Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Umweltzerstörung, Überfischung, Neue Erde, Empty77, Terra 2.0, Schwindende Artenvielfalt, Raubbau

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 00:28
@Q-Ball
konkurenz unter lebewesen kann nur in geschlossenen ökosystemen enstehen

das leben im großen nichts bietet fast keine überlappungspunkte

um was solte man kriege führen?

klar vielleicht trifft man auf eine andere spezies. die auch die raumfahrt beherrscht. aber warum solten wir mit dennen um irgend etwas konkurieren wenn wir unsere eigennen gecshlossenen ökosytseme im generationenraumschiff haben.

ein solarsegel richtung sonne gesetzt und gut ist

ok natürlich geht das auch nicht ewig. irgendwann übersteigt die ausdehnung des alls die lichtgeschwindigkeit und dann ist natürlich schluss mit energie. aber dann wird ales leben sterben

sofern wir nicht von einem big crunch ausgehen aber das wäre dann ja auch egal


melden
Anzeige

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 00:32
@Q-Ball
aber mal anders gefragt warum sollten wir uns vor der konkurenz drücken

die evolution ist viel spannender wenn sie sich wandelt. wenn arten austerben und neue entstehen


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 00:34
Wir drücken uns ja nicht.
Andersherum. Was ist, wenn es zwar erdähnliche Planeten gibt, diese aber so rar gesäht sind, dass sich hypothetisch zwei, drei oder mehr Rassen um den Planeten kloppen?


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 01:51
@Q-Ball
das wäre aber nur der fall wennw irklich alles leben auf den selben stoffen aufbaut wie wir

hast du die arsen gecshichte der nasa mitbekommen

ich denke das leben da draussen wird so fremd sein dass es für uns unmöglich sein wird mit ihm um den selben lebensraum zu konkurieren


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 02:09
@james1983
da wäre ich vorsichtig kann gut sein das es da überschneidungen gibt leben auf arsen basis kann ja auch auf einem Planeten leben auf dem wir leben können wie das Beispiel mit den bakterien zeigt.^^
Aber eher gibt es so viele Planeten das ein streiten nicht nötig sein wird es sei den es ist so wahrscheinlich das Leben entsteht das alle Planeten schon vergeben sind. Aber dann gibts ja immer noch die die nur fast richtig sind wie der Mars und sowas kann man ja Terraformen.^^

mfg matti15


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 02:25
der_wicht schrieb:@Q-Ball
Gibt es das denn schon in der Raumfahrt und bist du Dir sicher, dass Kernenergie so eine lange Lebensspanne hätte? Ich bezweifel das schwer!
Aber fragen wir mal nach

@FrankD
@OpenEyes
Sorry das ich euch hier dazu hole, wegen einer banalen Frage, aber wenn das jemand beantworten kann, dann ihr zwei frohes Weihnachten übrigens^^

Nehmen wir an ein Raumschiff hat eine nukleare Energieversorung. Wie lange wäre denn im besten Fall die mögliche Lebensdauer dieses Energielieferanten?
Natürlich ohne menschliche Hilfe
Im Prinzip braucht es für die Bewegung einer Sonde und die Tiefkühlung überhaupt keine Energiequelle. Einmal Schwung geholt, fliegt eine Sonde im Kosmos eh immer weiter, für die Tiefkühlung braucht man nur einen Temperaturausgleich zulassen, zwischen Sonde und Umgebung. -270 Grad sind wohl kalt genug. Theoretisch müsste es aber eine Energiequelle für Ausweichmanöver geben. Dies könnte man aber auch umgehen wenn man tausende Sonden mit tiefgekühlter DNA, oder komplett tiefgekühlten Menschen abfeuert. Statistisch wird dann sicher nicht jede zerschellen, oder in zu warme Regionen fliegen.

Aber wer soll den Kram zusammensetzen, oder extrahieren, reaktivieren?

Das könnten dann nur Ausserirdische Wesen tun, eine solche Reise mit lebenden Menschen ist Nonsens. Das kann man dann aber auch nicht mehr Aufbruch zu Terra 2 bezeichnen. Das ist ein Glücksspiel mit unvorhersehbarem Ausgang.

ich würde keiner Spezies raten zu versuchen unbekannte Körper oder DNA, in welcher Form auch immer, wieder zubeleben.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 02:29
@darkExistence
Du brauchst eine Energiequelle um einen Kurs zu navigieren, Ausweichmanöver, suchen nach Planeten usw.
Wär ja nicht so sinnvoll, wenn es im Raumschiff -270 grad ist, oder :)
Daher auch die Kühlung


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 02:47
Klar für Ausweichmanöver und Kurs brauchtst das, aber einen Kurs zu fliegen ist doch ausser der Gefahr von Zusamnmenstössen nicht nötig und die ist minimal.

Wenn es nicht reiner Zufall sein soll, ob diese Sonde gefunden wird, sondern diese Sonde noch geeignete Planeten suchen soll, dann kannst es eh vergessen. Die Energie für diese Planetenerkennung wäre wirklich schnell futsch. Da gehört Einiges rein was an Messungen und Experimenten on board laufen müsste, mit derzeitigen energetischen Möglichkeiten kommen wir damit noch nicht ganz mal aus unserem Sonnensystem raus.

Ich wüsste keine Richtung, welche gegenüber anderen Richtungen, sinnvoll für eine solche Sonde wäre. Durch mehrere dichter gepackte Gürtel muss sie eh fliegen. Ob Kuiper Gürtel oder Oortsche Wolke. Die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstosses mit einem anderen Objekt ist sowieso fast 0. Das ist dasselbe, als würde man eine Nadel auf auf ein riesiges offenes Scheunentor feuern und hoffen das sie nicht ins Gebälk fliegt.

Wieso sind -270 Grad nicht sinnvoll, eine bessere Kühltruhe als den Kosmos gibts doch gar nicht.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 02:51
@darkExistence
Eben darum gut es ja, die Sonde muss ja aktiv nach Planeten suchen und geeignete ansteuern können.
Sonst bist 400000 Jahre unterwegs und stellst fest Gliese ist doch nicht geeignet :D

-270 könnte sich auch auf die Elektronik und Prozessoren auswirken, oder meinst Du nur eine Kabine für die Kühlung


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 02:59
Du brauchst ja bei solchen Temperaturen keine aktive Kühlung, durch Elektronik und Prozessoren. Eine passive Kühlung durch die Umgebungstemparatur reicht. Wie schon geschrieben, wenn da noch Planetenerkennungsgeräte mit an Bord sind, die messen müssen wie Atmosphäre, Druck, chemische Zusammensetzung und und von Planeten sind, dann kommst erst gar nicht bis zum nächsten Planet. Der stand by modus solcher Geräte würde schon die Energie vor dem Verlassen des Sonnensystems aufbrauchen. Es dauert eben schon saulange, auch nur aus dem Sonnensystem raus zu kommen.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 03:18
Aufgrund unserer aktuellen Technischen Möglichkeiten sind wir hier festgenagelt, das wird sich auch nicht so schnell ändern.

@matti - Zum Thema Terraforming Mars gibt es Studien bezüglich des Schadstoffausstosses. Um die komplette theoretische Nutzlast auf den Mars zu bringen, würden wir durch Raketenstarts, unserer Atmosphäre mehr Schadstoffe zufügen, als es eine Billion Kraftfahrzeuge in 100 Jahren tun würden. Ich denke das ist für unsere Atmosphäre nicht verkraftbar.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 03:53
@darkExistence
Wer sagt den das wir das mit Raketen machen müssen?^^ Und alles von hier mitzunehmen wäre eh nicht empfehlenswert viel zu teuer. Da gibs auch andere Möglichkeiten.


Man braucht da im All keine Kühlung für die Sonden sondern ne Heizung sonst is schnell ende mit Technik das ist bei vielen Sonden ein Problem das die einfach einfrieren.^^

Mfg Matti15


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 18:42
Wer sagt den das wir das mit Raketen machen müssen?^^ Und alles von hier mitzunehmen wäre eh nicht empfehlenswert viel zu teuer. Da gibs auch andere Möglichkeiten
------------------

naja ganz viele Nicht, und realisiebar im Moment fast nur eine


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

26.12.2010 um 20:17
@darkExistence
Wobei das mit den Schadstoffen ja auch nur vorgeschoben sein kann. Wie viele Raketenstarts gibts jährlich? Und dann machen wir das ja auch nicht erst seit vorgestern, sondern seit min. 40 Jahren.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

27.12.2010 um 00:48
Von wem denn vorgeschoben, von Klimakatastrophikern?

Hier mal eine Schlussfolgerung was die benötigte Energie betrifft:

Der Verbrauch der gesamten heute erschließbaren Energievorräte der Menschheit würde einen Bruchteil der benötigten Materialien zum Terraforming des Mars in die Erdumlaufbahn bringen

Das grundsätzliche Problem ist aber bei Venus und Mars ein anderes. Der Venustag dauert 243 Erdtage, Mars kann keine Atmosphäre halten, der Mars hat zudem keinen Dynamo Effekt der ein nötiges Magnetfeld erzeugen würde, was mit dem Kern zusammenhängt und und und.

Da wir noch nicht mal auf der Erde in der Lage sind die Taglänge, oder das Magnetfeld zu beeinflussen, erübrigt sich eigentlich jede Diskussion über Terraforming. Die dicken Gaseier weiter draussen sind noch wesentlich ungeeigneter.

Wir sitzen hier fest, wissenschaftlich, technologisch und natürlich auch monetär.
Der Mensch neigt nicht dazu seinen Urenkeln ein Leben zu ermöglichern, sondern nur sich selber.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

27.12.2010 um 18:19
Wobei das mit den Schadstoffen ja auch nur vorgeschoben sein kann. Wie viele Raketenstarts gibts jährlich? Und dann machen wir das ja auch nicht erst seit vorgestern, sondern seit min. 40 Jahren
------------

Also das LOX Gemisch ist nicht wirklich ne Schadstoffbombe


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

28.12.2010 um 04:48
@darkExistence
darkExistence schrieb:Eine passive Kühlung durch die Umgebungstemparatur reicht.
Im Vakuum ist aber nicht sehr viel "Umgebung" vorhanden, um die Waerme durch Konvektion aufzunehmen.


melden

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

28.12.2010 um 23:37
Ja das ist schon richtig, das Vakuum ist aber nicht leer. Die Teilchendichte ist wesentlich geringer. Bis ein Temparaturausgleich stattfindet dauert es nur länger, unsere Sonde wird auf -270 Grad Celsius kommen, während ihrer sehr langen Reise. Sie wird auch nicht nur durch Gebiete der fast völligen Leere fliege, sondern auch durch Gebiete dichterer Teilchenanordnung. Das funzt schon mit der Abkühlung ohne Elektronik.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

28.12.2010 um 23:48
Ganz ohne wird es dennoch nicht gehen. Denn erstmal muss ja gekühlt werden, schlussendlich muss sogar erwärmt werden.


melden
Anzeige

Aufbruch zu einem neuen Planeten Terra 2.0?

29.12.2010 um 02:09
Das ist halt alles sehr schwierig, ich weiss jetzt gerad auch nicht genau ob -270 Grad Celsius nicht zu kalt wären um DNA zu erhalten.

Wenn ein solches Projekt Terra 2 mal gestartet werden sollte, würde es sich eh empfehlen mit dem Bau einer Raumbasis im Erdmagnetfeld zu beginnen. Diese könnte dann immer mehr erweitert und autarker werden, falls die Erde mal zerstört werden sollte wäre dann zumindest eine Basis da. Ich habe aber das Gefühl das solche Dinge noch ne Weile warten müssen. Wir haben da noch nicht das nötige feeling zu, es gibt im erdgebundenen Leben schon genug Probleme.


melden
112.013 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden