Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

100 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Virus, Pandemie, Influenza ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 15:10
In Rotterdam hat ein Forschungsteam unter Leitung von Ron Fouchier im Erasmus Medical Center eine artifizielle H5N1-Variante erschaffen.

Das Ziel war es, ein Virus zu kreieren, welches ähnlich lethal ist wie natürliche H5N1-Stämme, aber sich leichter übertragen lässt.

Diese Variante soll beim Versuch mit Frettchen luftübertragen infektiös sein.

Ziel ist nicht die biologische Kriegsführung, sondern ein besseres Verständnis der Evolution solcher Viren, die zu gesteigerter Pathogenität führen. Um solche Vorgänge in der Natur besser vorraussagen zu können und im Pandemiefall schneller reagieren zu können.

Nun ist eine Debatte darüber entbrannt, ob die Forschungsdaten publiziert werden sollen, da man nun auf einmal Angst vor einem Sicherheitsrisiko hat.

http://www.nature.com/news/fears-grow-over-lab-bred-flu-1.9692

Die Angst ist auch nicht unbegründet.
Past experience suggests that the risk of the new variant H5N1 escaping from a lab is far from negligible. Over the past decade, severe acute respiratory syndrome (SARS) has accidentally infected staff at four high-containment labs in mainland China, Taiwan and Singapore, variously rated as BSL-3 and BSL-4. A US National Research Council report released in September detailed 395 biosafety breaches during work with select agents in the United States between 2003 and 2009 — including seven laboratory-acquired infections — that risked accidental release of dangerous pathogens from high-containment labs.
Nebenbei wurde das Virus nur in einem BSL-3 Labor erstellt und verwahrt.
Until now, debate about the new variants has focused on whether the research poses too great a security risk to be published — even if partially redacted — a question currently under consideration by the US National Science Advisory Board for Biosecurity (NSABB).

A number of scientists argue, however, that the NSABB’s deliberations have come far too late. Because further research on the new variants now seems inevitable, a far more important question, they say, is whether the labs that hold samples of the virus — and those who will seek to work with them in the future — have sufficient biosafety protection to make sure it cannot escape.
Wikipedia: Biologische Schutzstufe


Ich würde gern von euch wissen, ob ihr solche Versuche für zu riskant haltet oder ob für euch der Erkenntnisgewinn das Risiko übersteigt.

Ihr könnt auch z.B. darauf eingehen, ob das NSABB zu spät reagiert hat oder ob generell für solche Vorhaben die internationale Gemeinschaft strenger regulieren sollte.

Habt ihr Angst, wenn ihr das lest? Fühlt sich das für euch wie eine Zeitbombe an?

Ich bin auf eure Eindrücke gespannt.

Gruß
Shrimp


1x zitiertmelden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 15:14
@Dr.Shrimp
ich finde sie äußerst riskant und verstehe auch nciht wozu sie dienen sollen!


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 15:19
Es gibt doch genug Labore, die eine Fülle von äußerst gefährlichen Erregern einlagern und das schon seit Jahrzehnten. Da macht einer mehr oder weniger den Kohl nicht fett.

Wenn man die Viren vorher schon künstlich im Labor erzeugt hat man die Chance vielleicht schon Impfstoffe zu entwickeln bevor der Virus überhaupt entsteht. Das Problem dabei ist aber, dass Milliarden von Mutationen denkbar wären und man niemals in absehbarer Zeit alle dieser Mutationen durchtesten kann.


melden
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 15:21
@horusfalk3

Die Sache ist nur, dass sich eigentlich nichts so super wie Influenza überträgt.

Somit sind in absoluten Zahlen weniger Leute betroffen, wenn beispielsweise Ebola ausbricht.


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 15:23
@Dr.Shrimp

Jede neue Erkenntnis ist mit Risiken verbunden. Von 'Wissenschaftsfeinden' wird gerne die Kernspaltung (-> Atombombe) als 'Argument' ins Feld geführt. Im Mittelalter war es die Armbrust, die verboten werden sollte (sofern das keine 'urban legend' ist).

Nee, Forschung muss frei sein, sonst gibt es keinen Fortschritt.

Mal angenommen sog. Terroristen wollten das ultimative Virus erschaffen, würden die sich um irgendwelche Verbote kümmern?

In meinen Augen gebührt dem Verständnisgewinn die höhere Priorität.


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:05
Hoffentlich kommt jetzt niemand auf den Gedanken, diese News als "Fakt" zu missbrauchen um damit wieder Angst und Panik in der Bevölkerung schüren zu können. :)

Ich kann es mir schon BILDlich vorstellen: "NWO entwickelt Killer-Virus, geplante Minderung der Weltbevölkerung steht bevor"


Wie kann man das mit der gesteigerten Pathogenität verstehen? Wie sehr kann sich die Letalität von Grippeviren durch Mutation steigern? Gibt es da so etwas wie ein "Limit"?


melden
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:12
@haekki

Normal ist bei der saisonalen Grippe eine Mortalitätsrate von 0,1%.

Die Mortalitätsrate des artifiziellen H5N1 Stammes abzuschätzen ist Kaffeesatzleserei.

Aber in dem verlinkten Natureartikel heißt es:
The work raises the spectre of a disease that spreads as fast as ordinary seasonal flu, but with a fatality rate akin to wild-type H5N1 — an order of magnitude greater than the mortality rate of roughly 2.5% seen during the catastrophic flu pandemic of 1918.
Bei der spanischen Grippe von 1918 gehen die Schätzugen von 2% bis 20%, also man hat keinen Blassen, ob die Leute an der Grippe oder an den Kriegsfolgen starben. ^^

Wikipedia: Influenza
The 1918 flu pandemic (Spanish flu pandemic) was truly global, spreading even to the Arctic and remote Pacific islands. The unusually severe disease killed between 2 and 20% of those infected, as opposed to the more usual flu epidemic mortality rate of 0.1%.
Aber so 2-3% ist schon realistisch.


melden
melden
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:19
@intruder

In den Kommentaren des Bildartikels:
NewWorldOrderschrieb:
21.12.2011, 15:57 Uhr

Tja dann haben die Amis ja jetzt alles was sie wollen, einen unendlichen selbst geschaffenen "Krieg gegen den Terror". Sie werden keine Skrupel haben den Virus auf die Menschheit los zulassen nur um im Tarnmantel des Terrors den Krieg zur exportieren um ihre Macht auszubauen! Hört sich wie Scifi an aber in 10 Jahren denkt ihr anders darüber!
denkerschrieb:
21.12.2011, 16:05 Uhr

schliesst die amis weg diese gehirnakrobaten versauen mir die laune!
Vielleicht hab ich mich ja verlesen und Nature meinte das amerikanische Rotterdam. :troll:


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:32
@Dr.Shrimp

Danke für die Erklärung.

@intruder

Oh weia, bei mögliche Biowaffe und tödliches Supervirus habe ich schon aufgehört zu lesen.
Wenn ich mir vorstelle, wie viele Leute morgens beim Kaffee voller Angst diesen Artikel komplett ernst nehmen, wächst meine Unverständnis, wie solch ein Schund wie die BILD z.B. überhaupt so etwas völlig reißerisches und irreführendes frei veröffentlichen darf. Hier kann man wohl schon von klarer Täuschung sprechen.


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:33
Was erwartet ihr von Leuten die auf Bild Kommentare schreiben?


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:40
Die Forschung an sich finde ich durchaus notwendig.
Bei solch potentiell "gefährlichen" Stoffen wäre aber zu wünschen, dass unter staatlicher Aufsicht in einem Laboratorium geforscht wird (wie hier anscheined geschehen) und nicht jeder x-Beliebige seine eigene Infektion erbrütet.


melden
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:43
@Zyklotrop

Bleibt nur zu bemängeln, dass das Labor nicht die höchste Sicherheitsstufe hat.


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:47
Ist nur eine frage der Zeit bis ein sogenannter Supervirus mal wirklich ne kleine Katastrophe auslösen wird. Ich hoffe nur das es dann schon ein Heilmittel gibt...


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:48
@Dr.Shrimp
Das ist exakt der Knackpunkt.
Zentralisieren dieser Forschungen auf einen Punkt, unter staatlicher Kontrolle, unter den höchstmöglichen Sicherheitsstandards.
Da könnte ich ruhig weiter schlafen. :D


melden
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:53
@Zyklotrop

Ich finde es eigentlich auch fast noch zu klein, wenn das nur national überwacht wird.
Dafür sind einfach potentiell zu viele Menschen von einer Sicherheitslücke betroffen.


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 16:55
@Dr.Shrimp
Ein Joint venture mehrerer Nationen?


melden
Dr.Shrimp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 17:11
@Zyklotrop

Ja, wir müssen ja nicht unbedingt gleich die Araber mit reinnehmen, die würden blockieren, aber ja. ^^


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 17:16
Toll, wenn man nicht forscht heißt es dass sich die Wissenschaft nicht für die Menschen interessiert, wenn man aber forscht heißt es dass die Wissenschaft die Menschen auslöschen oder kontrolieren will... -.-

Bitte mal entscheiden!


melden

Neue Variante der Vogelgrippe im Labor erschaffen

21.12.2011 um 17:22
@Rumpelstil
Die Wissenschaft interessiert sich dafür, wie man die Menschen kontrolliert auslöschen kann. ;)


1x zitiertmelden