Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

268 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltbevölkerungsexplosion
pet77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 00:00
Es gibt eine ganz sichere Vernichtung der Menschheit, das ist die genetische Degeneration, also die zunehmende Zurück- und Abwärts-Entwicklung, welche in vollem Gange ist.
Sie spiegelt sich in zunehmender Verantwortungslosigkeit (nicht einmal jene, die hunderttausende Millionen Schäden angerichtet haben, werden zur Verantwortung gezogen), jährliche Zunahme von Alkohol und anderen Drogen / Medikamenten, in ständiger Aufwertung von Abartigkeiten, Verharmlosung und Verhätschelung von Verbrechern und Betrügern, usw.
Zu einem Stehplatz wird es ganz sicher nicht kommen, weil es vorher um Wasser und Nahrung skrupellosen Überlebens-Krieg geben wird.


melden
Anzeige

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 00:11
Geht doch gar nicht die welt geht doch schon am 20.12.2012 unter. Wie viele solcher errechneten Tage kommen noch


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 00:11
^^


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 01:15
@magiroth
magiroth schrieb:Mit steigendem Wohlstand scheint die Geburtenraten deutlich zu stagnieren. Zumindest besteht statistisch eine signifikanter Zusammenhang.
Du mußt da differenzieren zwischen entwickelten und unterentwickelten Ländern. das sind völlig verschiedene Systeme.
In den industriell entwickelten Regionen Europa / Amerika lag die jährliche Wachstumsrate zwischen 1750- bis 1800 noch bei 0,4 %. Auffallend dabei ist dass in den weniger entwickelten Ländern die gleiche Wachstumsrate bestand.
Jetzt liegt sie bei den industriell entwickelten Ländern bei ca. 0,6 % und bei den Entwicklungsländern bei ca. 2,2- 2,4%.

Zur Zeit liegt in keinem industriellen land die Geburtenziffer über 25 Geburten pro Tausend. Das bedeutet zwar immer noch das eine effektive Bevölkerungssteigerung um 1.7% besteht. damit ist aber immer noch eine Verdoppelung in 40 jahren erreicht.
Nur bei ca. 14 Geburten pro Tausend ergäbe sich keine reale Zunahme mehr, vorausgesetzt.. alle lebenden Geburtengänge haben eine gleichmässige Stärke und Lebenserwartung (ca. 70 Jahre)

Um aber in dieses Stadium zu kommen, waren hier in den entwickelten Ländern über 100 Jahre ( hatte es schon mal hier wo geschrieben) nötig gewesen. ( Wie du im Zitat geschrieben hast... Steigender Wohlstand war der Auslöser ) .

Dieser Weg der freiwilligen Geburtenbeschränkung (Transition ^^) ist für die übrige Welt aber nicht Gangbar. Weil schon in ca. 25 Jahren, um ca. 2035-bis 40 - mind. 8 bis 10 Milliarden Menschen dort leben werden. Denn gerade in den weniger entwickelten Gebieten der Erde, in denen sich die höchsten Geburtenraten finden sind über 41% der Einwohner 0 bis 15 Jahre alt ( in den entwickelten ca. 26% oder so ähnlich ;) )

Eigentlich ist die nächste Verdoppelung der Menschen durch keine Geburtenbeschränkung mehr aufzuhalten. Höchstens durch Hungerkatastrophen !

Nur wenn diese unterentwickelten Länder mit ihren zig Milliarden Menschen in der sehr kurzen Frist von 25 Jahren den Lebensstandard erreichen, für den wir über 100 Jahre gebraucht haben, erst dann bestünde begründete Hoffnung auf Geburtenbeschränkung auf Grund und im Interesse eines hohen Lebensstandards.

Um aber diese Diese zig Milliarden Menschen auf den Lebensstandard der Europäer zu heben, dafür sind weder genügend Nahrungsmittel vorhanden noch ausreichend Rohstoffe von der nötigen Energie und dem gebrauchrten Raum brauche ich jetzt gar nicht mehr schreiben da ich es schon mal geschrieben hatte.

Die Bevölkerungsvermehrung in den "Armen Ländern" ist sicher der gefährlichste aller menschlichen Irrwege. Allein dadurch können alle anderen Anstrengungen
(Entwicklungshilfe als Beispiel) zunichte werden. Warum ist schnell geschrieben...

Fast alle Völker kamen über den Welthandel und - verkehr in den Genuß medizinischer Errungenschaften und der Versorgung mit gerade so viel Nahrung, dass sie zum Überleben reichte. Nun blieben Kinder, die sonst gestorben wären, am Leben und trugen ihrerseits zur weiteren Vermehrung bei. Im natürlichen Regelkreislauf war die Wahrscheinlichkeit, dass ein Neugeborenes das geschlechtsreife Alter erreichte nur 1:4
Heute ist die Lebenserwartung überall viel höher und in den Industrieellen Ländern umgekehrt.
Die Hygiene! :) um mal wieder die Jahrhunderte als vergleich anzuführen ^^.
Der hygienische Fortschritt, der in Europa in jahrhundertelanger Entwicklung erreicht wurde, ist in den Entwicklungsländern innerhalb so kurzer Zeit eingedrungen, dass sich dort die traditionelle, von Natur gegebene Einstellung zu den Geburten gar nicht so schnell wandeln konnte. Also immer mehr Kinder am leben bleiben die normalerweise gestorben wären.
Längeres Leben im allgemeinen und Beseitigung der Säuglingssterberate im besonderen lies die Erdbevölkerung exponentiell anwachsen. Der Tod war der natürliche Regelfaktor des irdischen Ökosystems.. seine Ausschaltung durch den Menschen hat dort unerwartete Folgen
Auf diese Folgen durch die entwickelten Ländern waren dies unterentwickelten Länder gar nicht vorbereitet oder gefasst.
Aufgrund der kollektiven Erfahrungen ihrer Geschichte waren religiöse und soziale Traditionen zugunsten unbeschränkten Gebärens weit verbreitet ( auch das hatte ich schon mal geschrieben ;) verzeiht das wiederhohlen.

Wir hier im Wsten sehen diese Dinge immer aus unserer Perspektive. Doch die sind dort einfach nicht umsetzbar. Wir müssen, und da nicht nur in Europa.. weltweit ein völlig neues denken Entwickeln was unsere Erde und so mit uns Menschen betrifft.

Ob wir das schaffen wage ich zu bezweifeln.
Deine Positive einstellung in allen ehren @magiroth, Aber ich kann deine Sicht nicht Teilen.
Lieben Gruss


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 01:30
outsider schrieb:Die Bevölkerungsvermehrung in den "Armen Ländern" ist sicher der gefährlichste aller menschlichen Irrwege. Allein dadurch können alle anderen Anstrengungen
(Entwicklungshilfe als Beispiel) zunichte werden. Warum ist schnell geschrieben...
sollte ....Die Bevölkerungsvermehrung in den "Armen Ländern" ist sicher der gefährlichste aller menschlichen Irrwege. Allein dadurch können alle anderen Anstrengungen zunichte werden. Warum ist schnell geschrieben...
(Entwicklungshilfe als Beispiel) ... heissen ;)


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 02:16
Und noch einen Nachtrag :(
outsider schrieb:Wachstumsrate zwischen 1750- bis 1800 noch bei 0,4 %. Auffallend dabei ist dass in den weniger entwickelten Ländern die gleiche Wachstumsrate bestand.
bezieht sich nur auf dieses Zeit


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 03:28
So nun bin ich mal dran ^^

AAAAAAAAAAAlso mal angenommen in 100 jahren gebe es wirklich nur noch einen stehplatz für die menschen auf erden, mal angenommen einer würde eine grippe kriegen was würde denn da passieren? tick...tick...tick... genau innerhalb von wenigen tagen wäre ein grossteil der Menschen tot.

Je weniger platz herscht umso schneller wird platz gemacht und das argument das wir menschen zwar mit krankheiten umgehen können zieht da auch nicht mehr denn selbst in 100 ahren haben wir nicht alle krankheiten besiegt es kommen ja auch bis dahin genug neue dazu und bis man die erkannt, behandelt und im griff hat sind schon 2 neue krankheiten am grasieren.

Was ich damit sagen will ab einer bestimmten grenze tut die natur ihren teil dazu, ich mache mir da auch eher weniger gedanken um resourcen weil wir menschen schon ne möglichkeit finden um fehlende dinge zu ersetzen und wisst ihr was besonders gut ist?
Früher oder später wird es eine reale bedrohung geben und das ist der tag an dem die menschem merken das man zusammenarbeiten muss wird noch lang dauern bis es soweit ist aer der tag kommt.

Die frage ist dann nur wieviele menschen dann noch übrig sind.

LG Noki


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 15:41
Weltbevölkerung wächst und altert im Eiltempo
2050 werden 9,2 Milliarden Menschen auf der Welt leben - 2,5 Milliarden mehr als heute. Das zeigt ein neuer Uno-Bericht, der die bisherigen Prognosen nach oben korrigiert. Grund: Die Lebenserwartung wächst rasant.

Berlin/Hannover - Die neue Prognose der Vereinten Nationen erscheint auf den ersten Blick paradox: Zwar gehen die Uno-Experten von leicht sinkenden Kinderzahlen aus, gleichzeitig soll die Zahl der Menschen aber bis 2050 um 2,5 auf 9,2 Milliarden steigen. Die Ursache dafür ist die zunehmende Lebenserwartung: Weltweit wird sich die Zahl der über 60-Jährigen auf zwei Milliarden verdreifachen

Q http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,471511,00.html


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 15:45
http://www.gnadenquelle.de/ernaehrung.htm

Auch interesantes zum Lesen über die Nahrungsknappheit Auf dieser Seite sieht man es etwas anders.


melden
ufo200
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 15:53
Und ich dachte immer es wird 2012 sein..... Scheiße! ich hab mich so gefreut!...

Eigentlich kann es ja jeden Tag soweit sein, wenn man bedenkt wie wankelmütig die Menschen sind^^


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 16:03
@ufo200
ufo200 schrieb:Eigentlich kann es ja jeden Tag soweit sein, wenn man bedenkt wie wankelmütig die Menschen sind
Wie meinst du das? Was genau ist da wankelmütig?


melden
ufo200
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 16:09
Tja, es gibt Menschen auf hohen positionen die könnten nach Lust und Laune auf einen Knopf drücken und unsere gesamte Menschheit auslöschen^^


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 16:14
@ufo200
Ah ja.. Ok.. Alles klar


melden
ufo200
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 16:15
@outsider


Nein ist es nicht, ich hab Angst!^^


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 16:16
verständlich..... aber wir werden OT.


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 17:12
outsider schrieb am 14.08.2009:dass der Weltuntergang am 13. Juni des Jahres 2116 stattfinden wird - einem Freitag notabene, wie könnte es auch anders sein.
Der 13. Juni 2116 ist nach meiner Rechnung ein Samstag :|


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 21:05
Kann schon sein. Ob Freitag oder ein Tag später ^^...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 22:02
@outsider

Ganz so lange wird es mit Sicherheit nicht dauern.

Aber schön, daß hier endlich mal, eine der wichtigsten Ursachen für alle Probleme vom Umweltschutz bis zum Raubbau an der Natur angesprochen wird.

Tatsächlich kommt man fast bei jedem aktuellen Problem, wenn man eskonsequent bis
zum Ende durchdenkt, auf dasThema Überbevölkerung als Ursache.

Trotzdem ist es nachwie vor unpopulär und wird wie ein Tabuthema behandelt.

Dabei steht es Ursächlich für Treibhausgase, Leerfischung der Meere, Kohlendioxyd, Ressoursenknappheit, Hunger,Arbeitslosigkeit......die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Und trotzdem sucht man überall nach den Lösungen, nur nicht bei der Ursache.
Offenbar lassen sich damit keine Wahlen gewinnen und beliebt macht man sich schon gar nicht wie es aussieht.

Tja dann immer weiter rein in den Abgrund.


melden

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

18.08.2009 um 23:58
@taothustra1
In der Tat, du sprichst wahres aus.
Vielleicht sollte man versuchen zu analysieren warum es so ist.
Gerade Deutschland wäre ja ein "Vorzeigeobjekt" in Sachen Geburtenrückläufigkeit.
Wer wäre prädestinierter in der Welt auls dieses Land und seine Bürger?

Vielleicht könnte man einen Synergie-Effekt erwirken mit anderen gleichfalls Geburtenschwachen Ländern.
Ach ich träume mal wieder.. Realistisch betrachtet sind wir, die Erde, ja schon im freien Fall um bei deinem Abgrund zu bleiben.
Gruß


melden
Anzeige
ramsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ende der Menschheit- 13. Juni. 2116

19.08.2009 um 11:45
da hab ich ja geburtstag ,wenn ich da noch lebe ich tu mein bestes:-)


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Unendlichkeit106 Beiträge
Anzeigen ausblenden