weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Testatika

103 Beiträge, Schlüsselwörter: Testatika

Testatika

13.08.2010 um 01:24
@Warhead
Warhead schrieb:Geothermie,Wind,Gezeiten,Solarthermie...ist doch erneuerbar und gratis genug
stimmt... :-)


melden
Anzeige

Testatika

13.08.2010 um 10:08
Hier mal ein paar Filme:

Dr. Hans Weber und Adolf Schneider -

Die Testatika (auch Thestatica oder Thesta-Distatika) ist eine sogenannte Freie-Energie-Maschine, entwickelt von Paul Baumann, der in Linden in der Schweiz die christliche Gemeinschaft Methernitha führt. Dr. Hans Weber spricht hier über seine erste Begegnung mit der Testatika 1984 und seine Erkenntnisse dazu. Ebenso erzählt Adolf Schneider über seine Erfahrungen mit der Testatika. Sehr informativ für alle, die sich für ?Freie Energie? interessieren.

Aufgezeichnet wurde der Vortrag bei dem Seminar des Jupiter-Verlags ?Das Geheimnis der Testatika - Erklärungsversuche und Nachbauten? am 13. März 2004 in Zürich.
http://www.secret.tv/artikel1527374/Dr_Hans_Weber_und_Adolf_Schneider
--------------------------------------------------

Ein Film von zwei Deutschen zu Besuch in der Methernitha Werkstatt.

Teil 1/4
http://www.youtube.com/watch?v=RMham15QrBc

Teil 2/4
http://www.youtube.com/watch?v=b6LTxE81C0Q

Teil 3/4
http://www.youtube.com/watch?v=ekJWNBd7Ci8

Teil 4/4
http://www.youtube.com/watch?v=GopTtNw-BRk

Weil die Sprache teilweise etwas undeutlich ist, gibt es auch einen Text dazu:

Dokumentation des Testa Distatika Amateur-Videofilms

Anwesende Personen: Luzi Cathomen von Methernitha (M), 2 Deutsche (D) und (T).

M: Das da ist noch nicht ganz fertig, da kommen noch Segmente drauf.
Diese Segmente kann ich Ihnen hier zeigen. Die gehören noch drauf. Erst dann fängt es an zu funktionieren.

D: Sind das Magnete ?

M: Nein das sind Speziallegierungen.

D: Sind das Magnetfolien ?

M: Ja man könnte die magnetisieren.

D: Eine magnetisierte Folie ist das jetzt und die wird hier drauf geklebt.

M: Sehen Sie das ist ein 2-metriger und das ist ein Meter.
Und die da gibt 4 kW ab. Das ist die, die der Dr. Winter gesehen hat. Die gibt 4 kW ab.

D: Die gibt 4 kW ab ?

M: Die Hälfte vom Doppelkonverter.

D: Ist das ein Doppelkonverter ?

M: Ja das ist genau das selbe wieder.

D: Warum bauen Sie die nicht parallel, sondern jetzt größer im Durchmesser ?

M: Wir sind dran, wir sind dran.

D: Ich meine parallel zu bauen ist das Vorteil oder größer zu bauen. Was ist der Vorteil ?

M: Stationär würde ich schätzen, das es ungefähr 20kW abgibt.

D: 20kW ?

M: Ja.
Und die da sollte ungefähr die Hälfte von dem da.

D: Also ungefähr 2kW ?

M: Ja.
Da habe ich noch eine (Maschine da oben) in Tandem sehen sie ?

D: Ja da vorne, ja ich sehe sie.

M: Das ist in Tandem.
Darf ich kurz erzählen oder interessiert es Sie nicht ?
Können sie kleiner machen oder nicht ?

D: Wie kleiner machen ?

M: Ja, wenn sie 4 haben.

D: Ja gut, theoretisch könnte man 6 oder 8 hintereinander schalten.

M: Ja, dann geht's einfacher, wenn sie jede Platte 2 kW "gittern" könnten.
Das können sie machen. Aber ist das für eine Zeitung ?

D: Nein, Es interessiert mich wirklich.

M: Ungefähr 60, nicht schneller.

D: 60 Umdrehungen für die 50 Hz.

M: Das sind die Kondenser.

D: Das sind leydnische Flaschen ?

M: (Das sind die leydnischen Flaschen, damit man die Spannung da her bekommt). Und von da nehmen wir den Strom weg.

D: D.h. wie gesagt, das Prinzip funktioniert so, das man das elektrostatischen Feld...

M: jawohl.

D: ....das gebildet wird....

M: Das ist genau so, wie wenn sie sich strählen (=kämmen), das haben sie vorhin schon gesehen.

D: Ist klar, ist klar.
Womit wird jetzt die Energie abgenommen ?

M: Die Energie wird dann da abgenommen.

D: An den beiden Polen.

M: und gehen..... Das sind (ist) noch spezial.

D: Ja Moment, die Energie geht jetzt von hier wo dran ?

M: Das geht da rauf.

D: Hier oben drauf ?

M: und da wird es verstärkt.

D: Was heißt verstärkt insofern ?

M: Das heißt einfach..... Da zitieren wir einen.... wie sagt man ?

D: Transformator.

M: Transformator ja.

D: Es wird umgewandelt ?

M: Nein, aufgewandelt wird es. Wir brauchen das nicht. Wir haben ja Gleichstrom.

D: Hier ist aber Hochspannung von wie viel 20 ?

M: Nein, das sind 100, 100, 100kW.

D: 100kV

M: Ja. Das gibt eine solche Flamme.

D: Und die geht hier oben drauf. Und das ist..... was ist das noch mal genau ?

M: Das ist ein Dings, womit wir die Kapazität erhöhen oder ?

D: Moment wie wird die Kapazität jetzt hier erhöht ? Wie wird das gemacht. Funkenstrecken oder was ist das.

M: Nein, da sind nur Magneten und Sachen (Spulen ?) drin. Wo wir da da....

D: Das wollen Sie also nicht sagen was es ist.

M: Nein das möchte ich auch nicht.

D: Gut. Also wie gesagt also es geht hier........

T: Bedeutsam !

D: Ja Gut OK. Das geht hier drauf und wird verstärkt sagen sie. Und dann geht die Energie weiter ?

M: Die Energie kommt dann hinunter auf die Kondensatoren und da wird sie aufgespeichert.

D: Auf die leidnischen Flaschen ?

M: Ja, auf die leidnischen Flaschen.
Und von da eben geht es weg.

D: Für was war das noch mal hier vorne dieses Teil ?

M: Das Teil.

D: Ja.

M: das ist........(lachen)

D: Ja gut. Ist das eine Art Funkenstrecken.

M: Jas das ist es, aber ich kann es Ihnen nicht.....

D: Ja ist ein Vakuum drinnen.

M: Ja Vakuum, ich meine......

D: Luftleer. Vakuum ist was anderes.

M: Vakuum ist es noch nicht.

D: Also luftleere und wie gesagt, da hängt dann

M: Das hängt mit einem Kondenser da drauf.

D: Da dazwischen noch mal. Zwischen den leydnischen Flaschen.

M: Er redet ja von Plastikkammerzellen.
Jetzt können wir dann danach zumachen.

D: Ich will grad noch ja natürlich.....
Und das sind dann hier die..... das ist auch (magnetisierbar).

M: Das sind die Abnehmer.

D: Auch wieder magnetisiert ?

M: Ja.

D: Das ist also doppelt, praktisch.

M: (wie gesagt nicht)

D: Von beiden Seiten ja ?

M: Es ist keine Reibung, sondern noch fluid, flüssig.....

D: statisch.

M: Statisch, es wird nicht touchiert, gar nicht, hat gar keine Abnützung.
Die Abnützung ist einzig das Lager.

D: Das ist Acryl, Plexiglas ?

M: Ja das ist Plexiglas.

D: Und das ist Gummi oder was ?

M: Das ist auch schwarzes Plexiglas.

D: Ach so, also das selbe nur in schwarz.

M: Und jetzt geben wir die Dings dran da.

D: Das versuchen Sie.

M: Ja wenn sie funktionieren.

D: Mein Führer geht hier an der Kamera mal nicht.

M: Die funktioniert nicht ?

D: Die ist mir ausgefallen. Gucken Sie durch. Die funktioniert, normalerweise habe ich eine Bildkontrolle da drüben. Sehen sie das funktioniert nicht das ist das Problem. Deswegen.....

M: Sehen sie das gehört hier drauf.

D: Aha. Ja. Also das ist eine (Speziallegierung)

M: (Das muss man da dazwischen geben.)
Die Reibung verzieht.....

D: Wie sieht aber das.... Wie festgeschraubt ? Schrauben Sie das fest oder was ?
Hält es das aus ?

M: Nein, das wird auf...... kleine Nieten.

D: Ausgestanzt ? Ah, festgenietet.

M: Ja

D: Aber wird das ausgestanzt dann oder wie ?
Ober ist das plan oben drauf.

M: Das da,

D: Kommt das plan oben drauf.

M: Ja, plan oben drauf.
Das muss das ist,.... Da wäre nur so aber es tut nicht streifen.

D: Es darf aber nicht berühren, das ist klar.

M: Nicht berühren, nein.

D: Es darf aber nicht berühren, das ist klar.

M: Und das ist noch die Auswuchtung.

D: Hier das ist die Auswuchtung.

M: Eine Auswuchtung.

D: Das ist aber dementsprechend hier..... Und die laufen gegeneinander oder ?
Die laufen jetzt gegeneinander, die beiden Platten ?

M: Konträr, hier. Eine sollte.....
Ja, gegeneinander.

D: Das ist so, aha, interessant und das ist
Und das ist ihr Hobby oder was.
Er macht es seit 20 Jahren, baut er sagt er.
20 Jahre ?

M: Ja. Das hat eine Stange Geld gekostet.

D: Diese Lage ist einwandfrei.

M: Eine Stange Geld hat das gekostst.

D: Und was ist das für ein Teil jetzt auch wieder mit der leydnischen Flasche oder ist es ein Versuchsaufbau ?

M: Nein, das ist die erste Maschine, die wir gemacht haben.

D: Die funktioniert hat ?

M: Ja.

D: Ja ? Können sie mal anspannen ?

M: Da ist hier noch eine Lampe, aber die ist noch nicht fertig. Jetzt haben wir die weggetan, die ersten haben gesagt, ja das darf nicht sein.

D: Das läuft aber so nicht wenn sie es jetzt anschmeißen oder ?

M: Ja, so läuft es schon aber, aber.....

D: Es gibt keine Energie ?

M: Es muss dann..... Es muss natürlich..... Es gibt jetzt keine Energie.

D: Ja, Ja, ist klar. Das ist also ein Hufeisenmagnet richtig ?

M: Ja, Hufeisenmagnet.

D: Und das sind wieder diese leydnischen Flaschen.

M: Ja, leydnische Flaschen.

D: Und wie gesagt, hier halt......

M: Und hier kommt natürlich noch ein Fühler hinein.

D: Was für ein Fühler ?

M: Ja da dran muss noch ein Fühler.

D: Für die Impulse oder was ?

M: Für die Impulse.

D: Ein Impulsfühler sozusagen ? Für die Frequenz, für die konstante Frequenz ?

M: Ja, das sie immer gleich bleibt.

D: D.h. man hat praktisch eine Synchronsteuerung.

M: Zur Kontrolle,..... Synchronsteuerung.

D: Aha.
Das ist eine.....

M: Das hat viel Arbeit gegeben.

D: Das glaub ich ihnen.
Wie lange haben Sie für die Große gebraucht ?

M: Jetzt ist es nicht mehr so schlimm, nachdem man die erste gebaut hat.

D: Das haben sie also wirklich selber alles entwickelt, ohne Vorlage.

M: Ohne Vorlage.

D: Woraus kam die Idee heraus ?

M: Wir haben mit solchen Platten, wissen sie die wo

D: Ich muss wirklich spielen, weil die Kamera nicht so geht.

M: Sie machen mir doch nicht da...., ich komm dann nicht in eine Zeitung.

D: Nein, nein ich kann ihnen zeigen das ist ein 8mm Film das ist ok.
Bitte, ja. Erklären sie weiter.

M: Wie haben da die Platten, womit sie spielen. Wir haben mit ihnen gearbeitet und das hat immer schh......

D: Sie meinen also den Plattenspieler ? der hat also statische....

M: Die Platten da, die Telefon, wo sie spielen.

D: Plattenspieler ?
M: Ja, den Plattenspieler, die Platten, wo sie spielen. Wenn Sie es so machen, dann....

D: Ja, ja

M:....haben sie immer einen..... Wir haben geschafft mit dem. Wir haben gedacht, das ist doch eine Elektrizität, die man brauchen kann. Das muss man doch brauchen können. Dann haben wir angefangen mit diesen und denen so drehen und dann hat es wieder Spannung gegeben. Der Anfang vom Anfang.

D: Also im Prinzip ist das Hauptproblem die Energie des Hochspannungsfeldes abzuführen. Das ist das Problem.

M: Das ist bis jetzt, das haben sie schon viel gemacht in der Schule mit ihrem Modell da.

D: Ja.

M: Sie haben nur eine Spannung, einen "Klapf" bekommen und fertig ist. Dann haben sie keine Spannung mehr gehabt.

D: Also die Spannung aufrechtzuerhalten ist das Problem. Die Synchronsteuerung. Ja ?
Soll man antreiben du ?

M: Ja. Das ist eine Umlenkrolle.

D: Ja, stimmt.
(..............)
T: Wie wäre es wenn es blitzeln würde und blitzen.

M: Wenn sie laufen, brauchen sie nicht da stehen.

D: Das weis ich, ja. D.h. so weit muss man weg gehen.
Und bei den kleinen wie sieht es bei den kleinen aus ? Hier vorne die kleinen, die ganz kleinen, die sind ungefährlich die ganz kleinen da vorne.

M: Ja, die ganz kleine schnurrt nicht. Die kann man schon auf den Tisch, aber die solchen

D: He he,
T: Ich mache auch Trafowartung und so. Da kann man auch nicht so nahe ran gehen.
D: Ja, das ist klar.
T: Kraftwerk "Rückswärts" in Frankfurt.

M: Ich kann euch sogar ein Photo zeigen, wo sie hier waren, wie das noch.....
Einmal ist ein Deutscher gekommen mit neuen Motoren. Der hat gesagt, hängen sie es doch an, die neuen Motor. Darauf haben wie gesagt, wie hängen ihnen nichts an. Wenn sie die Verantwortung übernehmen, dann hängen wir sie an.

D: Er wollte also sehen, dass es funktioniert, das es läuft.

M: Dann haben wir angehängt, in wenigen Minuten hat es geraucht und seine Motore sind verbrannt.

D: Seine Motoren waren weg.

M: Weg, verbrennt. Dann hat er gesagt, ich hätte nie gedacht. Das geht uns nicht an, wie haben es ihnen nicht geraten.

D: Gut.

M: Das ist auch eine. Das ist eine nur mit einer Scheibe.
Das hier ist stationär, da die Platte. Aber darum muss das Rad doppelt so schnell drehen.

D: Aha.

M: Wenn das still steht.

D: Ja, ist klar.

M: Das ist auch eine, das ist schon lang zurück.
Die haben wir in Arbeit.

D: Ja und der kleine also der ist noch nicht fertig gebaut sagen sie. Oder läuft der ?

M: Der ist noch nicht fertig gestellt. Da sind wir dran.

T: Keiner läuft bis jetzt ?

M: Da, da jetzt ? Nein, keiner.
Das sind die ihr wollt.

D: Also momentan läuft noch keine, egal ob groß oder klein ?

M: Das ist jetzt eine 1000W Lampe, wo brennt.
Das ist jetzt nicht der.

D: Welcher war das jetzt, welcher Generator ?

M: Mit der, die haben wir gerade nicht da.
Das ist genau die Maschine da. Schauen sie doch mal.

D: Das war die Maschine.

M: Sehen sie. Da sehen wir den Versuch.

D: Ja.

M: 1000W Lampe, das ist eine.

T: Wo ist der Generator von dem sie erzählen ?

D: Der steht nicht hier.

M: Der läuft schon. Ja.

D: Der läuft schon ? Sehen wir hier nicht alle was.....

M: Das ist eben der erste, der soviel abgiebt.

D: D.h. 89 oder wann ist der erste gelaufen ?

M: Nein vorher, 1985.

D: Und was haben sie da, was ist denn das für ein Antrieb ?

M: Das ist der Anlasser von meinem Auto.

D: Ach so, das war gut, ok.

T: Da bauen sie 20 Jahre an den Teilen hier 20 Jahre ?

D: Er fragt jetzt, wie lang ist die Bauzeit von dem großen Konverter ?

M: Die Bauzeit von dem großen Teil, wenn ich es jetzt machen würde, und die Ware da wäre, 14 Tage.

D: D.h. Ihnen fehlen ein paar Bauteile oder was fehlt ?

M: Das Material muss dann da sein.

T: Die Scheiben da, muss man sie schneiden.

M: Das müssen unsere Mitarbeiter machen.

T: Die Scheiben schneiden ?

M: Die Scheiben, die Taster,.....

D: Wie werden die Scheiben, ist das industriell gefertigt ?

M: Das ist eine Platte, eine viereckige Platte.

D: Haben sie das selber rausgeschnitten alles ?

M: Ja, haben wir geschnitten.

D: Ei.

T: .......zu machen einwandfrei.

D: Das läuft optimal, das ist richtig.

T: Jetzt müsste es nur noch funktionieren.

M: (Kein Problem)

D: Kein Problem.

M: Nein, nein, der funktioniert, da machen wir damit etwas.

D: Gehen Sie irgendwann in den Verkauf mit den (Geräten) Konvertern ?

M: Was wir noch nicht wissen, ist, was passiert, wenn wir die überall verkaufen. Wir nehmen damit noch größeren Schaden machen, als mit dem Atomkraftwerk.

D: Wieso das, wenn sie das aus der Luft nehmen ?

M: Die Elektrizität das ist da und wenn sie immer mehr brauchen davon, wenn sie 100 000 davon.....

D: Das spielt ja keine Rolle, der Blitzt ist ja der gleiche Effekt.

M: Ja, das ist der gleiche Effekt, aber der muss da sein, der tut die Natur reinigen, Luft reinigen und.....

D: Das ist richtig aber wieso.....

M: Aber wenn wir das noch wegnehmen, was machen wir dann ?

D: Das ist Freie Energie, die ist immer (erhältlich) da.

M: Das nein, nein. Sie können einen großen riesigen Schaden machen an der ganzen Natur.

D: Ja, wieso, das verstehe ich nicht.

T: Mit dem Gerät ?

D: Wieso denn, wieso denn ?

M: Ja, nicht nur mit dem Gerät. Wenn sie in Deutschland 2 oder 10 Millionen verkaufen. Wie ist das mit dem Auto wenn wir......

D: Dann hätten wir aber keine Abgase mehr, da hätten wir gar kein Problem mehr.

M: Ja, nein, Abgase. Ich meine jetzt für die Länder. Mit dem Auto machen wir doch auch großen Schaden....

D: Das ist richtig.

M:....wenn wir das von der Natur ohne weiteres (wegnehmen). In der Natur ist nichts zu viel oder zu wenige.....

D: Das ist richtig es gibt immer wieder Ausgleich.
M: Keinen Tropfen Wasser können sie vernichten in der Natur.

D: Das ist richtig, das setzt sich nur um.(...............)

T: Machen wir einen Kompromiss, stellen wir die Räder an die Autobahn.(.........)

M: Was sagen sie dann ?

D: Ja gut also ich würde sagen, das ist die einzige Energie die Zukunft hat, die Freie Energie. Es gibt keine Umweltschäden.

T: Kontrollierbar wäre es ja, kontrolliert.

D: Ja wenn es funktioniert.

M: Sonnenenergie.

D: Nein Sonnenenergie ist natürlich eine gute....

M: Zu teuer, zu teuer.

T: Aber zu wenig Sonne.

D: Aber die Problematik würde ich sagen, dass man die Preise hier automatisch hoch hält.
Die könnten auch günstiger sein. Es gibt auch andere Möglichkeiten Solarzellen zu bauen. Wie gesagt, es gibt ja heute kristalline Sachen.

M: Ja, aber sind die nicht noch teuer ?

D: Das ist ein Preisproblem noch.

M: Ja, aber das Preisproblem wenn sie so teuer ist, dass sie viel teuerer ist, als der Atomstrom dann.....

D: Ja aber die Entsorgung ist doch noch nicht gelöst, wollen wir uns doch nichts vormachen. Bei Atomenergie ist die Entsorgung überhaupt nicht gelöst.

M: Das ist nicht gelöst, nein.

D: Man produziert aber aus mehr.

M: Wenn wir aber jetzt so Apparate herausgeben....

D: Es war ja nur eine Theorie.

M: ......und etwas kaputt machen wo wir nicht wissen, das wies ich also nicht.

D: Sie meinen also, das Problem wäre, dass sie nicht sagen können, das wenn die Freie Energie entnommen wird, was passieren könnte

M: Eventuell, genau wie wir da rufen. Nehmen wir einfach vom Dings etwas weg.
D: Ja gut wie gesagt, darüber lässt sich natürlich diskutieren und das kann man natürlich nur ausprobieren.

M: Ja, also wenn sie ausprobieren.

D: Da ist es zu spät meinen sie ?

M: Was wollen sie denn machen, wenn es so ist, das sie alles kaputt machen ?

D: Ja gut aber ich kann mir vorstellen....

M: Dann geht's es ihnen an Kragen.

D: Ach so und sie meinen das ist das Problem.

M: Dann geht's es ihnen an Kragen, wenn sie etwas machen, was der Natur schadet.

-------------------------------------------------

Ein Film von Wolfgang Wiedergut über die Testatika.

Teil 1/6


Teil 2/6


Teil 3/6


Teil 4/6


Teil 5/6


Teil 6/6

-----------------------------------------------------

Viel Spass ;-)


melden

Testatika

13.08.2010 um 10:20
Der Film von Weber und Schneider hat sich eben nicht verlinken lassen !
Aber hier http://www.secret.tv/artikel1527374/Dr_Hans_Weber_und_Adolf_Schneider ist er


melden

Testatika

13.08.2010 um 12:16
Interview mit einem Methernitha Mitglied, Paul Baumann ?
Vermutlich mit versteckter Kamera:

Teil 1/6


Teil 2/6


Teil 3/6


Teil 4/6


Teil 5/6


Teil 6/6


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
73am 17.02.2017 »
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden