Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

738 Beiträge, Schlüsselwörter: Klima, Rotationsachse, Präzession
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 15:17
Hallo,

Wie jeder weiß, ändert sich die Position der Erdachse im Laufe der Zeit, und dass wir in der Endphase des Fischezeitalter leben, welche vor knapp 2.000 Jahren begonnen hat.

Was denkt ihr, ob das Klima auf der Erde vom platonischen Monat abhängig ist, oder es ist egal, wie die Rotationsachse positioniert ist?


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 16:46
@jelena
Hoffe das hilft dir weiter:

Wikipedia: Milankovi

und meinen Post (03.08.2009 19:53) zu dem Thema setze ich noch dazu. Dort habe ich mal die Zyklen mit den Ergebnissen vor Eiskernbohrungen der letzten 26000 jahre überschlagen:-)

Diskussion: Das Jahr 2012


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 17:40
jelena schrieb:Was denkt ihr, ob das Klima auf der Erde vom platonischen Monat abhängig ist, oder es ist egal, wie die Rotationsachse positioniert ist?
habe jetzt die obigen Links nicht angeklickt, - etwas Zeitnot - muß Kartenspielen gehen, aber ganz kurz kann ich Dir sagen, daß die Präzession aber 100-pro das Klima verändert.
Die Haupt-Jahreszteiten (Winter und Sommer) werden, je mehr sich die Achse neigt, länger und demnach auch ausgeprägter.

Das hat die Erde auch schon alles ein paarmal durchgemacht, das ist für unseren Planeten nichts Neues - nur wir erleben es halt das erste Mal. d.h. wir erleben es auch nicht richtig, denn unser Leben ist doch im Vergleich zur Präzessionsdauer verschwindend kurz.


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 18:00
@Chesus
Die Schiefe der Erdachse gegen die Senkrechtrichtung der Erdbahn ändert sich periodisch zwischen 22,1° und 24,5°, mit einer Periode von ca. 41.000 Jahren.
Wieso solle deiner Meinung nach die Neigung der Erdachse zur Umlaufbahn ein mal in 41.000 Jahren stattfinden?


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 18:28
sorry,
ich wollte sagen, wieso solle diese Anderung ein mal in 41.000 Jahren stattfinden?


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 18:52
@jelena
jelena schrieb:Wieso solle deiner Meinung nach die Neigung der Erdachse zur Umlaufbahn ein mal in 41.000 Jahren stattfinden?
Die Frage wird dir hier beantwortet;-)

2. Schwankung der Erdachse und mittlere Ekliptikschiefe
Jedoch auch der Winkel der Ekliptikschiefe ändert sich langperiodisch durch Gravitationseinflüsse der Körper im Sonnensystem aufeinander. Daher variiert ε innerhalb von 40.000 Jahren zwischen etwa 21° 55′ und 24° 18′. Dieser Effekt trägt neben der Exzentrizität (100.000 Jahre) und der Präzession (25.780 Jahre) zur Entstehung der Eiszeiten bei (als einer der Faktoren der langfristig-regelmäßigen, natürlich auftretenden Klimaschwankungen, die man Milanković-Zyklen nennt):
http://wapedia.mobi/de/Ekliptik


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 19:09
@Chesus
Und wieso solle es deiner Meinung nach die Gravitationskräfte, welche in unserem Sonnesystem herrschen, periodisch ändern?
Kannst Du es irgendwie klären?


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 20:22
@jelena

Ich habe versucht dir mit den Links eine Hilfestellung zu geben. Diese Wikipedia Links sind nicht von mir verfasst worden. Aber wenn es dich interessiert dann google doch selbst mal ein bisschen. Denke es gibt Seiten die dir das bestens erklären können. Ich kann dir Dir nur die Tür zeigen. Durchgehen musst du schon selbst;-)


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 20:54
@jelena

So, drei gebe ich dir noch.

Wikipedia: Bahnstörung

oder

http://www.welt.de/wissenschaft/article146814/Anomalien_der_Schwerkraft_im_Sonnensystem_lassen_Wissenschaftler_raetseln....

und zu guter letzt

http://www.zunds-institut.de/research/fluktua1.html

Und ab nun auch mal selber googeln;-)


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 21:16
@Chesus

Es ist also aus dem link Wikipedia: Milankovi , welches Du gepostet hast;
Die Änderung der Exzentrizität (Variation des Radius der Erdumlaufbahn um die Sonne mit einem Zyklus von 100.000 Jahren)
dann schreiben dieselbe Leute in daselbem Link weiter, dass diese Ändreung 413.000 Jahren dauert.
Im Mittel beträgt die Exzentrizität 0,028. Die Hauptkomponente dieser Abweichung tritt in einer Periode von 413.000 Jahren (Variation der Exzentrizität um ± 0,012) auf.
Irgendwie kapiere ich das ganze nicht.
Ursache dieser Variationen sind Störungen der Erdbahn durch die anderen Planeten des Sonnensystems, in erster Linie jedoch durch Jupiter und Saturn.
Das klingt noch blödsinniger. (für mich).

Wie können zwei Planeten, welches Umlaufzeit um die Sonne 12 und 29 Jahren dauert, auf die Exzentrizität der Erdumlaufbahn mit eine Periode mehr als 100.000 beeinflüssen?

Vlt sollen wir allmählich lernen zu denken, als auf irgendwelche blöde links zu achten.


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 21:24
Und ich will nicht googlen, sondern denken, und mit den Menschen, welche denken mögen, diskutieren.


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 21:34
Und wieso solle ich an das glauben, was irgendwelcher Milanković je gesagt hat?

Solle man die Behauptungen plausibel klären.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:04
jelena schrieb:Und ich will nicht googlen, sondern denken, und mit den Menschen, welche denken mögen, diskutieren.
Um diskutieren zu können muss aber aber auch Wissen vorhanden sein das wir zu dem Thema anscheinend beide nicht besitzen. Manchmal können Links wie eine Art Brainstorming wirken und zu neuen Erkenntnissen führen. Wenn sie dir nicht helfen konnten OK. Ich bin auf die Milanković Zyklen gestoßen als ich Eiskernergebnisse verglichen habe und dachte sie könnten dir jetzt helfen. Wenn dem nicht so ist schade.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:24
@jelena
Nach dem ich mir die Themen in externen Quellen durch gelesen habe geb ich dir meinen Schluss.

Es ist nicht auszuschliessen das es große Klima Änderungen auf der Erde gibt durch die Schwingung der Umlaufachse der Erde um die Sonne.
Allerdings sind das Paramenter die sich über 10tausende Jahre ständig ändern, das eintreten in ein neues astronologisches Zeitalter spielt dabei keine rolle, ist nur ein Punkt auf der Zeitskala.

Im Zeitraffer mag das von Bedeutung sein, aber für unser kurzes Leben eher garnicht.

Gravierender kann ich mir eine Umkehr des Erdmagnetfelds vorstellen.


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:27
@Chesus
Vor einigen Monaten habe ich versucht herauszufinden, wie die Rotationsachse der Erde in der Galaxie momentan positioniert ist ( konnte beim googlen nix finden)

Dann fand ich die Koordinaten des Zentrum der Galaxie, habe aber Fehler gemacht, weil es sind die Koordinaten des Zentrum bezüglich des Frühlingspunkts.

Am 21 Juni befindet sich die Erde zwischen die Sonne und des Zentrum der Galaxie ( Sternbild Schütze). Und am diesem Tag haben wir die kürzeste Nacht.
Das bedeutet, dass die Rotationsachse auf Sternbild Zwilling geneigt ist.

Die Projektion der Drehachse auf die Quatorebene der Galaxie (vom Nordpol gesehen) steht fast gegenüber des Zentrum der Galaxie.


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:30
@subgenius
Wir befinden uns doch in einem Wendepunkt.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:33
@jelena
jelena schrieb:Wie können zwei Planeten, welches Umlaufzeit um die Sonne 12 und 29 Jahren dauert, auf die Exzentrizität der Erdumlaufbahn mit eine Periode mehr als 100.000 beeinflüssen?
Durch die periodische Kippung der Erdbahnebene (der Ekliptik) im Raum, die wie die anderen Störungen auch im Wesentlichen durch Jupiter und Saturn verursacht wird. Ihr Zyklus von etwa 100.000 Jahren deckt sich gut mit der Periodizität der Eiszeiten.
jelena schrieb:Und wieso solle ich an das glauben, was irgendwelcher Milanković je gesagt hat?
Und was macht dich glaubwürdiger??????


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:38
@jelena
Die Änderung (die sooo langsamm ist) geht halt jetzt wieder in die andere Richtung, und vorher in Jene.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:44
jelena schrieb:Und wieso solle es deiner Meinung nach die Gravitationskräfte, welche in unserem Sonnesystem herrschen, periodisch ändern?
Kannst Du es irgendwie klären?
Unser Sonnensystem bewegt sich mit etwa 220km/s relativ zum Zentrum der Milchstraße. Die Milchstraße (bzw. die lokale Gruppe) bewegt sich mit etwa 600km/s in Richtung Hydra/Virgo-Cluster.
Denke das spielt da auch mit rein.


melden

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 22:47
@jelena
Es gibt bestimmt einige Programme zur Simulation der Sternbilder und Planetenpositionen über nahezu beliebige Zeiträume..


melden
jelena
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben auf unserem Planet / Lage der Rotationsachse

03.12.2009 um 23:06
@Chesus
Chesus schrieb:Und was macht dich glaubwürdiger??????
ein einfaches Denken, basiertes auf physikalische Gesetze.

Also, ich möchte jetzt meine Aussage, dass wir uns in einem Wendepunkt befinden, bekräftigen.

Die Rotationsachse war letzten 13.000 Jahren in die Richtung geneigt, welche mehr oder weniger gegenüber der Bewegungsrichtung des ganzen Sonnensystem um das Zentrum der Gelaxie lag.

In einigen Jahren ( weiss nicht genau wieviel) wird die Rotationsachse in die Richtung der Bewegung des Sonnensystem geneigt.

Ob es irgendwelche Auswirkungen auf ganzen Planet haben wird, weiss ich nicht.


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt