Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

225 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Obelisk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 11:55
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Hat die Autokorrektur bei dir zugeschlagen? :)
Weiß grad nicht, was Du meinst. Ich sehe nur, daß ich fälschlicherweise maioris groß geschrieben habe.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Die obere Zeichenfolge ist spd.t, die untere wäre dann dj.t und somit falsch. Wenn Bedarf besteht schaue ich aber auch noch einmal im Hannig nach
Nee, hast recht. Ich hab X8 und X8A verwechselt.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 12:11
@Spöckenkieke
Würde jetzt auch weit OT werden, dass hier niederzutippen...

Das mit der Rakete war nur eine Idee, beim Xten Mal betrachten von Obelisken. Ich vermute, dass sich Information und vll.ggf.auch Leben selbst von Sternensystem zu Sternensystem trägt,
... in welcher Form letztlich auch immer. Ich könnte mir vorstellen mittels Frequenzen, transportiert durch Licht/ Energie. (Obelisken als Sender/ Empfänger??)
Leben selbst könnte man ja nur in fliegenden Objekten hier rausschiffen, so wie alle anderen Materien auch.
So wie wir jetzigen Menschen auch versuchen, neue Welten zu erschließen und unsere Technik raus aus dem Planet Erde zu bekommen
...inkl.Leben irgendwo außerhalb der Erde "aussetzen" und sei es nur im Sinne der Forschung.

Warum sollten grad wir die ersten sein?

Und seit wann explodiert unser technischer Fortschritt?

Würden wir nicht auch unseren Wissensstand für evtl. nachfolgende Intelligenz überliefert haben wollen, vll. sogar als Mahnmal, wohin zuviel &
zu schneller Wohlstand, Größenwahn und Ego führen kann?

Auch müssten es ja durchaus keine " Alliens" sein die den Raum durchreisen, sondern weiterentwickelte Menschen bzw. deren Technik... Unsere ehem.Vorfahren vll.

@perttivalkonen
Ja -is ist die jeweilige Sternenbezeichnung wie Alpha Canis Majoris =Sirius A ( C.Major dann das Sternbild) , der sowieso X Namen im Laufe der Zeit erhielt...
wobei der Canis mal als Wolf, mal Schakal, mal Hund war.

Bin kein Hobbyastronom, ebensowenig Hobbyägyptologe, versuche nur Informationen rund um den Sirius zu sammeln.

Obwohl es ein ziemlich heller Himmelskörper ist, noch dazu in mehreren Kulturen der Welt eine Rolle spielte, findet man dazu nicht sonderlich viel Aussagekräftiges.

Bin quasi auf der Suche, mehr nicht.

@Nemon
Damit : "Obelisk - Lichtstrahl - Lichtenergie ) kann ich auch am ehesten was anfangen, ja.

Ähnlich wie wir heute begeistert überall in der Welt "unsere" Obelisken aufstellen, wird es schon immer gewesen sein... Wer kann schon abschließend beantworten,
ob es die alten ägyptischen Baumeister wussten oder auch nur den bereits vorgeebneten Weg weitergingen...


2x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 12:20
Obelisk in Mägdesprung / Harz ( Quelle Wikipedia)

Frst-Friedrich-Albrecht-Denkmal Mgdespru


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 12:34
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ähnlich wie wir heute begeistert überall in der Welt "unsere" Obelisken aufstellen, wird es schon immer gewesen sein... Wer kann schon abschließend beantworten,
ob es die alten ägyptischen Baumeister wussten oder auch nur den bereits vorgeebneten Weg weitergingen...
Ich hatte dich mal was dazu gefragt. Das blieb unbeantwortet.
Was weißt du vom aktuellen Stand der Forschung rund um die ägyptischen Obelisken - ihre Herstellung, den Transport und die Aufrichtung? (die Symbolik mal außen vor).


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 12:57
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich vermute, dass sich Information und vll.ggf.auch Leben selbst von Sternensystem zu Sternensystem trägt,
... in welcher Form letztlich auch immer. Ich könnte mir vorstellen mittels Frequenzen, transportiert durch Licht/ Energie. (Obelisken als Sender/ Empfänger??)
Du könntest auch vermuten, daß unsichtbare rosa Einhörner Regenbögen ausfurzen, das wäre genauso belanglos wie das mit den Lichttransporten und Empfangsobelisken.

Warum auch immer Information sich sternsystemweise ausbreiten solle...
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:So wie wir jetzigen Menschen auch versuchen, neue Welten zu erschließen und unsere Technik raus aus dem Planet Erde zu bekommen
...inkl.Leben irgendwo außerhalb der Erde "aussetzen" und sei es nur im Sinne der Forschung.
Wir versuchen, Leben woanders auszusetzen?
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Warum sollten grad wir die ersten sein?
Wie wäre es mit "die ersten in erreichbaren Distanzen"? Und: wieso nicht?
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Und seit wann explodiert unser technischer Fortschritt?
Seit immer. Die Verdopplung technologischer Innovationen erfolgte praktisch immer schon in kürzeren Zeitabständen als zuvor. So gesehen erfolgt der technologische Fortschritt seit Anfang der Menschheit kontinuierlich und nicht sprunghaft. Natürlich sind die Verdopplungsphasen mittlerweile sehr kurz, extrem kurz im Vergleich zur Altsteinzeit.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Würden wir nicht auch unseren Wissensstand für evtl. nachfolgende Intelligenz überliefert haben wollen, vll. sogar als Mahnmal, wohin zuviel &
zu schneller Wohlstand, Größenwahn und Ego führen kann?
Gibts nix Sinnvolleres weiterzureichen? Solche Erfahrungen muß schon jeder selbst durchmachen, wann hat so ein Mahnertum je gefruchtet.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Damit : "Obelisk - Lichtstrahl - Lichtenergie ) kann ich auch am ehesten was anfangen, ja.
Die Frage wäre aber, wie herausfinden, was die alten Ägypter dabei gedacht haben.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ähnlich wie wir heute begeistert überall in der Welt "unsere" Obelisken aufstellen, wird es schon immer gewesen sein...
Echt jetzt? Was wir heute machen, die Gründe, aus denen wir das tun, das drückst Du anderen Kulturen als Norm und Erklärung auf?


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 14:18
@perttivalkonen
Ich vermute generell nur und drücke anderen keine Erklärung auf ;-) Abschließend wird dazu wohl keiner eine Antwort wissen.
Ägypter "wussten" damals schon viel zu u.a. Klang, Schall, Farben ...somit auch Licht ( frequenz) . In meinen Augen war die Menschheit bereits hoch
entwickelt und wenn der " Fortschritt" uns dazu bringt, uraltes Wissen zu vergessen, könnte iwi nachjustiert werden...

Wir setzen Leben einer anderen Umgebung aus,ja...ausserhalb der Erde... auf dem Mond, geliebäugelt wird mit dem Mars...
Der Sieger schreibt die Geschichte und wer Macht hat, jongliert mit die Wissenschaften...
Statt der Wissenschaft blind zu folgen, kann es sicher nicht schaden, sich seine eigenen Gedanken zu machen und den aktuellen Wissensstand in Frage
zu stellen, u.a. auch was Ägyptologie angeht.
Das wir von der Erde sind, ist für mich persönlich unlogisch, aber das ist ein anderes Thema ;-)

@Nemon
Sorry wenn ich das gestern überlesen habe. Ich habe das jetzt einige Jahre nicht mehr so verfolgt. War über 10 J nicht mehr in Foren unterwegs, das letzte Mal hier dürfte 2004 gewesen sein ;-) ...Hatte lange Zeit Pause. Ägypten verfolgt mich seit frühester Kindheit...eigentlich bis heute. 2014 kam dann alles rund um Sirius und Pi dazu, quasi wie aus dem Nichts. Ich kenne zwar die
Theorien zur Baumaterialienbeschaffung für diese Steine, den Transport und deren angebliche Bauweisen, stelle aber vieles, was uns die Wissenschaft über Altägypten und die diversen Dynastien glaubhaft machen will in Frage.

Nachdem jetzt lange Zeit Sirius bei mir Thema war/ist, stolpere ich hier und da (wieder) vermehrt über Obelisken, sei es im Urlaub ( der ehem. Eisenkunstobelisk im Harz s.Foto oben) oder eben durch "zufällige" Netzfunde. Ich suche da quasi nicht zu, es stellt sich mir in den Weg und dann kreisen die Gedanken erneut ;-)... So landete ich wieder hier im Forum, auf dem man sich damals gut vernetzt und ausgetauscht hatte. (Sicher heute immer noch.) Wie ein innerer Zwang, sich (erneut) damit zu befassen. Aber im großen und ganzen habe ich auf unzählige Fragen keine befriedigten Antworten, der Grund warum ich mich eigtl.mit dem ganzen Thema gar nicht mehr befassen wollte. Vermutlich wird die Menschheit das Rätsel der ägyptischen Mythen/ Philosophie nicht so schnell lösen.

======>>> Kurz und gut: könnte zu neuerer Wissenschaft (sofern es da was Aktuelleres gibt) rundum Obeliskerstellung, Herstellung, Transport etc. nichts sagen.
(Derzeit versuche ich etwas zum Sirius Hieroglyph in Erfahrung zu bringen, speziell zu dem spitzen " Dreieck".)


2x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 14:27
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich kenne zwar die
Theorien zur Baumaterialienbeschaffung für diese Steine, den Transport und deren angebliche Bauweisen, stelle aber vieles, was uns die Wissenschaft über Altägypten und die diversen Dynastien glaubhaft machen will in Frage.
Der Hund liegt aber hier begraben.
Warum sollte und die Wissenschaft etwas glauben machen wollen, warum zweifelst du das an - und auf welcher Wissensbasis?

Die Obelisken sind im gesamten Prozess gut erklärt. Zur Aufrichtung mag es ein paar Meinungsverschiedenheiten geben. All dies ist aber einschlägig Punkt für Punkt vorgerechnet. Da stehst du meines Erachtens auf einer äußerst schwachen Position.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 14:28
@Nemon
Meintest Du das "
Wie die Obelisken mühevoll aus dem Fels geschlagen, gesägt und gekratzt wurden von den ach so überlegenen Frühastronauten -- das ist dir bekannt?
;-) ... Ja, wer auch immer diese Werke inkl. Tempel, Säulen, Blöcke, Py. RA.miden in mühevoller Schwerstarbeit nahezu perfekt erschaffen inkl. der filigraneren Kunst... Eher dann die, die sie nicht mitfliegen lassen wollten :-)

Wie dem auch sei, ich glaube nicht dass wir die ersten sind mit hochentwickelter Technik, Künstlicher Intelligenz, Hologrammtechnik usw. , wir müssten eigtl. weiter sein, nach allem was schon
vor uns hier war... Sie alle wussten zum Thema Frequenzen und Steahlu g/Licht/Energien...


1x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 14:33
@Nemon
Ich zweifle es an, weil ich mich viel mit Kunst beschäftige, die spricht(/sprach, wenn man mal nur die alte Kunst hernimmt) eine andere Sprache als das, was man uns als Wissenschaft verkauft.
Und das einheitlich weltweit.
Beweisen kann ich als ganz kleines Licht quasi N I C H T S dergleichen.


3x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 14:43
@SIRiUS3lPi
Ich finde deine Antwort jetzt sehr dünn.
Bist du selbst damit zufrieden? Die Obelisken sind belegt. Was gibt es da anzuzweifeln?

Nachtrag: Habe gerade im anderen Thread gesehen, was du über Kunst sagst.
Das ist ja auch abstrus. Schwierig, so zu diskutieren.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 15:38
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich vermute generell nur und drücke anderen keine Erklärung auf ;-) Abschließend wird dazu wohl keiner eine Antwort wissen.
Ägypter "wussten" damals schon viel zu u.a. Klang, Schall, Farben ...somit auch Licht ( frequenz) .
Warum schreibst Du es dann nicht? Dein letztzitierter Satz da oben kommt wieder als ein Dasistso daher, die Anführungszeichen stellen das nicht infrage.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Wir setzen Leben einer anderen Umgebung aus,ja...ausserhalb der Erde... auf dem Mond, geliebäugelt wird mit dem Mars...
Der Sieger schreibt die Geschichte und wer Macht hat, jongliert mit die Wissenschaften...
Für das erste hätt ich gern einen Beleg, daß wir das schon tun (absichtlich, aktiv), und das letzte is nur ne Floskel ohne jeden Wert.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Statt der Wissenschaft blind zu folgen, kann es sicher nicht schaden, sich seine eigenen Gedanken zu machen und den aktuellen Wissensstand in Frage
zu stellen, u.a. auch was Ägyptologie angeht.
O doch, das kann schaden. Wenn Du beim bloßen "ich denk mal ein bisserl irgendwas" stehen bleibst. Erkenntnis gewinnt man nicht mit Ausdenken, sondern mit Ausdenken und Gegenprüfen. Und sinnigerweise auch mit dem Berücksichtigen des bisher Erkannten.

Dein "blind" ist übrigens ne ziemlich miese Unterstellung. Andere Alternativen läßt Du ja nicht, um Dir Dein "ichdenkmirmalwas" schön aufzuhübschen.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Das wir von der Erde sind, ist für mich persönlich unlogisch
Daß Du das nicht so siehst, sei Dir unbenommen - aber was ist daran unlogisch? Oder betrifft das auch nur Deine Art Logik und nicht Logik allgemein?
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Vermutlich wird die Menschheit das Rätsel der ägyptischen Mythen/ Philosophie nicht so schnell lösen.
Welches Rätsel? Nicht, daß alles bis ins Letzte schon geklärt wäre, aber deswegen sind Wissenslücken ja nicht gleich Rätsel. Was also meinst Du als "Rätsel"?
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Wie dem auch sei, ich glaube nicht dass wir die ersten sind mit hochentwickelter Technik, Künstlicher Intelligenz, Hologrammtechnik usw. , wir müssten eigtl. weiter sein, nach allem was schon
vor uns hier war... Sie alle wussten zum Thema Frequenzen und Steahlu g/Licht/Energien...
Woran machst Du das fest, was spricht Deiner Meinung nach dafür?
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ägypten verfolgt mich seit frühester Kindheit...eigentlich bis heute.
und
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Nachdem jetzt lange Zeit Sirius bei mir Thema war/ist
und
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:weil ich mich viel mit Kunst beschäftige
Hast Du Dich wirklich eingehend eingelesen, von verschiedenen Seiten her, recherchiert, angesammelt, gegengeprüft, Wissen angesammelt usw.? Oder ging Dir "Ägypten" udgl. halt nur immer wieder mal durch den Kopf, und Du hast dann regelmäßig die Gedanken schießen lassen? Inhaltliche Beschäftigung sollte man eigentlich spüren, aber davon merke ich nichts. Daß Du einen Stern "Theta" nennst und das dazugehörige Sternbild "Canis majoris", mag wie ein unwesentlicher faux pas aussehen, ist aber ein deutliches Indiz dafür, daß Du Dich nicht wirklich in diese Materie eingearbeitet hast, Dich nicht wirklich auskennst. Hast halt mal was von gehört, sicher immer wieder mal, und sicher auch über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Aber "sich beschäftigen mit" sieht anders aus.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 16:46
@perttivalkonen
Hab mich schon eingelesen und das aus unterschiedlichsten Richtungen. Auffällig ist oft das, was nirgends mit Worten geschrieben steht, weder in den Büchern noch online,
eben z. B. Künstlerisches.
Mit Ägypten (neues Reich) beschäftige ich mich seit Kindheit an, mal mehr mal weniger.
Ich sehe es aber aus einem anderen Blickwinkel und versuche es mit der bis heute belegbaren Wissenschaft in Einklang zubringen. Ich könnte Dir jetzt
sämtliche Werke/ Bücher nennen, unterschiedlichste Ansatzpunkte oder Sachen daraus zitieren... Für was?

Natürlich kann man sich als Laie nicht wirklich auskennen, das würde ich mir auch nie anmaßen, ebenso wenig zu urteilen, was an Meinungen richtig und falsch ist.
Wissenschaften sind nie endgültig, da wird uns noch vieles überraschen.

@Nemon
Sehe ich ähnlich. Vll auch die falsche Rubrik dafür, hatte nur nach Obelisk gesucht.

Jetzt lass ich mal wieder Raum fürs eigentliche Threadthema.


1x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 17:30
@SIRiUS3lPi

Du behauptest zwar immer wieder, daß Du Dich "beschäftigt" hast, aber kein einziges Detail Deiner Ausführungen läßt dies erkennen. Nicht daß Deine Posts gar nichts erkennen lassen, denn daß Du selbst grundlegendes zu den "beschäftigten Themen" nicht kennst, zeigen Deine Äußerungen durchaus. Stichwort Stern Theta, Sternbild Canis majoris, Hieroglyphe für Obelisk, Sternbild Orion statt Sah, Unbekannt ob hier die selbe Hieroglyphenfolge wie für Sirius ...

Nee Du, was Du "Beschäftigung mit" nennst, das nenn ich grundsätzliche, aber letztlich oberflächliche Interessiertheit.

Is ja auch in Ordnung, nix Schlimmes bei. Millionen von Menschen fanden Alt-Ägypten schon als Kinder faszinierend, schauten sich immer mal die tollen Dokus dazu im TV an, wenn sie zufällig drüber stolperten, lasen vielleicht auch mal ein paar Bücher dazu (und sei es aus der Was-ist-Was-Reihe; nicht zu verachten nebenbei). Aber damit ist man noch kein in die Materie eingedrungener Laie, sondern erst mal nur ein grundsätzlich interessierter Laie. Wie gesagt, schlimm ist das nicht, is völlig ok so.

Nur täusch weder andere noch Dich mit diesem "jahrelang mit beschäftigt".

Und gut is. Du kannst auch als kompletter Newbie zu einem Thema Ideen haben und diese in nem Forum diskutieren. Vielleicht mehr in Form von Fragen, Vorschlägen, persönlicher Sicht, weniger in Form des Indikativs. Und vielleicht nicht gleich mit Wissenschaftskritik und dem Betonen "jahrelang beschäftigt", so als ob das jetzt was besagen oder unterstreichen könnte.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 18:59
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich zweifle es an, weil ich mich viel mit Kunst beschäftige, die spricht(/sprach, wenn man mal nur die alte Kunst hernimmt) eine andere Sprache als das, was man uns als Wissenschaft verkauft.
Welche Kunst genau hat dich denn auf diesen Trichter gebracht?
Oder eher allgemein, philosophisch?
Du magst ja denn Deine eigene Interpretation in der Kunst haben, aber das dürfte die Realität nicht tangieren, mMn.
Denn schließlich beschäftigt sich die Kunst ja auch immer mit der Realität, irgendwie.
Dadurch kann jeder seine egiene Realität irgendwie anders wahrnehmen. Aber sie bleibt prinzipiell immer die selbe.

Wie genau also schlägst Du diese Brücke, von Kunst zum Zweifel, Konkret das mit den Ägyptern?

SpoilerEsoterik, ick hör Dir trapsen...


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 21:03
Ich möchte jetzt ungern zig Sachen hier einfließen lassen, da es OT wäre.
Es zieht sich einfach ein roter Faden durch sämtliche freien Künste und das weltweit veranschaulicht und Epochen übergreifend.
Entweder kann man es " lesen/ sehen/ hören" oder nicht.

Die Kelten hatten genau wie die alten Ägypter oder auch die Asiaten einen ähnlichen Stand, was Frequenzen angeht...Das näher auszuführen, sprengt hier einfach den Rahmen.

Falls wer auf ähnlicher Suche ist, das war gestern mein eigtl. Anliegen :
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Beschäftige mich seit langer Zeit mit allem, was irgendwie mit Canis Majoris ( Sirius A/ B/Theta) zu tun hat.

Im ägyptischen Hieroglyph für den Stern Sirius Alpha befindet sich ein Obelisk gefolgt von Halbmond(/Kuppel?) und
einem Sternsymbol (/Mensch). (Bild grad nicht zur Hand)

Bisher deute ich das auch als Osiris-Isis-Horus - Mythos... ABER es KÖNNTE ja alles auch ganz einfacher erklärbar sein, z .Bsp.

OBELISK = RAKETE bzw. Aufbruch ins All, quasi zu den Sternen.

Klingt vll. sehr weit hergeholt bzw. naiv... aber was, wenn unsere Vorfahren bevor sie von hier wegmussten, uns gewisse Symbolik
als Mahnung hinterließen, die die Zeit überdauert u.a. bis zum Pharaonenreich und von da bis zu uns?

Gibt es Spekulationen, dass ein Obelisk außer dem Sonnenstrahl,männliches Prinzip(inkl.Phallussymbolik) auch
eine RAKETE symbolisieren KÖNNTE?



5x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 21:10
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Die Kelten hatten genau wie die alten Ägypter oder auch die Asiaten einen ähnlichen Stand, was Frequenzen angeht...Das näher auszuführen, sprengt hier einfach den Rahmen.
Das wäre aber mal interessant. Wenn auch nicht in diesem Thread hier.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 21:13
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:ie Kelten hatten genau wie die alten Ägypter oder auch die Asiaten einen ähnlichen Stand, was Frequenzen angeht...Das näher auszuführen, sprengt hier einfach den Rahmen.
Ich sehe noch immer keinen einzigen Beleg, Nachweis oder Quelle hierfür. Die reine Wiederholung von Tatsachenbehauptungen ohne solche Quellen sind nicht gerade zielführend und lassen gerade vermuten, dass du nicht tiefer in die Materie eingearbeitet bist. Wenn ich nach Äqypten und Frequenz suche, finde ich den Aufbau des aktuellen Energieversorgungsnetzes und Rundfunksender. Was genau meinst du also?


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

13.10.2020 um 21:31
@Nemon
Ich suche grad halbverzweifelt nach älteren Threads, wo ich das mal ausführen kann, notfalls mache ich selbst
einen in anderer Rubrik auf, aber noch suche ich durch, wo s am ehesten hinpasst... man liest sich.


2x zitiertmelden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

14.10.2020 um 00:00
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich suche grad halbverzweifelt nach älteren Threads, wo ich das mal ausführen kann, notfalls mache ich selbst
einen in anderer Rubrik auf, aber noch suche ich durch, wo s am ehesten hinpasst... man liest sich.
Das ist, denke ich, gut so :-)

Man kann ja ruhig mal rumfantasieren und nachdenken. Aber wenn man es in die Realität packen will, muss man schon etwas mehr darüber nachdenken als nur die Fantasien niederzuschreiben. Die gute alte Wissenschaft halt. So meinem Verständnis nach.
Es würde also in der Tat den Rahmen hier sprengen, vorerst.


melden

Obelisken in Großstädten auf der ganzen Welt

14.10.2020 um 00:19
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich möchte jetzt ungern zig Sachen hier einfließen lassen, da es OT wäre.
Und trotzdem tust Du es. Die ganze Zeit schon, und nun wieder. Freilich nicht gleich das Anschließende,
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Es zieht sich einfach ein roter Faden durch sämtliche freien Künste und das weltweit veranschaulicht und Epochen übergreifend.
Entweder kann man es " lesen/ sehen/ hören" oder nicht.
das sind erst mal nur hohle Phrasen.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Die Kelten hatten genau wie die alten Ägypter oder auch die Asiaten einen ähnlichen Stand, was Frequenzen angeht...Das näher auszuführen, sprengt hier einfach den Rahmen.
Völlig unnötig, das überhaupt aufs Tapet zu bringen, aber Du tust es. Nur um gleich zu sagen "aber ich sag nix weiter dazu". Was soll der Schei*? Und dann wieder im Indikativ, ein Dasistso. Nö ist es nicht. Das ist ne unbelegte Behauptung, nichts, was echter Erkenntnis zu Kelten, Äyptern etc. auch nur entfernt nahekommt.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich suche grad halbverzweifelt nach älteren Threads, wo ich das mal ausführen kann, notfalls mache ich selbst
einen in anderer Rubrik auf, aber noch suche ich durch, wo s am ehesten hinpasst... man liest sich.
Indeed, das mach mal.


melden