Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freie Energie aus der Pferdemühle?

191 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energiegewinnung Stromerzeugung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 15:20
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:anfällt sondern von x hunderten geschultert wird

1 tierarzt kann im monat sicher 150 tiere versorgen (das sind grade mal 6 pro tag an 25 arbeitstagen) .
Gut, wenn du den Tierarzt fest anstellst, dann evtl. Die Medizin kostet trotzdem für jedes Pferd.
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb: nun sind aber sowieso nicht alle pferde immer krank. bei einem durchschnittlichen pferdekrankenstand von hochgegriffen 10% kommt ein 1 tierarzt also auf 1500 pferde da liegen dann die kosten pro pferd nur noch im unteren einstelligen eurobereich
Die Pferde sind deine Investition. Wenn du die nur behandeln läßt, wenn sie krank sind, dann ist das alles andere als Schutz dieser investition. Das geht nicht. Es müsste eine regelmäßige Vorsorge stattfinden.

Aufzüge werden auch nicht dann erst gewartet, wenn sie kaputt sind.
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:selbst wenn nun der pferdestrom dadurch geringfügig teurer wäre als herkömmlicher so sollte man bedenken dass für
andere ökostromarten auch geringfügige aufschläge
Er wäre erheblich teurer. Ich bin zu faul um das auszurechnen aber allein das Futter würde höchstwahrscheinlich weit über dem liegen, was du im Jahr an Strom bezahlst (meine Frau hat 2 Pferde, ich weiß, wieviel ich dafür ausgebe :) )


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 16:04
"Menschen haben Ansprüche, das wäre eine unmenschliche Barbarei, das geht nur mit Tieren!"

dazu sag ich nichts mehr ...


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 16:21
Zitat von QuimboQuimbo schrieb:Ich bin zu faul um das auszurechnen aber allein das Futter würde höchstwahrscheinlich weit über dem liegen, was du im Jahr an Strom bezahlst (meine Frau hat 2 Pferde, ich weiß, wieviel ich dafür ausgebe )
mit faulheit und vermutungen kann man aber nicht vernünftig analysieren

es ist ja nun auch bekannt dass man frauen für ihre pferde und sonstigen hätscheltiere das geld mühelos aus der tasche ziehen kann. der grossteil solcher ausgaben ist aber schlicht unnötig und geht nur fürs "verwöhnen" drauf

und selbst die ganzen unnötigen leckerli müssten übrigens nicht mehr als 0,60E pro tag kosten. das habe ich selber bei happyhorse24 nachgesehen

solche liebhaberei ist eben kein sinnvoller ansatz für die nutzpferdehaltung zur stromerzeugung. ein taxiunternehmer rechnet auch anders als ein autonarr dem nichts teuer genug sein kann

unstrittig ist das strompferde unterm strich um grössenordnungen günstiger zu unterhalten wären alshobbypferde

grade wegen der enormen verbreitung (im idealfall im grossteil der haushalte) könnte man sich bequem organisieren und heu etc. extrem kostengünstig beschaffen

denkbar wären zudem steuerliche anreize für die umstellung auf pferdestrom wie z.b. seinerzeit beim katalysator oder bei solaranlagen

so könnte man die einmaligen kosten der erstanschaffung tragbar machen. da ohnehin ein mehrpersonenhaushalt mind. 2 benötigt könnte man gleich einen hengst und eine stute erwerben - der nachschub an strompferden würde dann von selbst kommen


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 16:49
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:mit faulheit und vermutungen kann man aber nicht vernünftig analysieren
Ich werde mich nicht extra hinsetzen und für so ein Schwachsinnsthread auch noch meine Zeit vergeuden um das auszurechnen. Das sind Erfahrungswerte meinerseits.
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:es ist ja nun auch bekannt dass man frauen für ihre pferde und sonstigen hätscheltiere das geld mühelos aus der tasche ziehen kann. der grossteil solcher ausgaben ist aber schlicht unnötig und geht nur fürs "verwöhnen" drauf
Sei dir sicher, daß ich in der Lage bin, da zu unterscheiden.
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:so könnte man die einmaligen kosten der erstanschaffung tragbar machen. da ohnehin ein mehrpersonenhaushalt mind. 2 benötigt könnte man gleich einen hengst und eine stute erwerben - der nachschub an strompferden würde dann von selbst kommen
Wie ich schon oben beschrieben habe, kostet ein Pferd, bevor es in der Lage wäre überhaupt Arbeit zu verrichten auch Geld. Dieser "Nachschub" würdedeinen Strompreis also für einige Zeit erhöhen und müsste dieses Defizit ersteinmal abarbeiten, was auch wieder Ressourcen und Geld kostet.

Außerdem könnte die Stute auch keine Arbeit verrichten, wenn sie schwanger ist und auch einige Zeit nach der Geburt müsste sie geschont werden.

Es ist und bleibt Blödsinn, Pferdestrom ist viel zu teuer. Und nebenbei Tierquälerei.


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 17:34
Zitat von QuimboQuimbo schrieb:Wie ich schon oben beschrieben habe, kostet ein Pferd, bevor es in der Lage wäre überhaupt Arbeit zu verrichten auch Geld. Dieser "Nachschub" würde deinen Strompreis also für einige Zeit erhöhen und müsste dieses Defizit ersteinmal abarbeiten, was auch wieder Ressourcen und Geld kostet.

Außerdem könnte die Stute auch keine Arbeit verrichten, wenn sie schwanger ist und auch einige Zeit nach der Geburt müsste sie geschont werden.
solche ausfallzeiten haben andere energiequellen aber doch auch (solarenergie bei dunkelheit, windkraft bei flaute...)

das ist doch letztlich nur eine frage der kalkulation mit durchschnitten und lässt sich zudem bei pferdekraft mit guter organisation weitgehend abfedern z.b. mit allgemeinen leihpferden deren kosten genauso heruntergebrochen werden können wie die tierarztkosten

bei fossilen energieträgern ist die situation doch sogar noch viel bedenklicher:

da gehts nicht um schlichte organisatorischeprobleme dass die mal vorübergehend und teilweise ausfallen - die sind irgendwann einfach ganz aufgebraucht. wie unsinnig ist denn sowas?

um den pferdenachwuchs muss man sich nicht sorgen und hafer kann man in weiten teilen der republik anbauen. alles ganz natürlich und regenerativ


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 21:25
es ist wohl an der zeit dieses thema zu beenden das es sich erstens nicht um freie energie handelt, und zweitens eine der dümmsten ideen überhaupt ist.

damit will ich aber niemanden als du abstempeln sondern nur die idee an sich.


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 21:27
so, ich hab das mit den futterkosten mal grob überschlagen

stroh wird gehandelt ab 50,00 E die tonne also pro kg 5 cent

bei einer futtermenge von 8 kg am tag sind das 40 cent oder rd. 12 E pro monat

allerdings nur in den wintermonaten, im sommer grasen die pferde ja ohnehin im garten

natürlich braucht so ein pferd auch wasser, hier bieten sich regenwassertonnen an.

dazu hin und wieder mal einen apfel oder ein möhrchen dann passt das schon

bei 6 sommer / 6 wintermonaten kommt man dann im schnitt auf 6 E pro pferd und monat an futterkosten


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 21:38
<<Mit dem Einsatz eines Pferdes können in einem Jahr etwa 2'000 Kilowattstunden Energie erzeugt werden. <<<

toll, das sind nicht mal 200l Sprit und dazu muss das Vieh wohl die 20fache Menge an Energie in Form von Futtermittel zugeführt werden.

Man könnte ja fast sagen:"Typisch FREIE ENERGIE" das kennt man ja dazu ;-)


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 21:48
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:toll, das sind nicht mal 200l Sprit und dazu muss das Vieh wohl die 20fache Menge an Energie in Form von Futtermittel zugeführt werden.
wir können nunmal leider glühbirnen fernseher und computer nicht direkt mit futtermitteln betreiben, ebensowenig wie mit erdöl oder kohle

diese energieträger müssen halt auf die eine oder andere art in strom umgewandelt werden

dass das nicht verlustfrei 1:1 geschieht ist doch nichts neues

wichtig ist doch dabei nur:

-wie lange kann man das machen

-was kostet das

heu und stroh kann man in 1000 jahren noch anbauen wenn über öl und kohle in wirtschaftlich förderbarer form schon längst versiegt sind

allein heute kosten die 200l sprit schon etwa das vierfache der futtermittelmenge die eine vergleichbare menge an kwh liefert !


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 22:22
Also mal ganz ehrlich, bevor ich Pferde zur Stromgewinnung nutze, verzichte ich lieber auf den Strom. Und das hat nichts mit Tierschutz zu tun, sondern nur damit, dass der Aufwand für das bisschen Strom viel zu gross ist.

Die Kosten für das Futter sind ja nur ein Teil davon. Die Tiere müssen gestriegelt und gepflegt werden, wenn die Arbeit verrichten sollen (und das hat nichts mit Leckerlis zu tun). Und die arbeiten auch nicht selbständig. Das sind nämlich keine Maschinen, die man in der Früh aus der Garage holen und am Abend wieder dort abstellen kann.


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 22:44
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Die Tiere müssen gestriegelt und gepflegt werden, wenn die Arbeit verrichten sollen
das dürfte kein problem sein solange wir über 4 millionen arbeitslose haben. das wären doch ideale 1 eur jobs

und alle mädchen zwischen 8 und 14 jahren würden sich darum reissen die pferde striegeln zu dürfen


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 22:49
"stroh wird gehandelt ab 50,00 E die tonne also pro kg 5 cent"

Das mag bei der MOMENTANEN Nachfrage so sein, aber rade doch mal, wie sich die Preise entwickeln werden, wenn die Zahl der Abnehmer sprunghaft ansteigt.

Stroh ist übrigens auch mit das Erste, was mir einfällt, wenn ich mir diese "Idee" hier vor Augen führe. Warum wohl?


2x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 22:56
@zwergnase

das dürfte kein problem sein solange wir über 4 millionen arbeitslose haben. das wären doch ideale 1 eur jobs

Ja, aber wenn man 4 Millionen Arbeitslose zur Energieerzeugung zwingt, kommt ohne Pferde sicher mehr dabei raus :)

Und die 8 bis 14 jährigen Mädchen sollen lieber in die Schule gehen.


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 22:58
@aniki

Stroh ist übrigens auch mit das Erste, was mir einfällt, wenn ich mir diese "Idee" hier vor Augen führe. Warum wohl?

Darum kümmern sich ja dann die 4 Millionen Arbeitslosen :)


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 22:59
Zitat von anikianiki schrieb:Das mag bei der MOMENTANEN Nachfrage so sein, aber rade doch mal, wie sich die Preise entwickeln werden, wenn die Zahl der Abnehmer sprunghaft ansteigt.
...womöglich so wie bei handys oder computern?


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 23:11
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Ja, aber wenn man 4 Millionen Arbeitslose zur Energieerzeugung zwingt, kommt ohne Pferde sicher mehr dabei raus
definitiv nein

ein gesunder und leistungsfähiger mensch kann im jahr rund 100 kwh erbringen - das sind grade mal 5 % dessen was ein pferd leistet

deswegen ist es zweckmässiger wenn die menschen striegeln
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Und die 8 bis 14 jährigen Mädchen sollen lieber in die Schule gehen.
das schliesst sich doch nicht aus

es gibt genug mädchen in diesem alter die alles dafür geben würden ( bzw. deren eltern reichlich eur ) nur dafür dass die *ihre freizeit* mit pferden verbringen dürfen


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 23:12
Also eigentlich kann man auf die Idee mit den Pferden und dem Strom nur dann kommen, wenn man einen Bauernhof noch nie von innen gesehen hat.


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 23:17
ein gesunder und leistungsfähiger mensch kann im jahr rund 100 kwh erbringen - das sind grade mal 5 % dessen was ein pferd leistet

Ein gesunder und leistungsfähiger Mensch hat auch noch ein paar andere Fähigkeiten als reine Muskelkraft.

Und was ein Pferd leisten kann, kannst Du ja theoretisch errechnen. Aber wenn Du mal mit Pferden gearbeitet hättest, dann wüsstest Du, dass die Tiere
ganz einfach mal so aus Lust und Laune heraus die Arbeit verweigern können, wenns ihnen zu dumm wird.


1x zitiertmelden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 23:18
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Also eigentlich kann man auf die Idee mit den Pferden und dem Strom nur dann kommen, wenn man einen Bauernhof noch nie von innen gesehen hat.
das wäre möglich da man dann solche überlegungen frei von eventueller betriebsblindheit anstellen kann


melden

Freie Energie aus der Pferdemühle?

16.08.2007 um 23:25
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Ein gesunder und leistungsfähiger Mensch hat auch noch ein paar andere Fähigkeiten als reine Muskelkraft.
natürlich

aber die bräuchte er grade nicht um in einer mühle im kreis zu laufen

da zählen halt nur kraft und ausdauer und da sind pferde im vorteil sonst würde ja auch beim reiten besser die menschen die pferde tragen und nicht umgekehrt
Zitat von ilcheguilchegu schrieb: dann wüsstest Du, dass die Tiere
ganz einfach mal so aus Lust und Laune heraus die Arbeit verweigern können, wenns ihnen zu dumm wird.
ja, streiks sind ein leidiges problem auch bei menschlichen arbeitskräften

aber deswegen stellt doch auch niemand den gesamten arbeitsmarkt in frage also warum hier?


melden