Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Umweltzerstörung, Überfischung, Neue Erde, Empty77, Terra 2.0, Schwindende Artenvielfalt, Raubbau

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:18
@Kabalzer0
Die 400 Millionen Jahre würden mich auch interessieren...
Quellen wären Klasse!

@Antharis79
Aber immerhin. Auf die Dauer der Reise können ein paar tausend Jahre weniger entscheidend sein :D


melden
Anzeige

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:18
Antharis79 schrieb:Hä? Wieso? Wenn Du auf das Aufblähen der Sonne zum Roten Riesen hinaus willst, das dauert noch etwa 3 Milliarden Jahre...
das stimmt aber die sonne wird auch so immer heißer, die wird langsam zu einem Roten Riesen und einige wissenschaftler sind der auffassung dass es schon ind 400 mio jahren zu heiß auf der erde sein wird. eben grade so heiß dass das wasser verdampft. und ohne flüssig wasser kein leben.... zumindest nicht wie wir es kennen ;)

ist zu spät zum googeln geh dann auch ins bett. einfach mal selber googeln. hab ich aber so gelesen... und auf ein paar millionen jahre kommts ja auch nicht an.... ich meine was ist das schon in unserem universum ;)


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:20
@Kabalzer0
Hm leuchtet zwar ein, aber was zum Nachlesen wäre trotzdem interessant :)


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:21
@darkExistence
@Kabalzer0

Nun denn, wenn ihr das sagt... Klingt auch einleuchtend, ich hatte halt immer einige paar Jahrmilliarden im Kopf, aber egal...


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:25
http://www.planet-erde.de/aktuelles/planeterde-news/protokoll-einer-unausweichlichen-katastrophe

Hier mal ein Link der nicht so gut ist, aber grobe richtige Voraussagungen trifft. Finde auf die Schnelle nicht das was ich suche.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:37
@darkExistence

Hmm, der Link ist interessant. Wenn das Ende des komplexen Lebens so verhältnismäßig "nahe" liegt, ist es für mich eigentlich ein kleines Wunder, dass es dieser Planet sozusagen "noch in letzter Minute" geschaftt hat, höheres Leben hervorzubringen...


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:40
Interessant ist auch die Abwärtsentwicklung, wie es begann, endet es auch. Da fallen mir direkt noch ein paar Analogien ein.
Ein ander mal... Frohe Weihnachten und bis die Tage.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 01:47
@darkExistence
darkExistence schrieb:Interessant ist auch die Abwärtsentwicklung, wie es begann, endet es auch.
Ja! "Der Anfang ist das Resultat" - ein Grundzug des Entwicklungsgedanken, u.a. bei Hegel. Aber das ist ne andere Baustelle und auch OT. ^^


melden
empty77
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 02:40
@matti15
ahh ok dann is aber die selbsgemachte zerstörung des lebensraums trotzdem m einklang bzw es hält sich die wage, aber der mensch übertreibt halt zu krass, wir vermären uns mehr als kakalaken

@AlexR
:D:D srry hab krass gellacht über dein beitrag :D
weiste ich selber will ja überleben die nägsten 50jahre. die menschheit is verflucht und is auf dem weg zu hölle wenn sie es nich packt...

@AndrogynerD
du meinst meteoriten und asteroiden ?:D

@der_wicht
@darkExistence
hast recht riesige generationsschiffe machen keinen sinn, was is mit dieser wisschenschaflichen roboter sonde die unsere dna speichert und uns dann wenn sie auf einem planeten angekommen ist uns einfahc klont, dieser roboter checkt das alles ab ok es perfekt is für uns und dann baut es ein labor auf uns süchtet uns, wenn du und ich unsere dna mitgeben dann leben wir wieder, wir werden uns an unser jetziges leben nich erinnern denk ich aber wir leben wieder.....würdest du deine dna mitgeben? vieleicht wird wenn der roboter eine KI wäre dann wird er uns nicht klonen weil er weiss wie böse wir sind, vieleicht kommt die sonde aber auch in den besitz von aliens die dann sklaven aus uns machen das wäüre nich so schön..aber diese roter sonde find ich ne gute idee erstmal.-..

@der_wicht
@Antharis79
aber was sis wenn die bienen aussterben dann gibt es keine pflanzen merh wie apfelbäume oder was weiss ich dann verhungern wir, kla kann der mensch auch menschen essen wie damals af der osterinsel naja soweit wird es bestimmt kommen...

und ja diese eine sonde da die macht aber 100.000km pro stunde...glaub ich...

@darkExistence
ja ok der menshc is gut zum teil aber wir sind zu viele und alles is so ungerecht verteilt das is das problem...


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 02:46
@empty77
Wir sind halt sehr gut angepasst und können haben deswegen weder fressfeinde noch sonst irgendwelche einschränkungen.^^

Mfg Matti15


melden
arthedains
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 02:49
Warum wird immer die Ausrede benutzt Menschen können nicht anders, da sie Tiere sind? Wir können bewusst leben und bewusst Entscheidungen treffen. Schon die Annahme wir können nichts erreichen impliziert sofort dass es wirklich nicht geht...

Wann merken die Menschen, dass sie sich ihr Umfeld selbst gestalten? Einige bleiben lieber Schafe.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 10:04
@empty77
empty77 schrieb:ander elebewesen töten nich einfach os oder machen ihr umfeld unwohnbar,
nur der mensch is öse und tötet wegen geld, und 80% der gesellschaft sind mitläufer die haben kein gehirn die sind zufrieden wenn sie ihre ruhe haben, also stetz man sie unte rdruck und sie parieren und nehmen alles hin...
Natürlich töten auch andere Lebewesen einfach so, wir Menschen sind die Natur, ein Teil davon, das was draußen in der Wildnis ist, ist nicht viel anders´.
Tiere töten oder verjagen auch Feinde, wenn sie im Revier eindringen.
Und keiner ist Mitläufer der Gesellschaft, der Fortschritt hat sich so weit gebildet, wir leben in diesen System und können jederzeit aussteigen.
Wenn du in deiner Mitläuferwelt nicht mehr dazugehören willst, dann werd doch Aussteiger.
naja was ich will ich würde gerne wollen das es den menschen nicht mehr gibt..
Das ist wieder einer der blödesten Sätze die ich hier lese.

Dann fange doch bei dir an.
Da kannst du eigentlich auch mit allen Arten auf diesen Planeten anfangen, wir alle nehmen uns nicht viel und ich wette das sich andere anderen im Universum auch nicht viel mit uns nehmen, sie breiten sich auch weiter aus, kämpfen um mächtiger zu werden, natürlich gibt es viele sinnlose Konflike, aber so etwas gehört dazu.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 11:50
@empty77
Wenn man einen Weg findet, um DNA mehrere hunderttausend bis millionen Jahre haltbar zu machen und ein dementsprechender Ort gefunden wurde, vielleicht. Aber ob das möglich ist, keine Ahnung. Immerhin müssten dann ja auch Erwachsene geklont werden und die müssten ein gewisses Wissen bei Fertigstellung besitzen.

Sonst hast am Ende ein paar Babys auf anderen Planeten, die sich selbst nicht ernähren können, oder erwachsene Klone, die nicht mal wissen was Feuer ist, oder wie man eine Zivilisation aufbaut. Und die Robotersonde müsste das ohne Probleme schaffen, die Jahre zu überdauern und das wird von Energiewegen kaum machbar sein. Gibt nunmal keine ewig Akkus!

Wenn die Bienen aussterben fallen einige Nahrungsmittel weg, sicherlich. Eine ganze Nahrungskette bricht zusammen, aber das wird uns kaum ausrotten und de Natur wird einen anderen Weg finden, das zu kompensieren! Die Natur ist auch vorher ohne Bienen ausgekommen.

Nochmal, der beste Architekt ist die Natur!


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 12:04
Warum ist das energietechnisch nicht machbar?


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 12:19
@Q-Ball
Mir wäre keine Energiequelle bekannt, die hundertausende bis millionen Jahre brav Energie liefert, bis sie erschöpft wäre. Die Sonde müsste ja Energie haben um die DNS gefroren zu halten, Kurskorrekturen zu machen, prüfen, wo bewohnbare Systeme sind usw. Wie gesagt im schlimmsten Fall sogar mehrere Millionen Jahre, bis ein geeignetes System gefunden wäre.

Kennst du eine Energiequelle, die wir heute haben, die das bewerkstelligen könnte?


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 12:29
Nukleare Brenstoffe sind sehr langlebig.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 12:45
@empty77
Erbeuten, plündern, vernichten liegt in der Natur des Menschen?

Dann bin ich kein Mensch!!!


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 12:48
@Q-Ball
Gibt es das denn schon in der Raumfahrt und bist du Dir sicher, dass Kernenergie so eine lange Lebensspanne hätte? Ich bezweifel das schwer!
Aber fragen wir mal nach :)

@FrankD
@OpenEyes
Sorry das ich euch hier dazu hole, wegen einer banalen Frage, aber wenn das jemand beantworten kann, dann ihr zwei :) frohes Weihnachten übrigens^^

Nehmen wir an ein Raumschiff hat eine nukleare Energieversorung. Wie lange wäre denn im besten Fall die mögliche Lebensdauer dieses Energielieferanten?
Natürlich ohne menschliche Hilfe :)


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 13:07
@der_wicht
Verwendet man ne Radionuklid-Batterie mit Pu239, hat man ne Halbwertszeit von rund 24000 Jahren. Je nachdem wie man es überdimenbsioniert hat käme eine Sonde damit vielleicht 100000 Jahre aus. Aber mit so einer Batterie kann man nur ein paar Kameras und Funkgeräte steuern.

Ein Kernreaktor reicht nicht mal annähernd so lange, weil dort ja die natürlichen Zerfallsvorgänge beschleunigt werden. Da dürfte spätestens nach 20, 30 Jahren Schluss sein.


melden
Anzeige

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

25.12.2010 um 13:18
@FrankD
Also keinerlei Chance aus heutiger Sicht eine Sonde zu betreiben, die für diese Zwecke ausreichend wäre?
Wie ich es mir dachte :D
Ganz optimistisch vielleicht ausreichend Energie für 50 Jahre, wenn man bedenkt, was alles betrieben werden muss...

Ne Chance DNS für hunderttausende, bzw. millionen Jahre haltbar zu machen? Wahrscheinlich auch nicht?


melden
112.013 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden