Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

handy-selbstmordwaffe

82 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Handys, Selbstmordwaffe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 15:30
*tatsache ist das langzeitstudien noch nicht vollständig sind (das dauert noch ienpaar
jahre) und das im labor as nicht so wirklich getestet werden kann was wirklichpassiert.*


Also ehrlich, wenn das stimmt ich frage mich mit welchem Rechtdiese Dinge
trotzdem auf den Markt geworfen werden!
Wenn es keine sicheren Studiendarüber gibt,
dann ist das Ganze einfach unverantwortlich, wenn nicht sogargesetzwidrig.
Werden
die Menschen hier als Versuchskaninchen mißbraucht, oder was?

Gruß,
Thomas


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 15:33
-
Nach seinen Ergebnissen halbierte das längere Telefonieren nachweislich dieKopfdurchblutung in der betroffenen Kopfhälfte und es veränderten sich sichtbar dieGehirnströme.
-
Wie lange hat der eigentlich den SELBSTTEST durchgeführt, dasder zu solchen aussagen kommt?

-
Das Zeugs, daß er zum Messen brauchte, hater kurzerhand gekauft, er ist recht reich und forscht gerne!
-

Raphaelis DU glaubst auch jeden mist, was?

mmm


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 15:50
Eigentlich eine merkwürdige Philosophie nach der wir leben.
Wir benutzen die Dingerhalt solange bis uns jemand vieleicht beweist das sie lebensgefährlich sind.
Solangedas nicht der Fall ist ignorieren wir diese mögliche Gefahr einfach.

Eigentlichkönnte man doch sämtliche Zulassungsbestimmungen für Medikamente und andere technischeGeräte einfach abschaffen.
Benutzen wir sie eben so lange bis jemand dadurch krankwird, oder stirbt. Da ich ja ganz bestimmt nicht der erste bin den es erwischt, kann ichdann ja immer noch abschalten:-)

Gruß,
Thomas


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 16:03
Hab übrigens noch 'ne Seite gefunden, diesmal vom Umweltinstitut München.
Erschreckend wie nebensächlich solche Informationen an die Öffentlichkeit gebrachtwerden!

Link: http://www.umweltinstitut.org/frames/all/m401.htm (Archiv-Version vom 23.08.2006)

Gruß,
Thomas


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 16:55
Nur mal so nebenbei:

Wer weiß was die Mikrowelle alles so kann ausser Kochen.

Man gut, das meine in Flammen aufgegangen ist.


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 16:59
Wikipedia: Mikrowellen


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 17:11
@polyprion

Danke.
--

Mikrowellen kommen in der Radartechnik, imMikrowellenherd sowie in vielen technischen Anwendungen wie Plasmaanlagen, drahtlosen
Kommunikationssystemen (Mobilfunk, Bluetooth, Satellitenfernsehen, WLAN) oderSensorsystemen zum Einsatz. An einer Verwendung als Strahlenwaffe, z.B. der ADS, wirdgearbeitet.

Kann das sein, das wir allmälich gegrillt werden? - Ist jaschrecklich.


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 17:17
<<<Er hat uns geraten, ein Handy möglichst kurz und nicht als Ersatz für einnormales Telefon zu benutzen. Dasselbe gilt übrigens auch für kabellose Festtelefone. Ichhalte mich daran... <<<

DAS sollte selbstverständlich sein. Und wennmöglich ein "altes" schnurloses Telephon (analog) kaufen und kein aktuelles digitales.Diese sind nämlich wirkliche "harte" Strahler da sie konstant (die Basistation) aufvoller Sendeleistung strahlt. Außerdem haben die digitale Signale ein viel breiteres undstärkeres Spektrum als die analogen.

Oder eben am besten nur mit Schnurtelephonieren.

Ich hatte diese Thematik (Elektrosmog) übrigends lange mit meinemdamaligen Prof in der Vorlesung Strahlenschutz behandelt. Das Fazit war halt:

Irgendwas passiert, aber was genau lässt sich aufgrund der vielen anderen, stärkerenBeeinflussungen nur mit statitischen Methoden über sehr lange Zeiträume mit vielenMenschen feststellen.


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 17:21
Ach ja, noch was.

Verzichtet doch einfach auf ALLEN drahtlos Schnick-Schnack.Wer braucht schon drahtlose Stereoanlagen, LAN-Netze und was der Technik-Komsumterrormehr. Also ich hab lieber meine Kabel.. Da ist auch die Fehlersuche einfacher. Z.B.weigere ich mich in Funk-LANs auf Fehlersuche zu gehen. Der soll erstmal ein Kabel legen,dann hat sich das mit dem Fehler auch meistens und sicherer ist es auch.


melden

handy-selbstmordwaffe

04.10.2006 um 21:18
Man kann oder darf auch nicht jede Gefahr ernstnehmen.Was würde man sonstmachen?Irgendetwas ist immer schlecht und sollte eigentlich verboten werden.Wieso alsodie ganze Aufruhr.Solang es keine eindeutigen Beweise gibt,wird sich kaum einer dadrnstören.Wieso auch?


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 07:29
Naja ,Kabel sind auch nicht das einzig wahre.Man kann z.B. drüber stolpern und sich wasbrechen,z.B.den Hals .
Trotzdem,und obwohl deren Gefährlichkeit schon 1000fachbewiesen ist, benutzen wir sie (und zwar schon viel,viel länger als Handys) und ignorieren,daß sie lebensgefährlich sind.


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 18:34
@mermaidman

Im Gegensatz zu dir kenne ich den Mann, der mir das berichtet hat,seit Jahren und weiß, daß er in alle möglichen elektronischen Richtungen forscht. Er hatmich noch nie belogen. Warum soll ich ihm nicht glauben?!

Du wurdest doch vonLehrern, die du kaum kanntest, in allem möglichen ausgebildet. Hast Dinge aus Büchern,die Leute geschrieben haben, die du nicht kennst und nie kennenlernen wirst. Woher weißtdu, daß alles wahr ist, was du je gelernt hast und alles unwahr ist, was nicht in dasallgemeine Weltbild passt oder was Angst macht...


Jemand sagte mal, allesworan nur ein Mensch glaubt ist wahr...


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 18:46
<<<Naja ,Kabel sind auch nicht das einzig wahre.Man kann z.B. drüber stolpernund sich was brechen,z.B.den Hals <<

es sollen auch schon Leute an Ihrereigenen Blödheit gestorben sein. Am besten verbieten wir jetzt alle blöden Menschen, dannist Ruhe. ;-)


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 19:57
Und was machen wir beide dann so allein im Forum ?
Da Du kein Mädel bist - nicht malcybersex ;) :) :D

Nee,aber mal im Ernst, das ist genau die Argumentationsweiseverschiedener Technikgegner und nicht nur in diesem forum.


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 20:56
Technikgegner? Das ich nicht lache zaphodB.

Wir rennen doch alle mit solchenDingern in der Gegend rum, telefonieren zu Hause drahtlos, wohnen in der Nähe vonSendemasten usw.
Von Technikgegner kann da wohl keine Rede sein!
Darum geht's jaauch gar nicht, sondern darum mit welcher Kaltblütigkeit und Ignoranz uns allen diese,wohl offensichtlich nicht vollständig erforschte Technik untergejubelt wird.

Zusagen das man, solange es keine Beweise für die Schädlichkeit gibt, sich nicht dranstören soll ist ja wohl ziemlich ......na ja, da fehlt mir der passende Ausdruck,Namida;-)
Wann störst Du Dich denn daran, wenn Du, Deine Eltern, Deine Frau, oderDeine Kinder an den möglichen Spätfolgen, die ja mittlerweile eher wahrscheinlichgeworden sind, erkrankst, oder gar stirbst?

Eine von der EU in's Leben gerufeneUntersuchung hat schon letztes Jahr ergeben das es zwar noch keine 100% tigen Beweise fürdie Schädlichkeit gibt, Strangbrüche in der menschlichen DNA aber sehr wahrscheinlichsind (siehe Link weiter oben)
Ich glaube nicht daß das nur für die DNA von"Technikgegnern" gilt.

Gruß,
Thomas


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 21:32
Sorry,aber von Spätfolgen habe ich bisher nix gemerkt und die hätten sich längst zeigenmüssen.
Tatsache ist,daß es bislang keine Studie gibt,die eine Gefahr beweist.
Das ist Fakt
Alles andere ist Spekulation und Angstmacherei,die der gleichenMotivation entspringt ,wie die der Ärzte,die damals behauptet haben,wer mit der eisenbahnmit 25 km/h durch die Gegend rase ,werde blind,weil der Mensch für solcheGeschwindigkeiten nicht gemacht sei ;)


melden

handy-selbstmordwaffe

05.10.2006 um 21:38
was den Link betrifft ,stellt sich die Frage der Übertragbarkeit der dort gewonnenenErkenntnisse auf iein komplexes System unter Realbedingungen.


melden

handy-selbstmordwaffe

07.10.2006 um 11:22
für mich sind menschliche vorstufen von blutzellen durchaus reale bedingungen... und 1,3W auch....

Die Peaks bei einem Handytelefonat liegen bei 95 W, das sollte zudenken geben :(


melden

handy-selbstmordwaffe

09.10.2006 um 10:56
Nun zaphodB, mit verbundenen Augen eine mäßig befahrene Autobahn zu überqueren könntetödlich enden, muß es aber nicht.
Würdest Du dieses Risiko eingehen solange es keinenunwiderlegbaren Beweis dafür gibt das Du wirklich dabei draufgehst?
Reicht Dir dieMöglichkeit nicht das es Dir schaden könnte?

Mag sein das dieser Vergleich etwasextem ist, aber das ist dieses schwarz weiß Denken von den meisten in diesem Fall auch.
Natürlich will niemand auf Handy und Co verzichten, ist ja längst zu eineliebgewonnenen und bequemen Gewohnheit geworden.
Auch wenn wir Jahrzehnte ohne sowasausgekommen sind, freiwillig darauf verzichten? Niemals!
Das würde uns ja in dieSteinzeit zurück katapultieren;-)
Außerdem ist ja schließlich nicht bewiesen ob esgesundheitsschädlich ist.
Solange nicht erste nachgewiesene Krankheits-, oder garTodesfälle als Schlagzeile in der Zeitung stehen wird mir schon nichts passieren.

Denk aber daran, es ist bisher auch nicht bewiesen das es völlig unschädlich ist unddie bisherigen Erkenntnisse gehen eher in die andere Richtung. Ob wir das nun wahrhabenwollen, oder nicht!

Gruß,
Thomas


melden

handy-selbstmordwaffe

09.10.2006 um 11:15
soso röntgen ist also 1923 als 77 jähriger mann verstorben... ich frage mich wie hoch deraltersdurchschnitt 1923 bei männern lag wen er jetzt bei 75 jahren liegt.. wie alt wäreR. geworden ? 78??

und hätte herr röntgen nicht selbstversuche unternommen, dannwüssten wir vermutlich noch immer nichts von strahlung.


melden