weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft
werder
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

29.03.2005 um 14:58
@gesehen

freut mich sehr das du dich für die Bücher entschieden hast !
du wirst viel spaß damit haben da bin ich mir sicher !

@jafrael

interressante Frage , aber soweit ich weiß ja !
Werde aber da nachgehen und melde mich dann in einem längerem Post wieder!
Bin zur zeit sehr beschäftigt und ich hoffe es macht dir nichts aus wenn es etwas länger dauern kann!
liebe grüße harald

@all
ich sehe in vielen threads das user oft wissenschaftliche tatsachen überdenken und oft in frage stellen , ich möchte diese hier auch aufrufen zu fragen !
Es ist egal wie unnatürlich ihr euch das vorstellt , ich bin bereit auf alles einzugehen auch auf sachen bei denen ich lieber in den Tisch beißen würde !!
Ich will damit sagen das oft Wissenschaftler sich dem unwahrscheinlichen entziehen das sie dies in Experimenten bisher ausschließen konnten aber man sollte alles so oft wie möglich wiederholen !!
So nun muss ich los und wünsche noch allen ein schöne tag !
Harald


melden
Anzeige
chris-ak21
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

30.03.2005 um 19:18
@ werder

lies

Tunneleffekt
von Günter Nimtz, Astrid Haibel

Tesla's verschollene Erfindungen
von Martin Cammerford

Hyperraum. Die Beherrschung von Raum und Zeit
von Carlos Calvet







"Iron rusts from disuse; stagnant water
loses its purity and in cold weather becomes frozen;
ven so does inaction sap the vigor of the mind"!


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

03.04.2005 um 12:02
ich denke es sollten mehr Leute in diesem Forum diesen Thread beachten.
So wie ich sehe haben besonders felippo und co keine Ahnung von Wissenschaft !


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
msa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

03.04.2005 um 13:53
http://www.br-online.de/alpha/centauri/archiv.shtml

harald lesch rult.

muh


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

04.04.2005 um 09:18
Hallo!

"So wie ich sehe haben besonders felippo und co keine Ahnung von Wissenschaft !"

Das sagt mal wieder genau der richtige :-)
Endlich mal ein guter Witz von Dir. Hätte gar nicht geglaubt, dass Du auf derartig dünnem Eis so stark auftreten kannst!


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

04.04.2005 um 15:09
hey polyprion , es ist langsam genug mit dir -- was soll den das -- du bist wirklich der richtige der das sagt -- du bist es der nicht merkt das viel möglich als du nur für möglich hältst -- aber wenn wir schon dabei sind dann lade ich dich mal in den thread "An alle Antiufologen ein"
Da kannst du anfangen dein wissen zu zeigen !

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

05.04.2005 um 22:04
na poly keine antworten mehr ?

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
demian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

06.04.2005 um 20:35
Okay hab auch ne Frage.

Das Universum kann ja angeblich nicht unendlich groß sein, weil es sonst immer Tag wäre.

Ich hätte gerne eine Erklärung dazu. wenn es jemand weiß.
Licht nimmt ja quadratisch mit der Entfernung an Intensität ab, soweit ich weiß.
Also sind doch Sterne die unvorstellbar weit entfernt sind, überhaupt nicht mehr erwähnswerte Lichtquellen.
Trotzdem wird mit dieser Behauptung ein Beweis dafür gesehen, dass das Universum nicht unendlich sein kann.

Bitte klärt mich auf!

LG


melden
demian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

07.04.2005 um 02:08
s.o.


melden
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

07.04.2005 um 22:12
@demian

Das Universum ist unendlich groß, da es in sich gekrümmt ist.

Es enthält aber nicht unendlich viel Materie.


Unendlich viele Sterne, auch wenn sie sehr sehr weit weg sind, wären durchaus eine erwähnenswerte Lichtquelle.

Gruss Felippo


melden
demian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

07.04.2005 um 22:27
hm zitat von Lesch: "Das Universum kann nicht unendlich groß sein, weil es sonst nie Nacht wäre"

Da hab ich natürlich erstmal gestutzt.

Ich weiß selbst das es 1000 andere Theorien gibt, aber bleiben wir doch mal bei der: unendlich großes universum -> unendliche viele Sterne -> unendlich viele Lichtquellen -> Beweis: nie Nacht auf der Erde.

Dem ist aber nicht so, also muss das Universum endlich sein.

Das kann doch nicht so schwer zu widerlegen sein.


Danke.....

LG


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

07.04.2005 um 22:56
wissenschaft die versucht brücken zu schlagen ist geeigneter als wissenschaft die alles ausschließt,denn die wahre natur ist absolut,das heißt es beeinhaltet alle eigenschaften.selbst die von denen viele behaupten es sind hirngespinnste.denn hirngespinnste sind auch existenziell und erleiden milliarden von menschen und damit meine ich nicht lügen.

mich würde gern die neusten erkenntnisse in sachen bewusstsein interessieren,denn das ist ein strittiges thema,ohne wirkliche erklärungsansätze.
mystiker beschreiben dieses ausgezeichnet und eingehend,aber die wissenschaftliche antwort darauf bleibt mir ein wenig auf der strecke zurück.

ein pysiker nämlich erwin schrödinger beschreibt es folgender maßen:


"Der Grund dafür, daß unser fühlendes wahrnehmendes und denkendes Ich in unserem naturwissenschaftlichen Weltbild nirgends auftritt, kann leicht in fünf Worten ausgedrückt werden: Es ist selbst dieses Weltbild. Es ist mit dem Ganzen identisch und kann deshalb nicht als ein Teil darin enthalten sein. ... Bewußtsein gibt es seiner Natur nach nur in der Einzahl. Ich möchte sagen: die Gesamtzahl aller "Bewußtheiten" ist immer bloß "eins"."

wenn es bewusstsein nur einmal gibt heißt das wir alle aus einer,ein und der selben,quelle schöpfen?

würde gerne mehr erfahren.

vielen dank und liebe grüße

lesslow


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
demian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

08.04.2005 um 04:27
>> Das Universum ist unendlich groß, da es in sich gekrümmt ist.

deswegen ist es nicht automatisch unendlich groß.
in dem fall ist es einfach symetrisch.
diese art von unendlichkeit könnte man auch in einem endlichen körper darstellen.
auf der erde kannst du auch unendlich lang in die gleiche richtung laufen, trotzdem ist die erde nicht unendlich groß.


@lesslow

darüber habe ich mir auch schon den kopf zerborchen, aber es bleibt doch immer bei der Frage, ist das Selbst IMMER subjektiv, oder gibt es ein Objektives Selbst ?
ist es immer subjektiv, gibt es zwangsweise soviele wie es menschen gibt, ist es objektiv, dann ist der wahrnehmende ausgeklammert, was ja nicht gehen kann, laut heisenberg.
Ist es beides, dann heisst es das alle menschen gleich sind und dieser jetzige zustand wäre eben nur illusion. aber es hiesse noch mehr:
der einzelne mensch hat keine bedeutung mehr, es ist egal ob es 1 mio oder nur 10 menschen gibt. das einzige was relevant ist bleibt sowieso immer objektiv und gäbe es dieses etwas nicht, so gäbe es uns auch nicht.
warum ? weil dieses etwas, was ich oben selbst nannte und du quelle, ist alles was es gibt.
und was ist dies ? Ein Mensch. Ein Bewustsein.
Das Objektive, die Welt, gibt es nicht, sofern es nicht den objektiven menschen gibt. Den objektiven Menschen gibt es nicht, also gibt es auch die objektive Welt nicht, dass hiesse es gibt überhaupt garnichts, ausser den facetten eines postulats, welches ich selbst nenne. Was es nur geben kann, wenn wir
A) in einer Illusion leben oder
B) Wenn es nur einen Menschen gibt. oder
C) Wenn alle Menschen nach eine objektiven Norm geeicht sind.
...oder D) letztenendes ist das selbst die summe aller MÖGLICHEN wahrnehmungen in EINEM bewusstsein. Nun stelle dir die Summe aller möglichen Wahrnehmungen (=unendlich) in 2 Menschen vor.
Jedesmal wenn es diesen beiden gelingt das gleiche Wahrzunehmen dann ergibt dies Gott/Quelle/Selbst.
Und der Hammer an dem ganzen, er ist trotzdem Subjektiv, gesetzt dem Fall beide Wahrnehmungen würden synchron laufen.

Was kommt jetzt ? die unendlichkeit über der unendlichkeit ? Das Selbst im Selbst ? Das Selbst was das unmögliche im unmöglichen darstellt ?
Hört sich blöd an, aber es ist doch schließlich notwendig, wenn wir die annahme aufstellen, dass es EINEN gott gibt. Für mich persönlich zumindest klingt es ziemlich satanistisch. Man könnte es zwar in schöne Worte verpacken, aber es sich schön vorzustellen, finde ich wahrhaft unmöglich.
gut, vielleicht ist es schwachsinn was ich sage, aber es will mir so scheinen.

Also, jeder entwickelt sich und bleibt was er ist, nämlich einzigartig.
also muss es ein selbst geben, indem alles gleichzeitig IST.
dies ist der ursprung des universums in der physik.
jeder mensch ist dieser punkt. immer.
das heisst egal, wer oder was wir sind, was wir tun oder lassen, wir sind immer dieses selbst, da gibt es kein drum rum.
und das selbst ist immer identisch mit uns.
im selbst liegt allerdings auch die zukunft.
und der mensch definiert die zukunft, sowie es das selbst schon vorgegeben hat.
dadurch das er seine zukunft definiert, definiert er das selbst, welches ihm schon definiert hat, was er defieren kann, was sich wiederrum durch ihn selbst definiert. Da der Mensch einer Entwicklung unterliegt, die sich um das ganze Gefasel von Unendlichkeit überhaupt nicht zu scheren scheint. -> siehe bibelcode?
das würde heissen, gott gibts überhaupt nicht, es gibt nur den menschen.
und genau dieser nicht-existente gott ist der christliche gott, na dann prost!

LG
demian

p.s. sorry für die hirnakrobatik, hoffe du blickst durch ;D


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

08.04.2005 um 10:37
danke für deine antwort,das weiß ich zu schätzen und ich freue mich.
das erscheint mir das einzigste interessante thema,das ich mit einem wisschenaftler in einer diskusionen bereden würde,denn alles drum herum,bildet sich erst aus diesem selbst heraus.
ich werde deinen post heute abend beantworten,wenn ich die zeit habe nachzudenken und dementsprechende sätze zu formulieren.

herzlichen dank und liebe grüße

lesslow


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

08.04.2005 um 10:44
ps:mit der hirnakrobatik komm ich besser zurecht,als mit fachbegriffen.
denn in denen hab ich keine übung,anders als bei den gedanklichen paradoxien,vielen dank


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
demian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

08.04.2005 um 17:57
ich gebe dir den wohlgemeinten rat über meinen text zu lächeln,
ich kann dir nämlich versichern, dass ich ihn selbst nicht verstehe.

sobald ich jedoch anfange darüber nachzudenken, nicht über meinen text, sondern über das thema, dann vergehen manchmal stunden in ewiger wortaneinanderreihung, bzw nicht aufhörenden gedankenketten.

wenn dir was schlaues zur widerlegung meiner aussagen einfällt, dann wäre ich dir dankbar drum.
ansonsten hilft auch einfach laut lachen :D


übrigens sehe ich das genauso wie du, jede wissenschaftliche diskussion endet ja letztenendes bei der frage nach der eigenen existenz, zumindest wenn man mit mir diskutiert :D

LG

demian


melden

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

09.04.2005 um 00:17
dein text ist durchaus,sehr vernünftig,ich würde gern einiges ergänzen oder anmerkungen machen,aber habe ich gerade,eine bewusstwerdung durchlebt,die in verbindung mit meinem ego,schmerzen verursacht.das innere ist ruhig und schmerzunempfindbar,weil ich mir dem unberühr- und teilbarkeit meines selbst bewusst bin,das nicht berührt werden kann,von weltlichen dingen,aber das ego fordert diese menschlichen empfindungen,die eine veränderung in bestimmten bereichen symbolisiert.ein gewahrwerden,oder das "erkennen" resultiert oft aus solchen schmerzen,oder vielmehr sind diese begleiterscheinungen,die auf unwissenheit beruhen.

vielen dank


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
werder
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

14.04.2005 um 11:39
Ich finde es schön das ihr über solche Sache diskutiert lesslow !
So habe ich es mir gedacht !
Fordere weiterhin alle auf ihre Gedanken zu posten !


melden
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

14.04.2005 um 14:41
@demian

Ich nehme meinen Post zurück, und stelle fest:

Ich kann es nicht erklären..

Gruss Felippo


melden
Anzeige
demian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle die mehr von der Wissenschaft haben wollen

15.04.2005 um 22:31
najut =)

ich gebe die Frage an Werder weiter!

@werder, bitte schau mal weiter oben, ob du mir meine frage wohl beantworten könntest ?


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Freiheit = Glück18 Beiträge
Anzeigen ausblenden