Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

handy-selbstmordwaffe

82 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Handys, Selbstmordwaffe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

handy-selbstmordwaffe

09.10.2006 um 23:11
Zu blöde,
das überall um uns herum,
diese bösartigen ElektroGeräte.


melden

handy-selbstmordwaffe

10.10.2006 um 07:41
@Oldie
daß Dein Autobahnvergleich mehr als hinkt,weißt Du selbst.
Und daß dasganze Leben gefährlich ist auch.;)
Was mir mißfällt ist die grundsätzliche (typischneudeutsche) Philosophie,die hinter dieser Meinung steht.
Wenn wir danach gehen, daßalles ,dessen Harmlosigkeit nicht 100 % nachgewiesen ist , gefährlich ist, dann bleibtaußer weichgekochtem Haferschleim nicht viel übrig (und da bin ich mir auch nicht sicher)
Und dann könnten wir uns nur zitternd in die Ecke stellen und auf´s Erdbeben warten.Das wäre das Ende jeder Entwicklung und jedes Fortschritts.
Und so möchte ich nichtleben.
Dann lieber nach dem Motto: No risk-no fun ! Besonders,wenn es sich ,nachmeiner Meinung, eher um eingebildete Risiken handelt. ;) :) :D


melden

handy-selbstmordwaffe

10.10.2006 um 09:06
@zaphod

also mal ernst. Es ist nun mal ein Unterschied zwischen kabelgebundenenElektrogeräte, analogen Sendern und digitalen Sendern.

Zu letzteren empfehle ichdir mal dich in die Fourier-Analyse einzulesen. Dann wird dir vielleicht klar warum maneben strahlende Äpfel und Birnen nicht in einem Mund stecken sollte.


melden

handy-selbstmordwaffe

10.10.2006 um 19:37
Das Schlimme / tragische ist , dass telefonieren mit Handy immer billiger wird.
Verführt natührlich noch mehr dazu Handys zu benutzen.


melden

handy-selbstmordwaffe

10.10.2006 um 21:09
@UffTaTa,wie Du oben schon sagtest:
Irgendwas passiert, aber was genau lässt sichaufgrund der vielen anderen, stärkeren Beeinflussungen nur mit statitischen Methoden übersehr lange Zeiträume mit vielen Menschen feststellen.

Kurz gesagt:Die Dosismacht das Gift. Die auch im Handy erzeugten Strahlen mögen ja in hoher Dosierung undIntensität schädliche Nebenwirkungen haben, Die Frage ist jedoch ob diese auch bei derrelativ geringen Intensität die zum Handygebrauch notwendig ist ,auftreten.Und da gibt eshalt bislang , obwohl das ganze quasi als weltweiter Großversuch läuft, keine negativenergebnisse.

Hatten wir so ne ähnliche Diskussion nicht bereits mal imZusammenhang mit den im Bier enthaltenen Nitrosaminen ?


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 09:32
@zaphod

<<Die auch im Handy erzeugten Strahlen mögen ja in hoher Dosierungund Intensität schädliche Nebenwirkungen haben, Die Frage ist jedoch ob diese auch beider relativ geringen Intensität die zum Handygebrauch notwendig ist ,auftreten.<<

Da ist doch der Hund begraben. Eben nicht!

Es scheint sich zu zeigendas gewisse, niederschwellige EMV-Strahlung, eine erhöhte Biotoxität hat. Also eben nicht<je mehr, desto giftig> sondern, <wenn so wenig, dann so giftig, wenn so viel,dann so giftig>. Der Zusammenhang ist NICHT linear. Das scheint mit gewissenEnergie-Grenzwerten bei biologischen Vorgängen zusammenzuhängen.

Für denMenschen gilt das <je mehr, desto giftig> dann vor allem zu der Dauer derStrahlungsbelastung. Die Schädigung durch die Strahlung ist aber NICHT linear zur Stärke,nur linear zur Dauer. Unter einer gewissen Strahlungsstärke scheint die Schädlichkeitnicht linear abzufallen.

Und dann ist eben auch auf die Art der Strahlung zuunterscheiden. Digitale, gepulste Signale scheinen erheblich schädlicher zu sein alsanaloge Signale. uND JE HÖHER DIE fREQUENZ DER DIGITALEN sTRAHLUNG BZW: DIEiNFORMATIONSDICHTE; DESTO HÖHER DIE sCHÄDIGUNG: (Shit KapsLock)

Dies ist vorallem beim Thema UMTS zu sehen. Also mir gefällt der Gedanke von dutzendenMikrowellenrichtstrahlern aufs Korn genommen zu werden überhaupt nicht.

ZumThema digitale Signale empfehle ich wirklich mal die Fourier-Analyse anzuschauen. Dannwird klar was UMTS auch heisst. Wenn du eine Fourier-Analyse von UMTS-Signale machst,kriegste eine ansehnliche Menge höchstfrequenter Mikrowellenstrahlung heraus. Und dasMilimeter neben dem Gehirn!


Aber grundsätzlich gilt natürlich auch, dieschädlichen Effekte sind unter den anderen schädlichen Effekten unserer Umwelt kaumherauszulösen, da so gering. Aber da wir (bzw. einige Menschen) ja bald implatierteHandys am Schädelknochen haben (oder die Handys so benutzen als ob) wird sich das auchnoch ändern.


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 09:38
Fazit:

- Handy ja, aber so seltenm wie möglich und wenn möglich nicht direkt amKörper tragen und so oft wie möglich völlig ausschalten.
- Keine schnurlosenTelephone benutzen bzw. wenn, dann die alten, analogen. Die neuen, digitalen sindrichtige Störstrahler.
- Überhaupt auf allen schnurlos-Firelefanz verzichten dernicht unbedingt benötigt wird. Z.B. schnurlose Tastatur (hat ohne schnurlosen Monitorwohl wenig Sinn), schnurlose Boxen, etc.
- Elektrogeräte bei Nicht-Gebraich perSchalter-Steckerleiste vom Netz trennen. Dabei mit Phasenbprüfer aber auch prüfen obwirklich der Phasenleiter geschalktet wird und nicht der Neutralleiter. Ansonsten Steckerder Steckerleiste umdrehen.
- Grundsätzlich NICHT in EMV-verseuchten Räumen schlafen.Diese möglichst spannungsfrei schalten.

- Ganz Wichtig: KEINE PANIK

die Schädigungen sind gering bis Null und wirken sich grundsätzlich nur über LANGEZeiträume aus.


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 15:34
@UffTaTa also ich würd gern zu allem was sagen aber da hab ich jetzt nicht die zeit

also nur folgendes 1: ES IST NICHT WAR das gepulste strahlng mehr schaden verursachtoder irgeneine strahlung giftig wäre.
TATSACHE ist wir wissen es einfach noch nicht.wir wissen nur wenn man gaaanaz viel aufeinmal nimmt dann isses blöd (also so wie jedeandere strahlung auch). bisher konnte noch nichteinmal eine reaktion eines organimuss aufhandystrahlugn nachgewiesen werden. d.h. man kann bisher nicht feststellen ob organischesmaterial überhaupt auf die strahlung rea oder interagiert
aber man testet undstudiert noch

und selbst wenn ist dein tipp mit nicht am körper tragen etcblödsinn sorry
aber du kennst dich anscheinend nicht aus wie ein handy funktioniert.
handys geben nämlich GAR keine strahlung ab wenn man nicht telefoniert (abgesehen vomumloggen in den nächsten sendemasten wenn man seinen bereich verlässt oder schlechtenempfang hat)

es hilft dir auch nichts das handy auszuschalten denn diestrahlenbelastung ist mit oder ohne handy fast gleich groß. nämlich durch den sendemastwenn er aktiv ist. erst beim gespräch wird das handy aktiv

noch was. es gibtstudien die messen die handystrahlung beim ankommenden anruf und legen die dann um ineine versuchreihe. wenn das handy das sendefeld aufbaut ist die strahlung ums bis zu 10fache höher als im betrieb (und selbst da noch minimal und nur kurz)


zu denelektrogeärten kann ich dir zustimmen aber vor allem zwecks energiersparen alleindeswegen sollt mas scho machen :-)

das man grundsätzlich nicht alles schnurlosmachen sollte stimme ich auch zu allerdings weniger wegen der gesundheit. eher wegenenergie und verbindungsproblemem mit dem wlan *gggg*


ahja weilma dabei sindselbst ein monitor strahl irrsinig viel ab (ich meine einen röhren) oder pc selbst auch.wer will kann sich einen spez. abgeschirmten pc kaufen (zb von siemens) das gehäuse liegtbei 5000 euro und ihr braucht eine unbedenklichkeitsbescheinigung des BND (weil dieserdann das PC abhören unmöglichmacht kein scherz
die bescheinigung braucht ihr aberweniger weil die euch abhören wollen sondern weil die wissen wollen wer angst davor hatabgeört zu werden :-)

*wers noch nicht weis. pcs kann man auf mehrere 100 meterabhören sowohltastatureingaben wie auch den monitor (allein schon durch das monitorkabel)

fenserher geben ebenfalls schon seit jahren diese strahlung ab.
undsatteliten genauso ( wenn ihr die strahlung mit der schüssel empfangen könnt "empfängt"auch der körper die strahlung

das alles in ähnlichen frequenzbereichen(teilweise) wie das handy und das seit jahren


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 15:41
@geschicte des elektroingenieurs

aha der batman unter den techniker der reichist und jeden kennt oder wie

also wie genau konnte er denn rausfinden das diedurchblutung weniger wird ???
schon gewusst das man dazu ein kontrastmittel brauchteinen thomographen für einige millioen euro?

und das nur ärtzte machen dürfen?

wenn es den wirklich gäbe hätte auch kein sender das angenommen weniger wegenrepresalien (mein gott woher sollen den die tcom leute wissen das die da was sendenwollen ahja genau die story verhinderer spione in jedem sender) sondern eher weil diewohl keine illegalien menschenversuche veröffentlicehn wollten obwohl das wär doch diestory oder ? wengiger das ergebniss alsdie test selbst lol

uhh und der größtehaken an deiner story TECHNIKER SIND NICHT REICH
techniker = technikverliebt = gibtsein ganzes geld für technik aus = ARMER SCHLUCKER *lol*


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 15:48
@noch ein letztes

warum wir das verwenden wenns noch keine studien gibt.
sagen wir so. wir leben in wirklcihkeit schon seit ewigkeiten mit der strahlung.
bisher keine langzeitfolgen

kurzzeitfolgen sind bereits ausgeschlossen dahier getestet wurde und keinen erkennbare reaktion von organischen auf emv strahlungfeststellbar war

ABER WEIL ES EBEN SOOOO VERBREITET IST macht man eben weiterestudien so lang und viel wie geht damit man es so gut wie möglich auschließen kann

wenn man nichts verwenden würde von dem nicht absolut sicher ist das es einem nichtschaden kann würden wir in höhlen leben und nichtmal feuer verweden weil ein algerfeuerkann ja auch auf dauer folgen haben. wir werden einfach nie absolute sicherheit habenegal auf welche technik bezogen

gesundheitlich sind eine menge dinge gefärclihereinzuschätzen aber eletronik eignet sich einfach am besten für panikmache


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 15:55
Rudolf Moshammer ist der Beweis dafür, das schnurlose Telefone gesünder sind.


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 20:01
Mal ne Frage:
Schadet das Handy allgemein nur beim telefonieren? Oder auch einfachso?
Ich hab mal gehört (nur gehört) dass auch wenn man sein Handy was an ist auf demNachtschrank liegen hat es deinem gehirn schadet.

ich telefoniere damit nämlichso gut wie nie (allein wegen den kosten^^) aber ich habe es immer in bettnähe liegen...

schadet mir das jetzt?
oder is das oke?


melden

handy-selbstmordwaffe

11.10.2006 um 21:50
@sugarplum:
"...auf dem Nachtschrank liegen hat es deinem gehirn schadet."

Bei manchen Menschen liegen dort Bücher, die einen vergleichbaren Effekt haben.


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 10:57
@bofh

<<also nur folgendes 1: ES IST NICHT WAR das gepulste strahlng mehrschaden verursacht oder irgeneine strahlung giftig wäre. <<

das mit dem"giftig" ist halt einfach möglichst allg. geschrieben. Sag halt schädigend.

Unddas mit dem gepulst stimmt schon -> nach der Fourieranalyse entstehen dabei extremhochfrequente Frequenzanteile die eben zusätzliche, heute noch ziemlich unbekannteEffekte im biologischen Gewebe auslösen. Z.B. änderung des Kaliumhaushaltes in denZellen.

Das mit dem "Handy strahlt in Empfangsbereitschaft kaum" stimmt so wiedu es geschrieben hattest.
Da bin ich ein bissle verutscht. Die digitalenschnurlosen Telephone sind es die auch in Rufbereitschaft strahlen wie die Sau. Vor allemdie Basisstation.


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 11:00
@bofh

<<<wir werden einfach nie absolute sicherheit haben egal aufwelche technik bezogen
<<<


stimmt natürlich, nur haben wirimmer mehr schädigende Sachen in unserer Umwelt. Und tausend Nadelstiche können einenumbringen. Es geht darum die Gesamtbelastung zu reduzieren. Das kann man z.B. ebendadurch erreichen wenigstens nachts in einem "möglichst" EMV-freien Raum zu schlafen.Also eben alle spannungsführende Teile spannungslos schalten. Macht man ja eh zumStromsparen wegen Steckernetzteile etc., muss man also nur noch drauf achten die richtigePhase anzuschalten und schon hat man den Zusatzeffekt.


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 11:01
@UffTaTa:
"Die digitalen schnurlosen Telephone sind es die auch in Rufbereitschaftstrahlen wie die Sau. Vor allem die Basisstation."
Darum steht z.B. unsere auch ineinem Nebengebäude, in dem sich niemand länger aufhält. Sicher ist sicher.


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 11:57
<<Darum steht z.B. unsere auch in einem Nebengebäude, in dem sich niemand längeraufhält. Sicher ist sicher.
<<

oder kauf dir eines der älterenModelle. Also mit analoger Übertragung. Mir fällt nur grad die Bezeichnungen der beidenverschiedenen Technologien ein, kann mal jemand helfen?


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 12:12
@UffTaTa
nur das niderenergieübertragung im handyfrequenzbereich bisher keineänderungen im kaliumhaushalt nachgewiesen wurden. überhaupt ist 900 mhz zu lang um direktim zellbereich was zu tun.
ich befürchte du verwechselst das mit strahlung aus demghz bereich da hast du recht (zb wlan speziall 802.1A etc) DECT Funktels sind auch oft indem Bereich daheim und da wissen wir noch weniger (weils erst seit kurzem möglich istvorgänge in lebenden Zellen in echtzeit zu beobachten)

Selbes gilt auch zb fürHochspannungsleitungen etc die ebenfalls bis in den ghz strahlen können.

aberbei 900mhz (egal ob das jetzt digital oder analogfunk ist) ist die Gefahr weit geringer.ODer anders Normales Radio ist in ähnlichen Frequenzen wie das Handy und derenSendemasten strahlen mit einem XFachen der Handymasten (bzw wenn du weit weg bistbekommst du nur noch einen kleinen Teil ab und damit wärst du wieder im Bereich derEnergie die ein Handymast von sicht gibt) und uns gehts troz allem Radios sehr gut.

auch der vergleich mit der Mikrowelle hinkt hiten und vorne. 900mhz ist wirklich weitvon mikrowelle entfernt.

Sorry aber die Diskussion zum Handy ist wirklich mehrPanikmache und uwissenheit bzw schlechte Formulierung (aw frage ob einem das handy amnachtkasten schaded.....es weis niemand OB es überhaupt schaded:-) als sonst was.

Viel Interresanter wäre eine Diskussion über geräte die sagen wir ab 1.5 bzw 2ghzarbeiten. Hier gibts Tatsächlich noch nicht viel Erfahrungswerte.


(Nur sonebnbei wenn wer mal sein handy zerlegt findet so ein großes langes metallstück man nenntdas HF antenne, das selbe HF wie im Ferseher,..)


Was die 1000 Nadelstichebetrifft so stimmt das schon allerdings wäre es falsch von EMV gleich Kathegorisch vonbelastung zu sprechen.
Wir leben seit jeher in einem Gigantischen EMV Feld, Werdenseit jeher mit Gammastrahlen beschossen und dreht mal dein radio auf. Das rauschen das duhörst ist ansich auch eine Art funk bzw ist das atmosphärisches, thermisches, kosmischesRauschen (oder eben technisches durch jedes Elektrogerät).

Jede dieserRuaschquellen arbeiten im Handyfrequenzband seit jahrmillionen in verschiedenstenEnergiebereichen (von sehr schwach bis sehr stark) allein das ist eigentlich schon einBeweis für die nichtigkeit der Megapanik die teilweise vorherrscht. Im übrigen ist diesesRauschen ja auch in den versch. Modulationen zu haben (also auch gepulst).

Esist halt viel Technikpanik, teilweise Neid bzw angst for den Handyfirmen, vielleicht auchärger weil soviele hässliche masten rumstehen die diesen Hype auslösen. Zeitungen bzw"unabhängige" Untersuchungen machen im Zuge des dadurch möglcihgewordenen Geschäfts dannauch mit.

Klar wenn im Frühstückstv die Wahl besteht zwischen einen Bericht überxxx(blödsinn wie immer:-) und Handy ist tödlich dann nimmt man letzteres. Allein schonweil fast jeder eines hat und die Unsicherheit ob des fehlenden Fachwissens in demBereich automatisch Interesse weckt.
(um dann einen "Wissenschaftler" zu sehen derdas 10 Jahresequivalent der Handystrahlung in 1 Tag einer Armen Ratte verabreicht (liegtda wohl so im gigawattbereich *lol*) und dann meint shet ihr wie schädlich das ist,...

hmm i hab a idee i behaupte jetzt die sonne ist tödlich, lege eine weitere armeratte in ein ultraturbo solarium und lass es mal 3 tag lang rennen :-) mal schaun waspassiert (wollt ihr sie durch oder english)


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 12:17
@bofh

<<<nur das niderenergieübertragung im handyfrequenzbereich bisherkeine änderungen im kaliumhaushalt nachgewiesen wurden. überhaupt ist 900 mhz zu lang umdirekt im zellbereich was zu tun.
ich befürchte du verwechselst das mit strahlung ausdem ghz bereich da hast du recht (zb wlan speziall 802.1A etc) DECT Funktels sind auchoft in dem Bereich daheim und da wissen wir noch weniger (weils erst seit kurzem möglichist vorgänge in lebenden Zellen in echtzeit zu beobachten<<<

ich kannmich nur wiederholen. Führe eine Frequenzanalyse deiner digitalen 900MHz Impulse durchund du hasst die Gigaherzfrequenzen von denen wir reden.

Die Art der Modulationhat eben auch einen Einfluss auf die ausgesandten Frequenzsprekten. Du kannst nichteinfach nur das Trägersignal beachten und den Rest weglassen.


Und das allesweit weg von Panikmache. Ich möchte einfach nicht mehr als unbedingt notwendig. Und ichmöchte die "freundlicherre" Tefhnologie nicht die "härtere". Darum gehts mir. Warum z.B. ein neuer, schlechterer Drahtlosstandart bei Schnurlostelephonen?


melden

handy-selbstmordwaffe

12.10.2006 um 12:23
<<Viel Interresanter wäre eine Diskussion über geräte die sagen wir ab 1.5 bzw 2ghzarbeiten. Hier gibts Tatsächlich noch nicht viel Erfahrungswerte. <<<

Da muss ich dir allerdings auch Recht geben. Die sind vom Prinzip her schon malkritischer und noch weniger erforscht.


melden