Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

118 Beiträge, Schlüsselwörter: Strom, AKW, Energiewende

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 00:11
@Gabrieldecloudo
naja, wenn du meinst...


melden
Anzeige

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 00:12
@Alek-Sandr

Du kannst mich gerne eines besseren belehren.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 00:26
ah, hat mal wieder jemand einen "magnetischen Schalter" entwickelt. Juhu, es werden wieder die Schulbücher umgeschrieben, in X-Jahren fahren wir alle wieder kostenlose Schwurbelenergie und die, die für das immer gleiche Versagen die immer gleiche billige Ausrede haben, schwafeln jetzt schon vopn der pösen Ölindustrie die ja alles unterdrückt und "Patenten aufkauft und in der Schublade verschwinden lässt".

Ergo: Same procedure als every month.

Dabei gibts sogar mal ernsthafte Themen die tausendmal Interessanter und Millionenfach realistischer sind. Aber die jucken die Schwurbler komischerweise nicht. Passt nicht so ins Geschäft. Ich verweise nur auf aktuelle Entdeckungen und Forschungen zur kalten Fusion oder niederenergetischen Fusionsprozessen wie es heutzutage heisst.

Und vergisst solche Dumschwätzer wie diesen Heinz W. Wenn man den Artikel und sein Geschwurbel liest, da zieht es ja einem die Socken aus. Frei nach dem Motto: Da ja Pflaumen blau sind, ist blau sein völlig biologisch und damit gesund und verstoßt nicht gegen den Energieerhaltungsatz. Hicks.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 01:29
Wie gut das wir Leute wir UffTaTa hier haben,die mehr Wissen und Sachverstand mitbringen,wie jeder x beliebige Dummschwätzer,der sich damit auseinander setzt.
Schema F ist hier soooo absehbar geworden,das es schon traurig ist..
"Mitlerweile" kann man hier schon vorraus sagen,was für Kommentare zu bestimmten Themen fallen werden(vorallen von was für Leuten).
Wiegesagt ist es aber gut,das wir solche Leude haben,die IMMER den letzten Löffel an Weisheit verspeist haben...
Ich weis nicht ob es mich noch aufregen soll,langsam ist es eigentlich nur noch lächerlich.
Hauptsache dagegen sein,wenn es um bestimmte Themen geht,so kommt es mir eher vor..
Festgefahrener wie hier im Forum gehts kaum noch.
Dabei geht es jetzt nicht speziell um dieses Theme hier,sondern im allgemeinen.
Habe mir schon lange überlegt dazu mal was zu posten,ich häts wohl einfach lieber sein lassen sollen ^^.
Wie dem auch sei,warum sind hier einige so fest von sich überzeugt,und meinen ALLES zu wissen ?
Ein kleinen Tick weltoffener ,könnt man glaube ich schon sein.
Hier wird ja mittlerweile beinahe alles nur noch ins lächerliche gezogen,und das GANZ bewusst(in was für Themenbereichen das der Fall ist,muss ich wohl nicht extra schreiben).
Komischerweise werden solche Kommentare/Spams dann nicht als Spam makiert,bzw. dafür "bestraft".
Nur "Trolle" werden hier und da mal geblockt,wenn Sie sich nicht in ihren Kommentaren zügeln können( Wofür ich mich bei ein paar Leuten entschuldigen muss,die jenigen werden schon wissen was gemeint ist)!
Ich beteildige mich auch selber bewusst nur noch selten an ein paar Themen,weil mir das einfach zu bieder ist.
Dabei hab ich hier mal seeeehr sehr gerne mit gelesen (tue dies auch eigentlich immer noch täglich),nur werden mir viele Unterbereiche zu Mau,und die Themen sind eigentlich auch schon alle x fach durch.
Daher resultiert wohl auch das Schema F,allet ein wenig festgefahren hier!

Nun,viel geredet kurzer Sinn.

Ich wünsche allen noch eine schöne Nacht und Restwoche!

MfG



ps.: Die Entschuldigung bezog sich auf einen Japan AKW Thread,war an diesen Tagen doch ein wenig aufgewühlt,und hab einiges niedergeschrieben was so ganz sicher nicht gemeint war!
Ich wünsche ganz sicher keinen eine Verstrahlung o.Ä.
Eher ein wenig mehr Einsicht!
Manchmal sollte man seine Worte lieber nochmal überdenken,bevor man so nen Schwachsinn postet.
BIG sorry!


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 01:36
ps2.: Warum heist dieses Forum eigentlich " ALL" Mystery?
Ich glaube das sollten sich mal einige Fragen ,bzw. frage ich mich warum hier einige angemeldet sind Oo..
Diese Überzeugungsarbeit einiger Teilnehmer hier,muss doch frustrierend sein??!

ps3 .: Zeit zum editieren des ersten Posts is abgelaufen,daher der kleine Spam,ich bitte dies zu entschuldigen ^^.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 02:39
Leute, entspannt euch und regt euch wieder ab. Das bringt nichts.
Weil in knapp anderthalb Jahren werden wir eh alle sterben. :)


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 08:13
@netaa
netaa schrieb:Hauptsache dagegen sein,wenn es um bestimmte Themen geht,so kommt es mir eher vor..
Festgefahrener wie hier im Forum gehts kaum noch.
Ja, damit hast du teilweise durchaus Recht. Deswegen ist das was Herr W. von sich lässt trotzdem Blödsinn. Seine Vergleiche sind lächerlich (ala Kernbrennstäbe und PM), seine TErminologie zeugt von totaler Ahnungslosigkeit und seine "Erfindung" ist etwas was selbst hier im Forum ca. 1-2mal im Jahr von irgendwelchen Usern "erfunden" wird, bis sie dann feststellen das man magnetische Feldlinien nicht abschirmen kann, sondern nur umlenken und das es eben keine ferromagnetischen Materialien gibt, die nicht selbst magnetisch sind (ist ja die Definition des Ferromagnetismus). Und deshalb bemerken die Foren-Genies meist auch bald das zur Bewegung des "Schalters" (also der "Abschrimung"/Umlenkenden paramegnetischen Materials) genau so viel Energie aufgebracht werden muss, wie aus dem MAgnetmotor zu gewinnen sein könnte.

Was also im besten Falle bei solch einer Kosntruktion entsteht, ist vom Prinzip her ein komplioziertes Schwungrad mit eine paar magnetischen Gimmiks. Kompliziert und nutzlos.

Aber es ist nu mal leider so das ich dein Zitat von oben auch mit genau so großem Wahrheitsgehalt umformen könnte in:
Hauptsache dafür sein,wenn es um bestimmte Themen geht,so kommt es mir eher vor..
Festgefahrener wie hier im Forum gehts kaum noch.
Den sobald solche Themen aufkommen gibt es immer einige Leute die mit den gleichen, grundsätzlich völlig fachfremden Scheinargumenten (die mit der angeblichen Erfiondung nie etwas zu tu haben) meinen diese verteidigen zu müssen. In der Regel dadurch das sie einen Angriff auf persönlicher Ebene gegen die Kritiker führen.


Deswegen: Einfach die Wundermaschine in Aktion zeigen. Erklärungen warum es nicht funktionieren kann werden ja eh ignoriert oder mit persönlichen Angriffen beantwortet. Also her mit dem Ding. Schreibe die Schulbücher um, erfinde eine neue Physik, Vergleiche Kernbrennstäbe mit Bananen und zeige es uns Allen ganz gewaltig.

P.S.
netaa schrieb:ps2.: Warum heist dieses Forum eigentlich " ALL" Mystery?
Ja, genau. Das gehört auch zum Thema "festgefahren". Gibt es einen kritischen Post, so kommt bestimmt jemand daher und meint man habe im Forum nichts zu suchen, weil es ja "Mystery" im Namen trägt. Naja, also wenigstens kann man mir nicht unterstellen ich würde die Zensur befürworten, womit manch andere Leute ja viel weniger Hemmungen haben.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 08:27
Nur noch etwas zum Prinzip des angeblichen Feldmotors. Es gibt eine ganze, lange, lange Reihe von PMs die darauf basieren sollen, das Magnetfelder "geschaltet" werden. Entweder durch eine angebliche Wunderabschrimung (ala W.) oder durch kippen der Magnete in eine andere Richtung (hunderte von "Magnetmotoren"). Das Prinzip ist eigentlich immer das Gleiche und so einfach, das die meisten interessierten Jugendlichen in frühen Jahren schon auf die Idee kommen (ihnen da aber meist noch das Wissen fehlt warum es nicht funktionieren kann). All diese "Erfindungen" kranken daran, das ihre Wirkung in der zeitlichen Summe nie besser als die eines einfachen Schwungrades ist. Wer ein Gegenbeispiel hat welches wirklich funktioniert der kann von mir alle guten Wünsche erwarten und ich hoffe das er ganz, ganz Reich wird, sämtliche Energieprobleme der Menschheit löst und mich selbst so richtig zur Schnecke macht wie beschränkt ich doch bin. Ich warte sehnsüchtig auf diese Person und Erfindung seit meinen Jugendjahren.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 08:34
UffTaTa schrieb:Und deshalb bemerken die Foren-Genies meist auch bald das zur Bewegung des "Schalters" (also der "Abschrimung"/Umlenkenden paramegnetischen Materials) genau so viel Energie aufgebracht werden muss, wie aus dem MAgnetmotor zu gewinnen sein könnte.
Und das natürlich die, in einem Permanentmagneten gespeicherte Energie (bzw. in dem Magnetfeld gespeicherte Energie), beschränkt ist. Entzieht man dem magnetischen Feld Energie, so wird diese ja nicht nachgeliefert und auf Dauer wird aus dem Permanentmagneten eben ein Kein-Permanentmagnet.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 09:52
PaulPanter schrieb:Feldkraftmaschine basiert auf Permanentmagneten und dient als Energiekonverter, der die Wirkung eines Magnetkraftfeldes effizient in mechanische Energie umsetzt.
Wenn man das liest, denkt man eigentlich erst mal an einen Elektromotor, der einfach Permanentmagneten vewendet.

Wenn man das dann aber weiterliest, dann hört sich das dann aber plötzlich ganz anders an.

Die Grundidee ist ja ganz einfach: Zwei sich abstossende Magnete werden voneinander durch irgendeinen Halbleiter abgeschirmt und diese Abschirmung kann abgeschaltet werden, so dass sich die beiden Magneten gegenseitig abstossen und dadurch Arbeit leisten können.

Ich habe aber keine Ahnung, wie diese Abschirmung erfolgen soll.

Und ich kann mir schon vorstellen, dass wenn man da ungenau misst, man Resultate bekommen kann, die aussehen, als ob da mehr Energie rauskommt, als man reinsteckt.

Emodul


melden
PaulPanter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 11:35
Noch mal was zur IEM Nova von Heinz W.

Teil 1 der Vorlesung Gehirnwäsche
Teil 2 der Vorlesung Feldkraftmaschine
https://manager-lounge.manager-magazin.de/de/pub/vorteile/persoenlicher_kontakt.cfm?fuseaction=events.DisplayEvent&event...

Das PDF ist auch nice.
Motto 1
„Wissenschaft ist erste Produktivkraft“
Motto 2
„Auf big science folgt big money“
http://novam-research.synthasite.com/resources/IEM-Nova_Corporate-Identity_Deutsch.pdf

Die Masche von den Pseudowissenschaftlern ist doch immer die Gleiche. Ich finds gut das UffTaTa da mal was direkter wurde.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 14:46
Lustig, nur weil ein Fourm Allmystery heißt, muss man also jeden schmonsens Glauben?

Naja hier im Breich Wissenschaft gilt noch mehr als in den anderen Bereichen das man schon Wissen mitbringen sollte


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 15:34
Das erste Patent für sein Wundermaschinchen hat W. bereits am 12. August 2003 angemeldet (DE 10336975.9). Erteilt wurde es bisher ebensowenig wie bei seinen weiteren Versuchen, da er es all die Jahre nicht geschafft hat, auch nur ein einziges funktionstüchtiges Modell vorzulegen.

Warum wohl? ;)


"Beim FKG werden die Feldbatterien als Permanentmagnete (PM/PE/SM) nur einmal von außen zugeführt/eingebaut-die Systemgrenze befindet sich also vor den Magneten. Jedoch befindet sich das antreibende, Kraft erzeugende permanente Energiefeld (Feldkraft der Magnet-Feldbatterie) im Gesamtsystem der Maschine (zunächst vergleichbar mit einer eine sehr lange Zeit haltenden elektrischen Ladung einer Batterie oder sehr lang haltende Brennstäbe eines KKW). Im Unterschied zu Kernbrennstäben müssen die Feldbatterien, wegen ihrer besonderen Eigenschaften, nicht mehr ausgetauscht/erneuert werden. Eine irgendwie geartete weitere Energiezufuhr von außen ist also bei Feldbatterien in ihrer praktisch unbegrenzten Lebenszeit nicht notwendig. [...] Insofern wird durch den Feldkraftgenerator im Sinne einer Quelle Energie "erzeugt', weil permanente magnetische Feldenergie in mechanische Energie umgewandelt wird.
http://www.wipo.int/pctdb/en/wo.jsp?wo=2005020412&IA=EP2004009051&DISPLAY=DESC

Weil seine "Erfindung", wenn sie so wie beschrieben funktionieren würde, ein klassisches perpetuum mobile wäre. Auch wenn er das vehement bestreitet, um potentielle Sponsoren nicht zu verschrecken.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 16:35
UffTaTa schrieb:Was also im besten Falle bei solch einer Kosntruktion entsteht, ist vom Prinzip her ein komplioziertes Schwungrad mit eine paar magnetischen Gimmiks. Kompliziert und nutzlos.
Hallo

Ich habe die letzten Seiten nur grob Überflogen. Und möchte mich da dann auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
Aber ich bitte dich @UffTaTa
, ob der Tatsache das wir mit Speicherkraftwerken arbeiten die eine Wirkungsgrad von etwas 40%bis 80% erreichen,(und die 80% sind eine Fantasieangabe der Hersteller) nochmal zu überdenken ob der Begriff „nutzlos“ richtig gewählt war.
Und Du musst auch zugeben, dass die Möglichkeit Magnetische Feldlinien oder Gravitation abzuschirmen, doch gigantische Möglichkeiten eröffnet.
Nicht das ich sagen will das Dieses geht, ich würde es aber auch nicht kategorisch Ausschließen.
Nur mal so als Anmerkung.

Erst macht man Fehler, dann erkennt man Sie, dann verbessert man seine Apparatur, und hat mit etwas Glück eine sinnbringende Gerätschaft zustande gebracht.
Gruß
Mailo


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

28.04.2011 um 21:40
Mailo schrieb:Und Du musst auch zugeben, dass die Möglichkeit Magnetische Feldlinien oder Gravitation abzuschirmen, doch gigantische Möglichkeiten eröffnet.
Er hat nicht behauptet das das nutzlos wäre, wenn es das gäbe.

Problem ist nur, es gibt es nicht. Hier im Forum hört man alle Nase lang von irgendwelchen Maschinen die Energie erzeugen indem sie irgendwelche physikalischen Kräfte abschirmen, Hauptsächlich seien da Schwerkraft und Magnetismus erwähnt.

Leider gehts halt nicht. Man kann nichts abschirmen ohne Wechselwirkung und Wechselwirkung verbraucht immer Energie.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

29.04.2011 um 04:55
Ach könnte man doch die Energien nutzen welche frei wird wenn Esoteriker ihre "Freie-Energie"Maschinen postulieren und sich dabei um Kropf und Kragen schwurbeln,insbesondere dann wenn ihre Scheissmaschinen bei der Demonstration wie zufällig immer kaputt gehen..."öhh,vorhin ging sie doch noch"...ja vorhin,da war auch der Sonnenkollektor noch nicht vom Dach gefallen


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

29.04.2011 um 05:39
UffTaTa schrieb:Ich verweise nur auf aktuelle Entdeckungen und Forschungen zur kalten Fusion oder niederenergetischen Fusionsprozessen wie es heutzutage heisst.
Ein alter Hut. Der wird halt alle paar Jahre neu aufgewärmt. Die Behauptungen bleiben die gleichen, Nachweise resp. Reproduzierbarkeit bleibt aus. Ist alles nur Humbug und Wichtigtuerei.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

29.04.2011 um 06:57
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Ich verweise nur auf aktuelle Entdeckungen und Forschungen zur kalten Fusion oder niederenergetischen Fusionsprozessen wie es heutzutage heisst.
Hast du da evtl. einen Link zu? Würde mich wirklich intressieren was es in dem Bereich neues gibt.


melden

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

29.04.2011 um 07:33
@Celladoor
Celladoor schrieb:Die Behauptungen bleiben die gleichen, Nachweise resp. Reproduzierbarkeit bleibt aus. Ist alles nur Humbug und Wichtigtuerei.
Immerhin würde das nicht den Naturgesetzen widersprechen. Die Behauptungen von W. tun das aber.


CleanThinking.de: Wenn die Energie praktisch permanent vorhanden ist und die Maschine keine Fremdenergie benötigt, warum handelt es sich hierbei nicht um ein Perpetuum Mobile?

Heinz W., IEM Nova: Das ist doch ganz einfach: Es gibt kein Perpetuum Mobile. Die Feldkraftmaschine hat nichts mit Freier Energie und Magnetmotoren zu tun: Der Wirkungsgrad der Feldkraftmaschine mit gebundener Energie ist immer kleiner als 100 Prozent. Die Energie des Magneten ist nur praktisch permanent. Seine Energie fließt durch die Energieauskopplung der Feldkraftmaschine ab – muss abfließen, sonst wäre das ein Verstoß gegen den Energieerhaltungssatz. Von 100 Prozent Magnetfeld-Energie pro 4-Takt-Zyklus gehen ab: Feldmodulator-Energie, Steuerenergie, Reibung, etc. d. h. es bleiben nur ca. 90 Prozent übrig.
Die Kernfrage ist aber eine andere: Wie groß ist die Energiedichte des Speichers, also der Feldbatterie? Beim Permanentmagneten ist diese sehr groß, bei der Antriebsenergie z.B. des traditionellen Autos sehr klein, weswegen ein Auto mit Feldkraftmaschine nach der ersten Magnetisierung nicht mehr „aufgetankt“ werden muss. Das Auto kann bis zu seiner Verschrottung fahren. Dennoch liegt kein Verstoß gegen den Energieerhaltungssatz vor, d.h. die Feldkraftmaschine ist kein Perpetuum-Mobile.


melden
Anzeige

Neuer Motor und Energiespeicher - Feldkraftmaschine

29.04.2011 um 12:54
@geeky
geeky schrieb:weswegen ein Auto mit Feldkraftmaschine nach der ersten Magnetisierung nicht mehr „aufgetankt“ werden muss. Das Auto kann bis zu seiner Verschrottung fahren. Dennoch liegt kein Verstoß gegen den Energieerhaltungssatz vor, d.h. die Feldkraftmaschine ist kein Perpetuum-Mobile.
Das ist doch ein Scherz oO
Schwurbeltechnisch gesehen aber gut gemacht^^


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt