Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frage zur Gravitation

Frage zur Gravitation

30.07.2010 um 23:52
lllojim schrieb:Ist man in dem Moment schwerelos oder wäre der Druck aufgrund der Grvitation zu hoch?
Habe mir jetzt nicht alles durchgelesen hier und vllt wurde es schon erwähnt.

Man wäre nicht Schwere- sondern Gewichtslos. Ich bin mir nicht sicher aber ich Glaube man muss da zwischen Dichte und Wichte unterscheiden können.


melden
Anzeige

Frage zur Gravitation

30.07.2010 um 23:56
@fritzchen1

Natürlich unterscheidet man in der Physik zwischen Dichte und "Wichte" ^^

Gewicht ist u.a. das Resultat aus Dichte....


melden

Frage zur Gravitation

31.07.2010 um 00:12
Prof.nixblick schrieb:Natürlich unterscheidet man in der Physik zwischen Dichte und "Wichte" ^^
Ich Glaube ich habe Mist geschrieben. :(


melden

Frage zur Gravitation

31.07.2010 um 00:14
@fritzchen1

Warum? Es wird doch wirklich darin unterschieden....


melden
tarikce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 12:37
Ich nehme mal an, dass man mit ca 200km/h(maximale fallgeschwindikeit auf der Erde) gegen die stelle Stößt, an der die gravitation am Stärksten ist(also, welche der beiden wände nun schwerer ist) und sterben.

ODER man fällt auf der Anderen seite NICHT raus, sondern bleibt wegen der Luft-Reibung kurz vorher stecken, und fällt zurück(und immer so weiter), wie ein schwingendes Pendel.

ODER Man fällt garnicht erst, weil man ja an diese stelle der erde(wo der tunnel ist), nichts mehr unter den Füssen hat, keine Masse, nur etwas von der unbedeutenden Luft-masse, (unbedeutend daher, da die masse der luft auf der erde=0 ist, da sie sie umhüllt) und daher nicht von der Gravitation in die tiefe gezogen wird, sondern kurz fällt, sodass die Schwerkraft bald nicht mehr nach unten zieht, sondern an die wände.


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 12:48
@tarikce

mach dich mal mit der Vorstellung vertraut das die Gravitation bzw. deren Wirkung ein Vektor ist. Vektoren lassen sich geometrisch addieren und subtrahieren. Gravitation wird von jedem, noch so kleinen Teilchen zu jedem Teilchen ausgeübt, in Form eines Vektors.

So und jetzt überleg noch mal.

http://www.thphys.uni-heidelberg.de/~hefft/vk1/k9/931.htm

gw64514,1280659723,b9311


melden
tarikce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 13:35
@UffTaTa
hmm, mit so tief bin ich mit der physik noch nicht vertraut, aber soll das bedeuten, das obwohl ein tunnel, komplett durch die erde fürht, die gravitation dennoch in form einer kugel wirkt?


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 13:43
Die Gravitation im Tunnel, verläuft nicht wie der Tunnel, kurz nach der Erdmitte würde man sich irgendwo einpendeln und dann dort Richtung dem Massenschwerpunkt der Erde sitzen bleiben, würde ich sagen!

Ich glaub nicht das man diesen schwerelosen Punkt genau fixieren kann, der wandert nämlich mit der Bewegung der Erde um die Sonne und Planeten, der ist also immer etwas außerhalb vom Tunnel! :)


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 13:44
is doch ganz einfach.

Jedes Teilchen der Erde hat zu jedem Teilchen deines Körpers ein Kraftverktor. Und wenn du z.B. mitten in der Erde in einem Tunnel bist (im Erdzentrum ) dann ist in jeder Richtung (jedem Vektor) genau soviel Materie wie in der genau entgegen gesetzte Richtung. Diese ganzen Vektoren addieren sich dann natürlich zu NULL. Ergo, im Erdzentrum herrscht Schwerelosigkeit.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 13:47
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Ergo, im Erdzentrum herrscht Schwerelosigkeit.
Was is aber mit der Masse der Sonne, die eben nur aus einer Richtung auch im Erdmittelpunkt wirkt? Außerdem is die Erde nur dem Modell nach eine Kugel, in Wirklichkeit eher einer runden Kartoffel ähnlich. Kann man das im Erdmittelpunkt einfach so vernachlässigen?

Gruß greenkeeper


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 13:53
UffTaTa schrieb:Diese ganzen Vektoren addieren sich dann natürlich zu NULL. Ergo, im Erdzentrum herrscht Schwerelosigkeit.
Ja aber man wird es nicht finden, dieser Punkt wandert doch genauso wie der magnetische Nordpol, der ist von den Gezeiten mit abhängig und nur in der Nähe summieren sich die Vektoren vielleicht ganz anders!


melden
tarikce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 14:17
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:dann ist in jeder Richtung (jedem Vektor) genau soviel Materie wie in der genau entgegen gesetzte Richtung.
eben genau das trifft nicht zu, eine seite ist immer schwerer, es ist nahezu unmöglich es genau zu null zu addieren, es müssten mind. abweichungen von schätzungsweise 5% geben, also, mann würde ca 20x so wenig wiegen, und gegen irgendeine wand stoßen(mit 200km/h fallgeschwindigkeit, da man gesprungen ist).


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 14:32
naja, bei den Verständnissschwierigkeiten die du drei Postings früher gezeigt hat, sind solche kleinen Details zu vernachlässigen und wohl auch als viel zu hoch angenommen. Schließlich ist die Erde kein Ei, zwar auch keine perfekte Kugel und die Dichte ist auch nicht überall symmetrisch ausgewogen, aber alles in allem mittelt sich das doch ganz gut.

Übrigends betrachte ich bei solchen Fragen in Allmy grundsätzlich den einfachsten Fall, alles andere verwirrt doch die meisten eh nur und macht die ganze Sache völlig unnötig zu kompliziert.


melden
drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 17:37
UffTaTa schrieb:Übrigends betrachte ich bei solchen Fragen in Allmy grundsätzlich den einfachsten Fall, alles andere verwirrt doch die meisten eh nur und macht die ganze Sache völlig unnötig zu kompliziert.
Nur bei Allmy? Die Leute hier haben einfach nicht verstanden das alles auf Modellenvorstellungen basiert. Wir können ja, wenn man es genau nimmt, nichtmal das Dreikörperproblem in der QM richtig analytisch lösen, geschweige denn in irgendner andere Theorie. Naja, wer ein bisschen Physik gemacht, so wie du, der weiß, jeder Freiheitsgrad der dazu kommt bringt Probleme mit sich die im Allgemeinen keine exakten Lösungen mehr zu lassen. Dazu ein Witz der passt, hier aber nur die wenigsten verstehen werden:
Ein Bauer möchte die Milchproduktion seiner Kühe erhöhen. Dazu beauftragt er einen Chemiker, einen Biologen und einen Mathematiker. Der Chemiker pumpt die arme Kuh mit sämtlichen Chemikalien voll. Ergebnis nach vier Wochen : 2 % mehr Milch. Da dies dem Bauern nicht reicht, beauftragt er nun einen Biologen, mit Gentechnik mehr zu erreichen. Ergebnis nach zwei Wochen : 3% mehr Milch. Doch auch das reicht dem Bauern nicht, und nun beauftragt er einen Mathematiker mit der Lösung des Problems. Ergebnis nach einem Tag : 200 % mehr Milch. Nun fragt der Bauer den Mathematiker erstaunt, wie er dies geschafft habe. Darauf antwortet dieser : "Zunächst nahm ich an, die Kuh sei eine Kugel ... "
Zur Frage des Ausgangsproblems:

Gedämpfte Schwingung, wenn man animmt die Erde sei homogen und aus dem Mittelpunkt isotrop + Lufreibung berücksichtigt. Wenn du nicht verglühst endest du im Erdkern quasi schwebend.


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 18:00
@drecksbengel
gekonnt angebrachte situationsgebundene Satire :D
Passt auch zum thema.

ich bin so frei das nur noch zu verdeutlichen ja:
Die gedämpfte schwingung findet im rohr statt, quasi verkürzt sich die amplitude (entfernung vom mittelpunkt) mit jedem passieren selbigen mittelpunktes.
OHNE luftwiderstand und sonstige energieumwandlungen des Fallenden an seine umgebung ahben wir eben ne normale schwingung mit der amplitude der höhe des startpunktes.


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 18:27
ich glaub es hat auch noch keiner die temperatur beachtet oder? ^^

theorethisch wäre es vielleicht möglich

aber praktisch würde man praktisch verbrennen


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 18:33
Oder man wird von den großdeutschen UFOs abgeschossen.
http://www.teleboom.de/html/body_innere_erde.html


melden

Frage zur Gravitation

01.08.2010 um 18:39
Nach Angaben der Bewohner des Sirius-B-System sind alle Planeten Hohlwelten und die Bewohner wohnen im Allgemeinen im Inneren des Planeten. Diese werden als Hohlkugel erschaffen und nach physikalischen Gesetzen, die uns noch fremd sind.
Bei den beiden Polen gibt es je eine riesige Öffnung in der Erdkugel. Die Innere Erde ist ebenso wie unsere Äußere Erde beschaffen, mit Meeren, Flüssen, Kontinenten und Leben. Beleuchtet wird sie von einer Zentralsonne, einem riesigen Kristall, der im Mittelpunkt der Erdkugel, besser Erdschale, schwebt.
dank google ist das ja bewiesen :D

oh mein gott
dieser link überzeugt mich von anfang an!


melden

Frage zur Gravitation

02.08.2010 um 00:50
@Paterson
Bei solchen Gedankenbeispielen muss man immer gewisse Bedingungen setzten damit es nicht allzu schnell sinnlos wird!
Wie z.b. bei vielen solchen Beispielen die Reibung vernachlässigt werden muss!


melden
Anzeige

Frage zur Gravitation

02.08.2010 um 08:00
Daß niemals jemand dises Loch bohren wird, dürfte wohl jedem klar sein, auch wenn dieses Super Bungee ein toller Jahrmarktsknüller wäre. Wie Du schon sagst, ist das ein Gedankenexperiment. Aber irgendwie naheliegend, wir hatten das schon in meine eigenen Schulzeit (in den 1970ern) mal im Physikuntericht durchgespielt.


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt