weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

446 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Esoterik, Zwischenmenschliches

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:18
@interpreter

müsste mir zuerst wer sagen , was denn jetzt alles unter esotherik fällt .

bei parapsychologie allgemein wage ich schon es unter wissenschaften zu packen

aber esotherik ka - war da auch nie so der fan davon


astrologie haben schon die ägypter betrieben und entstand wohl , da man verschiedenen konstelationen diesen oder jenen gott zugeschrieben hat
wenn die bild bescheisst - tja was können da die ägypter für :D

aber ich will echt net meine hand ins feuer legen für esotherik - dachte auch es geht um paradinge ansich - halt mich jetzt auch raus ^^


wobei

channeln fällt doch unter esotherik oder ?

da könnte man schon wissenschaftlich ansetzen - da treten auch schon mal poltergeist phänomene bei auf - oder allerlei seltsames .


melden
Anzeige

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:23
ihr habt keinen schimmer, was?
vieleicht klären wir erst mal den begriff esoterik:
Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός: esōterikós: „innerlich“) ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist – im Gegensatz zu Exoterik als öffentlichem Wissen. Andere traditionelle Wortbedeutungen beziehen sich auf einen inneren, spirituellen Erkenntnisweg, etwa synonym mit Mystik,
desweiteren handelt es sich um eine anerkannte wissenschaft:
Was heute als westliche Esoterik bezeichnet wird, wurde anscheinend erstmals gegen Ende des 17. Jahrhunderts als eigenständiges und zusammenhängendes Feld erkannt.
...
Im weiteren Verlauf des 19. Jahrhunderts wurden derartige Themen weitgehend aus dem wissenschaftlichen Diskurs ausgegrenzt, indem man sie als Produkte irrationaler Schwärmerei betrachtete oder als vor-wissenschaftlich einordnete (die Alchemie als Proto-Chemie oder die Astrologie als Proto-Astronomie). Stattdessen schrieben nun Okkultisten wie Eliphas Lévi oder Helena Petrovna Blavatsky umfangreiche „Historien“ der Esoterik, in denen, wie Hanegraaff schreibt, ihre eigene Fantasie eine kritische Betrachtung historischer Tatbestände ersetzte, was erst recht dazu beitrug, dass ernsthafte Wissenschaftler dieses Themenfeld mieden. Erst 1891–1895 legte Carl Kiesewetter mit seiner Geschichte des neueren Occultismus wieder eine bedeutende akademische Studie vor, gefolgt von Les sources occultes du Romantisme von Auguste Viatte (1927) und Lynn Thorndikes achtbändiger History of Magic and Experimental Science (1923–1958). Eine umfassende Sicht westlicher Esoterik, die etwa der Perspektive heutiger Esoterikforschung entspricht, scheint als Erster Will-Erich Peuckert in seiner 1936 erschienenen Pansophie – ein Versuch zur Geschichte der weißen und schwarzen Magie entwickelt zu haben, die mit Marsilio Ficino und Giovanni Pico della Mirandola beginnt und über Paracelsus und die christliche Theosophie zum Rosenkreuzertum führt.[56]
Wikipedia: Esoterik
lohnt sich wirklich - man steht nach der lektüre sicher nicht ganz so blöd beim esoterik-dissen da... ;)


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:25
@darkExistence

Es gibt keine unumstösslichen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Aber ziemlich konkrete dennoch.

Ablauf von chemischen Reaktionen unter bestimmten Bedingungen.
Bahneigenschaften von Projektilen im Vakuum unter bestimmten Gravitationsbedingungen und mit geringer Geschwindigkeit ( zwei Körper Problem )
Mechanik ( das verhalten von komplexen Mechanischen Maschinen)
Das Verhalten von elektrischen Bauteilen.
Hydrodynamik
Thermodynamik
etc.

Das nur als Beispiele. In all diesen Bereichen kann man prima Vorhersagen treffen.
Sie sind widerlegbar und mit der Umgebung konistent. Wissenschaftliche Theorien.

@Wandermönch

Parapsychologie und der ganze Geisterkram fallen unter Esoterik.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:29
shionoro schrieb:@darkExistence

Was nichts an dem was interpreter schrieb ändert.
Wir wissen auch nicht ob alle Menschen gleiche farben sehen, wir wissen aber, was einzelne farben sind, physikalisch betrachtet.
Beziehungsweise wie sie erzeugt werden.
Das ist gesichertes wissen.
Wir nehmen Farben wahr, ja. Wir wissen auch wie Färbungen entstehen, für das menschliche Auge. Aber es ist doch so, wenn man sagt das ist gesichertes Wissen, stimmt das für einen grossen Teil der Menschheit. Nimmt man rot/grün Blinde hinzu würden die auch sagen, die Welt ist wie ich sie sehe, in den Farben die der rot/grün Blinde wahrnimmt.
Wer will denn festlegen was stimmt, der Teil der Menschheit der überwiegend normal sieht? Dann käme man ja überall nur zu Mehrheitsentscheidungen.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:30
ich glaub wir verlieren uns hier in worten ^^

ich sags mal ganz einfach

UFOs - geister/wesen - psi/geisteszustände - kryptozoologie:

wissenschaftlich überprüfbar - zumindest iwann mal


der ganze rest:

muss man mal kucken

@interpreter
@kurvenkrieger
@shionoro


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:33
@kurvenkrieger

Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen ist es.

Es ist keine Wissenschaft und weit davon entfernt anerkannt zu sein.

Nehmen wir doch mal ein provokantes Beispiel um zu verdeutlichen das Beides nicht das Selbe ist:

Soziopathie ist Gegenstand wissenschaftlicher Forschung.

Ist Soziopathie deswegen eine Wissenschaft?
Wandermönch schrieb:wissenschaftlich überprüfbar - zumindest iwann mal
was veranlasst dich zu dieser Annahme?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:34
@darkExistence

Wie schon gesagt, eine unumstößliche erkenntnis kann nur auf erfahrungswerten basieren, und es ist für uns nichts gesichert erfahrbar aufgrund des problems was du ansprichst außer der eigenen existenz.
Du kanns tnichtmal wissen ob die ganze welt nicht nur eine illusion ist.

Da das aber unpraktikabel ist hat sich der positivismus in der wissenschaft etabliert.

Man baut ein in sich kohärentes (siehe kohärenztheorie) weltbild auf und immer wenn sich ein widerspruch findet wird es geändert.
Dieser widerspruch aber muss auf einem reproduzierbaren für jeden nachvollziehbaren experiment basieren.

So hat man ein mittel zu einer relativ guten wahrheitsfindung geschaffen.

und so ist es auch egal ob ein mensch blind ist oder nicht.
Bei werden verstehen was eine farbe ist, der blinde kann sie nur nicht sehen.
Das ist nicht schlimm, wir können so vieles nicht persönlich erfahren womit wir rechnen und arbeiten können.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:36
@interpreter
interpreter schrieb:was veranlasst dich zu dieser Annahme?
weils das einfach gibt ^^ - da hat man was in der hand - da gibts was , das man untersuchen kann .

die höhlen menschen würden ein atomuboot auch für para halten


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:36
Ein schönes comic für die die Englisch können :)

http://xkcd.com/808/


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:37
@Wandermönch

Mit gutem Grund, denn das würde Zeitreisen implizieren.

Denk mal, es gibt so viele 'geisterhäuser' glaubst du wirklich, wenn die real wären, all diese phänomene, dann würde niemand für geld reisen dahin anbieten oder leute würden das anderweitig nutzen?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:38
@Wandermönch

bei "weil darum" Argumenten erübrigt sich jede Diskussion.
Wandermönch schrieb:weils das einfach gibt
Hältst du das vielleicht für überzeugend?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:40
@shionoro

ich glaub das würde jetzt zu offtopic gehen

aber meiner einsicht nach - lassen sich diese dinge auf unserem stand der wissenschaft (man das wort nervt lansam :D ) sowieso nicht beweisen - es gibt scheinbar eine art matrix die es ad absurdum hält

es ist einfach nicht in wiederholbaren experimenten nachweisbar - darum meinte ich vorher , dass - wir erst noch metoden entwickeln müssen um das zu untersuchen


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:41
@interpreter

entschuldige meinen anflug von humor - dass sich auch alle immer gleich so angepisst fühlen , wenns um sowas geht ^^

ich für meinen teil bin jedenfalls davon überzeugt dass es diese dinge gibt - besser ? ^^


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:42
@Wandermönch

Und warum?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:44
was und warum ?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:44
Na ja, das bringt ja eh alles nix. Jeder hat seine eigene Meinung zu speziellen Dingen. Es geht ja auch um Wissenschaft und Esotherik.
Da würde ich die Wissenschaft immer vorziehen, weil diese wahrscheinlicher ist. Das heisst nicht das sie wahrer ist.

@ Interpreter
interpreter schrieb:Ablauf von chemischen Reaktionen unter bestimmten Bedingungen.
Bahneigenschaften von Projektilen im Vakuum unter bestimmten Gravitationsbedingungen und mit geringer Geschwindigkeit ( zwei Körper Problem )
Mechanik ( das verhalten von komplexen Mechanischen Maschinen)
Das Verhalten von elektrischen Bauteilen.
Hydrodynamik
Thermodynamik
Wenn es ginge, pack das Ganze mal auf Aldebaran und dann kannst schauen was davon übrig bleibt. Ich weiss das ist ein bescheuerter Vergleich. Aber alles was wir zu wissen glauben, kommt von der Erde, als Beobachtungen, Berechnungen, Experimente etc. und vieles hat auch für uns seine scheinbare, oder auch reale Richtigkeit. Aber wie soll das denn de facto unterschieden werden, wenn wir nicht in der Lage sind unsere Untersuchungen auch woanders als hier zu machen.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 02:49
@darkExistence

Warum sollten da andere physikalische Gesetze herrschen? Die Vernunft lehrt uns, das die wahrscheinlichste Annahme ist, das sie genau so sind wie hier. Wir bekommen Lichtsignale von dort die genau so aussehen wie unser Licht.

Natürlich kannst du Anderes behaupten aber das wäre, wenn du es nicht mit einer vernünftigen Begründung unterlegst, nur Bla-Bla und ein bischen Philsophischer - Relativismus.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 10:51
Das war nur ein bescheuerter Vergleich. Sicher ist es wahrscheinlich, das überall im Universum die gleichen physikalischen Gesetze herrschen. Bleiben wir mal beim Universum, der Punkt ist nur der, das unsere Annahmen von unserem Sitzplatz Erde ausgemacht werden. Wenn man sagt, es gibt keine unumstösslichen wissenschaftlichen Erkenntnisse, aber ziemlich konkrete, dann seh ich das auch so. Ich nehm mal die Aussage heraus, das Galaxien sich bis Entfernungen um die 13 Mrd Lj von der Erde entfernt befinden, basierend auf Teleskopaufnahmen, Errechnung von Rotverschiebungen etc. passt das zum Urknallmodell, Inflation, Hintergrundstrahlung etc.

Bezeichnet man das als ziemlich konkrete wissenschaftliche Erkenntnis kann ich damit leben. Aber das Problem unserer stationären Position bleibt, das was wir als Licht von diesen 13 Mrd Lj entfernten Galaxien sehen, kann genau so gut als verbogene Doppelbilder von näher gelegenen Galaxien stammen. Dann würde die ganze, ziemlich konkrete Wissenschaft, die dieses Thema betrifft zusammenbrechen.

Aber noch zum Thread Thema, nach meiner Meinung schlägt die Wissenschaft trotzdem die Esoterik und auch die Theologie, weil diese noch nicht mal ziemlich konkrete Erkenntnisse haben, sondern überhaupt keine.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 11:14
interpreter schrieb:Das macht die Aussage das das Gras grün ist aber nicht falsch.
es gibt keine Farben dass hatt nur mit den Rezeptoren zutun.

nur als Hinweis der Mensch sieht alles in RGB der rest ist ein Trick!


melden
Anzeige

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

14.12.2010 um 12:28
Die Quellenlage ist wie es scheint ungeklärt, halte es aber zumindest für intressant:




http://wiki.anthroposophie.net/Die_Geheimlehre

Albert Einstein sagte 1935 über die Geheimlehe:
(Es ist ein sehr merkwürdiges Buch und ich habe gerade meinem Physikerkollegen Prof. Heisenberg gesagt, er soll sich um ein eigenes Exemplar bemühen um es auf seinem Schreibtisch bereit zu halten. Ich drängte ihn, einen Blick in das Buch zu werfen, wenn er durch irgendein Problem behindert wird. Die Eigenartigkeit dieses Buches kann ihn entspannen oder vielleicht anfeuern .... Beispielsweise sagte sie [Blavatsky] hier etwas, das mich faszinierte und ich war erstaunt, wieviel Übereinstimmung hier mit moderner Physik besteht .... Dies zeigt hinlänglich, wie absurd die simultanen Aufnahmen der Nichtteilbarkeit und der Elastizität des Atoms sind. Das Atom ist elastisch, also ist das Atom teilbar und muß aus Partikeln oder Sub-Atomen zusammengesetzt sein. Und diese Sub-Atome? Sie sind entweder nicht elastisch, und in einem solchen Fall stellen sie keinen dynamischen Wert dar, oder, sie sind auch elastisch; und in diesem Fall, sind sie überdies auch abhängig von Teilbarkeit. Und folglich endlos. Aber endlose Teilbarkeit der Atome löst den Gegenstand in einfache Wirkung auf den Schwerpunkt, d.h. es schließt die Möglichkeit des Begreifens der Angelegenheit als objektive Substanz aus. Es gibt viele weitere bedeutende Aussagen von ihr [Blavatsky], die ich interessant finde ....)








http://leonmaurer.info/einstein.html

On the 20th Anniversary of Einstein's death (1975), physicist Richard Feynman was quoted in Time magazine as saying, "I cannot understand how he arrived at the intuition (2) leading to E-mc^2, considering the level of scientific knowledge at the time."(1905)

A niece of Einstein reported that a copy of the Secret Doctrine was always on his desk.(3) Another witness, Jack Brown, reports similarly in an article, "I visited Professor Einstein." (4)




Related Secret Doctrine references

Some references pertaining to Einstein's theory of relativity (E=MC2), Heisenberg's theory of indeterminacy, holographic universe, etc. From The Secret Doctrine by H. P. Blavatsky, 1888, The Theosophical Press, Adyar, India (facsimile reprint, 1964, The Theosophy Company)

Book-Page Text
1-29 "Everything that exists has only a relative, not an absolute reality, since the appearance which the hidden noumenon assumes for any observer depends on his power of cognition" (Ref: Indeterminacy theorem) but all things are relatively real, for the cogniser is also a reflection, and the things cognised are therefore as real to him as himself."
1-45 "Metaphysical abstractions are the only conceivable cause of physical concretions a process of conversion of metaphysics into physics, analogous to that by which steam can be condensed into water, and the water into ice." (Ref: General laws of Phase Change Also Chaos, Complexity, Universal Inflation, Symmetry, etc.)
1-75 "... there is but one universal element which is infinite, unborn, undying all the rest-as in the world of phenomena-are but so many various differentiated aspects and transformations (correlations as they are now called)" (Ref: Conservation of Matter/Energy, Special Relativity, General Relativity, etc.)
1-77 "It (occult philosophy) indicates existence of things imperceptible to our physical senses" (Ref: all sub-molecular physics and chemistry)
1-83 "Brahmâ (Sanscrit name of precursor of Universe) "expands" and becomes the Universe, woven out of its own substance." (Ref: Big Bang theory, Inflationary theory, String Theory, etc.)
1-120 "The radical unity of the ultimate essence of each constituent part of compounds in nature is the one fundamental Law" (Ref: Unified Field theories, GUTs, High Energy physics, Quark theories, General Relativity, etc.)
1-143 (footnote) * * " consider all the forces of nature as veritable, though super sensuous, states of matter" (Ref: General Relativity, E=MC2, Quantum Chromodynamics, etc.)
1-146 "Electricity, Light, Heat, etc. (i.e. energy) i.e. supersensuous states of matter light is - a supersensuous state of matter in motion, a Nature Force" (Ref: General Relativity, E=MC2, Special Relativity, Photoelectricity, Quantum Thermodynamics, etc.)`
1-147 " all the so called Forces of Nature, Electricity, Magnetism, Light, Heat are in esse i.e. in their ultimate constitution, the differentiated aspect of that universal motion discussed (earlier) (see Proem)" (Ref: General Relativity, E=MC2, Special Relativity, Photoelectricity, Quantum Thermodynamics, etc.)


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Chaplins Zeitreisende209 Beiträge
Anzeigen ausblenden