Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Strom, AKW, Energiewende

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 19:58
Heute bekam ich das hier zu lesen und hab mich sehr gefreut ^^

Nach dem verheerenden Unglück im japanischen AKW Fukushima ist nicht nur in Deutschland eine völlig neue Debatte um die zukünftige Energiepolitik und die rasche Einleitung der so genannten Energiewende entbrannt..........

weiter geht es hier:
http://www.cleanthinking.de/feldkraftmaschine-energie/12754/


melden
Anzeige
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:04
Wird eh wieder von einer Firma aufgekauft und landet ganz hinten in einer Schublade.
Öl regiert die Welt.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:04
Und wie werden Permentmagnete magnetisch?
Indem man Energie aufwendet, also würde -WENN das Teil funktioniert- auch nur genau soviel Energie herauskommen.


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:09
@Gabrieldecloudo
Ich denke mal das sollten die ganzen Professoren und Physiker die daran arbeiten wohl besser wissen als du ;)


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:11
Hat eigentlich irgendjemand den ganzen Artikel in der kurzen Zeit gelesen.

Er sagt das es kein Perpetuum Mobile ist oder wie das Ding nochmal heißt.

Das die Patent Prüfung nach 7 Jahren 2012 durch sein wird.

Das es schon finanziert wird.Und das er noch einen neuen Motor entwickelt hat.

Ich weiß jetzt nicht was daran Utopisch klingt aber er zählt alle schwächen des Speichersystems auf.

@Gabrieldecloudo
@Kongo_Otto
@atomflunder


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:13
@Kongo_Otto

sinnloses Torschlagargument

Das war dieser dumme Energieerhaltungssatz der schon so oft einen fiesen Strich durch so manche Erfindung machte.

@Ban
Mag ja sein, aber mehr raus als rein geht trotzdem nicht.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:18
Habt ihr euch das eigentlich auch mal durchgelesen?

Da steht so viel Unsinn darin das es einem fast wehtut.


melden
PaulPanter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 20:32
Ich bin bis
Die Feldkraftmaschine basiert auf Permanentmagneten und dient als Energiekonverter, der die Wirkung eines Magnetkraftfeldes effizient in mechanische Energie umsetzt.
gekommen.


Hier ist wenigstens die Musik noch gut.
http://www.youtube.com/watch?v=kerouU_Jxg8


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 21:35
@Gabrieldecloudo
Naja, gerade das mehr raus als rein ist doch im übertragenen der Sinn von jedem Kraftwerk, oder?

Aber gerade diese Seite (die ich zu 2/3tel gelesen habe), hinterlässt den Eindruck, dass da jemand die Eierlegende Wollmilchsau beschrieben hat.

War da nicht was mit mechanischen Kräften und Reibungsverlusten, etc?


Gruß,

Harlech


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 21:51
@Harlech

Du spielst sicher darauf an das es z.B. einfacher ist Öl zu zapfen und Benzin zu tanken als einen Brennstoff erst selbst herzustellen, also die Energie in ein transportables Medium zu überführen.
In dem Fall mag das übertragen stimmen.
(Kohle, Gas, Öl, alles schon vorhanden sprich "Energiegeladen")

Allerdings wird dar benutzte Energieträger ja vorher selbst hergestellt, was eine gewisse Menge an Energie benötigt.
Diese stellt wiederum das Maximum der daraus wiedergewinnbaren Energie dar.

Dort wird aber geschrieben das einmal Magnetisierten Materialien unbegrenzt zum Antrieb benutzt werden können.

Das wäre, ganz egal wie oft der Text das Gegenteil behaupten will, definitiv eine Perpetuum Mobile.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:08
@Ban
In dem Bericht stehen diese Sätze:
Der Feldmodulator ist eine sehr dünne Scheibe mit komplexer Struktur, der sich zwischen den abstoßenden Magneten befindet.

Der Feldmodulator moduliert die Permanentmagnete in ihrer äußeren Wirkungs-Stärke. Für diesen Vorgang ist kein allzu großer Energieaufwand nötig. Werden die positiven abstoßenden Felder der Permanentmagnete durch das negative anziehende Feld des Feldmodulators neutralisiert, so befindet sich das gesamte System im notwendigen Gleichgewicht als Grundzustand.

Diese Neutralisation wird aufgehoben, wenn der Feldmodulator kinematisch zu einer Position außerhalb der Feldbatterien bewegt oder in stationärer Position zwischen den Feldbatterien auf Transparenz geschaltet wird. Durch diese Schaltung wird die abstoßende Wirkung der Feldbatterien freigegeben und es entsteht der Felddruck, der über das Pleuel, verbunden mit der Kurbelwelle, die Rotationsenergie generiert.
Ich verstehe das so, das die ein Material entwickelt haben das Magnetfelder abschirmen kann, ohne selber von diesen Feldern angezogen zu werden.

zu erst befindet sich dieses Material ( der Feldmodulator ) zwischen den Magneten die sich mit den gleichen polen dicht gegenüberstehen. Dann wird der Modulater wegbewegt wodurch sich einer der Magnete vom anderen abstöst und dabei eine Kurbelwelle antreibt. durch eine Schwungscheibe, oder eine zweite entgengesetzt arbeitende Anordnung wir dann der Modulator wieder zwischen die Magnete gebracht die sich dann wieder annähern können, usw, usw, usw.

Wenn die wirklich so ein Material hergestellt haben wäre so ein Magnetmotor tatsächlich möglich.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:15
Tja dann könnte man also magnetisches Gestein als Energiequelle nutzen... ab welcher Feldsträke funktioniert das Teil denn? Und wenn das erst ab höherer Feldstärke geht: Wie effizient sind Magnetisierungen?


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:31
Wenn das mit unbehandeltem Magnetit läuft wärs tatsächlich nützlich, ansonsten wohl nicht.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:31
@wuwei

Magnetisches Gestein hätte dafür zu wenig drauf.

Nach Angabe der dortigen Leute unendlich effizient... (was natürlich Schwachsinn ist)

@Alek-Sandr

Theoretisch, allerdings läuft der nicht sehr lange, da die Magnete durch diese Beanspruchung sehr schnell entmagnetisiert würden.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:32
Natoll, ist wieder nur sone Erfindung um optimistische Investoren anzulocken und dann mit dem Geld abzuhauen...


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:37
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e2/Magnetite_Lodestone.jpg/800px-Magnetite_Lodestone.jpg

Wäre mit guten Lagern und guter Schmierung vielleicht doch möglich... aber der ganze Aufwand wäre wohl schon wieder teurer als die gewonnene Energie.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:38
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:Theoretisch, allerdings läuft der nicht sehr lange, da die Magnete durch diese Beanspruchung sehr schnell entmagnetisiert würden.
Das vermute ich auch, aber dieses Prinzip müsste genau so mit den ungleichen Magnetpolen, also mit den anziehenden Kräften funktionieren, dann würden sich die Magnete wohl kaum entmagnetisieren...


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:40
@Alek-Sandr

Und warum sollte das einen Unterschied machen?


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

27.04.2011 um 23:44
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:Und warum sollte das einen Unterschied machen?
Weil sich Magnete abschwächen wenn man sie mit den gleichen Pole einander annähert, und sich verstärken ( oder erhalten ) wenn man die ungleichen Pole annähert.


melden
Anzeige

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 00:08
@Alek-Sandr

Sich verändernde Magnetfelder schwächen den Magnet in jedem Fall, ganz egal welche Seite.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden