Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schwerkraft schneller als Licht?

al-quaida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 18:48
Link: www.gravitation.org (extern)

Was ist davon zu halten ?
> Quelle : http://www.pm-magazin.de/de/wissensnews/wn_id218.htm

"
Die Schwerkraft - schneller als Licht?

gw20575,1135964880,4853
Ziehen sich zwei Himmelskörper an, so wirkt die Kraft entlang ihrer Verbindungslinie. Diese Richtung heißt "radial". Würde diese Schwerkraft sich nur mit Lichtgeschwindigkeit, also verzögert ausbreiten, käme eine weitere Kraftkomponente dazu, die senkrecht zur Verbindungslinie wirkt. Diese Richtung heißt "tangential". Eine solche Kraft aber würde das System aus zwei Körpern um den gemeinsamen Schwerpunkt drehen, wodurch die beiden Körper in kürzester Zeit ineinander stürzen würden. Wer's nicht glaubt, braucht nur die offiziellen Gestirnstandstabellen ("Ephemeriden") der NASA nehmen und bei der Berechnung der Planetenpositionen die verzögerte Wirkung einsetzen (sie beträgt beispielsweise beim Pluto bis zu vier Stunden). Es kämen völlig falsche Werte heraus!
Der Astrophysiker Tom van Flandern, der sich jahrzehntelang mit dem Problem der scheinbar unendlich schnellen Ausbreitung der Gravitation beschäftigte, hat ihre Wirkung an Hand der Daten des binären Pulsars PSR 1913 + 16 und des Pulsar-Paars PSR 1534 + 12 untersucht. Er kam nach Analyse der Messfehler auf eine Mindestgeschwindigkeit der Schwerkraft von c*10^10, also zehnmilliardenmal schneller als Licht.
Aber wie ist so etwas möglich? Wie kann sich etwas so schnell, vielleicht sogar unendlich schnell, ausbreiten? Gibt es tatsächlich Fernkräfte wie Newton annahm, obwohl er den Gedanken selber schrecklich fand? Die ehrliche Antwort darauf lautet: Wir wissen es nicht, unter anderem auch deshalb, weil kein ernsthafter Physiker auf diesem Gebiet forscht, da er nicht riskieren will - wie Tom van Flandern - von der wissenschaftlichen Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. Immerhin, der kluge Philosoph und Physiker Ernst Mach, dem dieses Phänomen natürlich auch bekannt war, machte sich dazu ein paar Gedanken. Warum, so sagt er sinngemäß, meinen wir, ein Körper höre dort auf, wo wir ihn nicht mehr spüren? Warum nicht dort, wo wir ihn nicht mehr hören oder sehen? Kurzum: Könnte es vielleicht sein, dass sich jeder Körper von sich aus ins Unendliche erstreckt, auch wenn wir diese Ausdehnung mit unseren beschränkten Sinnen nicht wahrnehmen? Sollte jeder Körper über die Schwerkraft und die vermutlich ebenso schnelle elektrische und magnetische Kraft mit allen anderen Körpern des Universum unendlich schnell verbunden sein? Immerhin hatte jedes Teilchen im All genug Zeit, seine Kraftfühler über das ganze Universum auszustrecken, sodass jeder Körper jeden anderen im Weltall unsichtbar berührt.
Das würde nach den Überlegungen des russischen Physikers Valentine P. Oleinik von der Technischen Universität in Kiew (Ukraine) bedeuten, dass selbst Elektronen schon eine Art rudimentäres Bewusstein besitzen, weil sie stets - und sofort! - mit allen anderen Elementarteilchen des gesamten Universums verbunden sind. Ist die Welt vielleicht viel fantastischer als wir dachten?"

Hat jemand dazu mehr Informationen ?

Gruß
al-quaida


melden
Anzeige

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:14
ja die gravitation ist schneller als licht

DAS GANZE IST MEHR ALS DIE SUMME SEINER TEILE!!


melden

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:22
nach einstein und seiner relativitätstheorie wirkt gravitation ebenso schnell wie licht.

aber ich lass mich gern eines besseren belehren,
gman.

zitat gurkenhannes: "Ich hab dich ein bisschen beobachtet und glaub jetzt, dass ich kaum selten jemanden entdeckt hab, der soviel unsinn von sich gibt..."
-=ebai=-


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:23
gravitation wird mit lichtgeschwindigkeit übertragen afaik.
eigentlich geht ja nichts schneller als das licht

i² = j² = k² = ijk = -1


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:26
aber moment...
theoretisch wäre es möglich, das gravitation mit unendlich schneller geschwindigkeit ( aus unserem standpunkt aus ) übertragen wird.

i² = j² = k² = ijk = -1


melden
al-quaida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:28
@nox

Das setzt aber deine aussage vollkommen ausser kraft :
"Ziehen sich zwei Himmelskörper an, so wirkt die Kraft entlang ihrer Verbindungslinie. Diese Richtung heißt "radial". Würde diese Schwerkraft sich nur mit Lichtgeschwindigkeit, also verzögert ausbreiten, käme eine weitere Kraftkomponente dazu, die senkrecht zur Verbindungslinie wirkt. Diese Richtung heißt "tangential". Eine solche Kraft aber würde das System aus zwei Körpern um den gemeinsamen Schwerpunkt drehen, wodurch die beiden Körper in kürzester Zeit ineinander stürzen würden. Wer's nicht glaubt, braucht nur die offiziellen Gestirnstandstabellen ("Ephemeriden") der NASA nehmen und bei der Berechnung der Planetenpositionen die verzögerte Wirkung einsetzen (sie beträgt beispielsweise beim Pluto bis zu vier Stunden). Es kämen völlig falsche Werte heraus!
Der Astrophysiker Tom van Flandern, der sich jahrzehntelang mit dem Problem der scheinbar unendlich schnellen Ausbreitung der Gravitation beschäftigte, hat ihre Wirkung an Hand der Daten des binären Pulsars PSR 1913 + 16 und des Pulsar-Paars PSR 1534 + 12 untersucht. Er kam nach Analyse der Messfehler auf eine Mindestgeschwindigkeit der Schwerkraft von c*10^10, also zehnmilliardenmal schneller als Licht. "
Was nun ??


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:28
*denk* wäre eine super möglichkeit daten zu übertragen...
ohne temporale differenz auf grund der entfernung.

aber okay... fragt sich ob es möglich ist.

i² = j² = k² = ijk = -1


melden
al-quaida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:30
Ja deshalb suche ich nach einer offzielleren Quelle als pn!

Kannst du mir dabei helfen ?


melden

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:37
@al
Such mal unter "Die Gravitation als Folge der Raumkrümmung" oder so, weil wenn ich die Theorie jetzt so ein bissl Versuch zu erklärn kann ich keine Garantie geben... naja let's try...

Jeder Körper im All krümmt den Raum ... wenn nun ein anderer Körper (mit anderer Krümmung) in diesen Bereich kommt, dann ziehn die sich an ... so irgendwie...

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Wyrd is the drum of destiny, the deep rhythm of hidden forces which inspires our dance through life. In ancient Europe shamans - masters of Wyrd - journeyed to the deepest forest roots of the world tree, and then flew to the tips of the highest branches.
They returned with wisdom from the spirit world."(Elvenking)


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:42
Jeder Körper im All krümmt den Raum ... wenn nun ein anderer Körper (mit anderer Krümmung) in diesen Bereich kommt, dann ziehn die sich an ... so irgendwie...

im grunde ziehn sie sich nicht an. sie folgen der geradlinigsten bahn. und da diese durch die krümmung eben nicht exakt gerade verläuft, sondern auf der gekrümmten bahn, spricht man von einer anziehung.

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."
---------
-=ebai=-


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:51
eben - gem. GR ist die gravitation eine kraft die durch eine strukturelle veränderung der geometrie der raumzeit entsteht.
Jeder Körper bewegt sich zwischen zwei punkten A und B auf eine Geodäte. d.h. der kürzesten strecke.
Da die Raumzeit ( wie rocket sagt ) durch massereiche objekte so stark gekrümmt wird, dass sich diese geodäte "einbeult" z.b. verlängert sich der weg, oder bildet einen gravitationsgradienten zum mittelpunkt der (kugelförmigen-) masse.



i² = j² = k² = ijk = -1


melden

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:56
Was aber immer noch nicht die Frage beantwortet, mit welcher Geschwindigkeit sich diese strukturelle Veränderung der Raumzeit ausbreitet.


melden
al-quaida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 19:57
@rocketfinger

So einfach ist das auch nicht ! Wir werden ja auch angezogen.Eine Masse verzerrt den Raum um sich herum.Es dehnt die Raumzeit.Dadurch entstehen Gravitationswellen die dann auf den Körper als eine Zentripetalkraft wirken.
So jedenfalls breiten sich diese Wellen mit unendlicher Geschwindigkeit aus !
Jedenfalls geht das aus NASA-Daten hervor !
Fakt ist das unsere "offizielle" Physik die Gravitation nicht versteht geschweige den korrekt intepretieren kann.
Es geistern Erklärungen wie die Global-Scaling-Theorie herum die meiner Meinung nach auch nicht ganz vollständig sein können weil sie bis jetzt nicht wirklich nachgewiesen werden konnten !Viele bezeichnen den Macher von dieser Theorie
Dr.Hartmut Müller als Scharlatan da er sich angeblich bei Vorführungen seines Geräts oft blamierte und Geld für sogenannte "Diplom-global-scaling" seminare verlangt.Auch scheint dieser Mann seine Kontakte zu universitäten nur vorzulügen und auch sein Auszeichnung von der russischen RAS(Wikipedia: Russische_Akademie_der_Wissenschaften) nicht bekommen zu haben !
Er bakam sie von einer gleichnamigen esoterischen Vereinigung !
Was meint ihr wie muss man vorgehen um die Schwindler auszufiltern ?


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:03
hmm wenn man annimmt, dass unsere raumzeit in einer höherdimensionalen struktur die mann den hyperraum nennt, eingebettet ist, wäre es durchaus möglich, dass die gravitationskraft uns in unserer raumzeit als unendlich schnell vorkommt, da sie im hyperraum ( 5D Raumzeit ) übertragen wird, und die strukturelle veränderung in unserer 4D Raumzeit nur ein nebenprodukt dieser kraft ist.

i² = j² = k² = ijk = -1


melden

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:05
.Wir werden ja auch angezogen.Eine Masse verzerrt den Raum um sich herum.Es dehnt die Raumzeit.Dadurch entstehen Gravitationswellen die dann auf den Körper als eine Zentripetalkraft wirken.
So jedenfalls breiten sich diese Wellen mit unendlicher Geschwindigkeit aus !


Dadurch entstehen keine Graviationswellen, und Gravitationswellen breiten sich schon gar nicht mit unendlicher Geschwindigkeit aus. Gravitationswellen konnten experimentell noch nichteinmal nachgewiesen werden.

Würde diese Schwerkraft sich nur mit Lichtgeschwindigkeit, also verzögert ausbreiten, käme eine weitere Kraftkomponente dazu, die senkrecht zur Verbindungslinie wirkt.

Für diesen Schwachsinn hätte ich gerne mal eine Erklärung.


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:06
hm
vielleicht sogar umgekehrt.
Das gravitation nicht in einer hyperstruktur unseres raumes existiert, sondern in einer substruktur, wo der raum enger ist. Durch eine unendliche "enge" wäre es möglich, unendliche geschwindigkeit zu erreichen.
Um das zu berechnen müsste man theoretisch über mehrere subraumzeiten abstrahieren. Die überlagert immer enger werden, und strukturelle veränderungen ohne zeitlicher differenz übertragen...

naja... ist nur sone idee.
ich schaue zu viel star trek ^^

i² = j² = k² = ijk = -1


melden
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:08
<<
"Würde diese Schwerkraft sich nur mit Lichtgeschwindigkeit, also verzögert ausbreiten, käme eine weitere Kraftkomponente dazu, die senkrecht zur Verbindungslinie wirkt."

Für diesen Schwachsinn hätte ich gerne mal eine Erklärung. >>

Jop ich auch. ^^
Aus welchem grund sollte eine weiterer kraftvektor hinzukommen ?

Falls man hier überhaupt von kraft sprechen kann. Die Gravitation ist ja keine kraft, sondern - wie gesagt - eine strukturelle veränderung des normalen raumes.
Und eben diese veränderung bewirkt, dass sich massereiche objekte anziehen. bzw... massereiche objekte stärkere anziehungskraft auf andere ausüben.

i² = j² = k² = ijk = -1


melden
al-quaida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:14
die gravitation muss sich mit unendlicher geschwindigkeit ( oder viel schneller als das licht bewegen ) denn sonst würden die planten von einander wegdriften, da sie sich bewegen und durch die bewegung die zeit mit ins spiel kommt. bei einem zeitversatz würden die planeten von ein ander wegdriften ( was sie auch tun aber ich denke eher das es auf ein ungleichgewicht von az zu g ist, sprich die fliehkraft größer ist als die gravitation) es laufen ja auch schon experimente zu gravitaionwellen.
wenn wir nun singularitäten betrachten ( black hole ) kommt das beispiel der atom uhren wieder ins spiel denn gravitaion beeinflusst masse und elektromagnetische wellen ( das licht wird von schwarzen löchern verschluckt ) und die die gravitation vom mittelpunkt der erde ins all abnimmt würden doch auch die atomuhren beienflusst.
und lt. urknall theorie muss sich der raum schneller ausdehnen als strahlung und materie.
ich habe letzens eine doku im tv gesehn wo gezeigt wurde das es eine vakuum energie gibt ( engeie erscheint kurz und verschindet dann wieder ) da sich das vakkum im all aber ständig vergrößert wird auch die vakuum energie mehr, nur lt. EHS muss die energie irgentwo herkommen.
etweder ist der EHS falsch oder das experiment wurde nicht ordnungsgemäß durchgeführt und analysiert.
wo die phsyik dinge nicht erklären kann sollte man sich auf schluss folgerungen nicht verlassen, da wir nocht gar nicht wissen wie sich das im alles verhält, vielleicht gibt es wirklich antimaterie in großen mengen und "dunkle" energie. einstein hat den grunstein gelegt aber wie schon gesagt wurde ist einstein mit hilfe der mathemathik darauf gekommen, wobei nicht gewährleistet ist das er alle "vorkommnisse berücksichtigt hat. mahtemathik ist eine hilfswissenschaft, also kann man ergebnisse die daraus resultieren nicht immer als allg. gültig betrachten.
einstein hat zwar singularitäten voraus "berechnet" aber sehen konnte sie nicht, und mit den heutigen und zukünftigen messmethoden lässt sich tiefer in die materie der physik sehen als es einstein damals konnte. einstein war ein genie das steht außer frage aber er war ein mensch und die machen fehler.
außerdem ist ein unterschied ob ich makrokosmus oder mikrokosmos gucke - ein stichwort hierzu ist die quantentheorie.


melden
wegvonerde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:15
Massen sollen ja angeblich den Raum krümen, das heißt das alles was nah, an z. B der Erde ist, schneller angezogen wird als etwas was weiter weg ist. Was wiederum heißen würde was zu weit weg ist wird nicht angezogen.


melden
al-quaida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:16
"Ziehen sich zwei Himmelskörper an, so wirkt die Kraft entlang ihrer Verbindungslinie. Diese Richtung heisst "radial". Würde diese Schwerkraft sich nur mit Lichtgeschwindigkeit, also verzögert ausbreiten, käme eine weitere Kraftkomponente dazu, die senkrecht zur Verbindungslinie wirkt. Diese Richtung heisst "tangential". Eine solche Kraft aber würde das System aus zwei Körpern um den gemeinsamen Schwerpunkt drehen, wodurch die beiden Körper in kürzester Zeit ineinander stürzen würden. Wer's nicht glaubt, braucht nur die offiziellen Gestirnstandstabellen ("Ephemeriden") der NASA nehmen und bei der Berechnung der Planetenpositionen die verzögerte Wirkung einsetzen (sie beträgt beispielsweise beim Pluto bis zu vier Stunden). Es kämen völlig falsche Werte heraus!
Der Astrophysiker Tom van Flandern, der sich jahrzehntelang mit dem Problem der scheinbar unendlich schnellen Ausbreitung der Gravitation beschäftigte, hat ihre Wirkung an Hand der Daten des binären Pulsars PSR 1913 + 16 und des Pulsar-Paars PSR 1534 + 12 untersucht. Er kam nach Analyse der Messfehler auf eine Mindestgeschwindigkeit der Schwerkraft von c*10hoch10, also zehnmilliardenmal schneller als Licht. "
Es gilt das zu erklären !!!


melden
Anzeige
-nox-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwerkraft schneller als Licht?

30.12.2005 um 20:23
<< Es gilt das zu erklären !!! >>
Sag mir wo ich ansetzen soll, und ich versuchs zu erklären ^^
Aber les mal meine hypothese oben.

i² = j² = k² = ijk = -1


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Grippe100 Beiträge