weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Nicht Genug, Fortschritte

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 15:11
mastermind: Dann ist es Phantasie.

Nein, geistiges Erkennen.


Schließt das eine denn das andere aus?


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:18
@mastermind: Na bitte, der Unterschied zwischen dem Begriff der Phantasie und dem desErkennens liegt doch schon in den Worten selber.


melden

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:27
Mit Phantasie kann man viel erkennen!
Z.B. hat August Kekulé ja auch durch einenTraum (was ich mit zu Phantasie zähle!) die Ringform von Benzen entdeckt.

Weiterhin sind Wachträume gute Wege zur Selbsterkenntnis.
Wie sonst, wennnicht durch Phantasie und das Unterbewusstsein, will man sich selbst erkennen?

Wie können unsere Phantasien doch deuten, oder?
Wir können erkennen, was mit uns"nicht stimmt" und dann gezielter nach uns selbst forschen, denke ich.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:28
Phantasie ist es wohl nicht, von der du sprichts, sondern geistiges Erkennen, denn einePhantasie wird sich immer nur Trugbilder zusammenbauen.


melden

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:34
Aniki, noch was ganz anderes,

was dringend Not tut, ist ein augenblicklichesfriedliches und konstruktives Zusammenleben der Menschen. Die Wissenschaft fühlt sichdafür nicht verantwortlich, weil sie in einer stagnierenden Einseitigkeit leben und sichabgesondert haben, sie sagen einfach, uns kümmert nur die Wissenschaft und ihre Logik,aber sie sehen nicht, dass dabei die Erde zugrunde gehen kann trotz ihrerWissenschaftlichkeit.

Also Wissenschaftler sind (in der Regel) schlimmer alsSteinzeitmenschen und wenn die Luft nicht mehr geatmet werden kann, merken sie, dass sieihre Logik nicht einatmen können.

So gesehen ist die Wissenschaft vollkommenprimitiv und minderwertig.

Wie kannst du jemandem vertrauen, der währenddem Forschen den Kontakt zu sich selber, der Natur und seinen Mitmenschen verloren hat?

Unser Vertrauen in die Wissenschaft führt uns in den Abgrund, weil sie keinerleiVerantwortung übernehmen, es ist so leicht, einfach nur zu forschen und sich in einemTeilbereich stark zu machen und zu sagen, der Rest der Welt kümmert mich nicht.

Mir ist ein esoterischer Forscher, der nicht alles beweisen kann, aber Frieden bringtlieber und ich finde ihn glaubwürdiger als den, welcher seine Ideen beweisen kann aberIgnorant und Gleichgültig ist.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:35
Und wie unterscheidet man Trugbilder von Erkenntnissen? ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:37
@aniki: Und wie unterscheidet man Trugbilder von Erkenntnissen?

Das habeich nun wirklich schon oft genug beantwortet :|


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:39
@manjatu
Ich brauche nicht zu beweisen, daß du von Wissenschaft so rein gar keinenSchimmer hast, den Part übernimmst du mit Bravour bereits selbst. Danke schön! :)


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:40
@Sidhe
Mag sein, daß ich das nicht gelesen hab, ist normalerweise nicht so meinInteressengebiet. Außer in eben diesem unseren Kontext jetzt...


melden

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:40
@Sidhe:

Ich würde nicht sagen, dass Phantasie immer nur Trugbilder sind, nein,ich denke, sie sind sogar tiefergreifend als das, was wir "Realität" nennen.
Hat denndas große Unendliche nicht selbst eine grenzenlose Phantasie, nachdem es die Formenschafft?


melden

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:46
Aniki,

ich beschreibe dir einfach das Bild der Wissenschaft wie es in derGegenwart sich zeigt. Das sind Tatsachen, die Wissenschaft hat sich vom Herz abgekoppeltund trägt ihren Teil dazu bei, diese zerstörerische Gesellschaftstruktur aufrecht zuerhalten. Darum ist sie nicht fortschrittlich.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:48
manjatu, du beschreibst das Bild, wie DU es siehst, nichts anderes.

Verdammt,jetzt kling ich schon wie Geraldo... :o/


melden

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 16:56
@aniki:

Ich gebe manjatu Recht.
Stell dir vor, plötzlich gibt die Mehrheitder Wissenschaftler manjatu auch Recht.
Was würdest du DANN glauben?


melden

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 17:12
hi ;)

>was dringend Not tut, ist ein augenblickliches
>friedliches undkonstruktives Zusammenleben der
>Menschen.

sehr schoene aussage ...

zu bemaengeln ist meines erachtens nach die
"reduktionistische wissenschaft" bzwihre verhaerteten
anhaenger ...

allgemein sollte man die "wissenschaft"nicht
"verteufeln"

aber das "geht vorueber" ;)

es finden seitgeraumer zeit ein paradigemen wechsel
statt, auch wenn einige von den gaaaaanzkonservativen
dass nicht "sehen" wollen ;)


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 20:00
@mastermind
MIR geb ich dann natürlich recht! ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 20:02
@aniki: Und wie unterscheidet man Trugbilder von Erkenntnissen?

Indem mansich darin übt, sich wieder nach seinem geistigen Empfinden auszurichten, denn der Geist,also eigentlich wir selbst, erkennen die Richtung wie automatisch.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 20:11
Gut, Sidhe, dann erkennst du das Ganze für dich persönlich. Aber wie willst du anderedavon überzeugen, vor allem wenn sie Zweifel äußern? Mit wissenschaftlichen Methodenwürde das gehen, notfalls findet man dialektisch einen neuen Weg, in dem mögliche Fehlerkorrigiert werden.
Wie funzt das mit der geistigen Erkenntnis?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 20:35
@aniki: Gut, Sidhe, dann erkennst du das Ganze für dich persönlich. Aber wie willst duandere davon überzeugen, vor allem wenn sie Zweifel äußern? Mit wissenschaftlichenMethoden würde das gehen, notfalls findet man dialektisch einen neuen Weg, in demmögliche Fehler korrigiert werden.
Wie funzt das mit der geistigen Erkenntnis?


Ich würde sagen, alles beginnt mit eigenem Erkennen und daraus ergeben sichfolgend wie von selbst Begegnungen die ganz wunderbar sein können und man merkt, daß manja doch nicht alleine dasteht. Gleiches zieht eben gleiches an.
Es geht mir gar nichtdarum, andere zu überzeugen, ich lege nur dar, behaupte aber, daß ein jeder so weitselbst für sich verantwortlich ist, daß er auf eigene Faust nachforschen sollte. Nun gebeich also etwas von mir, mancher wird denken ach die spinnt ja und das Ganze schnellvergessen, ein anderer merkt aber vielleicht, daß ihn irgendwas nicht mehr losläßt undfängt ganz einfach selber zu suchen an, so einfach ist das im Grunde, schließlich bin ichhier ja nicht von der Missionierungsstelle ;)

Geistige Erkenntnis ist schwer inWorte zu fassen, lasse dich einfach von deiner Empfindung leiten, die sich je nach Stärkeum den Bereich des Solarplexus äußern wird und mit innerlichen Bildeindrücken einhergeht;denn eben die Empfindung ist rein geistig.


melden
iqlurch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 20:45
@Topic

ich bin der meinung die wissenschaft ist nicht fortschrittlich genugweil sie einen grossen fehler hat

sie ist mit dem irdischen an raum und zeitgebundenem gehirn endstanden

zumindest wird versucht sie mit diesem zu erklären

aber etwas was oberhalb dieser raum und zeit grenze ist kann auch nicht mit demverstand erklärt da er über seine grenze nicht hinaus kann

die wissenschaftmüsste anfangen mehr das anzu erkennen was momentan noch nicht mit dem verstand bewiesenwerden konnte

dazu sollte zum einen die vernuft eine grosse rolle spielen undzum anderen die religionwissenschaft mit einbezogen werden

beides musskombiniert werden dann eird sich so einiges erklären


melden
Anzeige

Wissenschaft nicht fortgeschritten genug?

09.06.2006 um 20:59
@aniki

dann erkennst du das Ganze für dich persönlich. Aber wie willst duandere davon überzeugen, vor allem wenn sie Zweifel äußern?

Das ist ebender Knackpunkt: Das Ganze IST persönlich, weil unser eigener Körper das Messinstumentist. Und es hängt von der, hmm, Reife des Einzelnen ab, ob er einfach auf irgendwelcheHirnflipps abfährt oder versucht, mit Anderen sich auszutauschen, Parallelen zu finden,seine Empfindungen zu verifizieren.

Sich in seiner Sensitivität zu üben. Dasist wie das erlernen eines Instuments. Hör mal einem Kind zu, das lernt, Geige zuspielen. Das bin etwa ich im Vergleich zu einem "Erwachten".


@Sidhe

So neugierig wie Aniki ist, kann sein erstes mystisches Erlebnis nicht mehr weitsein, denke ich... :)

Gruss


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden