Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

738 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Klima, Rotationsachse, Präzession ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

06.05.2012 um 22:41
@zodiac68
Gibt schon Studien, die eine große Wirkung des Mondes widerlegen.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

06.05.2012 um 23:11
@Heizenberch
es kommt noch einiges, was zu den Störungen in der Erdrotation führen kann.

Die Bahngeschwindigkeit nimmt bis 14 -te May immer wieder zu. Ein Synodischer Tag dauert am 14-te Mai um 3 Min. 39 Sek länger als 24 Stunden. Die Erde rotiert langsamer, als sonst.


Nur nach dem 14- tem May geht es mit der Verlangsamung der Bahngeschwindigkeit der Erde wieder.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

06.05.2012 um 23:15
@zodiac68
ich mache keine Statistik mehr, beobachte nur aktuelle Erdbeben.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

06.05.2012 um 23:20
@zetta2
Bahngeschwindigkeit und Erdrotation haben nichts mit Erdbeben zu tun.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

06.05.2012 um 23:23
@Heizenberch
wenn wäre alles nicht so verdammt kompliziert, hätten wir längst keine unbeantwortete Fragen.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

07.05.2012 um 01:01
Am 4-te Dezember sind 206 Tage wieder um, und Mond wird wieder mit der höher Exzentrizität sich zu bewegen. Wir bekommen aber kein Super-Mond, denn Perihel des Mondes wird diesmal im inneren Kreis der Erdumlaufbahn liegen. Diesmal soll Neumond sehr nah zur Erde liegen.

Am 13-14 te November haben wir eine totale Sonnenfinsternis und am 28-te November 2012 eine Mondfinsternis.

Mond liegt an diesen Tagen in Ekliptik.

Es kann kritisch 28-te Dezember sein, ein Glück nur, dass Monds Perihel in der inneren Erdumlaufbahn liegt.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

08.05.2012 um 23:50
@Heizenberch

Der Mond ist bereits aus der Ekliptik raus, und es hat sich kein einziges lausiges 6-te Beben ergeben.
so ist das Leben halt


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

10.05.2012 um 11:47
zur thematik erdbeben, 2 wörter, plattentektonik, konvektionsströmung.... alles andere ist ... sucht euch selbst ein treffendes wort aus...


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

10.05.2012 um 13:26
@Flame2000
dann kommen noch solche Worte dazu, wie Gezeiten, Bahnstörungen, Störungen der Rotation, Mondfinsternisse, Sonnenfinsternisse, Super-Mond, Perihel, Halbmonde in der Ekliptik, Exzentrizität, Beschleunigung, Abbremsung, Periheldrehung, Präzession der Äquinoktien, und viele anderen.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

12.05.2012 um 00:48
Einiges aus dem, was ich hier früher geschrieben habe, möchte ich korrigieren., bin auch nur Mensch, mache auch manchmal Fehler.

Wie ich schon mal erwähnt habe, macht die Drehachse der Erde kleine kreisende ellipsförmige Bewegungen.

Weil die große Halbachse momentan in Richtung des Zentrum der Galaxie zeigt, bewegt sich die Drehachse der Erde jetzt mit maximaler Exzentrizität.


Die Wirkung des Zentrum der Galaxie auf die Bahnneigung der Erde ist jetzt maximal, weil Öffnungswinkel zwischen der Ekliptik und galaktischem Äquator in Richtung des Zentrum der Galaxie zeigt. Die Knotenlinie (Frühlingsanfang - Herbstanfang ) steht quer zur Richtung des Zentrum der Galaxie. Deshalb hat die Bahnneigung der Erde jetzt minimale Werte.

Bei jetziger Positionierung der Erdachse hat das Zentrum der Galaxie maximale aufrichtende Wirkung auf Drehachse, deshalb kommt es gleichzeitig zur einen Verringerung des Neigungswinkels der Erdachse.


Ich habe kaum Zweifeln, dass diese Position auf seismische Aktivitäten bewirkt.


1x zitiertmelden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

12.05.2012 um 09:35
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Die Wirkung des Zentrum der Galaxie auf die Bahnneigung der Erde ist jetzt maximal, weil Öffnungswinkel zwischen der Ekliptik und galaktischem Äquator in Richtung des Zentrum der Galaxie zeigt. Die Knotenlinie (Frühlingsanfang - Herbstanfang ) steht quer zur Richtung des Zentrum der Galaxie. Deshalb hat die Bahnneigung der Erde jetzt minimale Werte.

Bei jetziger Positionierung der Erdachse hat das Zentrum der Galaxie maximale aufrichtende Wirkung auf Drehachse, deshalb kommt es gleichzeitig zur einen Verringerung des Neigungswinkels der Erdachse.
da wir hier im wissenschaftsteil sind..wo sind deine quellen für diese abstrusen behauptungen?


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

12.05.2012 um 20:40
@Nerok

Als ich mit diesem Thread anfing, wusste ich auch nicht viel über planetarische Gesetze, deshalb machte ich viel Fehler, die ich später selbst korrigieren musste. Damals gab es im Netzt auch nicht solche gute Seiten, wie diese z.B

Wikipedia: Mondbahn

deswegen musste ich nur durch bloße Vorstellung es mir selbst beweisen. Ich weiß nicht, wo dieses Wissen herkommt, würde auch gern wissen, ob ich es in der Schule /Hochschule gelernt habe oder durch meine Träume.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

12.05.2012 um 21:29
Wie ich schon sagte, diese Seite Wikipedia: Mondbahn hat nur bestätigt, was ich längst vermutet habe.

Jetzt versuche ich klären, weshalb bei einer solchen Position der Erdachse die Gravitationskräfte des Zentrum der Galaxie besonders aufrichtend auf Drehachse bewirken.

Die Projektion der Erdachse auf galaktisches Äquator zeigt momentan direkt auf das Zentrum der Galaxie.
Es wird eine Kraft auf Drehachse stets ausgeübt, von dem S.L ausgeht, die versucht die nördliche Achse an sich näher zu ziehen, und die südliche - weg zu schieben. Dadurch kommt es zur kleinen Aufrichtung der Erdachse.


1x zitiertmelden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

12.05.2012 um 22:18
Und hier steht einiges über Bahnneigung des Mondes, Wikipedia: Mondbahn, soll für die Bahnneigung der Erde auch gut eignen.
die Neigung ein Maximum annimmt, wenn die Knotenlinie der Mondbahn in Richtung der Sonne zeigt. Dies geschieht im Mittel alle 173,3 Tage (etwas weniger als ein halbes Jahr, da die Knotenlinie sich ja gleichzeitig retrograd um 0,05295 Grad pro Tag bewegt). Auch dieser Schwankung sind kleinere Schwankungen überlagert, welche in den Minima der Neigung ausgeprägter auftreten.
Die Bahnneigung schwankt, weil die Anziehungskraft der Sonne versucht, den Neigungswinkel zu verringern, indem sie den Mond in die Ekliptikebene zieht. Die Wirkung der Sonne ist maximal, wenn der Öffnungswinkel zwischen Ekliptik und Mondbahn in Richtung Sonne zeigt, die Knotenlinie also quer zur Sonnenrichtung steht. Sie ist Null, wenn die Knotenlinie in Richtung der Sonne zeigt; dann nimmt die Neigung wieder größere Werte an. Die Periode von 173,3 Tagen ist daher gerade ein halbes Finsternisjahr und die Bahnneigung ist stets dann maximal, wenn die Sonne in der Nähe eines Knotens steht, insbesondere also bei Finsternissen.



melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

13.05.2012 um 12:33
@zetta2
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Jetzt versuche ich klären, weshalb bei einer solchen Position der Erdachse die Gravitationskräfte des Zentrum der Galaxie besonders aufrichtend auf Drehachse bewirken.
Nur um mal die Relationen richtig zu setzen.

Die Gravitationskraft vom SL im Zentrum unserer Galaxie ist um Mehrer hundert Milliarden mal schwächer als die Gravitationskraft unserer Sonne. Auch wenn du alle Sonnen im Zentrum nimmst, ist das Verhältnis immer noch bei über eine Milliarde.

Und auch die Gravitationskraft vom Neptun ist um den Faktor Hundert größer als die vom Galaktischen Zentrum.

Dir wird als nichts anderes Übrigbleiben als auch alle Planeten in deine Überlegungen einzubeziehen.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

13.05.2012 um 14:29
@zodiac68
diese Kraft wirkt aber stets und unaufhörlich, deshalb bin ich mir sicher, dass den Neigungswinkel der Erdachse vom Platonischen Jahr abhängig ist


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

13.05.2012 um 15:13
Es ist lange her, als ich herausfand, dass Mondknoten doch auf S.L. reagiert. Wenn diese Kräfte ganz ohne Bedeutung wären, hätte Mondknoten auf das Zentrum der Galaxie nicht so heftig reagiert.

Da sind die Ephemeriden, können sehr nützlich sein, wenn man sich für Astronomie sehr interessiert.
http://www.astro.com/swisseph/swepha_g.htm

mit diesen Tabellen kann man relativ unkompliziert herausfinden, wie lange Mondknoten in einem Sternbild ( jeder Kreissegment = 30 Grad ) verweilt.

Es hat mit einiges gekostet um dieser Tabelle herzustellen, habe aber trotzdem geschafft.


Skorpion: 2. 09. 2012 - 23.03. 2014; 567 Tage
Schütze: 14.03.2011 - 2.09. 2012; 538 Tage
Steinbock: 28.07.2009 - 14.03. 2011; 594
Wassermann: 8.01. 2008 - 28.07. 2009; 567
Fische: 21.06.2006 - 08.01.2008; 566
Widder: 1. 12. 2004 - 21.06.2006; 568
Stier: 14.05. 2003 - 1.12. 2004; 567
Zwilling: 25. 10. 2001 - 14. 05. 2003; 566
Krebs: 6.04.2000 - 25. 10. 2001; 566
Löwe: 18.09. 1998 - 6.04. 2000; 566
Jungfrau: 28.02.1997 - 18.09. 1998; 568
Waage: 12.08.1995 - 28.02. 1997; 566

Nur wenn Mondknoten im Schütze oder Steinbock liegt, gibt es Abweichungen von der Normalität.

Wenn Mondknoten im Schütze liegt, dann ändert sich die Positionierung der Umlaufbahn des Mondes schneller als sonst.

Und gegenüber Schütze liegt das Zentrum der Galaxie.

Die Kräfte des galaktisches Zentrums haben doch bedeutenden Einfluss auf der Bewegung der Himmelsobjekten im Sonnensystem.

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse (Seite 16)



1x zitiertmelden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

14.05.2012 um 00:28
@zodiac68

Was denkst Du, sollen wir in in der näheren Zukunft wegen der nicht gerade günstigen Position der Erdachse mit einer raschen Abkühlung rechnen, so wie es in Jüngere Dryaszeit war, oder bleiben wir von so was verschont?

Wikipedia: Jüngere Dryas

finde dieses Film einfach klasse, 2012 - Doomsday

https://www.youtube.com/watch?v=dY8BPJtmQiM (Video: 2012 Full Movie Online -2012 doomsday 114 minutes)


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

14.05.2012 um 00:46
wollte dieses Film posten

https://www.youtube.com/watch?v=MStahEDELaA


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

14.05.2012 um 18:01
@zetta2
Hallo,
ich hab im Augenblick sehr wenig Zeit. Das wird aber in 'ner Woche besser. Vielleicht find ich dann Zeit mehr auf dich einzugehen.

Allerdings:
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Skorpion: 2. 09. 2012 - 23.03. 2014; 567 Tage
Schütze: 14.03.2011 - 2.09. 2012; 538 Tage
Steinbock: 28.07.2009 - 14.03. 2011; 594
...
Beim Wert für Schütze tipp ich doch eher drauf das da 'n Fehler passiert ist.


melden