Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

143 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwarze Löcher

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

25.02.2017 um 21:40
@Z.
Z. schrieb:Keiner von beiden, ein anderer... ;)
Als da wäre? Warum nennst du nicht einfach den Namen?
Z.

Alle theoretischen Modelle?

Tatsächlich? Welche denn? Mit Link und Zitat bitte.
Z. schrieb:Zeit und Raum vertauschen nicht nur ihren Platz, sondern es kommt dazu dass man innerhalb EH in der Zeit Reisen würde, in alle Richtungen möglich. Während man umgehrt, ähnlich wie ein Zeitpfeil, nur noch eine Raumrichtung einschlagen kann... Richtung Singularität. Das ist keine Raumzeit mehr.
Eigentlich doch. Nur nicht so, wie wir sie gewohnt sind. Aber es ist immer noch ein Koordinatensystem. Der Sinn der Transformation in die Kruskal-Szekeres-Koordinaten besteht ja darin, daß man Funktionen über Raum und Zeit analytisch über die Schwarzschild-Grenze hinaus ins Innere eines Schwarzen Lochs erweitern kann. So kann man ja erst auf die Idee mit den Wurmlöchern.
Z. schrieb:Grammatikalisch schwieriges und falsches bitte ich zu überwinden...Danke.
Das Problem ist weniger die Grammatik (aber die auch), als vielmehr der Eindruck, daß du verschiedene Physikalische Begriffe, Modelle und Theorien sinnlos zusammenwirfst. Um dem entegegenzuwirken, könntest du vielleicht die wissenschaftlichen Veröffentlichungen zitieren, aus denn du das hast?
Z.B für Behauptungen wie diese:
Z. schrieb:Das Singuläre Quanten-Objekt wird nun durch angehend unendliche Kompression innerhalb der Singularität, seine einstigen Energie-Eigenschaften zurückerhalten, und zwar die eines ultraheißen Quark-Gluonen-Plasmas
Oder hast du diese Erkenntnisse nur aus irgendwelchen Blogs?


melden
Anzeige

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

25.02.2017 um 22:42
@Quiron
Quiron schrieb:Als da wäre? Warum nennst du nicht einfach den Namen?
Kann ich dir gerne sagen warum. Ich kann ganz allgemein Klugscheisser nicht ausstehen die Theorien von gestandenen Prof. für Unsinn erklären. ;)
Quiron schrieb:Eigentlich doch. Nur nicht so, wie wir sie gewohnt sind. Aber es ist immer noch ein Koordinatensystem.
Klar, eine Schildkröte die fliegen kann ist ein Vogel, denn beides sind Tiere... apropo Koordinaten.
Die Grenze der Raumzeitdeffinition ist klar. 
Quiron schrieb:Das Problem ist weniger die Grammatik (aber die auch), als vielmehr der Eindruck, daß du verschiedene Physikalische Begriffe, Modelle und Theorien sinnlos zusammenwirfst
Solche kleine hinterhältigen Winks mit Zahnstochern kannste dir bei mir sparen. Falls was zu kritisieren ist, behaupte nicht, zitiere.
Du redest hier zudem von verschiedenen Begriffen... Wie wo was???

Hier mal ein Zitat deinerseits:
Aber eben auch nicht mit Überlichtgeschwindigkeit. Die Experimente zur Quantenverschränkung und -teleportation sind zwar sicher herausfordernd und spektakulär, aber ein so sensationeller Durchbruch in der Physik, wie es der Fall der Lichtmauer wäre, sind sie nicht.
Fritzschen schrieb:
Es wird aber nur Quanteninformation, also der Zustand eines Quantensystems übertragen, nicht das System selbst transportiert.
Somit ist deine Antwort (Bold) falsch. Deine folgende Vermutung ist eh hinlänglich, da du keinen Respekt vor wissenschaftlichen Arbeiten zu haben scheinst, wie deine Ausführungen insgesamt beweisen. Zudem ist klar das gerade Quantenverschränkung ein Eck-Pfeiler der Quantenmechanik stellt.....
Quiron schrieb:Z.B für Behauptungen wie diese:

Ich schrieb:
Das Singuläre Quanten-Objekt wird nun durch angehend unendliche Kompression innerhalb der Singularität, seine einstigen Energie-Eigenschaften zurückerhalten, und zwar die eines ultraheißen Quark-Gluonen-Plasmas.
Welche Behauptung?.. Also wenn du schon an der Diskussion teilnimmst, dann lese auch was da geschrieben steht.
Bei der Aussage handelt es sich um ein Gedankenexperiment meinerseits, welches ich hier schrieb:
Z. Nun die Grundgedanke bzgl. Abschnitt Gerüst ist, die Wirkungsweise der DE, die ausserhalb Galaxien und Clustern (Massenansammlungen) zur Expansion führt, in Verbindung mit den Massen der Sl in den entsprechenden Raumregionen zu stellen. Das Gedankenexperiment geht davon aus....
(gekürzt)
Und ua. hier...natürlich EINGANGS...
Nun ich bin halt an sowas interessiert, weil ich unter anderem mal ein eigenes Gedankenexperiment anwarf, welches den Zweck hatte aus Teilchenenergie innerhalb eines Loches, DE zu basteln die das Uni antreibt.
eindeutigst verlautbare... Falls dich die Hintergründe interessieren, kannst du mich gerne bitten dir noch mehr Information zu den Hintergründen zu geben. Jedoch denke ich, dass dies aus folgenden Gründen, selbst wenn, bei dir nichts bringen wird:
Wer hat eigentlich diesen Unsinn von "verschränkten Schwarzen Löchern" aufgebracht? Maldacena oder Susskind? Wenn ja, dann gib doch bitte die Zeitmarke in den drei Stunden Vortrag der von die verlinkten Videos an.

Die einzige Äquivalenz die sich sehe, besteht darin, daß in manchen Theorien verschränkte Quanten als die Endpunkte eines Strings betrachtet werden, der sie über einen Weg außerhalb der bekannten Raumzeit (also quasi "höhere Dimensionen") verbindet.

Das hängt davon ab, was ein Weißes Loch überhaupt ist. Es ist ja zunächst nur ein Begriff für die Region der Raumzeit, die nicht das Schwarze Loch und nicht der zugängliche Außenraum (also außerhalb der Schwarzschildgrenze) ist.

Deswegen will man jetzt offensichtlich  Wurmlöcher als Abkürzung heranziehen. Meiner Meinung nach etwas weit hergeholt, weil es immerhin auch andere Erklärungen gibt, um den Widerspruch aufzuheben.
Das ist doch alles Gefassel das ganz allgemein behauptet, aber nicht liefern kann. 


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 00:24
@Z.
Z. schrieb:Kann ich dir gerne sagen warum. Ich kann ganz allgemein Klugscheisser nicht ausstehen die Theorien von gestandenen Prof. für Unsinn erklären.
Ausflüchte, anstatt konkreter Namen. Da musst du dich nicht wundern, wenn man dein Gerede durchschaut.
Z. schrieb:Solche kleine hinterhältigen Winks mit Zahnstochern kannste dir bei mir sparen. Falls was zu kritisieren ist, behaupte nicht, zitiere.
Dann fang doch mal an. Du stellst hier doch alle möglichen zusammenhanglose Begriffe in den Raum, ohne zu belegen, daß dahinter auch seriöse Wissenschaft steht. Ich hinterfrage das nur.
Z. schrieb:Bei der Aussage handelt es sich um ein Gedankenexperiment meinerseits, welches ich hier schrieb:
Ach, das ist also auf deinem Mist gewachsen. Tja, das ist der Fluch von Wikipedia. Jeder kann sich dort eine Flut von physikalischen Begriffen und Halbwissen zusammenklauben und dann irgendeine wirre Idee daraus konstruieren. Damit kann man bei unerfahrenen Lesern natürlich sicher Eindruck schinden.

Aber weißt du, es genügt einfach nicht, das ein Gedankenexperiment zu nennen, es muss auch einen sinnvollen Inhalt bbesitzen. Und den sehe ich im Moment bei deinen Ausführungen nicht. Schon gar nicht, wenn du keine nachprüfbaren Zitate anführst.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 02:22
@Quiron
Dein Spielchen interessiert mich einen feuchten Kehricht.

Wenn du Theorien von gestandenen Wissenschaftlern nicht kennst und diese aus deinem augenscheinlichen Unwissen heraus,
Unsinn nennst, solltest du nicht davon ausgehen das man dir auch noch hilft, die nötigen Daten anzuschaffen, wer diese postuliert hat! Zudem, ist sehr nahe liegend von verschränkten SL auszugehen, was man allerdings nur einsieht, wenn man sich wirklich mit der Materie beschäftigt hat...IMHO.

Dies mal zu deinen, na ja Aussagen.... und Fragen betreff, "wer denn den Unsinn mit verschränkten SL aufbrachte".

Natürlich ist unter solchen Eigenstates wie deinen, alles Unsinn, was du nicht kennst Mr. Holmes. ;)

Ausflüchte ich? 
Na da haben wir aber wieder mal kräftig zugeschlagen... allerdings ins Leere.

Um was geht es dir denn nun... um mein Gedankenexperiment...oder um meine vorherigen Ausführungen bzgl. verschränkte Löcher?
Sehr wahrscheinlich nur darum dumme Sprüche über User abzulassen....? 
Wie du das mit emree bereits versucht und ausgeführt hast!

Und...!? trotz meiner Anmahnung kommt kein Zitat von dir, dass dein persönlich gezielt gestreutes Gelabber über mich als User irgendwie stützt. Alleine an deinem "Stil" sieht man schon wos bei dir drauf rausläuft. Besonders am Grammatikgemäckel, als gäbs sonst nix wichtigeres. Das kenne ich zur genüge. 

Mein Gedankenexperiment betreff. Ein User fand die Idee interessant, das freute mich und ich habe diese deswegen kurz ausgeführt. Dass ich dir nun alle Zusammenhänge das Gedankenexperiment bzgl. hier aufstellen soll, sehe ich nicht ein.. bei deinem "Stil" schon gar nicht. Solche Dinge zu denken, zu formulieren und zu diskutieren bereitet mir Freude, dass ist a priori mein Anlass.


Du solltest zunächst mal zu deinen Falschaussagen Stellung nehmen, die oben sauber zum Schluss aufgeführt wurden, bevor du irgendwas verlangst und bevor ich noch weitere von dir aufzeigen muss...

Nochmal so persönlich abwertend... zudem absolut unbegründet und ohne Beweis/Zitat und Ende is.
Bis dahin, nur der Physik zu liebe...

Ps: Mal davon abgesehen das du dir die Lection Susskinds wahrscheinlich nicht mal angesehen hast.....
Aber verlangen Zeitangaben einzuführen, die eigene Unwissenheit betreff... :D


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 03:38
@Quiron
Ich will dir aber ausnahmsweise, die Zeit ersparen.
Die Grundlagen, gezeigter Annahmen wurden aus meiner Sicht bereits 1915-1935 gelegt. 
ER & EPR sind anfängliche Blickwinkel, die sich Geometrie Symmetrie Topologie widmen.

Werner Israel soll dann 67-69 formuliert haben, das innerhalb Schwarzschild-Kruskal-Lösung, der quantenstatus gespiegelter Singularitäten quantenmechanisch verschränkt ist.

Weit später war dann Maldacena... der andere "Spinner" dran. 


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 10:35
@Z.
Z. schrieb:Dein Spielchen interessiert mich einen feuchten Kehricht.
Na, offensichtlich beschäftigt dich es doch.
Z. schrieb:Wenn du Theorien von gestandenen Wissenschaftlern nicht kennst und diese aus deinem augenscheinlichen Unwissen heraus,
Unsinn nennst, solltest du nicht davon ausgehen das man dir auch noch hilft, die nötigen Daten anzuschaffen, wer diese postuliert hat! Zudem, ist sehr nahe liegend von verschränkten SL auszugehen, was man allerdings nur einsieht, wenn man sich wirklich mit der Materie beschäftigt hat...IMHO.
Nun, man kann nicht alle Theorien "gestandener Wissenschaftler" kennen, wenn man sich nicht gerade beruflich intensiv damit beschäftigt. Wenn du ein solches Publikum für deine Ausführungen erwartest, bist du hier falsch.

Und ja, ich erwarte, daß du die notwendigen Zitate für deine Behauptungen (wenn sie nicht nur reine Meinung sind) beibringst, das ist nämlich Teil der Forenregeln.

Und drittens würde ich mich ja gerne mit der Materie beschäftigen. Offensichtlich kennst du ja irgendwelche Veröffentlichungen, aus denen du deine Erkenntnisse bezogen haben willst. Es gehört zum guten Ton, auf Nachfrage diese auch zu liefern. So kannst du mich dann am besten davon überzeugen, daß es sich bei dem Begriff von den "verschränkten Schwarzen Löchern" nicht um blanken Unsinn oder auch nur um ein falsch wiedergegebenes Detail handelt. Zumindst besser, als aus deinen ziemlich schlampigen und wirren Zusammenfassungen.
Z. schrieb:Um was geht es dir denn nun... um mein Gedankenexperiment...oder um meine vorherigen Ausführungen bzgl. verschränkte Löcher?
An den Theorien die beidem zugrunde liegen. Wo aber das endet und deine eigenen Ideen beginnen, ist bei deinem Schreibstil leider nicht besonders leicht zu unterscheiden. Wenn ich aber nach Zitaten und Veröffentlichungen von seriösen Wissenschaftlern frage, dann ist bestimmt nicht dein Gedankenexperiment gemeint.
Z. schrieb:Und...!? trotz meiner Anmahnung kommt kein Zitat von dir, dass dein persönlich gezielt gestreutes Gelabber über mich als User irgendwie stützt.
Das muss ich auch nicht. Es ist nämlich meine persönliche Meinung, die ich ja nicht belegen muss. Du allerdings kannst mich widerlegen, indem du endlich mal brauchbare Links zu den Theorien beibringst, auf die du dich ständig berufst.

Du behauptest ja schließlich, es gäbe eine Theorie, die verschränkte Schwarze Löcher postuliert. Ich bezweifle das.
Die Beweislast, daß sie innerhalb der seriösen wissenschaftlichen Gemeinde existiert liegt bei dir.
Z. schrieb:Solche Dinge zu denken, zu formulieren und zu diskutieren bereitet mir Freude, dass ist a priori mein Anlass.
Das ist schön für dich. Dann solltest du dich aber nicht wundern, wenn jemand, der sich auch dafür interessiert, nach dem wissenschaftlichen Hintergrund fragt.
Z. schrieb:Du solltest zunächst mal zu deinen Falschaussagen Stellung nehmen
Welche angebliche Falschaussage doch gleich noch mal? Du füllst deine Beiträge derart mit aggressiven Formulierungen an, daß man kaum erkennen kann, ob sich darin eine ernsthafte Frage befindet.
Z. schrieb:Ps: Mal davon abgesehen das du dir die Lection Susskinds wahrscheinlich nicht mal angesehen hast.....
Aber verlangen Zeitangaben einzuführen, die eigene Unwissenheit betreff... :D
Der Vortrag ist ziemlich lang udn dazu noch in einer Fremdsprache. Kann aslo sein, daß mir der Teil, wo Susskind die "verschränkten Schwarzen Löcher" erwähnt, entgangen ist. Du dagegen musst den Vortrag ja kennen, und es sollte dir ein leichtes die entsprechenden Zeitmarken zu nennen. Das entspräche jedenfalls der Freundlichkeit, die einem Forum wie diesem angemessen wäre. Wärst du also bitte so gut?
Z. schrieb:Die Grundlagen, gezeigter Annahmen wurden aus meiner Sicht bereits 1915-1935 gelegt.
ER & EPR sind anfängliche Blickwinkel, die sich Geometrie Symmetrie Topologie widmen.
Auch das scheint mir ein relativ sinnentleerter Satz zu sein. Soll heißen, er hilft dem Leser nicht weiter.

"ER", also Einstein-Rosen-Brücke ist nur ein anderer Ausdruck für die theoretisch berechneten Wurmlöcher.

"EPR" beschreibt das Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon, welches scheinbar die Quantentheorie widerlegt, weil diese eine Nichtlokalität beinhaltet (die Folgen der Quantenverschränkung eben, die ja instant über große Entfernungen wirkt). Man glaubte damals noch, Theorien müssten "lokal" sein. Der Widerspruch wurde mit der Bell'schen Ungleichung ausgetrieben. Was soll uns dein Satz oben also sagen?
Z. schrieb:Werner Israel soll dann 67-69 formuliert haben, das innerhalb Schwarzschild-Kruskal-Lösung, der quantenstatus gespiegelter Singularitäten quantenmechanisch verschränkt ist.
Werner Israel also, das ist immerhin ein Name. Und er "soll" formuliert haben, das ist interessant ausgedrückt. Hat er auch? Ich habe dazu nichts gefunden, aber du kannst ja sicher weiterhelfen.

Übrigens: "gespiegelte Singularitäten" scheint mir schon wieder so ein aus dem hohlen Bauch produziertes Schlagwort zu sein. Was soll das denn sein. Bitte nicht deine Meinung, sondern Zitate.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 13:38
@Quiron
Brauchst mir nicht erklären was hier die Regeln sind ;)

Wenn ich Gedankenexperiment schreibe, das auf meinem Mist gewachsen ist, muss ich keine Belege bringen, weil es keine Behauptung darstellt. Das heißt aber nicht, das ich diese nicht bringen kann. Deine Art mit Verlaub, regt mich nicht gerade dazu an ziemlich komplizierte Sachverhalte zu erklären. Auf meine obige Antwort folgte auch kein, Danke oder irgendwas sondern nur wieder .."es scheint dir sinnfrei".

Wenn du nicht verstehst auf was....
Z. schrieb:Ich will dir aber ausnahmsweise, die Zeit ersparen.
Die Grundlagen, gezeigter Annahmen wurden aus meiner Sicht bereits 1915-1935 gelegt. 
ER & EPR sind anfängliche Blickwinkel, die sich Geometrie Symmetrie Topologie widmen.
hinausläuft kannst du gerne Nachfragen.
Dein Schluss jedoch, generalisiert schon wieder und wie dir etwas scheint interessiert im Grunde nicht, solange dies nicht auf Basis des Themas oder wissenschaftlichen Aussagen abläuft:
Quiron schrieb:Auch das scheint mir ein relativ sinnentleerter Satz zu sein. Soll heißen, er hilft dem Leser nicht weiter.
Du musst mir schon sagen auf welcher Grundlage du dich herumtreibst!
Sind dir Geometrie Symmetrie und Topologie denn irgendein ein Begriff?
Quiron schrieb:An den Theorien die beidem zugrunde liegen. Wo aber das endet und deine eigenen Ideen beginnen, ist bei deinem Schreibstil leider nicht besonders leicht zu unterscheiden. Wenn ich aber nach Zitaten und Veröffentlichungen von seriösen Wissenschaftlern frage, dann ist bestimmt nicht dein Gedankenexperiment gemeint.
Siehst du schon wieder, ;) statt du mal dazu was anfragst, hätte gerne wusst wie dies oder jenes Funktionieren soll.....
Aber ich möchte nun nicht mehr auf deinen alzu Meinugsbehafteten Schreibstil eingehen, dass geht eh schon zu lang und stört nur den Flusss der Sache. Also Butter bei die Fische, mal die Analyse ..
Z. schrieb:
Um was geht es dir denn nun... um mein Gedankenexperiment...oder um meine vorherigen Ausführungen bzgl. verschränkte Löcher?
Quiron schrieb:An den Theorien die beidem zugrunde liegen. Wo aber das endet und deine eigenen Ideen beginnen, ist bei deinem Schreibstil leider nicht besonders leicht zu unterscheiden. Wenn ich aber nach Zitaten und Veröffentlichungen von seriösen Wissenschaftlern frage, dann ist bestimmt nicht dein Gedankenexperiment gemeint.
Also was bleibt wenn man deinen Satz Themen gerecht analysiert ist, folgender Inhalt, streichen wir mal das überflüssige Meinungsbehaftete...
Quiron schrieb:An den Theorien die beidem zugrunde liegen. Wo aber das endet und deine eigenen Ideen beginnen, ist bei deinem Schreibstil leider nicht besonders leicht zu unterscheiden. Wenn ich aber nach Zitaten und Veröffentlichungen von seriösen Wissenschaftlern frage, dann ist bestimmt nicht dein Gedankenexperiment gemeint.
Also an den Theorien interessiert die Er=EPR, sprich verschränkte Schwarze Löcher, theoretisieren und an den Theorien die mein Gedankenexperiment zu Grunde liegen. 
Das geht aus dem ersten Satz hevor... Ich musste den letzten Satz streichen, weil er dem ersten Satz widerspricht.

Zu Er=EPR verschränkte Löcher, habe wir ausführliche Videos, und auch einige Zwischendurcherklärungen, nun deutest du allerdings an, das dir die Sprache eventuell Probleme bereitet. Das muss man ja erstmal wissen..... woher soll ich das?

Mir scheint die Hauptfrage zum ER=EPR Anteil kristallisiert sich hier:
Quiron schrieb:Kann aslo sein, daß mir der Teil, wo Susskind die "verschränkten Schwarzen Löcher" erwähnt, entgangen ist
Kein Problem und Danke für die freundliche Nachfrage:
ER=EPR is a conjecture in physics stating that entangled particles are connected by a wormhole (or Einstein-Rosen Bridge).[1] The conjecture was proposed by Leonard Susskind and Juan Maldacena in 2013.[2] They proposed that a nontraversable wormhole (Einstein-Rosen bridge) is equivalent to a pair of maximally entangled black holes. EPR refers to quantum entanglement (EPR paradox).
Wikipedia: ER%3DEPR
Im Susskind Video gibt es viele Stellen ua. Min.: zb: ab 30:25 
Da wird dir auch gleich noch erklärt was ein Gedankenexperiment bewerkstelligt.

Nun zu Teil 2 deiner Frage: 
Zu meinem Gedankenexperiment gibt es keine mir bekannten Papers die soweit gehen, wie es das G-Experiment erfordert.
Es gibt jedoch genug Hinweise die stark vermuten lassen das die Hauptaussage, I-Singularität = QG-Plasma nicht abwegig ist.
Norm weiss man das, wenn nicht, fragt man gezielt an bevor man Unsinn, Grössenwahn und der gleichen Geltungsbedürfnis offiziel vermutet :D 

Aber no problemo:
Neutronenstern soll unsere Grundlage sein, den beschrieben Vorgang Aufzuklären:
Neben der Neutronenmaterie könnte im Zentrum eines Neutronensterns auch ein Kern aus einem Quark-Gluon-Plasma vorliegen. Ein solches hypothetisches Gebilde wird Quarkstern genannt.
Wikipedia: Neutronenstern

Ein Quarkstern (engl. auch strange star, zu dt. „seltsamer Stern“) ist ein hypothetisches kompaktes Objekt, das als Produkt einer Supernova entstehen könnte. Im Quarkstern wäre die Materie so dicht gepackt, dass Neutronen ihre Identität verlieren und quasi-freie Quarks vorliegen würden. Die Bezeichnung (englisch strange star) rührt daher, dass diese Materie auch Strange-Quarks enthalten würde und damit der sogenannten seltsamen Materie zuzuordnen wäre...

Möglicherweise haben aber viele Neutronensterne zumindest in ihrem Inneren ein solches Quark-Gluon-Plasma.
Wikipedia: Quarkstern
Ein Neutronenstern entsteht auf Grund Gravitations-Kollaps am Ende eines Sternenlebens der kurz davor steht ein Sl zu werden.
QG-Plasma auf Grund eines G-Kollaps zu vermuten liegt also auf der Hand.
Weiteres zu meinem Gedankenexperiment kannst du gerne gezielt nachfragen... 
Ich muss schon wissen was genau du nicht verstehst, bzw. kritisch entgegen stehst, es wäre sehr freundlich, wenn du mir die Arbeit so getan etwas erleichterst.. ;)
Nochmal zum Schluss deiner Ausführungen:
Z. schrieb: Die Grundlagen, gezeigter Annahmen wurden aus meiner Sicht bereits 1915-1935 gelegt. ER & EPR sind anfängliche Blickwinkel, die sich Geometrie Symmetrie Topologie widmen.
Quiron schrieb:Auch das scheint mir ein relativ sinnentleerter Satz zu sein. Soll heißen, er hilft dem Leser nicht weiter.
Es erfordert eine ziemlich ausführliche Erklärung, ich bitte dich deswegen zuerst aufzuklären, ob du wie angefragt, etwas mit Symmetrie und Topologie im Sinne der ART anfangen kannst?
Z. schrieb: W
erner Israel soll dann 67-69 formuliert haben, das innerhalb Schwarzschild-Kruskal-Lösung, der quantenstatus gespiegelter Singularitäten quantenmechanisch verschränkt ist.
Quiron schrieb:Werner Israel also, das ist immerhin ein Name. Und er "soll" formuliert haben, das ist interessant ausgedrückt. Hat er auch? Ich habe dazu nichts gefunden, aber du kannst ja sicher weiterhelfen.
Gerne:
s. zB. Susskinds Aussage Video 1 ab 1:37:00. Auch wirst du kurz vorher eine Aussage über Verschränkung hören die andere fragen deinerseits beantworten sollte.
Quiron schrieb:Übrigens: "gespiegelte Singularitäten" scheint mir schon wieder so ein aus dem hohlen Bauch produziertes Schlagwort zu sein. Was soll das denn sein. Bitte nicht deine Meinung, sondern Zitate.
Nun wie dir das scheint ist ziemlich nebensächlich... wenn "wir hier alle" mit stets reiner Meinung argumentierten, wären wir nicht in der Abt Wissenschaft...bitte versteh das, deine Meinung in Ehren, hier aber Nachfrage oder treffendes Gegenargument!
Aber bitte, ein Beispiel:
Es zeigt sich, dass es neben dem Außen- und Innenraum des schwarzen Loches noch dazu äquivalente, gespiegelte Räume gibt. Somit zeichnet sich ein möglicher Übergang zu einem weißen Loch ab, aus dem Materie zwar austreten, aber nicht eindringen kann.
Wikipedia: Wurmloch

Es ist nicht unverständlich von "gespiegelten Singularitäten" zu sprechen, s. gerade ART SL/WL/Wurmlochvariante.
Bei denen gespiegelte Varianten 2er Singularitäten auftretten SL-WL.
Allgemein: Wikipedia: Spiegelung_(Geometrie)
Wikipedia: Raumspiegelung

Ich hoffe das wir überflüssiges nun beiseite legen können. Fragen bitte gezielt kurz und verständlich. Danke.
G Z.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 15:16
@Z.
Z. schrieb:Wikipedia: ER=EPR


Im Susskind Video gibt es viele Stellen ua. Min.: zb: ab 30:25
Na also, war doch ganz einfach. So einfach, daß man sich wundert, warum du diese Antwort nicht gleich auf die erste Nachfrage hast geben können. Statt dessen erst ein paar Runden Rumgeeiere, gewürzt mit deinen eigenen Interpretationen und "Gedankenexperimenten", die die ursprünglichen Theorien und Ideen nur verwässern und die ganze Sache damit nicht unbedingt verständlicher machen. Ich frage ja nicht umsonst dauernd nach den Originalarbeiten, einfach weil man sich davon ein besseres Bild machen kann. Zumindest gibt es in dem Wikipedia-Artikel weiterführende Links.
Z. schrieb:Nun zu Teil 2 deiner Frage:
Zu meinem Gedankenexperiment gibt es keine mir bekannten Papers die soweit gehen, wie es das G-Experiment erfordert.
Gut, dann kannst du dir den Rest (zumindest für mich) sparen. Wie gesagt, dein Gedankenexperiment interessiert mich nicht. Nur die originalen Ideen von Susskind, Maldacena und wem auch immer zur Analogie zwischen verschränkten Quanten und Wurmlöchern.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 19:08
@Quiron
 na ich lach mich echt langsam schlapp mit dir... :)

Schaun wir mal deine Logik:
Quiron schrieb:Na also, war doch ganz einfach. So einfach, daß man sich wundert, warum du diese Antwort nicht gleich auf die erste Nachfrage hast geben können.
1..."hast nicht geben können". Falsch nicht geben wollen, wegen deinem vorherigen Benehmen.
2... "war ganz einfach" ja... und zwar so einfach, dass du es selbst auf lockerste Weise hättest bewerkstelligen können...
anstatt mir Vorträge zu halten und das Thema mit Privatveranstaltungen zu bremsen...

Was...du bist schon zufrieden?
Na dann. :D


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 20:29
@Z.
Z. schrieb:1..."hast nicht geben können". Falsch nicht geben wollen, wegen deinem vorherigen Benehmen.
Ach das Benehmen? Was für eine schlappe Ausrede, um dein unangemessen aggressives Verhalten zu rechtfertigen. Ich habe gefragt, wer den Unsinn mit den "verschränkten Schwarzen Löchern" in die Welt gesetzt hast, und du reagierst, als wäre das ein persönlicher Angriff. Ich halte den Begriff übrigens nach woe vor für deutlich überzeichnet, auch wenn Susskind ihn in seinem Vortrag gern verwendet.
Z. schrieb:2... "war ganz einfach" ja... und zwar so einfach, dass du es selbst auf lockerste Weise hättest bewerkstelligen können...
anstatt mir Vorträge zu halten und das Thema mit Privatveranstaltungen zu bremsen...
Ich habe nach einer Zeitmarke in den verlinkten Videos gefragt, um auf den Punkt zu kommen. Die Antwort war dein lächerliches Getue.
Z. schrieb:Was...du bist schon zufrieden?
Nun ja. Wie ich bereits sagte, war der Wikipedia-Artikel ein guter Ansatzpunkt für weiterführende Quellen, nachdem du dich bequemt hast, endlich mal etwas beizubringen. Auch den Namen Mark van Raamsdonk dort zu finden, war hilfreich. Hilfreicher jedenfalls als dein ganzes Geschwafel zuvor.

Und nein, ich habe keine Fragen mehr an dich. Ich möchte dich nicht zu weiteren geschwätzigen Vorträgen provozieren. Dein Stil ist nunmal nicht geeignet für die Weitergabe von Information, selbst wenn sich dahinter irgendetwas Sinnvolles verbergen sollte und nicht nur eine Reihe von aufgeschnappten Schlagworten. Nimm das bitte als konstruktive Kritik.

Besten Dank.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

26.02.2017 um 21:15
@Quiron
Kein Problem.
Bist immer Willkommen.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 01:24
Quiron schrieb:Aber eben auch nicht mit Überlichtgeschwindigkeit. Die Experimente zur Quantenverschränkung und -teleportation sind zwar sicher herausfordernd und spektakulär, aber ein so sensationeller Durchbruch in der Physik, wie es der Fall der Lichtmauer wäre, sind sie nicht.^

Das wäre  eine Katastrophe. :)
Dennoch auch eine ganz interessante Frage, ob zwischen der Verschränkung von QuantenBits und die Wurmlöcher der Allgemeinen Relativitätstheorie ein physikalischer Zusammenhang besteht?


melden
DonkeyKong
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 02:12
Aber Data ist doch mit den Ferengi schon durchgeflogen und das nur mit nem shuttle...wurde instabil deshalb sind die zurückgeflogen sonst hätten die keine möglichkeit gehabt zurückzukommen.Seit der Erfindung des Warp Antriebs sind Schwarze Löcher zum glück kein Rätsel mehr. :)


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 10:55
Quiron schrieb:Auch den Namen Mark van Raamsdonk dort zu finden, war hilfreich. Hilfreicher jedenfalls als dein ganzes Geschwafel zuvor.
Tja hättest du hier mal besser zugehört :D
Z. schrieb:Die Grundlagen, gezeigter Annahmen wurden aus meiner Sicht bereits 1915-1935 gelegt. 
ER & EPR sind anfängliche Blickwinkel, die sich Geometrie Symmetrie Topologie widmen.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 11:09
@Quiron


Und dem Geschwafel hier:
Es ist so zb. üblich umgangssprachlich, von einem über die "Raumzeit verschmierten System" zu sprechen, korrelierte Quanten betreff. Das hat natürlich selbstredend auch Implikationen die entsprechende begleitende Raumzeitgeometrie betreff, ganz ohne Strings. Ich empfehle zB. Penrose These, die besagt das es zur Dekohärenz auf Grund Einfluss der Raumzeitgeometrie, sprich Gravitation kommt ... Die Idee der Verschränkung ist prinzipiell Quantenmechanischer Grundlage, und die schliesst Sl natürlich mit ein..
;)


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 11:25
@Quiron
Z. schrieb am 24.02.2017:B. Man könnte sich stark vereinfachend vorstellen, dass bereits ein einziges korreliertes Quantenpaar, durch einen Planckdünnen Raumfaden verbunden sein könnte, der sich durch eine 5fte Dimension (zusätzliche Raumdimension) windet, ohne an SL zudenken. B1. Verschränkte Sl in denen immens viele verschränkte Quanten miteinander "Spin-Information" austauschen, sollten dem gemäss eine bestimmte Ausdehnung (gesteigerter Durchmesser) eines Wurmloch, statt einzelnen Faden, bewerkstelligen.

C. Der wirklich Interessante Gedanke daran ist, dass 2 korrelierte Quanten (QM) unseres Falles, mit einer räumlichen Geometrie (Planckdünner Faden*) zwischen ihnen (zumindest wenn diese sich innerhalb korrelierte Sl aufhalten) ausgestattet sind, der im Sinne ER (Wurmloch ART) einen Raumtunnel zwischen den korrelierten SL etabliert, welcher nur durch die beiden Sl betreten werden kann. (so etwas wie eine zusätzl. r Dimension)
Und hier natürlich... da ist mehr oder weniger die Idee von Raamsdonk, war dir aber zu "arg theoretisch".
Das mal zu .....
Quiron schrieb:Dein Stil ist nunmal nicht geeignet für die Weitergabe von Information, selbst wenn sich dahinter irgendetwas Sinnvolles verbergen sollte und nicht nur eine Reihe von aufgeschnappten Schlagworten.
sieh die Hinweise bitte als konstruktive Kritik an deiner Denkweise die sich vor allem von Vorurteilen befreien sollte.
Sonst stehen diese dem Verstehen im Wege ;) Lerne mal zu kommunizieren....
Besten Dank für deine Aufmerksamkeit.
Z.


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 11:37
@Quiron
Zum Abschluss..Bilder ;)

Engtanglement20gravity20graphic20FINALRG
http://www.nature.com/news/the-quantum-source-of-space-time-1.18797
Hier die Verknüpfung zu Geometrie Symmetrie Topologie..
Als dann..


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 11:40
@Z.
Zwar sicherlich eine dumme Frage eines Nichtphysikers, aber da ich sonst nichts lerne:
Susskind beschreibt im ersten Video, man koennte verschraenkte Teilchen sammeln, sie verklumpen und letztlich ein Schwarzes Loch bilden lassen, um verschraenkte SLs zu bekommen.

Wuerden die Teilchen bzw. ihre Verschraenkung das tatsaechlich ueberstehen? Meine Wahrnehmnung (von "Wissen" will ich da nicht reden) war bislang die, dass die Verschraenkung zerstoert wird, sobald das Teilchen auf ein anderes trifft (was hier wohl zwangslaeufig der Fall waere). Hatte ich das schlicht missverstanden und das ganze ist doch stabiler, oder gelten hier andere Regeln?


melden

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 12:23
@VirtualOutrage
Moin Moin...

Tu dir bloss keinen Zwang an... das haben du und ich nicht nötig ;)

Die Idee ist tatsächlich etwas heikel, im Experiment/Labor, korrelierte Sl herzustellen, wie ich bereits sagte.
VirtualOutrage schrieb:Susskind beschreibt im ersten Video, man koennte verschraenkte Teilchen sammeln, sie verklumpen und letztlich ein Schwarzes Loch bilden lassen, um verschraenkte SLs zu bekommen.
Nun so gesehen würde das auch aus meiner Sicht nicht funktionieren, da es "während" Verklumpen zu Dekohärenz vorher korrelierter Teilchen kommen muss. 

Wir können uns aber unterschiedliche Wege vorstellen die funktionieren sollten.

ZB. Wir erzeugen 2 sehr leichte Minilöcher (die Hawkingstrahlung lassen wir mal aussen vor) am LHC. Beide nicht korreliert.
Diese beschießen wir folgend mit korrelierten Teilchen. Die vorher nicht verschränkten SL, verschränken zunehmend mit dem Beschuss durch korrelierte Teilchen. Umso mehr die Masse der MSL zunimmt, umso stärker derer Grad der Verschränkung. 
Nur als Beispiel. Mini SL je 1 Gramm, nach dem Beschuss, je 10 Kg.
Somit sind die MSL nach Beschuss zu 99.99999% verschränkt. Sollte es sich um smooth Löcher handeln.
Dh. dass am Ereignishorizont, wie Einstein postulierte, keine Wechselwirkung stattfindet....

Ein anderer Weg wäre... 2 Mini SL in einem gemeinsamen elektrischen, oder sagen wir Magnetfeld herzustellen.
Die beiden Zentren die wir mit Teilchen beschiessen, um die Löcher zu produzieren, befinden sich in einem gemeinsamen M-Feld.
Während Beschuss entstehen nun die beiden, durch Wechselwirkung mit dem M-Feld, korrelierten Löcher.

Ich denke, wenn ich recht erinnere, das letzteres auch im Paper von Maldacena so vorkommt...
Ich such das gleich mal raus.
NG


melden
Anzeige

Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?

27.02.2017 um 12:33
@VirtualOutrage
Joop...

Haben wir hier... Seite 43.
A Black hole pair creation in a magnetic field

https://arxiv.org/pdf/1306.0533.pdf
https://arxiv.org/abs/1306.0533
LG


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt