Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das All rotiert

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Weltraum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das All rotiert

28.10.2011 um 10:39
Interessante Artikel:

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/wissenschafts-dossiers/tid-24024/ungeloeste-raetsel-des-alls-rotiert-unser-universum-um-die-achse-des-boesen_aid_678693.html

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article2048465/Entgegen-bisheriger-Annahmen-waechst-das-All-immer-schneller.html

Kernaussagen:
Das Universum wird immer rätselhafter. Erst galt es als statisch, dann expandierte es, später zeigte sich, dass sich die Ausdehnung beschleunigt. Jetzt gibt es sogar Hinweise darauf, dass es rotieren könnte.

Wie ist eure Meinung ?


1x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 10:54
ehrlich gesagt... kein Plan... Sowas geht über meine Vorstellungskraft :)

aber ich freue mich auf kompetente Aussagen!


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 10:56
also ich hab jetzt nicht wirklich was über eine vermeintliche rotation des alls in den beiden artikeln gelesen.. :ask:

wie kommst du da jetzt genau drauf @JonnyDepp ?


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 11:00
@canpornpoppy
Rotiert unser Universum um die „Achse des Bösen“?
Was für eine Überschrift :-)


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 11:06
@JonnyDepp

ja, aber im text steht nichts dazu :D

hast du die artikel nicht gelesen? ^^


1x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 11:09
@canpornpoppy

für was?
wozu hat denn jeder artikel ne überschrift? :-P


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 11:12
Die „Achse des Bösen“ nennen Forscher die Aufreihung warmer und kalter Flecken entlang einer Linie, um die möglicherweise unser Universum rotiert
steht direkt unter dem bild, wer lesen kann ist klar im vorteil ;)


edt.: aha, achse des bösen, ich dachte immer die sei im mittleren osten, tz tz tz :troll:


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 11:16
@JonnyDepp

das hab ich in der tat übersehen ^^

aber leider gehen sie in dem artikel nicht weiter darauf ein..

hoffe da äußern sich noch ein paar, denke da zb an @darkExistence ^^


2x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 16:23
Naja solange man eben nicht alles über der Universum weiß, können viele Vermutungen richtig oder auch ebenso falsch sein. Jedoch es klingt sehr interesant. Aber um WAS rotiert es?

Um ein Hyperschwarzesloch?
Um die Achse des Böden? (lol sorry finde die Aussage zu witzig)

Ich denke das Universum ist zwar in Bewegung aber in einer Bewegung welche wir noch nicht erklären können.


1x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 19:05
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Hyperschwarzesloch?
naja das müsste eigendlich schon aufgefallen sein denn die gravitation von einm
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Hyperschwarzesloch?
würde so extrem sein das sich galaxiehaufen darauf zu bewegen müssen.

das größte je gefundene schwarze loch hat zirka 18 Milliarden Sonnenmassen!


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 19:52
hmm evtl., nicht rotieren aber es könnte sich doch evtl. "bewegen".

z.b. Unser Universum ist ein Holz und das Holz selbst treibt auf Wasser... komische Metapher ich weiss ;)

somit würde auch das aufgehen, das wir in "Membranen" leben und das der Urknall eig. nur 2 solche Membranen waren die zusammengestohsen sind... und das pasiert irgendwie immer wieder, womit immer neuere Universen enstehen könnten. Kommt glaube ich aus der M-Theorie.

Ich bitte um "korrekturen", sofern ich fehlausagen gemacht und oder, was durcheinander gebracht habe.


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 21:34
@smodo
Also ich denke bildlich gesprochen: Man müßte so groß sein um das ganze Universum in der Hand halten zu können. Ich denke erst dann verstehen wir einiges.


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 21:45
@JonnyDepp
High ... ist eigentlich nix neues... wird spätestens seit Einstein und Gödel... theoretisiert. ;)

Schaut mal hier: ZB. 2002
http://www.heise.de/tp/artikel/12/12922/1.html
Gödels kosmologisches Modell geht von einer Rotation des Universums aus. Der Sagnac-Effekt wird uns erlauben, diese Rotation zu messen. Ein Materie- oder Lichtwellen-Gyroskop, das auf verschränkten Atomen aufbaut, könnte tatsächlich die Präzision erreichen, die nötig ist, um Gödels Hypothese zu überprüfen. (...) Einstein schien Gödels Modell nicht zu mögen. Darüber hinaus war er nicht begeistert von der Idee der Verschränkung in der Quantenmechanik, wie sich im Einstein-Podolsky-Rosen-Paradox zeigt. Deshalb wäre es amüsant, wenn die Verschränkung von Quantenzuständen dazu beitragen könnte, einigen Einblick in das ein wenig ungewöhnliche Modell des Universums zu bekommen, das sich auf Einsteins Relativitätstheorie gründet.
Ich könnte mir vorstellen das an der Rotation was dran ist, man braucht nur von Planetensystemen oder Galaxiemodellen ausgehend zu "Extrapolieren" und schon ist man bei einer möglichen Rotation des Ganzen, imo . ;)
Interessantes Thema, mit vielen Auswirkungen wenn es denn rotieren sollte....

Vor allem was die Frage, ob es nun wirklich ein Bezugssystem/Inertialsystem gibt oder nicht, erlaube ich mir mal in meiner naiven Denkweise zu formulieren.
Wikipedia: Inertialsystem

LG Z.


1x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 21:47
@Z.
Das stimmt. Vieles im Universum ist in einer Rotationsbewegung. Allerdings weiß man auch wieso z.b. um die Sonne sich die Planeten bewegen, also welche Kraft dahintersteckt. Aber was für eine Kraft reicht aus um das ganze Universum in eine rotierende Bewegung zu versetzen? So eine Kraft müßte doch eigentich zerstörerisch sein.


1x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 22:45
@Niederbayern88
Hallo.... Erstkontakt...bei uns, deswegen schon mal ein Hallo....
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Aber was für eine Kraft reicht aus um das ganze Universum in eine rotierende Bewegung zu versetzen?
Nun ja, stellen wir uns einfach mal vor der Raum im Universum expandiert nicht gleichmässig in alle Richtungen.... (gibt auch Annahmen das es bestimmte Richtungsbewegungen für Galaxiecluster gibt und einige in eine gemeinsame Richtung streben...google mal) Also mal einen 2 D Kreis vorstellen der sich "nicht" gleichmässig in die ihn "umgebende Fläche" ausdehnt, sondern die Lasten auf bestimmte Abschnitte des äusseren Grenzbereiches/Kreisrandes verteilt.

Nun stellen wir uns zudem vor, das in einer "gedachten Mitte" diese "Kreises" das Gravitationspotenzial "aller beteiligten Massen" Galaxien etc.. am höchsten ist. Dieser G-Punkt zieht natürlich die Massen im Grenzbereich/Rand des sich dehnenden "Kreises", stetig zu sich hin.

Ist nun zb. die Ausdehnung des Kreisrandes auf 12-14 Uhr stärker als auf 18-22 Uhr, wirkt das G-Pot stärker auf 18-22 Uhr und schwächer auf 12-14 Uhr.... ;) damit kommt es zu einer Dynamik, die zur Kreisbewegung tendieren könnte....es braucht also nicht gleich ein "Hyper-Hyper-Hyper-SL" um eine Rotation hinzubekommen, wenn wir uns eine nicht gleichmässige Raum-Expansion vorstellen, hilfts schon wenn wir nur das G-Pot aller im 2 D Kreis befindlichen Massen/Energien heranziehen.

Man könnte sich das ganze auch mit Vektoren vorstellen, die man erst mal gleichmässig um den Kreisrand verteilt, und diese zunächst gleicher Stärke in alle Richtungen (360 Grad/ 360 Stück?) um den Kreis zeigen. Nun verkürze man die Vektoren an bestimmten Stellen und denke sich die Zugkraft der Gravitation zum gedachten Mittelpunkt hin..... So ungefähr.. ;)
Wikipedia: Vektor

Somit bekommen wir recht einfach...imo.. besagte Dynamik die zur Rotation tendiert.... Die Folge wäre eine sich "einspielende Dynamik", selbst bei ungleichmässiger Ausdehnung....wenn man mein Dummes-Beispiel etwas weiter führt....
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:So eine Kraft müßte doch eigentich zerstörerisch sein.
Eben nicht, da sie die Ausdehnung eher stabilisiert...wie drüber... zu erraten!
Natürlich nur eine von vers. Überlegungen die man ansetzen kann... aber eine recht einfach nachzuvollziehende...denke ich mal..

Liebe Grüsse Z


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 22:48
@Z.
<<<Bittet um Verzeihung

Hallo bzw guten Abend Herr Z. :)

Danke für deine Ausreichende Erklärung bezüglich meiner Fragen. Ich bin leider kein Wissenschaftler, deshalb stelle ich eben Fragen. Jedoch muss man doch sagen, wenn es um die Grenze(n) des Universums geht da stoßen viele im geiste bzw. im Gedankengand an ihre Grenzen.


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 22:52
@canpornpoppy
Zitat von canpornpoppycanpornpoppy schrieb:hoffe da äußern sich noch ein paar, denke da zb an @darkExistence ^^
Ja...mir fehlt er auch...!
LG Z.

(((Offtopic
He Tom noch was zur Cern-Sache....? Oder war das nur ein Witz das du dort die Oszillation erwähnt hattest... du "Schlingel" (lieb gemeint) ...meld dich dort doch mal bitte...)))


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 23:22
@Niederbayern88
Dir auch einen wunderschönen Guten Abend.. ;)

Kein Wissenschaftler? Aber Mensch bist du doch!
Siehst du wie wenig sich ein Gehirn, oft von einem anderen unterscheidet!? :)
Ist alles Gewöhnungssache...ist wie mit dem Klavier spielen... oder anderen Tätigkeiten...umso intensiver und umso mehr Freude dabei... umso besser... Bin selbst auch kein Wissenschaftler... aber habe einige Freunde unter "Echten Wissenschaftlern" ....und die können ein Lied davon singen ..... ob ein Wissenschaftler wirklich "Leistung" bringt oder nicht.... und da kann ich dich schon mal beruhigen... die Mehrzahl tut es, derer Meinung (Professoren), nicht wirklich ....

Egal...wichtig ist man selbst... jeder Gedanke denn man ansetzt... jedes Interesse das man ausbaut...
ist von Wichtigkeit und ganz für einen selbst, meist von Erfolg gekrönt... besonders wenn man auf seinen eigenen langen Weg des erlernens und geistigen Bemühens zurückschauen kann...

Das menschliche Gehirn ist einfach unschlagbar...und wir alle haben eines... ;)
Das ein Vogel fliegen kann... ein Delphin schwimmen und ein Hund besonders gut riechen... das ist was die Welt ausmacht...diese am Leben hält... deswegen sind wir alle mehr Wert als uns oft klar ist...

Manche haben Probleme damit diese gemeinschaftliche Synergie zu erkennen...aber die haben auch Probleme damit anderes zu erkennen..... Doch selbst das gehört dazu... es gibt keine Fehler... nur Lernen aus Erfahrung...imo ;)
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch
Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste. Konfuzius
Lieben Gruss Z.


melden

Das All rotiert

28.10.2011 um 23:29
@Z.
Weise gesprochen.

Ich denke fast es ist relativ egal ob jemand Wissenschaftler mit einen Diplomabschluss einer Universität ist oder einfach nur ein Mensch von der Hauptschule. Wie man an eine Sache rangeht, das macht den Unterschied. Nicht Antworten bringen Licht ins dunkle, sondern die Richtigen Fragen. Das ist meine Meinung.

Aber tut mir leid ich bin vom Thema abgekommen.

Soweit ich weiß denken immernoch viele, dass es nur EIN Universum gibt. wenn man bedenkt es gäbe mehrere Universen, bzw. ein einziges Multiversum, dann müßte man sich erst einmal im Klasen werden, von welcher Größendimension wir sprechen.


1x zitiertmelden

Das All rotiert

28.10.2011 um 23:34
ICh frag mich ja, relativ zu was das All rotieren soll?!


1x zitiertmelden