Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

950 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Schwarze Löcher, Wurmloch

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 15:59
Hilbert.J schrieb:Von uns aus betrachtet braucht ein Objekt wie zum Beispiel ein Raumschiff unendlich lange Zeit, um sich dem Ereignishorizont eines schwarzen Loches anzunähern.
Vor nicht allzu langer Zeit war zu lesen, dass eine Gaswolke unser Supermassereiches Schwarze Loch im Zentrum der Galaxie nur Haarscharf verfehlt hat. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass das Gas, welches wir ja gut beobachten können, auf das SL getroffen wäre anstatt daran vorbeizufliegen, was wäre dann konkret passiert? So wie ich den zitierten Satz verstehe, würde das Gas von uns aus betrachtet nie in dem SL verschwinden. Wir würden es sozusagen bis in alle Ewigkeit sehen. Ist das soweit korrekt?


melden
Anzeige

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:07
allfather schrieb:So wie ich den zitierten Satz verstehe, würde das Gas von uns aus betrachtet nie in dem SL verschwinden. Wir würden es sozusagen bis in alle Ewigkeit sehen. Ist das soweit korrekt?
soweit korrekt!...nur kann ich mir das auch immer nicht so ganz vorstellen. Ich meine wie sieht das dann aus? Dann müssten doch alle Objekte die in das SL gefallen sind, am Ereignishorizont kleben ...und es würden immer mehr werden.

Das SL wäre dann also nach einiger Zeit komplett eingehüllt von den eingefallenen Objekten oder nicht?

Oder verschwinden die dann doch irgendwann wieder?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:11
allfather schrieb:So wie ich den zitierten Satz verstehe, würde das Gas von uns aus betrachtet nie in dem SL verschwinden. Wir würden es sozusagen bis in alle Ewigkeit sehen. Ist das soweit korrekt?
Das frage ich mich auch.
Wie sind denn die SL im Laufe der Jahrmillionen "gewachsen" ( = haben an Masse zugelegt),
wenn von uns aus gesehen nie etwas den Ereignishorizont überquert?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:13
knopper schrieb:Dann müssten doch alle Objekte die in das SL gefallen sind, am Ereignishorizont kleben
Die Frage hat mich auch bewegt. Es heißt ja, unser Galaktisches Zentrum ist nicht (mehr) aktiv, weil es sämtliche Materie und Gas in der Nähe schon aufgesogen hat. Da stellt sich dann die Frage, warum wir nichts davon sehen, wenn es doch aus unserer Sicht nie in dem SL verschwindet.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:14
@knopper
@allfather
@delta.m

Na die Masse ansich hat ja den Ereignishorizont überquert. Was wir "von Außen" sehen ist ja nur ein Abbild dieser Masse, da spätere Abbildungen aufgrund der Schwerkraft nicht mehr übermittelt werden können.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:23
@slider
Kannst Du das bitte noch etwas präzisieren? Unterm Strich bedeutet Deine Aussage für mich, dass wir von aussen immer noch etwas sehen, nämlich in dem Fall das Gas auch wenn es nur ein Abbild ist und tatsächlich den EH schon überquert hat. Die Frage war, ob wir von aussen betrachtet das Gas (bzw. ein 'Abbild') ewig sehen, oder ob es einfach verschwindet und nichts mehr davon zu sehen ist.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:25
Demnach müsste es von außen betrachtet so aussehen als würden sich alle Sterne die in das Loch fallen, knapp außerhalb des EH sammeln , selbst Sterne die schon seit Millionen Jahren reingefallen sind.

Dagegen spricht aber die Beobachtung im Video Min 13.15

https://youtu.be/8wdy9DuS3ds


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:45
Uh jetzt ist schweigen im Grab.
Sind die Argumente ausgegangen? :D


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:49
Ich hab dazu noch etwas gefunden ...

Fall eines strahlenden Teilchens durch den EH:

...................

Durch Dopplereffekt, Rotverschiebung und Aberration nimmt also die beobachtete Leuchtstärke
beim Fall durch den Horizont mit e^(-3t/r0) ab.

Sie wird zwar nie Null,
verringert sich aber bei einem Schwarzen Loch mit einen Schwarzschildradius
wie die Sonne, ( r0 ~ 1000m), binnen 3,3 µs
um einen Faktor e
und ist schnell unter jeder Nachweisgrenze.

Das Bild des Teilchens verlischt wie eine Glühlampe,
die man ausschaltet:
auch ihr Temperaturunterschied zur Umgebung verschwindet schließlich nur exponentiell.
Die Gesamtzahl der Photonen, die der Beobachter vom Teilchen sieht, ist endlich.
Damit kann man nur endlich viele Bilder belichten.


.................

http://theory.gsi.de/~vanhees/faq/relativity/node78.html


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:53
@delta.m
Danke, das beantwortet dann meine Frage. Wir würden das Gas nicht ewig sehen. Schade eigentlich, dass die Gaswolke das SL im Zentrum knapp verfehlt hat. Wäre sicher Interessant gewesen den Prozess direkt zu beobachten.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 16:56
@rene.eichler
Lieber Rene...
ich würde sehr gerne direkt zur Tat schreiten aber leider zieht an mir noch ein Loch..dh.... Arbeitssingularität.
Bis ich die Booster auf volle Leistung schalten kann dauert leider noch.

Liebste Grüsse geZ. der Idiot


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 19:09
Ich hab doch garnicht gesagt dass du ein Idiot bist.

Wenn dann bist du ein sturer Hammel genau wie ich :D


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 19:31
@rene.eichler
Weiß ich Rene..
Hab mich selbst so bezeichnet.
Ich denk das wird nun zur Gewohnheit.
Bin leider noch am machen...
Kann auch morgen werden.
LG geZ. der Idiot :)


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 19:35
Z. schrieb:Ich erstelle nun eine Grafik für dich @perttivalkonen und versuche dir aufzuzeigen wie ich mir den Effekt vorstelle.
Ja, das wäre gut.

So, wie ich Dich bzw. Deine Zitationen vom Physikerboard verstanden habe, ist der EH für einen Beobachter mit zunehmender Nähe (oder Daraufzubewegung) nur weniger "greifbar", weniger bestimmbar als für einen weiter Entfernten. Kein Wunder - abgesehen vom "Zerrissenwerden" ist der EH für den, der direkt auf ihn zufällt und ihn dann überschreitet, praktisch nicht vorhanden. Hier liegt letztlich eine Art "Unschärferelation" vor. Ich sehe aber wegen des "unphysikalisch" der Radialkoordinate des Schwarzschildhorizonts noch keine Erklärung, wieso für einen nahen, aber (noch) außerhalb befindlichen Beobachter anders als für den fernen Beobachter ein Objekt tatsächlich als den EH erreichend beobachtet werden kann.

Ich seh das in Parallele zum Erreichen von c. Ein Pilot würde den Eindruck haben, das Universum würde vor ihm auf 0m schrumpfen, und ohne Zeitverlust würde er den "Rand des Universums" erreichen. Ein anderer Beobachter mit "fermionischem Standpunkt", egal ob lichtnah oder lichtfern bewegt, würde den Piloten nur mit c fliegen sehen, und er würde sehen, wie jener Pilot ewige Zeiten in einem unendlichen Universum unterwegs wäre, ohne je anzukommen. - Was freilich für den Piloten wiederum bedeutet, daß er in seiner Eigenzeit zwar den Eindruck hat, er würde jetzt bei X ankommen und im nächsten Moment X überschreiten, doch wird er nie diesen Zustand real erleben, er wird nie über den gerade erlebten Moment hinauskommen.

So sehe ich das auch mit der Eigenzeit eines ins SL fallenden Objektes /Beobachters. Auch in dessen Eigenzeit endet alles am EH, er dürfte nie einen späteren Moment erleben, in dem er den EH überschritten hätte, genau wie der Pilot, der nie den "Rand" des unendlichen Universums überschreitet. Den er aber doch "sieht".


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 19:41
allfather schrieb:Wir würden es sozusagen bis in alle Ewigkeit sehen. Ist das soweit korrekt?
knopper schrieb:Dann müssten doch alle Objekte die in das SL gefallen sind, am Ereignishorizont kleben ...und es würden immer mehr werden.
delta.m schrieb:Wie sind denn die SL im Laufe der Jahrmillionen "gewachsen" ( = haben an Masse zugelegt),
wenn von uns aus gesehen nie etwas den Ereignishorizont überquert?
Korrekt. Allerdings, je näher etwas dem EH kommt, desto langwelliger wird das Licht. Irgendwann ist es so energiearm, daß wir das Licht nicht mehr wahrnehmen. Nicht nur die Zeit wird dort gekrümmt, sondern auch der Raum. Daher "paßt" alles, was "in" das SL fällt, genauso gut auch "davor".

Ach, das mit dem langwelligen Licht wurde schon angemerkt.


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 20:19
rene.eichler schrieb:Uh jetzt ist schweigen im Grab.
Sind die Argumente ausgegangen?
Nein, die Dummheit und Ignoranz ist nur zu überwältigend.

Wieder einmal daran erinnert warum das hier das falsche Forum für mich ist,

Yukterez


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 20:29
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Sind die Argumente ausgegangen?
1. Wie entsteht ein Neutronenstern?
2. Warum explodiert die abgeplatzte Masse nicht aus der sich die Planeten bilden sollen?
3. Wo kommen all die unterschiedlichen Elemente auf der Erde her?
4. Warum werden Photonen angezogen?

Ist Dir klar, wie stark komprimiert die Materie eines Neutronensterns ist?

Das ist eine Kugel mit ca. 20 km Durchmesser und mehr Masse als die der Sonne und das soll den der Kern eines Sterns sein?

Wie Dick soll dann die Hülle sein, wie groß der Abstand zwischen Kern und Hülle?

Uns sind nicht die Argumente ausgegangen, von Dir kommt da einfach viel zu wenig.


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 20:36
Rene ist jetzt auch auf den "ein schwarzes Loch ist nicht hohl"-Bandwagon aufgesprungen, aber wenigstens ist er jetzt nicht mehr allein auf seiner verlorenen Position. Da macht es auch keinen Sinn darauf hinzuweisen dass zur Berechnung der ZD relativ zu einem entfernten Beobachter nicht das geometrische Zentrum eines SL sondern der gemeinsame Schwerpunkt vom SL und dem einfallenden Teilchen verwendet werden muss, die zitierten Rechnungen sind für so ein Zielpublikum sowieso chinesisch.

d6ws5gymh1qgtnikb


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 20:37
@nocheinPoet
rene.eichler schrieb:
Sind die Argumente ausgegangen?
Das war nicht für dich bestimmt es ging als ich das geschrieben habe um das Thema ob man sehen kann wie Sterne ins SL fallen.


melden
Anzeige

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

03.03.2016 um 20:42
@rene.eichler

Okay, ...

Kannst aber gerne mal auf meine Fragen antworten. ;)


melden
646 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt