weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarzes Loch 3D?

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwarzes Loch
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:09
@FrezzYY

Unter den Wissenschaftlern werden Wurmlöcher und Schwarze Löcher noch unterschieden.
Ich glaube auch nicht dass ein Schwarzes Loch ein Wurmloch ist und dass aus einem Weißen Loch später die Materie in einem anderen Universum rausgeschossen wird. Zumal Schwarze Löcher Energie verlieren wie Hawking es berechnet hat die sogenannte Hawking Strahlung. Woraus man schlussfolgern kann das nach einer endlichen Zeit ein Schwarzes Loch verdampft.


melden
Anzeige
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:10
@dont.waver
das geht nicht


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:10
@FrezzYY

Wie gesagt, keine Ahnung. Aber ich denke nicht, dass einer von uns wirklich eine grundlegende Ahnung vom Thema hat, daher denke ich auch nicht, dass wir hier zu einem wirklichen Resultat kommen werden - schliesslich streiten sich da noch hoch-ausgebildete Wissenschaftler drüber. Ich weiss nur eins: bekannte 'Grundregeln' bzgl. Masse, Energie, Zeit, Raum gelten dort sehr wahrscheinlich nicht gleich wie auf der Erde.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:10
Pika schrieb:Irgendwo muss doch die ganze Masse hin die da reingesogen wird..
Man nennt ein SL auch Singularität, das ist ein Punkt! ohne, nach unserer Vorstellung, räumliche Ausdehnung.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:12
@Chesspower
Die masse kann doch nicht einfach verschwinden.

@Thawra
vielleicht bekommt einer von uns einen geistesblitz :)






Vielleicht wird die ganze Masse komprimiert, die reingesogen wird.
Also doch kein Tunnel..


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:17
@FrezzYY
Natürlich läßt sich die Masse "komprimieren", gutes Beispiel ist ein Neutronenstern, der ist soweit komprimiert, daß es keinen Platz mehr zwischen den einstigen Atomkernen gibt. Das ist eine unvorstellbar hohe Dichte. Ein SL dürfte allerdings jenseits dieser unserer Vorstellung von Dichte liegen.
Sogar Wissenschaftler reden bei diesen unerforschten Phänomenen gern von "exotischen" Materieformen.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:19
@Spiff
Also meinst du die Masse wird beim einsaugen im Schwarzem Loch nicht komprimiert?


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:21
@FrezzYY
Wie gesagt, niemand weiß, was innerhalb des Ereignishorizontes passiert. Frag nicht mich!


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:23
@Spiff
Vielleicht schon.

http://www.scifi-forum.de/off-topic/off-topic-allgemein/technik-wissenschaft/6732-beweis-f-r-schwarzes-loch-unserer-gala...

Hab bis jetzt nur Seite 1, falls das Stimmt , weißt vielleicht die Nasa die antworten auf unsere Fragen ;)


melden
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:24
@Spiff
Spiff schrieb:Man nennt ein SL auch Singularität, das ist ein Punkt! ohne, nach unserer Vorstellung, räumliche Ausdehnung.
Da wäre ich mir jetzt nicht so sicher. Ein Schwarzes Loch hat schon eine Ausdehnung in unseren Raum. Es gibt den sogenannten Schwarzschild-Radius.
Der Begriff Schwarzschild-Radius ist eng verwandt, aber nicht identisch mit dem des Ereignishorizonts. Zu jeder gegebenen Masse gibt es einen Schwarzschild-Radius: wenn ein Objekt dieser Masse auf ein Kugelvolumen mit einem kleineren Radius als diesem komprimiert wird (und damit einen kritischen Schwellwert in der Dichte überschreitet), kollabiert es in ein Schwarzes Loch.
Quelle Wikipedia

Größen Vergleich von einen Schwarzen Loch und einen Neutronenstern und einer Stadt 40 Km groß. (Siehe Bild-Link)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/29/Earbhnscity.png/330px-Earbhnscity.png
Der Schwarzschild-Radius ist der Grenzradius, den ein Objekt erreichen muss, damit an seiner Oberfläche die Entweichgeschwindigkeit gleich der Lichtgeschwindigkeit ist. Er stellt somit die Grenze zum Schwarzen Loch dar. Damit aus unserer Sonne ein Schwarzes Loch wird, müsste sie auf ihren Schwarzschild-Radius von rund drei Kilometern zusammenstürzen, die Erde auf etwa 0,9 cm
Was eventuell bedeutet das ein Schwarzes Loch auch unterschiedlich groß sein kann also in Durchmesser von 3 Km und wie beschrieben bei der Erde auf 0,9 cm.


melden
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:24
ähm...
es gibt keine schwarzen löcher,
dass was wir als loch sehen ist nur der Knoten eines nicht sichtbaren beutels ....

meine These;...wurde gelöscht und gesperrt , aber ich werde so einen thread nochmal eröffen...



Diskussion: Das Geheimnis der schwarzen "Löcher"


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:27
@dracco
So gesehen sind es keine Löcher , da hast du Recht.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:29
@Chesspower
Chesspower schrieb:Ein Schwarzes Loch hat schon eine Ausdehnung in unseren Raum.
Der Ereignishorizont und der Schwarzschildradius haben eine Ausdehnung, ja. schrieb ich ja auch. Im Falle des SL sind sie identisch und das einzige was wir noch als räumliche Kugel "sehen" würden.
Das eigentliche SL ist allerdings innerhalb, und niemand weiß wie es aussieht oder ob es eine räumliche Ausdehnung hat.


melden
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:36
@FrezzYY
Pika schrieb:Die masse kann doch nicht einfach verschwinden.
Keine Information verschwindet.

Im Zitat sind wichtige Infos zu deiner Frage Fett makiert.
Was passiert mit Materie die in ein schwarzes Loch stürzt?

Sehr gerne werden schwarze Löcher für Zeitreisen benutzt. Denn in dem Maße wie man sich dem schwarzen Loch nähert beschleunigt man durch die Anziehungskraft. Dadurch vergeht die Zeit immer langsamer bis sie am Ereignishorizont still steht - Zumindest für einen Beobachter von außen. Er würde nie bemerken, dass ein Raumschiff in das schwarze Loch stürzt, denn dieses findet erst für ihn in unendlich ferner Zukunft statt. Für den, der auf das schwarze Loch stürzt sieht die Sache anders aus. Er passiert den Ereignishorizont innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde, würde aber bevor er dies tut alles was außen passiert in immer stärker beschleunigter Zeit wahrnehmen.

Sowjetische Wissenschaftler reden von "gefrorenen Sternen" anstatt von schwarzen Löchern. Der Grund: Dieselbe Zeitdehnung passiert auch mit der Materie aus der auch ein Schwarzes Loch entsteht. Sie kriecht immer langsamer auf den Ereignishorizont zu, wird diesen aber erst in unendlich langer Zeit passieren.

Doch Materie passiert auch etwas anderes. Es gibt noch die Gezeitenkräfte. Wir alle kennen Ebbe und Flut, die dadurch zustande kommen, das es eine Entfernungsdifferenz zwischen Mondzugewandter und abgewandter Erdseite gibt. Dieser Gezeiteneffekt wirkt auf jeden Körper. Er ist berechenbar nach

f =m1 * (GM/r1) - GM/r2)

m1 ist die Masse des Körpers
r1 und r2 die Entfernung zum Mittelpunkt des Himmelskörpers - größte und kleinste Entfernung.
Bei der Erde wirkt so auf einen Menschen eine Kraft von 4 × 10 -4 Newton. Auf einem weißen Zwerg von Sonnenmasse und 50.000 km Durchmesser wären es schon 0.27 N, also wie wenn man ein Gewicht von 270 g an die Füße gehängt bekommt. Auf der Oberfläche eines Neutronensternes mit 2 facher Sonnenmasse und 10 km Durchmesser sind es dagegen 5.57 × 1011 Newton! Wenn man davon ausgeht, dass ein Mensch von einem Gewicht von einer Tonne, dass an seinen Füßen hängt, in zwei Teile zerrissen wird, dann wird diese Grenze bei einem 4 Sonnenmassen schweren schwarzen Loch schon in 5182 km Entfernung erreicht, also lange bevor der Schwarzschildradius erreicht ist.

Die Gezeitenkräfte reichen bei stärker Annäherung aus jede Zelle zu zerreisen, ja sogar Moleküle. Bevor ein Körper an den Schwarzschildradius kommt wird er in Atome zerlegt. Damit scheiden Schwarze Löcher als Abkürzungen durch Raum und Zeit aus, auch wenn man bei rotierenden schwarzen Löchern durch die Abplattung des Schwarzschildradius eine Zone kennt in der ein Körper sehr stark in der Zeit verlangsamt wird, aber dem schwarzen Loch noch entkommen kann.

Weiterhin bedeuten schwarze Löcher einen Informationsverlust. Jeder Körper der in es fällt trägt Information: Parameter die man braucht um ihn zu beschreiben. Ist er einmal im schwarzen Loch so ist diese Information weg. Das einzige was davon übrig bleibt ist, dass das schwarze Loch etwas größer ist und seine Entropie (ein Maß für die Unordnung) dadurch etwas größer ist.

Bei großen Schwarzen Löchern sieht das Verschlucken etwas anders aus. Der Schwarzschildradius eines 1 Million Sonnenmassen schweren schwarzen Loches, wie es beispielsweise im Zentrum der Milchstraße existiert klingt bei 2.95 Millionen km. In einem solchen schwarzen Loch ist die Masse nicht unbedingt enorm dicht, sondern nur so dicht wie Gold. Ein Raumschiff und ein Mensch könnte den Schwarzschildradius bequem überschreiten, Er wäre trotzdem gefangen im schwarzen Loch. Diese Widersprüchlichkeit ergibt sich daraus, das der Schwarzschildradius linear mit der Masse wächst, die Dichte eines Körpers aber in der dritten Potenz. Ein Schwarzes Loch mit der Masse von 1 Milliarden Sonnen hat eine Dichte die kleiner als die von Gasen ist und wenn man unser Universum als schwarzes Loch nimmt so hat es einen Schwarzschildradius von 15.6 Mrd. Lichtjahren - passend zu den Altersbestimmungen die just dasselbe Alter für das Weltall vorhersagen: Wir leben in einem schwarzen Loch. Auch die Materie des Universums hat einen Ereignishorizont denn man nicht überschreiten kann. Es ist die Raumkrümmung des Universums.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:37
@dracco
Vielleicht ist es doch nicht weg.
Die Menschen entwickeln sich, vielleicht haben wir irgendwann die Technologie in Schwarze Löcher zu reisen und dann wissen wir es :)


melden
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:41
Genau, schwarze Löcher sind tatsächlich unsichtbare Beutel.
In diesen wird material gesammel...
durch das eindringende licht, entsthet in deren inneren eine fusionsreaktion,
ähnlich den LHC.
Lichtteilchen werden auf koalliationskurs gebracht.

Diese fusion entzündet den Kern.
der Kern , explodiert, die ?Streams? entstehn , der knoten öffnet sich....
einen neue Sonne entsteht.

Somit sind schwarze Beutel , geburtstätten für Sonnen.

die Beutel kann man von der "rückseite" nicht sehen, das er aus unserer "wirklichkeit" besteht.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:42
@dracco
Verstehe ich nicht, kannst du bisschen einfacher erklären.
Ich versteh nur das du meinst SL wären Beutel und wenn Licht reinkommt werden sie zu Sonnen= SL sind Hühner die Sonneneier legen :D


melden
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:45
@Spiff
Spiff schrieb:Der Ereignishorizont und der Schwarzschildradius haben eine Ausdehnung, ja. schrieb ich ja auch. Im Falle des SL sind sie identisch und das einzige was wir noch als räumliche Kugel "sehen" würden.
Das eigentliche SL ist allerdings innerhalb, und niemand weiß wie es aussieht oder ob es eine räumliche Ausdehnung hat.
Ab dem Schwarzschild-Radius hören bereits unsere physikalischen Gesetze auf und der Schwarzschild-Radius ist das eigentliche Schwarze Loch. Das was du beschreibst klingt für mich so als käme nach den Schwarzschild-Radius noch etwas also ein Kern.

Der Aufbau eines Schwarzen Loches ist Ereignishorizont und dann Schwarzschild-Radius. Anderes ist mir bis jetzt noch nicht bekannt.


melden

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:46
@Chesspower
Aus deinem Copy-Text:
Chesspower schrieb:Bei großen Schwarzen Löchern sieht das Verschlucken etwas anders aus. Der Schwarzschildradius eines 1 Million Sonnenmassen schweren schwarzen Loches, wie es beispielsweise im Zentrum der Milchstraße existiert klingt bei 2.95 Millionen km. In einem solchen schwarzen Loch ist die Masse nicht unbedingt enorm dicht, sondern nur so dicht wie Gold.
Das will mir nicht ganz einleuchten. Bei einem Körper, egal wie groß, aus reinem Gold, würde der Schwarzschild-Radius immer innerhalb des Körpers liegen. Denn die Dichte von Gold ist verglichen mit beispielsweise einem Neutronenstern verschwindend gering.


melden
Anzeige
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch 3D?

04.08.2011 um 10:48
wer durch ein schwarzes loch reisen möchte...der haut sich doch nur den Kopf an....

t6DnhYx tLdGhC7 BlackHole12

t5MIa54 tlkdzrB BlackHole13

tBxeUIQ 220px-Flamm
schwarzschildlösung

t4JaGxv tKbbM4m 420171



watch from min 5:00


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rhesusfaktor75 Beiträge
Anzeigen ausblenden