Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

67 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Archäologie, Geologie, Steinplatte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 11:12
Moinsen,
hier mal wieder eine Interessante Entdeckung, welche vor einigen Jahren nochundenkbar gewesen wäre! Wie oft sich doch die Menschheit sich doch irrt aber vorher,bevor man den erweis erbracht hat, alles abstreiten und als unmöglich deklarieren.
Einwenig mehr Fantasie und der Faktor mit über den Tellerrand blicken, könnte daschon vieles erleichtern ;)

Doch lest selber:
------------------------------------------------------------------------------------------
Steinplatte von der Größe des Mittelmeers entdeckt

Einedicke Schlammschicht bedeckt überall auf der Welt den Meeresboden - glaubten Kartografenbisher. Jetzt aber ist ein Forschungsschiff mitten im Pazifik auf eine blanke Platte vonder Größe des Mittelmeers gestoßen. Sie beweist: Die Karten der Tiefsee müssen in weitenTeilen neu gezeichnet werden.
Es schien eine ganz normale Expedition zu werden. DasUS-Forschungsschiff "Melville" kreuzte Anfang des Jahres 4000 Kilometer östlich vonNeuseeland im Pazifik. Die Wissenschaftler wollten Bohrungen in den schlammigenMeeresboden stoßen, um Daten über das Klima der Vergangenheit zu gewinnen. Doch zumErstaunen der Forscher scheiterte die Routine-Arbeit, denn am Grund lag kein Schlick.Eine einmalige Entdeckung. Statt des gewohnten Sandbodens tritt im Südpazifik das nackteGestein der Erdplatte hervor - in einem Gebiet von der Fläche des Mittelmeers. DieSensation offenbart, dass viele Karten der Tiefsee weitgehend erraten und fehlerhaftsind.

Nach gängiger Lehre sollte im irdischen Kreislauf alles mit allemzusammenhängen: Winde und Meeresströmungen - so schien es - versorgen auch denentlegensten Winkel des Planeten mit Staub. Tatsächlich bedeckt normalerweise eineHunderte Meter dicke Schlammschicht das Gestein des Meeresbodens. Auch in derbetreffenden Pazifikgegend verzeichnen Seekarten einen entsprechenden Untergrund. Dochsie und sämtliche ozeanografischen Lehrbücher sind falsch, erkannten die Wissenschaftlerum David Rea von der University of Michigan und Mitchell Lyle von der Boise StateUniversity in den USA bei ihren Arbeiten an Bord der "Melville".
Das Unwissen überdie Tiefsee kann gefährlich sein, wie die Besatzung eines U-Bootes erst vor zwei Jahrenerfahren musste. Das Gefährt der US-Marine rammte im Westpazifik einen Unterseeberg, derauf keiner Karte verzeichnet war. Nun sorgt die Entdeckung der sedimentfreien Region fürnoch größere Aufregung unter Experten. Während Landkarten keine weißen Flecken mehrzeigen, ist der Tiefseeboden, der die Hälfte der Erde bedeckt, noch weitgehend unbekannt.Jederzeit sind weitere Überraschungen möglich.

Vielerorts Hunderte Meterdicke Schlickschicht

Dabei repräsentiert jenes nun erstmals vermesseneAreal im Südpazifik den häufigsten Landschaftstyp der Erde: Die lichtlosen Weiten in 4000und 5000 Metern Tiefe bilden einen Großteil der Erdoberfläche. Normalerweise sammelt sichin diesen Tiefen roter Schlick an - sogenannter Tiefseeton. Dabei handelt es sich umfeine Staubpartikel, die sauerstoffreiches Tiefenwasser rot gefärbt hat. Zwar dauert esJahrtausende, bis die von Flüssen und Wind ins Meer verfrachteten Partikel auf den Grundgesunken sind: Die Schicht am Boden wächst in 500 Jahren nur um einen Millimeter. Dochwährend der Jahrmillionen haben sich vielerorts Hunderte Meter dicke Schlickschichten inder Tiefsee angesammelt.
Auch andere Ablagerungen finden sich am Meeresboden. Inmanchen Gebieten dominieren helle Kalk- und Kieselsäure-Sedimente, Abermillionen winzigerSchalen toter Einzeller. Zuweilen sammeln sich auch grobe Steinfelder an - die Kieselsind aus schmelzenden Eisbergen ins Wasser geplumpst. In der Nähe untermeerischer Vulkanewiederum lagern sich schwarze Metalle ab, darunter große Mengen an Gold und Silber. Undin der Nähe der Kontinente türmen sich gewaltige Sandberge, die Flüsse ins Meer gespülthaben. Doch mitten im Südpazifik herrscht Leere am Meeresboden - die Forscher an Bord der"Melville" waren perplex.

Hoffnung auf Meteoritenstaub

Warum ist jene große Region vollkommen abgeschnitten vom irdischenSediment-Kreislauf, fragten sich David Rea und Kollegen. Im Fachblatt "Geology" versuchendie Forscher nun, eine Antwort zu geben. Strömungen sind demnach nicht verantwortlich,sondern andere Ursachen: Ein Grund für die Kargheit am Pazifikboden sei, dass das Wasseran der Oberfläche kaum Nähestoffe enthalte, schreiben die Geologen. Daher lebten dortwenige Mikroorganismen, und es fielen kaum Schalen zu Boden.
Zudem liege der Grund inder Region in einer Tiefe, in der sich Kalkgehäuse ohnehin auflösten: Der Wasserdruck istdort so hoch, dass sich vermehrt Kohlendioxid löst, was das Wasser sauer macht - Kalk hatdarin keinen Bestand. Drittens befinde sich die Region weit ab von Kontinenten und damitaußerhalb der Reichweite der meisten Stürme, die Staub ins Meer wehen. Auch gebe es inder Gegend keine vulkanische Aktivität, berichten Rea und Kollegen.
"Faszinierendist, dass sich in der Region seit 80 Millionen Jahren nichts verändert hat", erklärte Reaim Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Damals, im Dinosaurierzeitalter, entstand jener Abschnittder Pazifischen Erdplatte - und seither liege er blank. Allein die mineralogischeZusammensetzung der Erdplatte könnte sich unter dem Einfluss des Meerwassers gewandelthaben, meint Rea. Möglicherweise gebe es in dieser außergewöhnlichen Umwelt einzigartigeLebensformen, etwa Bakterien, die sonst nirgends vorkämen. Ende des Monats startet eineExpedition in die Region, bei der der Meeresboden genauer erkundet werden soll.
Möglicherweise finden die Forscher dabei doch ein wenig Sediment: Meteoritenstaub.Die kosmische Fracht aus Sternschnuppen, die sich gleichmäßig über die Erde verteilt,lässt sich im Schlick am Meeresgrund normalerweise kaum ausfindig machen. Auf der nacktenPlatte im Pazifik jedoch könnten sich jene winzigen Partikel angesammelt haben, so dassman sie nur noch zusammenfegen bräuchte.
(Axel Bojanowski)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,453159,00.html

------------------------------------------------------------------------------------------

Tja, Somit müssen die Tiefseekarten und Lehrbücher zum Teil wohl neugeschrieben werden.;)
Wie oft sich doch die Menschheit sich doch irrt aber vorher,bevor man den erweis erbracht hat, alles abstreiten und als unmöglich deklarieren.
Was wohl noch alles zu neu geschrieben werden muss im Laufe der Zukunft!? ;)


xpq101

:>



melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 11:25
Also die Kommentare, mit der Du jede neue Entdeckung versiehst, sind sowas vonKindergarten... :|

Zeig mir den Wissenschaftler, der behauptet hat, dass esdefinitiv UNMÖGLICH ist, dass es blankes Gestein am Meeresboden gibt.

Dustilisierst hier echt jeden Mäusefurz so unglaublich hoch, dass es einem schlecht wird.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 11:27
@hybrid.ant

So ist das halt, wenn man selber nicht mitspielen darf :o)

Und auch DAS, der alte Hut, wurde erwähnt, aber beflissentlich übersehen:
"Während Landkarten keine weißen Flecken mehr zeigen, ist der Tiefseeboden, der dieHälfte der Erde bedeckt, noch weitgehend unbekannt. Jederzeit sind weitere Überraschungenmöglich."


melden
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 11:33
Hybrid.Ant,

Du brauchst wohl auch immer die Harte Hand!
Ohne geht es bei Direinfach nicht!
Der einigste der sich hier wie ein Trotziges Kind verhält das bist Duund niemand sonst!
Die Bezeichnung „Mäusefurz“ sagt schon wieder alles aus!!!
Sound schreib was Du möchtest, ich werde auf keine weiteren Post von Dir eingehen und sieignorieren.
Wenn Du mal etwas vernünftiger und erwachsener geworden bist,konstruktive Beiträge auf die Reihe bekommst und nicht ständig versucht alles nieder undnichtig zu machen, so kann man auch mal wieder über eine Kommunikation mit Dir nachdenken.
Vorerst ist das für mich aber nicht gegeben!



Ende derDurchsage!


xpq101

:>


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 11:48
Moin.

Hier noch weitere Infos:
http://www.sciencenews.org/articles/20061014/fob7.asp

Es ist nicht so, dassda der blanke Stein rausragt - es gibt nur extrem wenig Sediment.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 11:48
tjo, recht hat der ant aber.


R.


melden
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 12:11
@rocketfinger,

das entspricht vielleicht Deiner Sichtweise aber nicht dermeinigen!
So gehen die Meinungen nun mal auseinander ;)
Insofern kann man hierauch nicht von Recht oder unrecht sprechen!
xpq101

:>


@Poly,

danke für den Link!
Werde ich mir durchlesen!


xpq101

:>


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 12:22
Insofern kann man hier auch nicht von Recht oder unrecht sprechen!

insofern kannst du auch nicht behaupten, "lehrbücher müssen umgeschrieben werden".

ansonsten widersprichst du dir selbst.


R.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 12:31
Na da haben sich ja wieder die richtigen eingefunden... Langsam machts echt kein Spaßmehr.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 12:35
@xpq:

Auch wenn Du das jetzt ignorierst (ich weiss, dass Du es nicht tunwirst): Deine Beiträge wirken bei solchen Themen immer wie die eines kleinen Kindes, dassich einen Ast freut, weil es denkt, es hätte recht. Es ist immer und immer wieder dieselbe Aussage: "Seht ihr, die Wissenschaft! Kann nix, weiss nix, behauptet nur Unsinn!".Und weil man das jetzt entdeckt hat, freust Du Dich ungemein, weil es ja für Dich daraufhinausläuft, dass wir die ART und SRT auch irgendwann in die Tonne treten können,Antigravitation und kalte Fusion irgendwann möglich sein werden, und eigentlich allesmöglich ist.

Wie schon erwähnt, zeig mir den Wissenschafler, der behauptet hat,dass so etwas absolut unmöglich ist. Erstelle eine lückenlose und korrekte Herleitung ausbekannten Fakten, die ein solches Szenario verbieten.



melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 12:40
Ist im grunde genommen egal hauptsache mann verfolgt jede Entwicklung und das ich amlaufenden gehalte werde ,das erwarte ich mir von der Allmygemeinde wenn dem nicht so wäremüsste ich alles selber recherchieren.Und diese Zeit habe ich nicht.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 13:00
"Geologische Lehrmeinung widerlegt" -> Ist sie nicht.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 13:31
Wie oft sich doch die Menschheit sich doch irrt aber vorher, bevor man den erweiserbracht hat, alles abstreiten und als unmöglich deklarieren.
Was wohl noch alles zuneu geschrieben werden muss im Laufe der Zukunft!?




JAppsteinboden im Mittelmeer= Existenz von Aliens ,


sowas wolltest du dochhören.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 13:32
Wenn Du mal etwas vernünftiger und erwachsener geworden bist, konstruktive Beiträge aufdie Reihe bekommst und nicht ständig versucht alles nieder und nichtig zu machen, so kannman auch mal wieder über eine Kommunikation mit Dir nach denken.
Vorerst ist das fürmich aber nicht gegeben!




LOLLOLOLLol, das sagt der Richtige.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 13:44
soso
und so schnell geht ein interessanter thread den bach runter, nur weil sicheinige forumswissenschafftler angepinkelt fühlen.

"Seht ihr, die Wissenschaft!Kann nix, weiss nix, behauptet nur Unsinn!"
das kann ja wohl nicht euer ernst seinoder? habt wohl nicht gerne kinder. wenn dieser beitrag von xpq101 für euch so kindischist solltet ihr dem "kind" doch die freude lassen.

das was xpq101 hier gepostethat ist ja immerhin eine neue entdeckung, von der ihr bis jetzt noch nichts gehört habt.
das ihr euch jetzt in eurem ego verletzt fühlt ist ja wirklich traurig....

soso


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 13:51
@soso: Hier fühlt sich niemand in seinem Ego verletzt. Lediglich diese intellektuelleUnfähigkeit, mit der in jeden (nochmal, weil's so schön ist) Mäusefurz ein riesigerIrrtum der gesamten Wissenschft hinein interpretiert wird, ist eine Beleidigung für jedendenkenden Menschen.

Es ist in der Tat eine neue und interessante Entdeckung,aber daraus gleich eine grottenfalsche und grottenschlechte Überschrift auf Bild-Niveauzu konstruieren, zeugt nun mal von gewissen Defiziten und lässt die - völlig unbegründete- Schadenfreude des Threaderöffners erkennen.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 14:00
soso
ja und Hybrid.Ant?
da sich dein niveau ja nicht auf BILD-höhe befindet musstdu dich ja nicht in diese niederen ebenen begeben.
es ist wie es ist, wir wissenwenig über unseren meeresgrund, da wird zwangsläufig noch mehr kommen.
soso


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 14:07
"...wir wissen wenig über unseren meeresgrund, da wird zwangsläufig noch mehrkommen."

Das bezweifelt hier auch bestimmt niemand. Nur ist es äusserstfragwürdig, ob da etwas entdeckt wird, was die gesamte Wissenschaft umkrempelt.

Und lass das mal meine Sorge sein, wo und wann ich zu welchem Niveau etwas schreibe.



melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 14:13
Ich versteh dieses Gehetze nicht. Is total ätzend, wenn man sich sowas hier antuen muss.Dass vielleicht ja doch nicht gleich alle Lehrbücher umgeschrieben werden müssen, kannman auch in einem ruhigeren Ton sagen und sich nicht so aufmüpfig präsentieren :(

Ich finde den Bericht ganz ok. Alles relativ sachlich, bis auf die Interpretationdrum herum. Und DIE ist ja nun wirklich jedem selbst überlassen!
Scheint so also obsich hier jeder angemacht fühlt... dabei gibt es gar keinen Grund.
Es ist doch wahr,das noch längst nicht alles erschlossen ist, und sicher wird man in einigen Lehrbüchernnoch veränderungen vornehmen, wär doch auch schlimm, wenn die Erkenntnisse stagnierenwürden...


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 14:25
was denn für ein gehetze?

der artikel an sich ist doch ganz ok, so wie er ist.

die schlüsse die daraus subjektiv gezogen werden vom threadersteller sind abereinfach quark.

kann man doch frei äussern, wenns so ist.

heult malnicht so rum, wer sich zu einem thema äussert, hat auch kritik zu vertragen. wir sindhier nicht aus "zucker" :D


R.


melden

Geologische Lehrmeinung widerlegt/Steinplatte gefunden!

08.12.2006 um 14:31
und so schnell geht ein interessanter thread den bach runter, nur weil sich einigeforumswissenschafftler angepinkelt fühlen.

Na wenn du mal genau liest wasxpq geschrieben hat, wüsstest du, dass der Thread nicht wegen der Entdeckung gestartetwurde, was dann wirklich schade ist, sondern um zu beweisen, dass man Fantasieren undüber den Tellerrand gucken soll.

wenn dieser beitrag von xpq101 für euch sokindisch ist solltet ihr dem "kind" doch die freude lassen.

Hast du Recht,aber wenn man es unkommentiert läßt, kommen alle 3 Posts Beiträge wie, "na, ihr habt wohlden Schwanz eingekniffen" aus dieser Richtung, also bringt man es hinter sich, dann kannman wieder über das Thema reden.

In diesem Sinne, allen ein schönes Wochenende:)


melden