Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

950 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Schwarze Löcher, Wurmloch
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:10
@Hilbert.J
ergänzend...
2GM/c² sollte in Richtung m flukturieren.
Während m=v < c. Somit keine Scheibe sondern nur gestaucht.

Hier eine Vergleichbare Head on Kollision.
Youtube: Black hole head-on collision
Mehr Zeit hab ich leider nicht.
NUR Beispielhaft !


melden
Anzeige
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:17
Z. schrieb:Während m=v < c
In der Nähe der Ereignishorizonts kannst du kein v das viel kleiner als c ist haben. Um dort stationär zu bleiben müsste man wiederum mit annähernd Lichtgeschwindigkeit vom EH wegbeschleunigen, was die Kontraktion nur noch verschlimmern würde. Man sieht es ja auch schon am Video wie die Gezeitenkräfte die Kugel deformieren indem sie den nahen Teil annähernd auf c beschleunigen. Das grüne was sich in der Mitte bildet ist übrigens kein Material vom schwarzen Loch, das zeigt einem nur von wo ein Teilchen wenn es sich dort befände nicht mehr entkommen könnte (es würde ja jetzt von 2 Massen angezogen).

Widersprechend,

Hilbert Jämes


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:21
@rene.eichler
:D

Es geht nur darum das c noch nicht erreicht ist.
Wenn dann erst exakt auf 2GM/c².

Muss weg.


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:23
Naja dass du nicht ganz bei Trost bist hast du eh schon gestern und vorgestern bewiesen.

kaffee, Hilbert Jämes


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:36
Z. schrieb:Hier eine Vergleichbare Head on Kollision.
Danke für Video. Was passiert eigentlich wenn 2 gleichgrosse SL,s mit der Ruhemasse M fusionieren?


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:42
Z. schrieb:
Es geht nur darum das c noch nicht erreicht ist.
Mit "moving mass" ist nicht eine Masse die Lichtgeschwindigkeit hat gemeint:
Wikipedia schrieb:
When one does so, one finds that the tidal gravity of a moving mass is not spherically symmetrical - it is stronger in some directions than others.
Außerdem geht es gerade darum dass die Formel mit dem kugelsymmetrischen EH nicht stimmt wenn die Masse bewegt ist, die braucht kein c haben damit das so ist.

lehrerjuckreiz, Hilbert Jämes


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 10:57
Z. schrieb:Ich hab gerad nochmal reingeschaut.
Du hast recht es geht hier nur um den Abstand zu 2GM/c², welcher hier mit H=2Gm/c² beziffert wird.
Ich sehe aber trotzdem noch kein Problem.
Selbst wenn man das so stehen lassen könnte (was man nicht kann), glaubst du etwa für den Rand der Masse mit Radius 2Gm/c² gelten wenn sie sich der anderen Masse bis auf 2GM/c² annähert die selben Bedingungen wie für deren geometrisches Zentrum das sich im Abstand von 2GM/c²+2Gm/c² befindet?

Vergiss es, deine Interpretation der Geschichte ist beim besten Willen nicht haltbar ohne dass es unübersehbare Probleme gibt.

dork, Hilbert Jämes


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 15:13
Hilbert.J schrieb:Das grüne was sich in der Mitte bildet ist übrigens kein Material vom schwarzen Loch, das zeigt einem nur von wo ein Teilchen wenn es sich dort befände nicht mehr entkommen könnte (es würde ja jetzt von 2 Massen angezogen).
Ist das der Ereignishorizont der sich deformiert?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 15:53
Celladoor schrieb:Ist das der Ereignishorizont der sich deformiert?
sollte so sein:
This is a visualization of two equal mass black holes colliding
and the evolution of the vortexes in the event horizon.


-----------------

Eine Frage dazu:
Müßte sich nicht in der eingezeichneten Schnittfläche der beiden E.Horizonte
die Gravitation der beiden (gleichgroßen) SL aufheben?

bh2k


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 16:08
delta.m schrieb:Müßte sich nicht in der eingezeichneten Schnittfläche der beiden E.Horizonte
die Gravitation der beiden (gleichgroßen) SL aufheben?
Aber nur in zwei Richtungen. Und keine führt zum EH.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 20:06
Celladoor schrieb:Ist das der Ereignishorizont der sich deformiert?
Ja Grün Ereignishorizont und Rot bzw. Blau die Polarisation des Magnetfeldes wenn ich mich nicht irre.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 20:50
@rene.eichler
Hilbert.J schrieb:n der Nähe der Ereignishorizonts kannst du kein v das viel kleiner als c ist haben. Um dort stationär zu bleiben müsste man wiederum mit annähernd Lichtgeschwindigkeit vom EH wegbeschleunigen, was die Kontraktion nur noch verschlimmern würde. Man sieht es ja auch schon am Video wie die Gezeitenkräfte die Kugel deformieren indem sie den nahen Teil annähernd auf c beschleunigen. Das grüne was sich in der Mitte bildet ist übrigens kein Material vom schwarzen Loch, das zeigt einem nur von wo ein Teilchen wenn es sich dort befände nicht mehr entkommen könnte (es würde ja jetzt von 2 Massen angezogen).
Du so Spiel ich das nich mit! :)
Besser, bitte erzähl was neues.

Und :
Hilbert.J schrieb:Das grüne was sich in der Mitte bildet ist übrigens kein Material vom schwarzen Loch
;)

Ich sagte der EH M flukturiert nach rs m v ≆ c. (M bez. sich nicht auf M...ateriel) ;)
In wie fern rs m verformt ist noch nicht klar. (L-Kontraktion)


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 20:54
@Hilbert.J
Hilbert.J schrieb:Naja dass du nicht ganz bei Trost
Der Spruch hat mir immer gefallen.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 20:55
@delta.m
delta.m schrieb:Müßte sich nicht in der eingezeichneten Schnittfläche der beiden E.Horizonte
die Gravitation der beiden (gleichgroßen) SL aufheben?
Nein verstärken. G-Wellen können nicht destruktiv überlagern.
NG


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 21:16
Z. schrieb:(M bez. sich nicht auf M...ateriel) ;)
Wobei ein Supermassenreiches SL ungeheuer viel davon verschlingt, wenn es ihm zu nahe kommt.:)


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

04.03.2016 um 21:57
@fritzchen1
:D als solches kommt es allerdings kaum noch an.

Was auch nicht ankommt ist sowas:
Hilbert.J schrieb:Der Horizont der bewegten Masse in Bewegungsrichtung ist mitnichten 2Gm/c².
Gestern Abend hatte ich schon ein Weinchen (Zwangspause) und er keine Geduld.

Er macht den "Fehler" ;) und spricht von einem "Horizont" von m, der nicht existiert.
Bestimmt von seinem unendlich entfernten Beobachter ausgehend ;)


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

05.03.2016 um 00:52
Rene + Z gegen den Rest der Welt:
rene.eichler schrieb:
Dagegen spricht aber die Beobachtung im Video Min 13.15
Z. schrieb:
Was auch nicht ankommt ist sowas: "Der Horizont der bewegten Masse in Bewegungsrichtung ist mitnichten 2Gm/c²."
Da steht es dann wohl Aussage gegen Aussage:
Wikipedia schrieb:
When one does so, one finds that the tidal gravity of a moving mass is not spherically symmetrical - it is stronger in some directions than others."
John Rennie schrieb:
As the star collapses external observers see an apparent horizon grow outwards from the centre of the collapsing star. We never see a true horizon, because that would take an infinite time
wem.glauben.sie.mehr, Hilbert Jämes


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

05.03.2016 um 11:45
@Hilbert.J
Also mir hat man geflüstert das du auch Nick @rene.eichler sein sollst.
Vlt kommt es deswegen zu den ständigen Verwechslungen meinerseits?

Ausserdem hast du den "Umfang" des unsrigen Falles noch nicht erfasst.
Du wechselst schon wieder die Koordinatenzeiten ausserhalb der Kontexte.
Da halfs bisher nichts dich wiederholt drauf hinzuweisen.

also nochmal:

m hat v ≆ c falls oberhalb EH Höhe 2Gm/c², folgend keine max Lorentz-Kontraktion.
Kann keine haben---> Siehe deine angebliche Scheibe.

Falls Rene nicht du ist, hat Rene den EH der Mass M rs=2GM/c² gemeint.

Aus deiner hier ständig präferierten Koordinatenzeit betrachtet existiert nicht mal der EH rs=2GM/c² weder für den nahen noch den ∞en Beobachter.

Zudem ist der Beobachter im ∞ nicht geeignet, da für ihn r und t =......: Zitat Toms.
Am Bsp. der logarithmischen Singularität: die hier verwendete Radialkoordinate r ist unphysikalisch und kann prinzipiell nicht gemessen werden! Genauer: sie entspräche einer flachen Raumzeit und ist daher für einen unendlich weit entfernten Beobachter mit dessen Abstandsbegriff identisch, nicht jedoch für einen Beobachter näher am SL. Genauso verhält es sich mit der Koordinatenzeit t. Nur: der unendlich weit entfernte Beobacjter kann eben keine Messungen am EH durchführen, da er sich eben nicht dort befindet! Grundsätzlich sind in der ART lokale Definitionen nicht "globalisierbar"
Wenn ich deshalb nach mehreren Versuchen dir das rüberzubringen.... explizit bzgl. deinen angeblich gleichwertigen Beobachter im ∞en auf ein FLRW samt Alien abstelle, ist das vollkommen angebracht. Wenn dann müssen wir ART gerecht zztl. Faktoren einfügen und nicht einfach unphysikalische Näherungen einfliessen lassen, deren dein "Plastering" resultiert.

Und was du garnicht zu verstehen scheinst ist:
Hilbert schrieb zum Bsp.:
Hilbert.J schrieb:Der Horizont der bewegten Masse in Bewegungsrichtung
Aus egal welcher Koordinatenzeit betrachtet .... m hat und kann keinen EH während des Falles zu 2GM/c² ausbilden!
m könnte nach überschreiten EH=rs= 2GM/c² eventuell zu Tachyonen werden... aber einen Horizont ausbilden???

Ich sagte ja schon früh dieses herumspringen in den Koordinatenzeiten muss je im Kontext und wie nun auch ersichtlich
Sorgfältig unternommen werden. Ich denke dich hält irgendetwas diesmal davon ab... normal kenne ich dich anders.
Du scheinst aus einigen "erwägbaren" Gründen unkonzentriert.

geZ. der der nicht bei Trost.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

05.03.2016 um 11:53
@Z.
sorry aber ich bin neimand anderes, wenn du willst such mich auf FB , ich bin ich.


melden
Anzeige
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

05.03.2016 um 12:00
Z. schrieb:Also mir hat man geflüstert das du auch Nick @rene.eichler sein sollst.
Na wenn du wüsstest was man dir über dich so alles geflüstert hat laechlie5
Z. schrieb:Du wechselst schon wieder die Koordinatenzeiten ausserhalb der Kontexte.
Aus deinem Mund werte ich das als Kompliment laechlie

Auslachend,

Hilbert Jämes


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt