weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Lichtgeschwindigkeit
laidecker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

18.07.2003 um 22:00
Zwar weiß man schon länger, dass die Lichtgeschwindigkeit keine absolute Grenze ist, und zwei Mal wurde sie in Experimenten auch bereits überschritten. Jetzt aber haben Wissenschaftler vom NEC Research Institute in Princeton, New Jersey, angeblich einen Lichtpuls 300 Mal schneller als die Lichtgeschwindigkeit (300000 Kilometer in der Sekunde im Vakuum) fliegen lassen, wie sie in der neuesten Ausgabe von Nature berichten. Das Licht ließ sogar den Eindruck entstehen, als habe es die mit Cäsium-Gas gefüllte Kammer früher verlassen, als es in sie eingetreten ist.

Gleichwohl wird durch diesen Versuch nicht die Relativitätstheorie von Einstein widerlegt, dass keine Information schneller als die Lichtgeschwindigkeit reisen kann, denn der Lichtpuls wurde durch ein Gas aus kalten Cäsium-Atomen geschickt. In diesem Medium können sich Lichtpulse schneller als im Vakuum bewegen, da die Oszillationen der Atome mit dem Lichtpuls in bestimmter Weise wechselwirken, so dass sich die Geschwindigkeit der Lichtwellen erhöht. Der Grund, warum Lichtpulse schneller als Lichtgeschwindigkeit sein können, leitet sich daraus ab, dass sie mit zwei Geschwindigkeiten reisen. Ein Lichtpuls besteht aus mehreren Strahlen oder Wellen, die sich mit einer bestimmten Gruppengeschwindigkeit bewegen. Und diese kann unter bestimmten Umständen die Lichtgeschwindigkeit überschreiten, auch wenn die einzelnen Wellen nur in Lichtgeschwindigkeit reisen.

In dem Versuch der amerikanischen Wissenschaftler war die Geschwindigkeit des Lichtpulses nicht nur sehr viel größer als die Lichtgeschwindigkeit, sondern sie war auch negativ, so dass der Puls offenbar in die entgegengesetzte Richtung zu den Wellen reiste, von denen er getragen wurde. Deswegen schien der Puls auch paradoxerweise die Kammer eine 62 Milliardstel Sekunde früher zu verlassen, bevor er eingetreten ist. Gleichwohl wurde dadurch nicht das Kausalitätsprinzip verletzt oder etwa gezeigt, dass eine Reise zurück in die Vergangenheit möglich wäre. Auch wenn die Spitze des Pulses schneller als mit Lichtgeschwindigkeit flog, so konnte keine Information in dem Lichtpuls schneller reisen.


melden
Anzeige
laidecker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

18.07.2003 um 22:01
Zwar weiß man schon länger, dass die Lichtgeschwindigkeit keine absolute Grenze ist, und zwei Mal wurde sie in Experimenten auch bereits überschritten. Jetzt aber haben Wissenschaftler vom NEC Research Institute in Princeton, New Jersey, angeblich einen Lichtpuls 300 Mal schneller als die Lichtgeschwindigkeit (300000 Kilometer in der Sekunde im Vakuum) fliegen lassen, wie sie in der neuesten Ausgabe von Nature berichten. Das Licht ließ sogar den Eindruck entstehen, als habe es die mit Cäsium-Gas gefüllte Kammer früher verlassen, als es in sie eingetreten ist.

Gleichwohl wird durch diesen Versuch nicht die Relativitätstheorie von Einstein widerlegt, dass keine Information schneller als die Lichtgeschwindigkeit reisen kann, denn der Lichtpuls wurde durch ein Gas aus kalten Cäsium-Atomen geschickt. In diesem Medium können sich Lichtpulse schneller als im Vakuum bewegen, da die Oszillationen der Atome mit dem Lichtpuls in bestimmter Weise wechselwirken, so dass sich die Geschwindigkeit der Lichtwellen erhöht. Der Grund, warum Lichtpulse schneller als Lichtgeschwindigkeit sein können, leitet sich daraus ab, dass sie mit zwei Geschwindigkeiten reisen. Ein Lichtpuls besteht aus mehreren Strahlen oder Wellen, die sich mit einer bestimmten Gruppengeschwindigkeit bewegen. Und diese kann unter bestimmten Umständen die Lichtgeschwindigkeit überschreiten, auch wenn die einzelnen Wellen nur in Lichtgeschwindigkeit reisen.

In dem Versuch der amerikanischen Wissenschaftler war die Geschwindigkeit des Lichtpulses nicht nur sehr viel größer als die Lichtgeschwindigkeit, sondern sie war auch negativ, so dass der Puls offenbar in die entgegengesetzte Richtung zu den Wellen reiste, von denen er getragen wurde. Deswegen schien der Puls auch paradoxerweise die Kammer eine 62 Milliardstel Sekunde früher zu verlassen, bevor er eingetreten ist. Gleichwohl wurde dadurch nicht das Kausalitätsprinzip verletzt oder etwa gezeigt, dass eine Reise zurück in die Vergangenheit möglich wäre. Auch wenn die Spitze des Pulses schneller als mit Lichtgeschwindigkeit flog, so konnte keine Information in dem Lichtpuls schneller reisen.


melden

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

19.07.2003 um 12:05
diese experimente sind ja alle schön und gut, aber dennoch wird es niemals möglich sein ein raumschiff oder ähnliches auf lichtgeschwindigkeit oder sogar mehr zu beschleunigen, da sich die elektronen im inneren eines jeden atoms mit lichtgeschwindigkeit bewegen und wenn die atome auf mehr als lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden zerlegen sie sich in ihre einzelteile! somit ist lichtgeschwindigkeit - jedenfalls mit unserem heutigen wissensstand - unmöglich!

no one likes us, we don't care


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

19.07.2003 um 18:14
Elektronen bewegen sich nicht mit c, da sich keine Massebehafteten Teilchen mit dieser Geschwindigkeit bewegen können. Wäre dem so, würden sie in Photonen zerfallen.


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

20.07.2003 um 00:33
@laidecker
ich verstehe nicht so ganz wie dieser lichtimpuls früher einsetzt. Ich hab zwar das experiment verstanden aber wenn der lichtimpuls früher einsetzt dann wurde das experiment zu diesem zeitpunkt noch nicht ausgeführt wodurch ein ereignis vor einer ursache stattgefunden hätte.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

20.07.2003 um 03:01
Zwar weiß man schon länger, dass die Lichtgeschwindigkeit keine absolute Grenze ist, und zwei Mal wurde sie in Experimenten auch bereits überschritten...
Moment, woher kenne ich das?!

Diese Experimente sind ja auch ulkig... das ist fast schon "Pop-Wissenschaft". (ich finde "licht schneller als das licht bewegen" schon ziemlich bekloppt formuliert) Man versucht einfach etwas zu widerlegen, auch wenn oftmals die "Beweise" eher dürftig sind.
Lichtgeschwindigkeit wird offiziell immernoch als Maximum angesehen... warum? Wenn es doch widerlegt wurde...

@sky:
ja schon aber da das schiff schon eine gewisse geschwindigkeit hat gleicht sich das licht dem praktisch nur an und fliegt weiterhin mit lichtgeschwindigkeit ohne das es zu einer addition der geschwindigkeit des schiffes kommt.

Die Addition ist ja sowieso eine falsche Vorstellung (besonders wenn wir von solchen Extrema reden).
Da ist's mal wiedeR: Die falsche Vorstellung vom Raum.
Lass es mich philosophisch erfragen: Hat das Raumschiff wirklich eine Geschwindigkeit? Was ist schon eine Geschwindigkeit?
Oder anders: c ist ja der "Raumzeitkleber". Egal, von wo man c misst, man bekommt (sofern es im Vakuum ist) immer c heraus. Wieso sollte man im raumschiff c= 0 messen?
Die Zeit im Raumschiff würde langsamer verlaufen, die Zeit des Lichtes aber nicht, weshalb es sich vom Raumschiff wegbewegen würde, schätze ich. Wir haben ja keinen "Schukarton als Universum", in dem jeder Punkt definierbar ist, sondern eine merkwürdig verzerrte Raumzeit, deren Krümmung wir nicht optisch wahrnehmen können. Newtons statisches Universum gibt es nicht (ok, die idee stammt zwar nicht von newton -er war lediglich anhänger dieser- , sondern ist eine uralte idee, aber die erwähnung des namens gibt dem ganzen einen gewissen pfiff).
Dennoch denken die meisten Leute noch immer im Schuhkarton...

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

24.07.2003 um 21:50
@florian
natürlich hat das raumschiff eine geschwindigkeit weil akkes was unter der lichtgeschwindigkeit ist (weil sie sagen wir mal die grenze ist) nur eine untergeschwindigkeit ist.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

24.07.2003 um 21:53
Außerdem kann man die lichtgeschwindigkeit garnicht klar definieren denn da wir ja eine verzerrte raumzeit haben ist es möglich den raum oder auch die zeit zu verändern und da das licht diesen beiden faktoren unterliegt würde es sich auch deren änderung äquivalent dazu verändern. Machen wir z.b. eine stärkere raumkrümmung so kann das licht schneller einen ort erreichen als ursprünglicherweise. Mir ist zwar klar das sich die lichtgeschwindigkeit damit ansich ja nicht verändert hat aber dennoch verändert sich die sichtweise dadsurch.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

30.07.2003 um 16:15
Schneller als Das Licht -
Ein Raumschiff aus Anti-Materie könnte schneller sein als das Licht!


melden

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

30.07.2003 um 16:37
@dejavu

na super!!!!!!!!!!!! jetzt können die admins den thread ja schließen. jetzt wissen wir alles!

da kann ich auch sagen ein blablabla mit hui drin ist wusch- mal schneller als das licht.



danke

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

30.07.2003 um 17:06
Physikalische Grundlagen sind mir bekannt -aber ich habe Phantasie - Wie der Warp- Antrieb des Raumschiffs Enterprise ...(der ja auch aus Anti-Materie berieben wird-)
Jedem Kind ist bekannt das Anti-Materie äußerst Kurzlebigist -da wenn Materie und Anti-Materie aufeinander treffen sich vernichten - Da aber ich ja Phantasie habe - frage ich mal: Würde ein Mensch in solch ein Anti-Materie Raumschiff schneller älter werden? :)


melden

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

30.07.2003 um 19:01
1. antimaterie ist genauso langglebig, wie "normale" materie.

2.erklär mit mal bitte, wie man antimaterie als antrieb nutzten kann. mit phantasie kommst du da nicht weit.
da kann man auch sagen, dass man raumschiffe mit orangensaft beschleunigen kann. wie, ist ja völlig egal, man braucht ja nur phantasie...*kopfschüttel*

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

30.07.2003 um 19:03
Ich kann nur davon abraten, Science Fiction zu konsumieren und sich dabei einzubilden, die Naturwissenschaften zu verstehen; die Autoren selbst verstehen scheinbar nichts davon.

Ich will garnicht auseinandernehmen, was du sagtest, denn das wäre schon gemein...


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

31.07.2003 um 22:29
Ich bilde mir nichts ein ...und die Grundlagen der Physik sind mir bekannt -
Ich kann mir schon vorstellen mit was für wissenschaflichen Grundregeln Du mir kommen wolltes ...

Aber Phantasie und Wissenschaft gehört für dich also nicht zuammen ? -
sage mal ein Zitat von Albert Einstein-
Es fehlt der Menschheit nicht an Wissen, sondern an Phantasie...


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

31.07.2003 um 22:57
Mit auswendiggelernten "Grundregeln" bist du nur in der Lage weiter in die flasche Richtung zu gehen, als wenn du sie nicht kennen würdest. Zumal ich nicht mit "Grundregeln" argumentieren würde, denn damit lässt sich weder Physik betreiben, noch anständig argumentieren.

Fantasie gehört nur dann in die Wissenschaft, wenn sie wissenschaftlich fundiert ist. Alles andere macht dich zum Autor einer Science Fiction Geschichte, wo die Dinge einfach funktionieren...


melden

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

01.08.2003 um 11:22
@dejavu
ich warte immer noch auf deine erklärung!

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

01.08.2003 um 18:30
Meine frage war rein Hypothetisch -
Grundregeln braucht man nicht auswendig lernen - Meine Frage war ob der Mensch wenn er ein Rauschiff hätte -rein theoretisch -schneller wäre als das Licht - schneller älter werden würde.
Eure Meinung noch wegen Science Fiction Filme sei nur Qwatsch - dazu möchte ich noch sagen:
Was ist mit dem Beamen - bei Rauschiff Entrprise- das dies möglich ist, hat man durch ein quanten Versuch nachgewiesen - natürlich in unsre Zeit nur mit ein Teilchen -


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

01.08.2003 um 18:43
und noch zur Phantasie -
Ihr schreibt das Phantasie nur in die Wissenschaft gehört - wenn sie wissenschaflich fundiert ist - der Satz ist doch albern - Wenn ich Phantasie beweißen muß durch wissenschaft - dann ist sie doch keine Phantasie mehr!!!


melden

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

01.08.2003 um 18:44
neinn ich glaub er wird langsamer alt werden. hat aber meiner meinung nach nix mit lichtgeschwindigkeit zu tun. kann man nämlich glaub ich auch bei bisherigen raumflügen (also bis zum mond und zurück) feststellen. also einfach nur bei schneller geschwindigkeit.


melden
Anzeige

Lichtgeschwindigkeit vervielfachen

01.08.2003 um 18:46
hier noch was dazu:

Vieles in Einsteins Relativitätstheorie scheint den Erfahrungen aus dem Alltag zu widersprechen. Wer, außer cleveren Physikern, kann denn schon nachprüfen, daß Entfernungen kürzer werden, je schneller man sie zurücklegt? Anfangs hielten selbst Wissenschaftler viele Ideen Einsteins für gewagt, ja sogar für widersinnig. Umstritten war vor allem das "Uhren-Paradoxon". Danach vergeht die Zeit umso langsamer, je schneller man sich bewegt. Ein Astronaut, der mit hoher Geschwindigkeit durch den Weltraum fliegt, würde deshalb langsamer altern als sein auf der Erde verbliebener Zwillingsbruder. Obwohl Einsteins Vorhersage inzwischen mit Atomuhren experimentell nachgewiesen wurde, fühlen sich Weltraumfahrer keineswegs verjüngt, wenn sie aus der Schwerelosigkeit zur Erde zurückkehren. Ihre Körper weisen vielmehr Spuren vorschnellen Alterns auf. Ihre Muskeln werden im Weltraum schwächer, die Knochen brüchiger, der Gleichgewichtssinn ist auch nach der Landung noch für Tage gestört, und sie leiden unter Schlaflosigkeit.

Quelle: http://www.archiv.hoechst.de/txt_d/ls_forum/artikel_glenn.h tml


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden