Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bloop

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Lovecraft, Sonar, Der Schwarm, Bloop, Chtulhu, R'lyeh

Bloop

31.01.2014 um 14:10
@phenix
Fein, du hast die Links scheinbar nicht angeschaut. :(
Warum schreibst du sonst
Zitat von phenix
phenix
schrieb:
Nein zugegeben, ist halt schwer wenn man sowas nur einmal hört. Würde es öfter vorkommen ( in der größenordnung wie beim Bloop) dann könnte man das auch Erforschen.
nachdem ich auf ein wissenschaftliches Programm verweise bei dem sich Leute ausschließlich mit "Underwater acoustics" beschäftigen und wo du dir ganz ähnliche soundfiles anhören kannst?



melden

Bloop

31.01.2014 um 15:54
Ich bitte vielmals um Verzeihung -.-

:)



melden

Bloop

04.02.2014 um 14:18
@phenix
Mir hätte ein niesendes Tiefseemonster auch besser gefallen als Ursache. ;)



melden

Bloop

09.02.2014 um 11:27
Kann es nicht sein, dass das vom Meeresboden kommt wo sich eine kleine spalte geöffnet hat?

Oder kam das Geräusch nur einmal vor?



melden

Bloop

10.08.2014 um 15:48
Der Bloop ist ein Geräusch das lediglich einmal aufgezeichnet wurde.Es ist nicht möglich das es sich hierbei um einen Eisbruch oder einem Unterwasservulkan handelt.Da der Bloop auf einer Ultra langsamen Frequenz aufgezeichnet wurde.Diese Freqeunz erreicht ein Unterwasservulkan nicht.Das heißt man hat es hier mit einem Mysteriösen Tier zutun.Es müsste das größte das je exsisitierte seien.Der Pazifische Ozean ist groß genug, also könnte es durchaus möglich seien, hier ein bisher unbekanntes Tier zu haben, dass diesen Laut erzeugte.



melden

Bloop

10.08.2014 um 17:07
@steffenwu
Und beim langsamen Kalben eines Eisberges können keine solch langsamen Frequenzen entstehen?



melden

Bloop

10.08.2014 um 19:47
@steffenwu
Naja. Im grunde genommen überall wo Wasser ist kann etwas unbekanntes sein. Insofern das Wasser tief genug ist



melden

Bloop

11.08.2014 um 14:06
Im Grunde ist es ja auch nichts "mystisches" an sich. Keine Geistergeschichte oder Fabel.
Gehen wir mal davon aus, das Geräusch käme wirklich vone iner bis dato unbekannten Spezies: Dann wäre es lediglich eine.... unbekannte Spezies ... ;)



melden

Bloop

12.08.2014 um 12:52
Für den Icequake habe ich wenigstens verlinktes Material als Belege eingefügt.
Was der @steffenwu hier behauptet ist bisher nur blabla.
Scheinbar ist er ja anerkannter Vulkanologe, kennt sich ja da aus.
Aber mal ne Quelle angeben... das hat der Herr Professor dann wohl keine Zeit für. :D



melden

Bloop

12.08.2014 um 13:09
Hört sich an, als würde die Erde "furzen" vielleicht eine Art Unterwasservulkan ausgebrochen oder ein anderes geologisches Ereigniss ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass eine Lebensform ein solch
lautes Geräusch erzeugen kann.



melden

Bloop

12.08.2014 um 13:20
Auf Seite eins ist Wiki verlinkt, wo man den Bloop in 16facher Beschleunigung hören kann. Gibts ihn auch i-wo in Original-Ton zu hören?

Ich hab vor Jahren so gut wie jede Sendung über Wale konsumiert und teils auf Video konserviert.
Da ging es auch einmal um einen Ton, der in großer Tiefe aufgenommen worden war, und die Amis meinten, er wäre viel zu regelmäßig, als dass die Quelle biologisch sein könnte, das müssten die Russen sein. ;)
Tatsächlich stellte sich heraus, dass es ein Finnwal war, der sich in großer Tiefe in einer Art Jetstream bewegte, einer schnellen Strömung, die eine regelrechte Straße bildet und die den Schall besonders gut und weit transportiert. Wale kennen diesen Effekt offenbar und kommunizieren in diesen Strömungen über noch viel größere Entfernungen, als sie es normalerweise schon tun.

Ich glaube, das war die TV-Sendung "Taube Wale - tote Wale", scheint es bei yt leider nicht zu geben.



melden

Bloop

12.08.2014 um 14:13
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackel
LuciaFackel
schrieb:
Gibts ihn auch i-wo in Original-Ton zu hören?
Google sei Dank ;)
bloop_realtime



melden

Bloop

17.10.2014 um 06:48
Text
Es kann ja kein Eisberg sein denn der bloopton wurde ja 16x verschnellert. Erst da Klang es wie ein Eisberg aber der Ton ist ja langsamer als der Eisberg.... Also???



melden

Bloop

17.10.2014 um 16:58
Ich frage mich warum man solche Bloops dann nicht regelmässig aufnimmt, wenn tatsächlich Eisberge dafür verantwortlich sind. Oder sind seit der ersten Aufnahme noch weitere vergleichbare AUfnahmen entstanden?



melden
ornis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bloop

17.10.2014 um 17:00
Vielleicht ein Wal-Orgasmus? :D



melden

Bloop

23.02.2015 um 17:15
Da möchte man aber kein Wal sein, wenn die soo selten orgasmisieren..



melden

Bloop

06.10.2015 um 12:17
@nyarlathotep
Ich möchte dich ganz herzlich darauf hinweisen, dass das Geräusch welches auf den Namen ,,Bloop'' hört, nicht mit deinen Beweisen erklärt werden kann.Es mag sein das du Zeitungsartikel und andere als Belege für eine durchaus simpele Erklärung auflistest, dennoch tappst du mit diesem Vorhaben leider im dunkeln, denn zu allererst möchte ich aufführen das die Freqeunz die der ,,Bloop'' erreicht hat, nie wieder vorgekommen ist.Man hat bspw. vergleiche zu deiner Theorie und anderen gezogen, doch kam nicht zu einer übereinstimmenden Fertigstellung der Analyse zum Soundspektrum des ,,Bloop''.
Die Person die einst, auch deine, angestebte Theorie aufstellte, hat diese höchstpersönlich entkrätigt und aufgegeben.Ein ganz einfacher Beweis dazu bieten mir Quellen, welche ich dir gerne zeigen möchte, wenn du dem hier geschriebenden misstraust.
Die Version die allgemein bekannt ist, ist eine 16 mal beschleunigte Version des ,,Bloops''.Nun die orginal Version ist deutlich verstörender und ist zu meinem Bedauern leider nicht mit deiner Theorie zu übereinstimmen.

16 mal beschleunigt:
Unidentified Deep Sea Sounds - Bloop (16X)


Original (ab Sekunde 50):
The bloop - An Unexplained Phenomenon [Actual Sound]



melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bloop

23.10.2015 um 02:27
ich glaub an irgend ne unbekannte Spezies. die zudem auch sehr selten ist..



melden