weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Mond zerstören

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Zerstörung, Auswirkungen

Den Mond zerstören

01.11.2008 um 18:00
@Chesus

Wer sagt denn das ich den Mond zerstört sehen will ...

hat mich einfach mal interessiert ;)


melden
Anzeige
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

01.11.2008 um 19:30
@makaveli96

also jetzt weißts, wir sind nichtmal in der Lage einen durchschnittlichen Meteor abzuwehren, für einen Mond brauchst noch viel mehr Energie.


melden

Den Mond zerstören

01.11.2008 um 20:56
Makaveli96

Du warst ja auch nicht gemeint;-)

Aber wäre doch schade um den Mond. Wer hat sich nicht schon einmal in einer lauschigen Sommernacht einen Mondbrand zugezogen? Und so sollte es auch bleiben.
(-0-) (-0-)


melden

Den Mond zerstören

01.11.2008 um 22:09
Ihr seit echt ma hart man wieso wollt ihr den Mond zerstören?^^ Der is doch toll...ich denk ma wir hätten nix davon wenn wir das testen würden außer dass irgendwas dann völlig falsch läuft, un das wärs dann ned weg gewesen, außerdem denk ich ma dass es dann nachts dunkler sein könnte.
^^


melden

Den Mond zerstören

01.11.2008 um 23:59
In dem Remake von "Die Zeitmaschine" war es der Mond der zerstört wurde.


melden
diablo3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 08:17
@betonmischer
danke fuer den Link,
lustiger Mensch dieser Herr Lesch. kenn ich noch von Spacenight.


melden
diablo3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 08:19
@Chesus
auf Mondbrand , da muss man auch erstmal drauf kommen :D .


melden
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 14:37
In Mond steckt gemäss E=mc² eine Energie von

E= 7,35*10^22Kg*300000000m/s*300000000m/s
E=6,615*10^39J

also braucht man für die vollständige Umwandlung des Mondes in elektromagnetische Strahlung MINDESTENS diese Energie.

Für die Verdampfung muss ich mir die Berechnung noch überlegen.


melden

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 14:47
Der Mond besteht aus Peridotit größtenteils wenn dir das hilft :D


melden
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 14:52
@Schdaiff

Ja, ich muss mirs wie gesagt noch überlegen, aber danke trotzdem ;).

Man brauch jedoch grundsätzlich weniger Energie, weil bei der Verdampfung nur die Bindungskräfte zwischen den Molekülen überwunden werden müssen.


melden
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 14:56
Heißt ja eigentlich, ich bräuchte die Energiemenge die für die Verdampfug von einen Mol Peridotit benötigt werden, den Rest kann man dann hochrechnen.


melden

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 14:59
> Wenn das heute wieder passieren würde, wäre allerdings
> Feierabend für die Erde. was damals getroffen wurde, war
> nämlich noch eine glühende Masse ohne feste Kruste, von daher
> ist der Vergleich eigentlich nicht wirklich aussagekräftig.

Nach so einem Aufschlag wäre sie vermutlich wieder rotglühend. Zudem ist die kühle Erdkruste, auf der wir leben, ja nur ein kleiner Teil des Planeten. Der weitaus größere Teil müsste noch verdammt heiß sein. Jedes Kilometer, das Du nach unten bohrst, sind +30° C.

Aber ich fürchte, das müssen wir in einem Experiment überprüfen. Ich besorge den Planetoiden, Du lenkst ihn um, einverstanden? Mhhm, ich gebe Dir den Mars, der ist praktischerweise gleich Marsgroß. Wann kommt der Einschlag? Nächste Woche hätte ich Zeit :-)


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 15:19
moredread schrieb:Nach so einem Aufschlag wäre sie vermutlich wieder rotglühend. Zudem ist die kühle Erdkruste, auf der wir leben, ja nur ein kleiner Teil des Planeten. Der weitaus größere Teil müsste noch verdammt heiß sein. Jedes Kilometer, das Du nach unten bohrst, sind +30° C.
Schon klar. Aber: Sobald sich in einer Flüssigkeit unter einer festen Hülle Druckwellen aufbauen, ist das Ausmaß der Zerstörung größer als ohne feste Hülle. Denk mal an Wassermelonen plus Gewehrkugeln. ^^

Könnten wir das Experiment vielleicht auf 2012 verschieben? Dann hätten ein paar Hobbypropheten wenigstens mal ein Erfolgserlebnis. :D


melden

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 15:21
Der Mond wurde von der Wirtschaftsindustrie erfunden damit wir nicht 24 Stunden am Tag Solarenergie nutzen können.


melden

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 15:57
kollateral schrieb:Der Mond wurde von der Wirtschaftsindustrie erfunden damit wir nicht 24 Stunden am Tag Solarenergie nutzen können.
Tja, da haben sie sich aber geschnitten. Auf unserem Dach haben wir natürlich Solar und restlichtverstärkende Lunarkollektoren installiert um den gesamten Wirkungsgrad ausnutzen zu können.


melden

Den Mond zerstören

02.11.2008 um 22:05
Komische ideen habt ihr ^^
@nick.rivers
nick.rivers schrieb:Könnten wir das Experiment vielleicht auf 2012 verschieben? Dann hätten ein paar Hobbypropheten wenigstens mal ein Erfolgserlebnis.
Genial :D


melden

Den Mond zerstören

03.11.2008 um 00:41
Wenn der Mond wech ist wären wir auch wech.


melden

Den Mond zerstören

03.11.2008 um 12:42
@Frankfurt
Heißt ja eigentlich, ich bräuchte die Energiemenge die für die Verdampfug von einen Mol Peridotit benötigt werden, den Rest kann man dann hochrechnen.

Das ist Olivin, Ortho- und Klinopyroxen. Also wenn du mit Olivin rechnest kommt das ganz gut hin... ein bisschen weniger Energie wird dann benötigt.


melden

Den Mond zerstören

03.11.2008 um 12:54
ohne Mond keine Sonnenfinsternis mehr, und somit kein Weltuntergang.


melden
Anzeige
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond zerstören

03.11.2008 um 15:55
Als zusätzliche Schwierigkeit kommt hinzu das der Mond kein homogener Körper ist, er besteht aus unterschiedlichen Stoffen, die Kruste kann man bei der Berechnung vernachlässigen, Scheint deshalb doch ein bisschen komplexer zu sein.
Ich rechne bis nachher zumindest mal die Volumen der einzelnen Schichten (Kruste, Mantel, Kern) aus.
Dann addiert man die Verdampfungsenergie von denen und man hat das Ergebnis.


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden