Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

79 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Intelligenz, IQ, Intelligenzquotient ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 00:52
Ich hab mal einen IQ-Test gemacht. Dabei kam heraus
dass mein IQ 124 ist. Das ist über dem Durchschnitt,
aber nicht sehr hoch, würde ich sagen.
Je nach Test kam ich auch zu anderen Ergebnissen,
aber so im Durchschnitt, ist 124 ungefähr richtig,
weil meine Ergebnisse immer irgendwo zwischen 120
und 130 lagen.
Dazu muss man noch sagen, dass meine Intelligenz
im sprachlichen Bereich deutlich höher ist, als im
Mathematischen.
Was haltet ihr von solchen Tests? Welchen Test
könnt ihr empfehlen? Es kann ja nicht schaden wenn
ich noch einen weiteren Test mache.

Hier mal eine Liste, mit Promis die einen hohen IQ haben:

https://iqcertificate.org/famous-people-iq-score

Die Frage ist halt, wie das berechnet wird.
z.B. Sir Isaac Newton, 195 IQ
Das Problem ist doch, dass Newton nie einen offiziellen IQ-Test gemacht hat!
(und einen inoffiziellen IQ-Test vermutlich auch nicht.) Man kann höchstens
sein Lebenswerk betrachten, und dann vermuten welchen IQ er gehabt haben
müsste um sowas zu schaffen. Da kommt man aber nicht zu so einer genauen Zahl, oder?

Auf der Seite steht dazu folgendes:
Measuring IQ is an inexact science, which is why the Guinness Book of World Records eliminated the Highest IQ category in 1990. Even with a test result in hand, the number can vary from exam to exam. Third-party scoring or estimates based upon intellectual achievements are a popular way of getting a ballpark figure. In other words, the following list is based on rumors and hearsay, but that's the only way to measure the world's smartest people.



3x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 02:49
Zitat von MorumottoMorumotto schrieb:Was haltet ihr von solchen Tests? Welchen Test
könnt ihr empfehlen? Es kann ja nicht schaden wenn
ich noch einen weiteren Test mache.
Ja, solltest auf jeden Fall mehrere Tests machen und dann das arithmetische Mittel ermitteln. Falls du Probleme bei Letzterem hast, liegt der IQ unter 100. ;)

Empfehlen würde ich den IQ Test bei Mensa...
https://www.mensa.de/about/membership/iq-test-bei-mensa/

Vorher würde ich aber erst einmal den Online-Test machen...
https://www.mensa.de/about/membership/online-iq-test/

Und Mensa sollte man auf jeden Fall kennen, wenn man sich für das Thema "Hochbegabung" interessiert...
Wikipedia: Mensa International
Zitat von MorumottoMorumotto schrieb:Hier mal eine Liste, mit Promis die einen hohen IQ haben: [...]
Okay, krass, offenbar bist du mit deinem I dümmer als Putin..... :D

(scnr)


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 03:24
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Okay, krass, offenbar bist du mit deinem I dümmer als Putin.....
Ja, doch ich gebe zu bedenken: Das Problem mit Putin ist nicht sein IQ, sondern seine miese Gesinnung.


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 05:45
@Morumotto
Den einzigen Test den ich für seriös halte ist hier:
https://www.mensa.de
im Detail:
https://www.mensa.de/about/membership/iq-test-bei-mensa/
Ich habe mal einen Vor Ort gemacht, ich hätte Mitglied werden können.


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 21:01
@Abahatschi
@Morumotto
@Noumenon
Ich habe mal vor 40 Jahren einen solchen IQ-Test gemacht. Das Ergebnis war eher enttäuschend: IQ 102. Da hätte ich mit mehr gerechnet.
Nach kurzem Nachdenken bin ich dahinter gekommen was schief gelaufen ist.
Die Testaufgaben waren in 15-30 Sekunden zu lösen. Und es waren fast immer Zahlenreihen oder irgendwelche Symbole die weitergeführt werden sollten. Wenn ich richtig informiert bin ist das das übliche Szenario bei solchen Tests.
Ich habe bei jeder Testaufgabe nach der grundsätzlichen Struktur für die Lösung gesucht. Das klappt aber nicht in den wenigen Sekunden wenn man mit den möglichen Strukturen der Aufgaben nicht vertraut ist und jedes Mal sozusagen bei Null anfangen muss.
Was mich gerettet hat waren einige Aufgaben die man mit Wissen lösen konnte. Wie z.B. des Wissen dass die Punktzahl von gegenüberliegenden Zahlen bei einem Würfel immer sieben ist, eine verdeckte Fläche also problemlos zu bestimmen ist.
Ich habe mich dann etwas intensiver mit dem verbockten Test beschäftigt und festgestellt dass die Stukturen die für die Lösung erforderlich sind
a) mathematisch ziemlich einfach sind ("multipliziere mit dem Vorwert und ziehe einen ab")
b) nur eine begrenzte Anzahl von Varianten haben.
Mehr ist in der vorgebenen Zeit nicht zu schaffen. Und das ist die Chance: Man kann sie lernen. Ich behaupte mal: Nach einigen Wochen Intelligenztest-Studium ist man 20, 30 Punkte besser. Mit reinem Wissen und antrainierter Technik ohne tatächlich intelligenter zu sein.
Auf einem etwas höhenen Niveau ist das die gleiche Sache wie bei langjährigen Kreuzworträtsellösern die blitzschnell und ohne großes Nachdenken "Gnu" einsetzen wenn nach dem "Afrikanischen Wildrind" gefragt wird. Aber über das Tier über das Wort hinaus nichts wissen.
Alles schöner Schein.


2x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 23:08
Die Zahlenreihen sind die besten.
1,2, 4, 8, 16, 32 ...
Was ist die nächste Zahl?

A006261
a(n) = Sum_{k=0..5} binomial(n,k).
(Formerly M1126)
1, 2, 4, 8, 16, 32, 63, 120, 219, ...

A196724
Number of subsets of {1..n} (including empty set) such that the pairwise products of distinct elements are all distinct.
1, 2, 4, 8, 16, 32, 58, 116, 212, ...

A114183
a(1) = 1; for n>1, a(n) = floor(sqrt(a(n-1))) if that number is not already in the sequence, otherwise a(n) = 2a(n-1).
1, 2, 4, 8, 16, 32, 5, 10, 3, ...

oder doch
A033860
Sort-then-add sequence: a(n+1) = a(n) + sort(a(n)).
1, 2, 4, 8, 16, 32, 55, 110, 121, ,,,

Aber nein! 17! Begründung: Ich kann ein explizites Interpolationspolynom kontruieren.
17 ist also immer richtig.
Oder eine beliebige andere Lieblingszahl.

Grüße
Omega Minus

PS:
Refernz:
https://oeis.org/search?q=1%2C+2%2C+4%2C+8%2C+16%2C+32&language=english&go=Search


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 23:15
IQ-Tests sind nützlich, um den aktuellen Wissensstand von Kindern zu diagnostizieren, besonders wenn sie in herkömmlichen Schulen unterfordert wären. Dies sehe ich als hauptsächlichen Zweck solcher Tests.

IQ-Tests messen üblicherweise spezifische kognitive Fähigkeiten, jedoch nicht alle Aspekte von Intelligenz, die verschiedene Denk- und Verhaltensweisen einschließt und verschiedene Formen von Intelligenz umfasst.

Es ist kompliziert. Wissen allein ist nicht unbedingt ein Maßstab für Intelligenz, da Intelligenz aus verschiedenen Komponenten besteht, einschließlich der Fähigkeit, Wissen anzuwenden, Probleme zu lösen, kreativ zu denken und soziale Fähigkeiten zu zeigen.

Ein Mensch kann viel Wissen haben, aber vielleicht nicht besonders gut darin sein, dieses Wissen anzuwenden oder sich in sozialen Situationen anzupassen, was ein vollständigeres Bild seiner Intelligenz liefern würde.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Man kann sie lernen. Ich behaupte mal: Nach einigen Wochen Intelligenztest-Studium ist man 20, 30 Punkte besser. Mit reinem Wissen und antrainierter Technik ohne tatächlich intelligenter zu sein.
Auf einem etwas höhenen Niveau ist das die gleiche Sache wie bei langjährigen Kreuzworträtsellösern die blitzschnell und ohne großes Nachdenken "Gnu" einsetzen wenn nach dem "Afrikanischen Wildrind" gefragt wird. Aber über das Tier über das Wort hinaus nichts wissen.
Alles schöner Schein.
Ja 😅😁


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

13.05.2024 um 23:30
Hab jetzt mal aus Neugier den Online Mensa test gemacht. War etwas enttäuscht weil dir am Schluss nicht gesagt wird welcher IQ, sondern nur wieviele fragen man richtig beantwortet hat


2x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 01:18
Zitat von DiamondDiamond schrieb:War etwas enttäuscht weil dir am Schluss nicht gesagt wird welcher IQ, sondern nur wieviele fragen man richtig beantwortet hat
Deswegen ist es kein Test sondern ein Quiz. Es soll einen kleinen Vorgeschmack auf den Test geben, wobei sprachliche und logische Aufgaben gänzlich ausgelassen wurden.


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 01:52
Ich halte Weisheit für wichtiger als die reine Intelligenz.
Den Unterschied kann man so beschreiben:

Intelligenz, ist zu wissen dass Tomaten aus botanischer Sicht
zum Obst gehören, nicht zum Gemüse.
Weisheit, ist zu wissen dass man mit Tomaten keinen
Obstsalat machen sollte. Ein Obstsalat ist nämlich
ganz was anderes. ;-)


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 02:38
Ich halte nicht viel von klassischen IQ-Tests.
Sie bilden bei weitem nicht das komplette Spektrum der Intelligenz ab, wofür es meiner Meinung nach keine allgemeingültige Definition gibt. Sie mögen vielleicht nützlich sein, um extreme Ausreißer in der Gaußschen Verteilung links sowie rechts zu ermitteln. Für alle anderen, die sich zwischen den Extremen befinden, sagt er nicht viel aus, meiner Ansicht nach. Die ermittelteten IQs von Persönlichkeiten wie Newton oder Putin sind für mich erst recht nicht aussagekräftig.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 15:43
Zitat von DiamondDiamond schrieb:Hab jetzt mal aus Neugier den Online Mensa test gemacht. War etwas enttäuscht weil dir am Schluss nicht gesagt wird welcher IQ, sondern nur wieviele fragen man richtig beantwortet hat
Try this one...
https://www.mensa.org/mensa-iq-challenge/

Hab' den Test selbst gerade gemacht und am Ende auch ein Ergebnis mitgeteilt bekommen.
Zitat von MorumottoMorumotto schrieb:Intelligenz, ist zu wissen dass Tomaten aus botanischer Sicht
zum Obst gehören, nicht zum Gemüse.
Nein, das ist Wissen. Wie du selbst schon sagst bzw. durch Verwendung des Wörtchen "wissen" implizierst.
Zitat von HandGottesHandGottes schrieb:...wofür es meiner Meinung nach keine allgemeingültige Definition gibt.
Intelligenz ist Problemlösekompetenz. Eine simple und hinreichende Definition, auch wenn es immer Einzelne geben mag, welche diese Definition nicht mögen.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 16:11
Ich habe nie so einen IQ-Test gemacht, weil ich mit einem schlechten Ergebnis rechnen würde. Meinem Eindruck nach werden vorwiegend mathematische und logische Fertigkeiten abgeprüft, bei denen ich meistens nicht allzu gut abschneide. Wahrscheinlich dürfte daher mein auf diese Weise ermittelter IQ eher niedrig ausfallen.


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 16:31
@martenot
Ja, im Vordergrund stehen vor allem mathematisch-logische Fähigkeiten. Aber mach' dir da nix draus. Ich persönlich schneide zwar bspw. überdurchschnittlich gut bei IQ-Tests ab, dafür aber unterdurchschnittlich schlecht bei EQ-Tests... Menschen sind halt verschieden veranlagt. Und Veranlagungen verteilen sich über eine Skala, wo jeder Mensch halt anders eingeordnet wird - so ein bisschen ähnlich wie mit der Körpergröße. Ich spiele bspw. auch ein Instrument, habe aber erst spät angefangen und finde da einfach nicht den Zugang zu Musiktheorie, Improvisation usw. - das erscheint mir alles zu unlogisch... Und ich wäre wohl auch ein schlechter Lehrer, Kindergärtner, Sozialarbeiter, Psychologe o.ä., ist halt so.


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 16:49
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Nein, das ist Wissen. Wie du selbst schon sagst bzw. durch Verwendung des Wörtchen "wissen" implizierst.
Ich finde ein normaler IQ (100-110) ist dann aber völlig ausreichend.
Hauptsache, man hat viel Wissen. Das ist dann quasi die Datenbank,
auf die die CPU zugreifen kann.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 18:03
Obst und Obstsalat:
Das ist Faktenwissen vs. Praxiserfahrung.

(Wobei es nicht einmal stimmt dass Tomaten biologisch zum Obst gehören. Tomaten gehören biologisch zu den Früchten - es gibt biologisch kein "Obst", "Obst" ist allein Küchenterminologie - wie "Fleisch vs. Fisch".)


melden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 18:24
Ja, die Bezeichnungen:
Erdbeeren sind keine Beeren.
Erdnüsse sind keine Nüsse.
Erdmännchen können weiblich sein.

Grüße
Omega Minus


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 18:58
Was mir bei den Tests nicht klar ist, welche Rolle die eingeschränkte Zeit beim Test spielt..."ob man schneller weiss"?
Ich behaupte die deutliche Mehrheit der Aufgaben könnte ich lösen wenn ich nur ein Stift und Papier habe, keine anderen Hilfsmittel.
Soll es bedeutet dass wenn ich die gleiche Punktzahl mit mehr Zeitaufwand als ein anderer ich schlechter bewertet werde? Macht irgendwie keinen Sinn.


2x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 19:21
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Was mir bei den Tests nicht klar ist, welche Rolle die eingeschränkte Zeit beim Test spielt..."ob man schneller weiss"?
Ist doch logisch: Um sinnvoll Vergleichbarkeit zu haben. Wer bei den ganzen Fragen einen ganzen Tag lang knobelt, ist doch nicht genauso intelligent wie jemand, der für den Test nur 30 Minuten benötigt.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich behaupte die deutliche Mehrheit der Aufgaben könnte ich lösen wenn ich nur ein Stift und Papier habe, keine anderen Hilfsmittel.
Sicher, mit genügend Zeit, Zettel & Stift läge mein IQ auch bei 200.... :lolcry:


1x zitiertmelden

Was haltet ihr vom "Intelligenzquotienten"?

14.05.2024 um 20:55
Zitat von OmegaMinusOmegaMinus schrieb:Ja, die Bezeichnungen:
Um das ging es mir gar nicht mal (wie dass manche Nuss biologisch keine ist), sondern dass weiter oben geschrieben wurde dass Tomaten biologisch zum Obst gehören: Das stimmt einfach nicht, da "Obst" keine biologische Kategorie ist. Obst ist eine küchentechnische Kategorie: eine Frucht ("Frucht" ist eine biologische), die eher süß schmeckt und fast immer auch roh gegessen werden kann.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Was mir bei den Tests nicht klar ist, welche Rolle die eingeschränkte Zeit beim Test spielt..."ob man schneller weiss"?
Dadurch fehlt z.B. die Zeit etwas auszuprobieren. Die guten alten Aufgaben mit den Würfeln könnte man z.B. auch durch Ausprobieren lösen und damit räumliches Vorstellungsvermögen ersetzen.


melden