Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 06:31
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb:
Denn hab ich je nach dem eine konkrete Person vor Augen
Das ist eines meiner Mankos , nur im umgekehrten Sinn
Ich sehe jemanden , kann ihn über innerer Bilder einer Situation zuordnen und könnte auch beschreiben was damals dort war ,
z.B. welche Autos auf dem Parkplatz standen wenn ich ihn einer Situation vor einem Supermarkt zuordne
Nur Namen sind ein Problem für mich teilweise. Bilder sehe ich , nur die Namen zu den Personen vergesse ich öfter.
Zitat von Pixelschnitter
Pixelschnitter
schrieb:
Aber meine Beobachtungsgabe und Abstraktionsfähigkeit gleicht dafür einiges wieder aus
Wie meinst du das ? Beobachtest du mehr Details ? Oder wie verbindest du Beobachtungsgabe mit Erinnerungen?
Zitat von Pixelschnitter
Pixelschnitter
schrieb:
und früher konnte ich meine Träume auch bewusst steuern
Das konnte ich als Kind bis zur Pubertät auch , dann nicht mehr .

Das Thema interessiert mich immer mehr , hab mich gestern durch paar Artikel gelesen und gemerkt das es ein
sehr unerforschtes Gebiet ist. Nach dem was @samarasmango und @Pixelschnitter so schreiben möchte ich es
nicht als Krankheit oder Behinderung bezeichnen , eher als Einschränkung.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 09:05
Zitat von itfc
itfc
schrieb:
Das ist eines meiner Mankos , nur im umgekehrten Sinn
Ich sehe jemanden , kann ihn über innerer Bilder einer Situation zuordnen und könnte auch beschreiben was damals dort war ,
z.B. welche Autos auf dem Parkplatz standen wenn ich ihn einer Situation vor einem Supermarkt zuordne
Nur Namen sind ein Problem für mich teilweise. Bilder sehe ich , nur die Namen zu den Personen vergesse ich öfter.
Mein "Manko“ ist dass ich mir irgendwie immer so viel wie möglich merke, also mehr oder weniger unbewusst. Wenn ich heute an eine Party von vor 4 Wochen erinnere, denn weiß ich sogar noch was die Personen an Kleidung trugen.
Ich merke mir sogar bei Unterhaltungen wer was wann und wie gesagt hat. Das kann sogar nervig sein.
Mit der Zeit verschwimmen natürlich manche Details, aber im Groben bleibt es so und für lange Zeit in meiner Erinnerung.
Soviel also dazu. Dafür aber bin ich etwas Begriffsstutziger als andere 😉



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 09:20
@Pixelschnitter
@samarasmango

Wie ist es denn mit Zahlen und Passwörtern? Seht Ihr die vor Eurem geistigen Auge?

Wenn ich z.B. beim einrichten eines Routers mehrmals den Schlüssel eingebe, denn kann ich ihn bereits auswendig, ohne dass ich es bewusst verinnerlicht habe. Meist schon nach dem dritten Mal wenn ich es bewusst übe.
Dabei sehe ich dann die Zahlenkombi in mehrere Gruppen aufgeteilt vor meinem geistigen Auge.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 10:15
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb:
Dabei sehe ich dann die Zahlenkombi in mehrere Gruppen aufgeteilt vor meinem geistigen Auge.
Zahlen und sowas Kann ich mir auch gut merken , Kennzeichen auch . Namen komischerweise nicht
Passwörter sind bei mir immer etwas das ich mit etwas verbinde , andere jedoch nicht mit mir
z.B. wenn ich als Kind von 3 Affen im Zoo fasziniert war , wäre es Affe3 , Sinngemäß. Das bringt niemand der Passwort raten will mit mir in Verbindung.
Ich denke mal deshalb wird jemand mit dieser Einschränkung auch in diese Richtung gehen ohne das es ihn Handycaped.
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb:
Wenn ich heute an eine Party von vor 4 Wochen erinnere, denn weiß ich sogar noch was die Personen an Kleidung trugen.
Mir geht es mit Fahrzeugen so , ich bin ja 30 Jahre LKW gefahren und habe schon öfter die Namen der Fahrer vergessen , aber wenn ich sie sehe könnte ich deren LKW genau beschreiben , mit Wimpeln , Aufkleber …..



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 11:34
Zitat von itfc
itfc
schrieb:
Zahlen und sowas Kann ich mir auch gut merken , Kennzeichen auch . Namen komischerweise nicht
Passwörter sind bei mir immer etwas das ich mit etwas verbinde , andere jedoch nicht mit mir
z.B. wenn ich als Kind von 3 Affen im Zoo fasziniert war , wäre es Affe3 , Sinngemäß. Das bringt niemand der Passwort raten will mit mir in Verbindung.
Das ist bei mir anders. Ich merke mir direkt die Zahlen oder Buchstaben, brauche noch nicht mal eine Assoziation dazu.

Vielleicht auch eine Frage der Angewohnheit. Vielleicht kann ich es mal so beschreiben: Als mir meine Lehrerin damals das Lesen lehrte, riet sie mir, immer alles zu lesen was ich so sehe, jedes kleine Schild, Plakat oder whatever. Das mündete darin dass ich mir immer alle Autokennzeichen anschaue, mittlerweile ganz unbewusst. Manchmal geistert mir so dann ein Kennzeichen den ganzen Tag im Kopf rum, wie so´n Ohrwurm.
Andererseits gibt es auch manchmal Wörter, teils ganz banale, teils komplizierte Fachbegriffe, die ich mir einfach nicht komplett merken kann, nur so ähnlich klingend. Dann aber hilft es wenn ich etwas dazu assoziiere.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 12:47
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb:
Als mir meine Lehrerin damals das Lesen lehrte
Bei mir war es Mathe. Wir mussten noch Nebenrechnung auf Blättern machen , hatten kein Taschenrechner.
Mein Mathelehrer sagte immer er versteht meine Art der Nebenrechnung nicht , aber die Ergebnisse sind richtig.
Auch heute noch , beim Einkaufen , mache ich Kopfrechnung/ Überschlag um zu wissen wie viel ich bezahlen muß.
Fast immer liege ich +/_ 50 Cent genau .

Meine Passwörter bestehen alle aus Zahlen , Buchstaben in Groß und klein , die ich mit Bildern von Ereignissen verbinde wie ich schon sagte.
Ein Passwort das ich nicht mehr benutze war das Aufliegerkennzeichen und der Hersteller .
Der Hinweis , den man manchmal eingeben muß war Gelbe Monster im Wasser.
Der LKW war gelb, hatte einen V8 mit 580 PS und war dazu noch aufgedreht und in Wasserburg war die Filiale wo ich ihn übernommen habe.
Ich kann immer noch ein Bild abrufen wie er aussah obwohl das fast20 Jahre her ist
Da sowas extrem markant ist , aber andere diese Verbindung nicht herstellen helfen mir solche Bilder im Kopf



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 19:10
Zitat von itfc
itfc
schrieb:
Bei mir war es Mathe. Wir mussten noch Nebenrechnung auf Blättern machen , hatten kein Taschenrechner.
Taschenrechner kamen bei uns auch erst in der 9. Klasse oder so, bin Baujahr 1979.
Aber ich hatte immer Schwierigkeiten alles nachzuvollziehen wenn der Lehrer es erklärt hat. Also Mathe war meine große Schwäche.
Aber wenn ich es denn mal verstanden habe, denn habe ich es mir auch gut merken können.
Mein anderes Manko war bzw ist, dass ich mich leicht ablenken ließ bzw lasse.

Meine Paaswörter sind immer eine Mischung aus Buchstaben, klein und groß, Zahlen und Zeichen. Ich stelle die auch random zusammen. Und wie gesagt, ich brauche es nur ein Paar Mal schreiben und schon isses drin.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 19:49
Wirklich interessant. Das kannte ich nicht. Aber, was mich auch interessieren würde, beantworte doch mal die Frage von @off-peak. Träumst du? Und wenn ja, was „siehst“ du da? Siehst du dort auch alles schwarz? Oder eher geometrische Objekte? Träumst du überhaupt?



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

11.04.2020 um 22:54
Klasse Thema. Hab davon bisher auch noch nichts gehört und finde es interessant zu lesen, wie es für Leute mit Aphantasie ist. Da kam mir dann aber gleich die Frage auf, ob es auch bei den Nichtbetroffenen Unterschiede gibt, "wie stark" die Bilder vor den eigenen Augen sind.

Wer Aphantasie hat, wird ja vielleicht denken, dass man klare Bilder im Kopf hat wie wenn man mit den (echten) Augen schaut. Aber so ist das nicht, denke ich. Stellt sich ja nun die Frage, ob es bei den "Normalen" Menschen auch Unterschiede gibt.

Ich kann mir was bildlich vorstellen. Mal mehr und mal weniger detailgetreu. Dabei kommt es darauf an, was ich mir vorstelle und auf die Situation, in der ich mich gerade befinde.
Sitze ich im Wartezimmer vom Arzt, ist es ruhig und da schalte ich sozusagen meine Fantasie ein und spiele im Kopf einfach ne Menge Zeug ab. Erinnerungen, Vorstellungen usw. Denke ich an mein erstes Auto, ist es so, als würde eine Kamera vor dem Auto stehen und je nach Gedankengang dann rund um das Auto schwenken oder sich hinters Lenkrad stellen. Ich schaue auf den Lenkstockschalter und habe sofort das Gefühl in den Finger wie es ist, den Blinker einzuschalten oder den Schalter zu drehen, um das Licht einzuschalten. Das Blinkrelais klackt auch innerlich. Ich höre die Motorgeräusche und das Getriebe, wie es hochschaltet. Ich spüre die weichen fett gepolsterten Sitze und mangels Klimaanlage die große Hitze im Sommer. Dann stehe ich vor dem Motor und rieche das Öl innerlich. Die ganzen Bilder sehe ich relativ gut und detailgetreu.
Das ist eine total intensive Erinnerung, weil es schließlich eine ganz ruhige Situation ist und mich niemand ablenkt. Und so, meine lieben Leute, kommt es auch zu diesen verträumten Leuten in der Öffentlichkeit. Habt ihr Leute, die Aphantasie haben, euch vielleicht gewundert, warum manche Leute beim Warten im Wartezimmer oder auf dem Weg zur Arbeit im Bus in die Leere starren und total verträumt sind? Augen offen, aber sie sind wie weggetreten. Dann spricht man sie an und sie erschrecken. Diese Leute haben in dem Moment eine solche intensive Erinnerung. Man sieht dann tatsächlich nichts von der Umgebung gerade, obwohl die Augen offen sind. (für den Fall, dass man mit Aphantasie nie so verträumt in die Leere starrt und sich wundert, wieso manche das machen)

Dann gibt es aber Situationen, in denen man ständig abgelenkt ist. Zum Beispiel schaut man nen langweiligen Film oder läuft durch die Straße. Oder man ist einfach total aufgeregt. In solchen Situationen sind meine bildlichen Vorstellungen recht schwach und ungenau. Es ist schwer zu beschreiben, aber wenn man zum Beispiel die Fenster zählt, geht man im Schnelldurchlauf durch die Wohnung und sieht sie eigentlich nicht so richtig, sondern denkt sich nur, wie man durch die Türen in die jeweiligen Räume geht, sieht ganz grob die Fenster und geht dann gleich in die nächsten Räume.
In hektischen bzw. unkonzentrierten Situationen kommen diese bildlichen Vorstellungen eher Blitzartig und ganz kurz vor die Augen, sich mein Gehirn das Bild, das meine Augen sehen, vorrangig beachtet.



Aber man muss sagen, dass man trotz bildlicher Vorstellungen nicht immer detailgetreu ist. Ist ja nicht so, dass man ein Mal etwas sieht und dann gleich alle Details kennt. Wer sowas kann, hat ein fotografisches Gedächtnis.
Ich beschreibe jetzt einfach mal eine Wasserflasche, die ich oft kaufe. Sie ist bläulich durchsichtig, hat in der Flaschenform etwas über der Mitte eine Wölbung nach innen, im oberen Teil hervorstehende gepunktete Stellen. Am Boden ist sie nach innen gebogen, der Deckel ist blau. Das Etikett ist blau mit weißem Rand oben und unten. Der Markenname ist halbrund dargestellt (keine Ahnung, ob nach oben oder nach unten) und darunter ist ein roter Schriftzug.

Das wars. Das habe ich alles vor dem inneren Auge gesehen. Das konnte ich mir so genau vorstellen, weil ich die Flasche jeden Tag sehe.
So schaut sie aus:
https://www.trinks.de/fileadmin/user_upload/redakteure/bilder/Ueber_trinks/Sortimente/Eigenmarken/Wasser/Bildmaterial_72...

Und jetzt finde ich auch völlig interessant, dass mir nicht in die Erinnerung kam, dass es zwei halbrunde Schriftzüge sind und das Etikett überwiegend weiß ist. Zudem habe ich zwei Flaschen miteinander vermischt! Ich habe meine privaten Wasserflaschen von zu Hause beschrieben, aber der weiße Rand oben und unten ist auf der Wasserflasche vorhanden, die wir auf der Arbeit haben. Dort ist das Etikett auch überwiegend blau:
https://onlineshop.as-getraenkeservice.de/WebRoot/Store15/Shops/12150812/533E/9BB0/AFF8/220C/5EE2/C0A8/2AB9/55E8/Azur_sp...


Wie ihr seht, ist diese bildliche Vorstellung nicht perfekt. Es sind manchmal nur Fragmente und manchmal detailgetreue Vorstellungen. Es kommt ganz darauf an, wie oft man eine gewisse Sache gesehen hat oder wie wichtig die Begegnung war.

Gesichter kann ich mir hingegen nur schwer merken. Wenn ich jemanden nur selten sehe oder nur wenige Male gesehen habe, dann erkenne ich das Gesicht zwar, kann aber nicht mehr sagen, wer das war. Es gab schon oft Situationen, in denen ich einfach nicht wusste, wer da vor mir steht, obwohl ich diese Person mehrmals gesehen habe. Namen sind aber so auch überhaupt nicht mein Ding. Von meiner Abendschule, die ich seit zwei Jahren besuche, kenne ich auch noch nicht die Namen aller Schüler... Das ist aber ein anderes Thema.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

12.04.2020 um 22:53
Ich bin vor kurzer Zeit ebenfalls auf dieses Thema gestoßen. Ich selbst wusste schon immer, dass ich kein gutes Vorstellungsvermögen habe, weswegen ich zum Beispiel in Kunst immer sehr schlecht war, wenn es darum ging etwas aus dem Kopf zu malen oder zu zeichnen.

Um das nochmal richtig einzuordnen:
Wenn ich mir jetzt mein Elternhaus vorstellen soll, dann könnte ich es insofern beschreiben, weil ich weiß wie es aussieht. Ich erinnere mich daran. Ich könnte die Erinnerungen auch in meinem Kopf zu einer Art Bild zusammensetzen, allerdings nicht detailliert, und vor allem sehe ich es nicht vor mir.

Und 98 Prozent der Menschen sollen sich Sachen so vorstellen können, als wenn sie es wirklich vor sich haben, als richtiges Bild, wie wenn sie es mit den eigenen Augen sehen würden?

Wenn das wirklich so ist, dann wäre das erstens für mich ebenfalls neu und zweitens wäre ich dann auf jeden Fall keiner der 98 Prozent, weil ich kein echtes Bild vor mir habe, sondern eigentlich nur schwarz. In meinen Gedanken habe ich ein Bild, bei Sachen, wo ich weiß, wie sie aussehen.
Wenn mir jetzt jemand sagt stell dir zb ein Schloss vor o.ä., dann denke ich an ein Schloss, was ich schonmal irgendwo gesehen habe, in einem Film oder so. Wenn mir jemand sagt beschreibe oder zeichne das Schloss detailliert, dann könnte ich das nicht, weil ich es nicht als detailliertes Bild vor mir habe.

Oder verstehe ich irgendwas falsch?



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

12.04.2020 um 23:30
@Hypernova
Schwierig zu sagen, ob du das falsch verstanden hast. In meinem Beitrag vor dir habe ich ja kurz was dazu geschrieben:
Zitat von Ford
Ford
schrieb:
Wer Aphantasie hat, wird ja vielleicht denken, dass man klare Bilder im Kopf hat wie wenn man mit den (echten) Augen schaut. Aber so ist das nicht, denke ich.
Zitat von Ford
Ford
schrieb:
Aber man muss sagen, dass man trotz bildlicher Vorstellungen nicht immer detailgetreu ist. Ist ja nicht so, dass man ein Mal etwas sieht und dann gleich alle Details kennt. Wer sowas kann, hat ein fotografisches Gedächtnis.
Machen wir mal ein Experiment. Wie viele Fenster gibt es in der Wohnung, in der du lebst? Wenn du in einem mehrgeschössigen Haus lebst, dann nimm nur ein Stockwerk, damit du nicht zu lange brauchst. :D
Also wie viele Fenster gibt es? Und jetzt geh nicht rum und zähle die, sondern bleib an Ort und Stelle und zähle in deinem Kopf. Los.


Hast du nun gezählt? Wenn ja, dann darfst du diesen Spoiler aufklappen:
Spoiler
Wie hast du gezählt? Bist du im Geiste durch alle Räume gegangen und hast dabei nach und nach alle Zimmer mit Fenster gezählt und dabei die Räume im Kopf ganz grob gesehen oder hast du einfach nur alle Räume aufgelistet, die es so gibt und überlegt, wie viele Fenster sie haben?

Wenn ich die Fenster zähle, stelle ich mir die Eingangstür vor und gehe in die Küche. Da sehe ich die Wand und ein Fenster. Nicht detailgetreu wie wenn ich jetzt in die Küche gehe und schaue, sondern nur brockenhaft und ohne genaue Details. Den Fenstergriff sehe ich nur, wenn ich an ihn denke. Dann gehe ich im Geiste ins Bad, Schlafzimmer, Wohnzimmer. Im Wohnzimmer sehe ich auch noch die Balkontür. Nun habe ich im Kopf einen Rundgang durch die Wohnung gemacht und die Fenster gezählt.

Wie hast du das gemacht?



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

12.04.2020 um 23:46
@Ford

Ich bewohne ein Zimmer im Wohnheim mit nur einem Fenster, daher nehme ich Mal meine letzte richtige Wohnung die ich bewohnt habe :D Das ist ca. ein halbes Jahr her.

Dann stelle ich mir vor, dass ich die Wohnung bzw den Flur betrete, links die Küche, dort befindet sich die Balkontür. Weiter den Flur entlang rechts zum ersten Zimmer, mit einem großen und einem kleinen Fenster. Ebenso bei den zwei weiteren Zimmern geradeaus , sowie dann das Bad links mit einem kleinen Fenster.

Wie bei dir alles nicht detailliert, aber ich weiß halt noch, wie die Wohnung aussieht.

Dann ist es also so, dass sich Leute mit Afantasie überhaupt kein Bild von ihrer Wohnung machen können? Sie wissen doch aber aus Erinnerungen, wie die Wohnung aussieht?



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

12.04.2020 um 23:55
@Hypernova
Na also, also eine gewisse bildliche Vorstellungskraft scheinst du zu haben.

Das Thema ist für mich auch noch neu. Habs erst gestern entdeckt. Aber das, was ich bisher gelesen habe, schließt darauf, dass die Leute sich dann wirklich kein Bild von ihrer Wohnung machen können. Der Test, den ich mit dir gemacht habe, war sogar wirklich ein Experiment, von dem ich gestern gelesen habe. Jemand mit Aphantasie verzählt sich da sogar. Offensichtlich zählt jemand mit Aphantasie dann einfach innerlich die Räume auf und zählt die Fenster. Da kann es dann passieren, dass in einem Raum mit zwei Fenstern das zweite Fenster einfach vergessen wird. Wenn ich an mein Wohnzimmer denke, dann denke ich gleich an einen Riss in der Tür, da ich diese Tür nunmal jeden Tag sehe.


Anbei noch ein netter Selbsttest. Einen roten Stern vorstellen. Also keinen Stern wie eine Sonne, sondern so einen Stern mit fünf Spitzen halt. :D
Was habt ihr innerlich gesehen?
Spoiler
exiht9hlb0c21


Bei mir ist es je nach Konzentration tatsächlich die 1, 5 oder 6. Niemals klar und deutlich und wenn ich total abgelenkt bin, dann kann ich absolut nichts sehen. Aber würde ich jetzt im Bett liegen kurz vorm Einschlafen, dann ist es eindeutig die 6.

Da ich beruflich oft irgendwas bauen muss, fallen mir abends im Bett oft irgendwelche Dinge ein. Dann stehe ich manchmal auf, schreibe mir alles auf bzw. male die erdachte Skizze und lege mich wieder hin, sodass ich mich am Folgetag noch an die Idee erinnere und sie in die Tat umsetzen kann. Mein Chef müsste mir eigentlich ein Bett auf die Arbeit stellen. :D



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 01:38
@Ford

Bei dir ist es also so, dass du die Augen zumachst und den Stern wie auf Bild 5 oder 6 direkt vor dir siehst?
Ich habe halt einfach an einen roten Stern wie auf Bild 6 gedacht, aber wenn die Bilder das beschreiben sollen was ich vor meinem Auge sehe wenn ich sie schließe, dann die 1.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 16:14
Zitat von Hypernova
Hypernova
schrieb:
Bei dir ist es also so, dass du die Augen zumachst und den Stern wie auf Bild 5 oder 6 direkt vor dir siehst?
Ich habe halt einfach an einen roten Stern wie auf Bild 6 gedacht, aber wenn die Bilder das beschreiben sollen was ich vor meinem Auge sehe wenn ich sie schließe, dann die 1.
Nein... Ich habs doch geschrieben. :D
Schau mal das Zitat:
Zitat von Ford
Ford
schrieb:
Bei mir ist es je nach Konzentration tatsächlich die 1, 5 oder 6. Niemals klar und deutlich und wenn ich total abgelenkt bin, dann kann ich absolut nichts sehen. Aber würde ich jetzt im Bett liegen kurz vorm Einschlafen, dann ist es eindeutig die 6.
Ich sitze jetzt am PC und kriege es einfach nicht hin, mit offenen oder geschlossenen Augen den Stern wie auf Bild 5 oder 6 zu sehen. Dazu bin ich gerade zu beschäftigt und aufgeregt. Erst wenn ich ruhiger bin, blitzt das Bild mal kurz auf.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 16:28
@Ford
Ja habe es etwas falsch ausgedrückt, meinte den Fall, dass du es vor dir siehst, also bei dir dann zb kurz vorm einschlafen.

Okay also ich denke ich habe einfach keine gutes Vorstellungsvermögen, aber keine Aphantasie.

Habe es erst so verstanden, dass 98% quasi alles vor ihrem geschlossenen Auge sehen können, wenn sie daran denken (also wie in der Realität bzw nah dran). Dieses "man sieht nur schwarz" was man diesbezüglich hört ist da etwas irreführend, es ist ja klar dass man nur schwarz sieht, wenn man halt die Augen geschlossen hat. Bzw manche können sich sicherlich Sachen realitätsnah vorstellen, aber dann hat man halt eine sehr gute Vorstellungskraft.

Menschen mit Aphantasie sind dann quasi nicht in der Lage, sich überhaupt etwas in ihrem Gehirn bildlich vorzustellen , egal ob mit geschlossenen oder offenen Augen, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 17:03
Zitat von Hypernova
Hypernova
schrieb:
Ja habe es etwas falsch ausgedrückt, meinte den Fall, dass du es vor dir siehst, also bei dir dann zb kurz vorm einschlafen.
Richtig. Ich liege im Bett und denke einfach über irgendwas nach. Zum Beispiel meinen letzten Strandbesuch und da habe ich schwach und kurz mal die Bilder von verschiedenen Stellen im Kopf. Weiße Steine, kurviger Strand, Wasser. Eine Hüpfburg mit Netz steht da, eine hölzerne Bar ist vorhanden und überall Menschen. Müsste ich das aber auf Papier malen, ist alles abstrakt und welche Farbe die Hüpfburg hat, weiß ich auch nicht. :D
Zitat von Hypernova
Hypernova
schrieb:
Menschen mit Aphantasie sind dann quasi nicht in der Lage, sich überhaupt etwas in ihrem Gehirn bildlich vorzustellen , egal ob mit geschlossenen oder offenen Augen, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.
So ist es, korrekt. ;)



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 19:55
warum sollte man sich auch was vorstellen oder fantasieren
ist doch öde, illusorisch und langweillig verglichen mit der realen umgebung
es reicht völlig aus wenn man sein herz öffnet, diese vorstellung und der wille reicht, dann öffnet sich einem alles, versucht es mal, fantasy ist eine nebensache dann



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 20:44
@KeksimusMaxi
Na, Du hast ja eine recht schwache Vorstellung davon wie wichtig Fantasie ist. Sie ersetzt nicht die Realität, soll sie auch nicht. Aber sie ist viel mehr als illusorisch, öde und langweilig.

Fantasie spielt mMn auch visionär eine große Rolle.
Wo wären wir heute ohne Fantasie.

Das soll Menschen mit Aphantasie keineswegs in ein schlechtes Licht rücken, auch sie tragen ihren Beitrag bei.
Wer weiß wo sie schon ihre Finger im Spiel hatten 😉



melden

Aphantasie: fehlendes visuelles Vorstellungsvermögen

13.04.2020 um 20:50
@skagerak
Fanastieren verschwindet je mehr man wächst.
Wenn das eigene Leben als gewachsener mist, horror und eklig ist, ja ab in die Fantasie.
Als Kind und Jugendlicher klar ist da fantasieren gut. Stärkt ein. Das Gute.
Wenn man darüber hinaus will, geht man in die Stille. Meditiert.
Da ist nicht mal Raum für Gedanken. Nur Dunkelheit und Stille. Und Wachheit.
Das ist der Weg wenn du wachsen willst.
Oder Träum weiter



melden