Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Gravitationskonstante aus c?

Seite 1 von 1

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 15:42
hallo,

ich bin vor einigen tagen über etwas im netz gestolpert und wollte hier mal horchen was ihr davon haltet, ob es sich dabei lediglich um einen zufälligen wert oder gar gänzlich um blödsinn handelt, ich allein bin nicht in der lage das zu beurteilen :)

es geht um den betrag bzw wert der gravitationskonstante

man nimmt zwei kugeln

durchmesser 0,1 m
masse 1kg
entfernung der mittelpunkte 1m

der druchmesser der kugel lehnt sich an die kantenlänge eines kg-schweren wasser-würfels an, also dichte = 1; 1 liter = 1kg; 1 liter = 1 dm³

hab das hier mal skizziert

,1285681329,grave

die stärke der gravitation nimmt ja bekanntlich mit dem quadrat des abstandes ab, der radius der kugeln beträgt ja 0,05 m und ist demnach bei der hälfte der distanz zwischen den kugeln 100 mal schwächer, wir haben zwei kugeln, ein meter differenz, so ergibt sich (wohl) der wert 0,02

diesen wert teilt man durch die lichtgeschwindigkeit und voila

6,671.281.903... e-11

zufall?

die gravitationskonstante ist die (derzeit) ungenaueste konstante mit einem wert von

6,674.28(67) * 10^-11 lt. wikipedia und

6,672.59 *10^-11 lt. tafelwerk (1999)

ich will noch mal ausdrücklich darauf hinweisen das das nicht auf meinem mist gewachsen ist

hier die quelle, man kann von der seite halten was man will, mir geht es einzig und allein um diese überlegung

http://www.gravitation-zeit-theorie.com/Meridian.html

und wie sich das dann mit der einheit verhält ist mir auch nicht ganz klar.. egal

würd gern wissen was ihr davon haltet

achso.. vllcht noch, die gravitationskonstante ist ja auch nur eine gemessene konstante, man hat dies mit einer drehwaage ermittelt, natürlich später die moderen experimente im erdorbit mit setelliten, was um einiges genauer ist

jedenfalls ist die ermittlung der gravitationskonstante nicht sehr einfach, da die gravitation nun mal die schwächste der vier fundamentalkräfte ist und man gravitation nicht abschirmen kann, also bei den messungen wirkt natürlich die erde selbst, die sonne, die größeren planeten, meinetwegen die ganze galaxie mit ihrem zentrum in der einen richtung und dem rest des alls in der anderen richtung


melden
Anzeige
FlederMaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 20:44
Hallo RaccoOn

Ich habe nur 2 kurze Fragen:

Passen die gegebenen Ausgangswerte der Kugel zusammen - Volumen, Radius?

Und warum reduziert sich die Gravitation um 1/100 nur bis zu >Mitte< der beiden Kugeln?

MfG


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 20:51
@FlederMaus

also um das volumen gehts eigntlch nicht, ich weiß auch nicht genau aus welchem grund der mann aus dem link, von dem ich das hab, die kugeln mit 10 cm angab.. er meinte halt er nimmt das von der kantenlänge eines kilogrammschweren wasserwürfels

wasser hat die dichte 1, ein kilogramm wasser entspricht einem liter wasser und ein liter ist ein dm³, also ein würfel mit der kantenlänge 1 dm

daher die kugeln mit m = 1kg und d = 0,1 m

die gravitation nimmt generell mit dem quadrat des abstandes ab

bei 10 fachem abstand ist die gravitation 100 mal schwächer

also beim abstand von 0,05 meter vom kugelmittelpunkt ist die gravitation 100 mal stärker als beim abstand 0,5 meter vom kugelmittelpunkt
die Gravitation verliert auf der Meßstrecke nach einem Meter schließlich das 100 Fache an Kraft bei einem Ausgangspunkt von 0,10m Das ist die Kantenlänge der spezifischen Dichte 1
aus dem link


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:11
Müssten die beiden Kugeln dann nicht noch 10 cm weiter auseinander sein? Die Gravitation müsste doch ab der Oberfläche der Kugel zählen? Oder irre ich mich da?

Aber wo ich mich nicht irre: die Kugel hat bei einer Dichte von 1 auf keinen Fall ein Gewicht von 1kg. Das wäre bei einem Würfel zwar so aber das ist schon eine sehr ungenaue Abschätzung. Bei der Kugel wäre das Volumen nach meiner Rechnung 0,000524m³ was 0,524dm³ also 0,524l entspricht.


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:11
Warum muss ich hier gerade an diese Sendung von Lesch denken?





melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:15
@horusfalk3

es geht nicht um die dichte, es geht um zwei 1kg-schwere kugeln im abstand von 1 meter und die frage ob die gravitationskonstante über die lichtgeschwindigkeit den exakten wert von 0,02/c ergibt

@Raizen

bitte keine kommentarlosen yt-videos

worum gehts in dem video? passen sie zum thema? bitte eine kleine erläuterung


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:17
@canpornpoppy
Es geht darum das du durch ein bischen Zahlenspielerei so ziemlich alles herausbekommen kannst was es so gibt ohne das darin ein tieferer Sinn steckt.


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:22
@Raizen

achso.. ja, dessen bin ich mir bewusst :)

darum frag ich ja

außerdem kommt ja dazu das gravitation eine eigenschaft der raumzeit ist und die raumzeitgrenze die lichtgeschwindigkeit ist und ob da ein zusammenhang besteht etc

weil es sind ja auch keine völlig aus der luft gegriffene werte.. es geht um 1 kg, es geht um 1 m, das sind ja standardisierte größen


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:30
canpornpoppy schrieb:also dichte = 1; 1 liter = 1kg; 1 liter = 1 dm³
Ich bezog mich lediglich darauf, dass das hier nicht ganz stimmen kann. Selbst als Approximation wär das ganz schön daneben gegriffen ^^ Mit dem eigentlichen Problem hat das aber nichts zu tun.

Vermutlich ist es aber einfach Zufall, dass die Gravitationskonstante irgendwo bei 1/50c liegt


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:36
@horusfalk3

nee.. ich meinte das doch so :)

ich schrieb:
canpornpoppy schrieb:ich weiß auch nicht genau aus welchem grund der mann aus dem link, von dem ich das hab, die kugeln mit 10 cm angab.. er meinte halt er nimmt das von der kantenlänge eines kilogrammschweren wasserwürfels

wasser hat die dichte 1, ein kilogramm wasser entspricht einem liter wasser und ein liter ist ein dm³, also ein würfel mit der kantenlänge 1 dm
stand aber auch schon im eingangspost

damit wollte ich nur die frage abfangen

"warum ausgerechnet nen durchmesser von 10 cm?"

die kugeln wurden so gewählt, ist ja im prinzip auch belanglos, da die gravitation ja eh mit dem quadrat des abstandes abnimmt :)

hm.. komischer zufall ^^

wie gesagt.. c = raumzeitgrenze, gravitation, eigenschaft der raumzeit, das diese größen bzw konstanten in einem zusammenhang stehen könnten liegt doch nahe oder? :)


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 21:54
@canpornpoppy
Irgendeinen Zusammenhang gibt es bestimmt. Aber ich bezweifel, dass der ganz so einfach ist.


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 22:13
@horusfalk3 (@ verfehlt)

vllcht ist das universum gar nicht so kompliziert wie wir imemr denken :D

die gravitation nimmt mit dem quadrat des abstandes ab.. ist doch nix andres als die oberfläche einer immer größer werdenden kugel :)

e=mc² is jetz auch nich so die mega formel :D

ich hab den tag auch ne reportage über fraktale gesehn und wie fraktal eigntlch unsere umwelt ist, lange zeit konnten solche komplexen formen nicht berechnet werden, in der doku wurde dann alles so klar.. wie 'leicht' man mit fraktaler mathematik ganze gebirgszüge unglaublich realistisch simulieren kann, es sieht eifnach nur so chaotisch, willkürlich aus..

das ganze nervensystem im menschlichen körper, die äste, stämme, zweige an bäumen, tumore, küstenlinien, ja selbst die verteilung großer und kleiner bäume im wald,.. der herzschlag

ich weiß nicht, ich sag ja nicht das das universum mit zwei, drei kleinen formelchen vollkommen determiniert ist.. aber..

das universum folgt eben nur gewissen gesetzmäßigkeiten.. nach diesen entwickelt sich eben alles.. alles was kompliziert wirkt entwickelt sich eben emergent aus der summe vieler kleiner grundbausteine..

naja.. vllcht ist es wirklich nur nen dummer zufall, aber.. wenn es da nen zusammenhang gäbe würde es mich nicht wundern.. und wenn er nicht gerade sehr kompliziert ist, auch nicht :)

ich denk da mal noch nen bissel drüber nach, dachte das vllcht schon mal wer was davon gehört hat der das bestätigen kann oder vllcht andere zusammenhänge zwischen der gravitationskonstante und c kennt :)


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

28.09.2010 um 22:14
@horusfalk3

darum ein nach-@


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

29.09.2010 um 01:18
Zum Filmchen, der Herr Lesch mal wieder ein wenig selbstherrlich.

Grosse Erkenntnisse aus einem holländischen Damenfahrrad, die nichts bedeuten, oder doch etwas? Vergleicht man seine abfälligen Äusserungen über die ganzen zufällig treffenden Berechnungen bezüglich fundamentaler Werte mit einem 6er im Lotto, so ist der 6er im Lotto wahrscheinlicher als das man diese ganzen Werte bezüglich Feinstruktur, Lichtgeschwindigkeit, Abstand zur Sonne etc. in einem vermessenen und verformelten Damenfahrad findet. Was sicher nicht bedeutet das Ausserirdische an der Vermittlung dieses Wissens beteiligt waren.

Aber.. Ein wenig selbstherrlicher tun und zugeben das Mathematik ausgelegt und berechnet werden kann wie sie will und die Berechnung der ganzen Fahrrad Werte genau so lächerlich sind wie sie für das Universum angewendet werden, fehlt da ein wenig. Zumindest hat man in dem Fahhrad einen klar zu vermessenden Körper der offensichtlich ist und damit klar zu beschreiben ist, als das abstrakte Rechengedönse im Universum, das sich jeder auslegen kann wie er mag.


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

29.09.2010 um 08:22
@canpornpoppy

Das Produkt aus Gravitationskonstante und Lichtgeschwindigkeit ergibt einfach irgendeinen Wert.

G*c=x

Die Umformung zu G=x/c und die Behauptung man könne G durch c ersetzen ist schrecklich banal, da beides Konstanten sind. Man muss nur x die richtige Einheit geben.
So kann man aber auch jede beliebige Konstante durch eine andere Ersetzen.
Es ginge auch G=x*c dann sehe der Faktor nur anders aus.

Mir ist aber aus dem Link noch nicht ganz ersichtlich, ob der Text nur von der Banalität der Behauptung ablenken soll oder ob tatsächlich ein tieferer Sinn dahinter steckt.


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

30.09.2010 um 01:22
Das ganze sieht mir so aus, als hätte jemand eine Konstantentabelle, einen Taschenrechner und zuviel Zeit gehabt und ist dann draufgekommen, dass c*G ungefähr 0,02 ergibt. Dann hat er irgendwas ohne jeden ersichtlichen Zusammenhang um die Zahl 0,02 herum gebastelt (das ganze Kugelzeugs, dass je überhaupt keinen Zusammenhang zu der "Erkenntnis" hat).

Die Erkenntnis ist ganz allein schon deshalb Müll, weil sie nur in metrischen Einheiten funktioniert. Und die sind ja nicht "Gottgegeben" oder sowas in der Art. Die 0,02 ist in seiner Rechnung ja auch nicht einfach eine Einheitenlose 0,02, sondern 0,02 (N m^3)/(kg^2 s).


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gravitationskonstante aus c?

30.09.2010 um 11:23
@canpornpoppy
canpornpoppy schrieb:es geht nicht um die dichte, es geht um zwei 1kg-schwere kugeln im abstand von 1 meter und die frage ob die gravitationskonstante über die lichtgeschwindigkeit den exakten wert von 0,02/c ergibt
Antwort nein

1)Die Groessen haben unterschiedliche Einheiten sind also nicht gleich...
Kein echte Physikalsiches Gesetz kann vom Einheitensystem abhaengen, solange die Einheiiten willkuelrich gewaehlt werden wie es im
SI system der Fall ist.

2)Kein echtes Physikalisches Gesetz kann vom Dezimalsystem abhaengen.
Ausserhalb des dezimalsystems ist
0.02 echt nichts besonderes...

Spielereine mit nachkommastellen von Naturkonstanten im SI system ist ungefaehr so gut oder schlecht wie Kaffeesatzleserei...


melden

Die Gravitationskonstante aus c?

30.09.2010 um 16:02
@JPhys
@MareTranquil
@Zotteltier

gut, ich sehs ein, ich war mir nicht sicher als ich das gelesen hatte, fands toll, hab mich hinreißen lassen :)

ich denke bei anderen zahlenspielereien wäre ich gleich skeptischer gewesen.. aber ich fand den gedanken mit G und c einfach klasse :)

thx


melden
Anzeige
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gravitationskonstante aus c?

02.10.2010 um 11:27
@canpornpoppy
jetzt ist der günstigste augenblick,mach es so wie in deinem thread als diskussionsleiter
wissenscxhaftliches arbeiten,-forschen,publizieren,widerlegen-tauch ab in den ungefähtlichen
schützengraben,wenn dir die wortgefächte zu heiß werden.anstoßen und weg.
ein freundschaftlicher rat.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden