energie, Weltall
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 15:12
Woraus ist das Universum entstanden? Die Materie, die jetzt im Universum ist, war am Anfang des Universums komprimiert, d.h. heißt in sehr dichter Form da. Das weiß ich.

Aber woher stammt diese komprimierte Materie, die sich seit dem "Urknall" ausdehnt?

Werden die Menschen jemals die Frage beantworten können, warum überhaupt Dinge da sind, woher das ganze Universum oder womöglich die ganzen Paralleluniversen stammen, was außerhalb des Universums ist?

Es ist so merkwürdig, dass überhaupt so viel da ist. Es wäre doch im Sinne einer Art Energie-Effizienz viel sinnvoller, wenn nichts da wäre.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 15:19
aus dem "Zeug", aus dem die Schwarzen Löcher sind. Schmelzkäse, nur in Form einer perfekten Flüssigkeit ;)


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 15:19
Ich glaube das wird man nicht beantworten können solange die bei C.E.R.N nicht fertig werden mit den Forschungen. Und da es sich staendig verschiebt glaube ich nicht das wir es erfahren werden. Also die spaetere Generation vieleicht. Aber wir nicht.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 15:28
wird wohl nie jemand wirklich beantworten können.
*schulterzuck*


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 15:32
es ist nicht entstanden, sondern war schon immer da.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 17:33
avyarius schrieb:Werden die Menschen jemals die Frage beantworten können, warum überhaupt Dinge da sind, woher das ganze Universum oder womöglich die ganzen Paralleluniversen stammen, was außerhalb des Universums ist?
Eines Tages sicher, wenn wir Raumschiffe bauen könnten die schneller Fliegen, als die Lichtgeschwindigkeit, so könnten wir auch ausserhalb des Universum fliegen.
Woraus, warum, wieso das wird noch lange die Frage der Menschheit sein und bleiben.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 17:43
@avyarius
Es ist fraglich, ob wir diese Frage je werden beantworten können. Ich selber denke auch, dass es wohl keinen Anfang gab, sondern dass die Materie wohl schon immer da war. Ebenso wird es auch kein Ende geben, bei dem die Materie irgendwann mal nicht mehr da sein wird.
Aber das sind rein metaphysische Spekulationen, für die es keine Beweise gibt.
avyarius schrieb:Es ist so merkwürdig, dass überhaupt so viel da ist. Es wäre doch im Sinne einer Art Energie-Effizienz viel sinnvoller, wenn nichts da wäre.
Dem stimme ich allerdings nicht zu. Dieses Argument setzt nämlich voraus, dass es irgendjemanden außerhalb gibt, der die Energieeffizienz als sinnvoll oder unsinnvoll bezeichnet (in diesem Fall du). Tatsächlich aber können wir nicht davon ausgehen, dass es jemanden gibt, der dies unabhängig so bewertet. Es gibt keinen Zustand der guten oder schlechten Energieeffizienz außer wir Menschen beurteilen es so.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 18:09
ich bin mir nicht sicher aber ich glaube, dass der heilige vater im himmel unser gesamtes leben, himmel und erde geschaffen hat. eventuell könnte man ja mal in der bibel nachlesen.


melden
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 18:15
@armbanduhr
Woher weißt du das?


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 18:15
armbanduhr schrieb:ich bin mir nicht sicher aber ich glaube, dass der heilige vater im himmel unser gesamtes leben, himmel und erde geschaffen hat. eventuell könnte man ja mal in der bibel nachlesen.
dumm nur dass dadurch das problem nur verschoben wird und es exakt NICHTS erklärt.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 18:18
@armbanduhr

Das hat @Nerok völlig richtig erfasst. Das verschiebt die Frage nur nach "wer hat Gott erschaffen?".


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 21:53
aber "es" (egal ob Weltall oder Gott) kann ja auch nicht einfach so schon da sein? Alles was da ist, muss irgendwie dahin gekommen sein. Oder doch, und wir können es einfach nicht mit unserem Verstand erfassen? :/


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 23:10
Ich muss bei solchen Fragen immer an ein Lied denken.

"Noch mal zurück zum Universum und zum Leben
Genau genommen dürfte es das alles gar nicht geben
Warum?
Na ja, woher soll das denn kommen?
Aus dem Nichts!
Hey, wir haben gesagt "genau genommen"!
Und genau genommen kann aus nichts nichts entstehen
Vielleicht kannst du es nur aus deiner Sicht nicht sehen
Möglich wärs, vielleicht ist das mein Problem
Denn Variante 2 ist für mich auch nicht zu verstehen
Sie lautet: Irgendwas hat schon immer existiert
Schon immer? Ich glaub ich habs noch immer nicht kapiert
Es war nie nichts vorhanden, es ist immer was passiert"

Das Ding ist einfach, dass der Weltraumm warum auch immer existiert. Und es zermadert mein Hirn, wenn ich soetwas hinterfrage und ich hinterfrage, seitdem ich eigentlich denken kann.
Nur irgendwann habe ich aufgegeben, die Frage zu fragen, woraus das Weltall stammt, wie es passieren konnte, wie es existieren kann etc.
Es lebt sich für mich seither einfacher und ich muss sagen: Hört auf, sowas zu hinterfragen. Selbst wenn wir es dann wissen, bringt es uns bestimmt auch nicht weiter. Ausser das verrückte Wissenschaftler vielleicht künstliche kleine Weltalls(Weltalle? Weltallen? Welt..plural-all?) herstellen, um dann zu sehen, wie sich die Dinge da entwickeln, bis verrückte Wissenschaftler im künstlichen Weltall ein künstliches Weltall erstellen um zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln bis verr....

Ich nehm an, dass einfach irgendwas da war. Eine Energie. Die war einfach da.
Und was danach passierte, kennen wir ja schon durch die Urknalltheorie und die ganzen Späße. :)


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

13.05.2014 um 23:35
Wohl eine der interessantesten Frage. Die einzige Erklärung ist, dass wir es nicht verstehen können. Wen nes aus X besteht, muss X irgendwo herkommen etc. Also bleibt nur, es war schon immer da, doch alles hat einen Anfang (für uns). Einige driftne hier ab und machen sichs einfach mit "Gott wars". ;) (Nehmts mit Humor, falls sich wer angegriffen fühlt)


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

14.05.2014 um 12:49
avyarius schrieb:Es wäre doch im Sinne einer Art Energie-Effizienz viel sinnvoller, wenn nichts da wäre.
Diese Überlegung ist alt, und Martin Heidegger hat sie dann als griffige Frage formuliert "Warum ist überhaupt Seiendes und nicht vielmehr nichts?" (wobei viele das "Seiendes" durch "etwas" ersetzen).

Letztlich stehen wir vor dem Dilemma: wenn alles, auch die Materie einen Anfang hat, was soll den Anfang ausgelöst haben, und wenn alles schon ewig existierte, wieso ist dann nicht schon seit ebenfalls ewigen Zeiten die letzte Sonne ausgebrannt, das letzte Atom zerfallen? Sorum oder sorum, die Existenz des Seienden in seiner heutigen Gestalt läßt sich nicht erklären.
Dr.AllmyLogo schrieb:Eines Tages sicher, wenn wir Raumschiffe bauen könnten die schneller Fliegen, als die Lichtgeschwindigkeit, so könnten wir auch ausserhalb des Universum fliegen.
Verständlicher Irrtum, aber dennoch ein Irrtum.

Der Raum ist keine absolute Größe, nichts, was "einfach da" ist. Und das Universum ist nicht ein Punkt im Raum, der seit Urknall explodert und in diesen bestehenden Raum hineinexpandiert. Dann wären die Galaxien und all der Schmonz nicht so hübsch verteilt im Raum, sondern alles befände sich auf einer Art Kugelschale, die durch die "Explosion" immer größer wird. Im Innern dieser Kugel befände sich dann gar nichts.

Mit dem Universum beim Urknall entstand der Raum mit. Und das Universum wird größer, weil Raum weiterhin entsteht. Es gibt keinen Rand des Universums, hinter dem einfach nur nichts läge, sondern egal wohin man fliegt, da ist schon unser Universum. Wenn wir von einem Rand sprechen wollen, dann liegt dieser Rand überall, wirklich überall.

Stell Dir das mit nem Luftballon vor. Ein Luftballon, der immer weiter aufgeblasen wird. Darauf leben und krabbeln Ameisen. Die sehen, wie die benachbarten Ameisen immer weiter weg "fliegen", ohne daß die auch weg laufen. Und nun denkt sich eine, ok, mein Universum dehnt sich aus, dann krabble ich mal an den Rand und schaue nach, was dahinter liegt. Dumm nur, daß die Ameise an keinen Rand gelangt, so weit sie auch krabbelt. Der Rand des Luftballons ist dessen Oberfläche, also das Ballonameisenuniversum insgesamt.

Die erste Dimension ist eine Linie. Der "Rand" dieser Linie, das sind nicht die beiden Endpunkte einer abgeschlossenen Strecke, sondern das ist die gesamte Linie. Denn die zweite Dimension schließt sich nicht als Verlängerung der Linie über den Endpunkt einer Strecke an, sondern die zweite Dimension hat die eindimensionale Linie als Rand.

Wenn wir also fragen wollen, in welchen Raum das Universum der Ameise hinein expandiert, dann ist das kein Raum, der sich am Rand der Luftballonoberfläche befindet, so als gäbe es da noch kein Stück Ballongummi, der würde erst nachwachsen. Vielmehr ist der Raum die dreidimensionale Umgebung des Ballons. Und der Rand des Ballons zu diesem neuen Raum hin, das ist der ganze Ballon, kein Seitenrand des Ballongummis.
Nerok schrieb:dumm nur dass dadurch das problem nur verschoben wird und es exakt NICHTS erklärt.
und
DragonRider schrieb:Das verschiebt die Frage nur nach "wer hat Gott erschaffen?".
Auch wieder: verständlicher Irrtum, aber doch Irrtum.

Wenn das Universum ewig existiert, dann wäre auch seit Ewigkeiten das Entropiemaximum erreicht, und nichts würde sich mehr bewegen, alles wäre schon zu seinem Ende gekommen, zerfallen, tot, finito. Wenn das Universum aber einen Anfang hat, dann fehlt das Etwas, das diesen Anfang als dessen Ursache überhaupt erst losgetreten hat. Und wenn es dieses Etwas gab, dann wäre dieses ja der Anfang, von dem wir gefragt haben, was hat das denn angestoßen.

Sorum oder sorum, wir scheitern entweder an der unverursachten Erstursache oder daran, daß jedes abgeschlossene System zwangsläufig auf sein Entropiemaximum zustrebt und nie seine Gesamtentropie verringern kann.

Die Lösung dafür hieße, es muß ein "Etwas" geben, das selbst nicht der Kausalität unterworfen ist oder der Entropie (oder beidem nicht). Wenn wir erst einmal dieses Etwas annehmen, egal, wie wir es nennen, können wir ja schlecht dieses Etwas damit "widerlegen", indem wir fragen "und wer hat nun dieses Etwas erschaffen / verursacht / angestoßen?" Wie auch immer wir das Dilemma der Existenz unseres Universums lösen wollen, wir müssen den Zwang der Kausalkette oder den Zwang der Entropie durchbrechen und eben ein Etwas annehmen, das dem nicht unterliegt, aber in der Lage ist, etwas zu kreieren oder zu initiieren, das diesen beiden dann unterliegt. Ergo: Irrtum. Ein verständlicher, aber ein Irrtum.
xotix1 schrieb:Einige driftne hier ab und machen sichs einfach mit "Gott wars".
Oder mit "war schon immer da". Oder mit "is halt entstanden". Da berücksichtigt das "Gott wars" wenigstens noch das Dilemma von Entropie und Ursachenkette, ist also wenigstens intelligenter.

";) (Nehmts mit Humor, falls sich wer angegriffen fühlt)"

Pertti


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

14.05.2014 um 13:13
@perttivalkonen

ein zyklisches Universum löst die Entropie Frage.

ist allerdings letzten Endes wieder keine endgültige Lösung.
genausowenig wie ein Gott


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

14.05.2014 um 13:34
Wer weiss...vllt war es vor uns schonmal ein Universum. Es hat sich zusammengezogen und verdichtet und ist ist explosivartig expandiert.
Des Weiteren vermute ich, dass es evtl "gewachsen" sein könnte.
Aus einem Samen wächst zb eine Blume und somit hat sich die Materie vervielfältigt.
Weiss nicht wie man es sonst beispielhaft noch erklären könnte.
Man kann zum Beispiel eine Zelle Klonen. So ... aus eins macht zwei usw.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

14.05.2014 um 13:35
@Nerok
Nerok schrieb:ein zyklisches Universum löst die Entropie Frage.
Schön wärs. Auch der klassische Entropie-Beispielpendel operiert zyklisch - und läuft schließlich aus.

Du mußt schon annehmen, daß im "Zustand zwischen Big Crunch und Big Bang" irgendein "deus ex machina" steckt, der die Entropie wieder runterschraubt. Du kommst auch beim Zyklischen Universum nicht um die Betrachtung als abgeschlossenes System und damit der notwendigen Entropieerhöhung herum.
Nerok schrieb:genausowenig wie ein Gott
Eben habe ich es erklärt: die Annahme eines Elements, das selbst nicht der Entropie bzw. der Kausalität unterliegt, ist die endgültige Lösung. Eben weil die sonst immer wiederkehrende Frage "Und woher die Ursache / Energie hierfür?" hier eben nicht mehr erfolgen kann.

Daß wir dann wieder gerne wüßten, wie dieses Etwas denn nun funktioniert, ohne Kausalität und Entropieprobleme, das ist zwar verständlich. Und es ist unbefriedigend, wenn wir dem nur einen Namen verpassen (sei es nun "Gott" oder "nich-tkausal-entropisches Multiversum" oder wasweißich), es selbst aber nicht verstehen und nicht untersuchen können, nicht mal seine Existenz zu bestätigen imstande sind.

Pertti


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

14.05.2014 um 13:43
Ok. Das zyklische Universum gefällt mir am besten. Tot und Geburt sind wesentliche Kennzeichen
der Natur und des Lebens.


melden
Anzeige

Woraus ist das Universum entstanden?

14.05.2014 um 14:02
perttivalkonen schrieb:Der Raum ist keine absolute Größe, nichts, was "einfach da" ist. Und das Universum ist nicht ein Punkt im Raum, der seit Urknall explodert und in diesen bestehenden Raum hineinexpandiert. Dann wären die Galaxien und all der Schmonz nicht so hübsch verteilt im Raum, sondern alles befände sich auf einer Art Kugelschale, die durch die "Explosion" immer größer wird. Im Innern dieser Kugel befände sich dann gar nichts.
Das habe ich auch nie geschrieben. Das Universum muss ja nicht wie ein Ballon oder wie eine Kugel ausdehen, der Raum könnte auch wie ein Zylinder ausdehnen, oder auch nur in einer Richtung.
Da wir mitten darin sind, können wir ja nicht genau, ausmessen wie und wo es am schnellsten ausdehnt.

Expansion des Universums

Ich stelle es mir so vor, wie im Bild, so gibt es auf drei Seiten einen Rand und eine Seite ist es unendlich.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden