Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Irrtum, Elektron
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 10:55
Die heutige Wissenschaft basiert auf einigen Denkfehlern, so wie die angebliche Entdeckung des Elektrons im Jahre 1897 von Sir J. J. Thomson. Schaut euch die Entdeckung des Elektrons genauer an und ihr werdet feststellen dass diese Entdeckung nur auf Hypothesen und Vermutungen basiert. Es gibt keinen unwiderlegbaren Beweis dass es Elektronen gibt. Das Elektron, Proton, Neutron und somit auch all die anderen Subatomaren-Teilchen, sind rein fiktive Teilchen, in einer völlig fiktiven Wissenschaft. Die ganze Geschichte dazu findet Ihr auf www.prototheo.de.


melden
Anzeige

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:02
@prototheo

Ah ja, und nur weil Du das auf irgendeiner dubiosen Seite im Internet gelesen hast muss das so stimmen?

Nach deiner Logik ist Sauerstoff auch nur eine fiktive Idee.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:02
@prototheo
Die heutige Wissenschaft basiert auf einigen Denkfehlern,[...]
Die heutige Wissenschaft basiert auf Dogmen. Jede Anzweiflung wird im Keim erstickt. So sieht die Realität aus.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:10
@prototheo
bitte poste sowas im Esoterik-Bereich. troll


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:18
@prototheo
prototheo schrieb:Die heutige Wissenschaft basiert auf einigen Denkfehlern, so wie die angebliche Entdeckung des Elektrons im Jahre 1897 von Sir J. J. Thomson.
Ich muss wirklich sagen wenn das wissenschaftliche Weltbild wirklich so elementar falsch waere dann waere es doch erstaunlich dass unsere gesammte elektronsiche Technologie inklusive Computer die ja mit Hilfe des Bild vom Elektron entwickelt wurde so gut funktioniert.
prototheo schrieb:Es gibt keinen unwiderlegbaren Beweis dass es Elektronen gibt.
Unwiederlegbare Beweise gibt es nur in der Mathematik
Keine Aussage ueber die realitaet kann unwiederlegbar bewiesen werden
Vielleicht abgesehen von "Ich denke also bin ich"
prototheo schrieb:Das Elektron, Proton, Neutron und somit auch all die anderen Subatomaren-Teilchen, sind rein fiktive Teilchen, in einer völlig fiktiven Wissenschaft.
Die ganze Geschichte dazu findet Ihr auf www.prototheo.de.
Immer wieder interessant dass Leute meinen mit einer Internet seite die es nur gibt weil Wissenschaft funktioniert nachweisen zu koennen dass sie nicht funktioniert.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:40
@prototheo
prototheo schrieb:Es gibt keinen unwiderlegbaren Beweis dass es Elektronen gibt.
Es gibt keinen unwiderlegbaren Beweis, dass du überhaupt existierst...


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:42
werbethread? :D


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 11:55
@Makrophage
Nein es gibt keinen beweis das DU existierst aber es gibt für mich den unwiederlegbaren beweis das ICH existiere^^ Eben weil ich denke muss es mich geben sonst könnte ich nicht denken :D

Mfg matti15


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:01
@matti15
Oder eine höhere Macht gaukelt einem beliebigen fremden Gehirn vor, dass du denkst, dass du bist, der du denkst, dass du bist. Oh, nee, das wird zu kompliziert ^^


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:03
@prototheo

Wenn es keine Elektronen gibt, wie erklärst du dir dann Elektrizität?


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:06
Pallas schrieb:Wenn es keine Elektronen gibt, wie erklärst du dir dann Elektrizität?
Elektrizität, Licht, Wärme, Strahlung ist nichts anderes als Äther oder Raum-Äther.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:11
<°{{{-<<
@prototheo
Das Gerät das du gerade benutzt, namens Computer, würde nicht funktionieren wenn die erkenntnisse über Elektronen nicht stimmen würden.

Um genau zu sein würden 90% der modernen Welt urplötzlich "puff" machen und nicht mehr funktionieren.

Allein DAS ist ein beweis für die Korrektheit der entdeckung des Elektrons


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:14
@Makrophage
Aber dennoch wäre mein bewusstsein da :D egal wo es existiert ^^

@prototheo
hat man doch schon alles versucht aber das funktioniert nicht^^

Mfg matti15


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:17
Ich behaupte nicht dass es keine Elektrizität gibt, sondern es existieren keine Elektronen.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:17
Man kann einer Sache viele Namen geben, aber warum ohne Not wieder ändern.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:39
@prototheo
Wenn es keine Elektronen gibt dann gibt es eben kleine teilchen die so groß und so geladen sind und dieselbe masse haben wie die dinger die wir elektronen nennen^^
Alle diese Eigenschaften sind sehr präzise bestimmt und lassen sich nicht ohne weiteres weg diskutieren^^

Mfg Matti15


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:46
Und den Hasen der Eier legt nent man Osterhase. Es gibt keine Teilchen.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 12:47
@prototheo
Wenn ich das richtig verstehe, dann streitest du über Begrifflichkeiten. Denn dass die aus der Modelvorstellung des Elektrons abgeleitete Physik funktioniert beweist du ja durch deinen Beitrag in einem Internetforum selber und bestreitest das ja auch nicht.

Meinetwegen kannst du also alles als Äther bezeichnen. Müsstest dann aber immer unterscheiden über welche "Erscheinungsform" von Äther du jetzt sprichst. Die negativ geladene, die positiv geladene oder die neutrale Erscheinungsform.

Und dann darfst du gerne hingehen und Vokabeln lernen:

Elektron = negativ geladene Äthererscheinungsform
Proton = positiv geladenen Äthererscheinungsform
Neutron = nicht geladenen Äthererscheinungsform

Und was hat sich jetzt geändert außer dass du die Terminologie verkompliziert hast? Das ist so als würdes du sagen es gibt gar keine Bachen und Eber. Es gibt nur weibliche und männliche Wildschweine. Wem's Spaß macht...


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:01
@prototheo
Elektrizitzät gibt es. Das wissen wir. Kann natürlich auch Äther sein was meinen Rechner antreibt.
Ist aber scheissegal wir wir das nennen, oder? Es funktioniert. Der Begriff Elektron hat sich da irgendwie manifestiert.

Es gab auch Leute die sich überlegt haben den Ottomotor 6 Dosenzerknalltreibling zu nennen.
Wir nennen es trotzdem Motor. Weil es sich besser anhört.

Elektron hört sich auch geiler an als Äther..


melden
Anzeige
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:01
Lufton schrieb:Elektron = negativ geladene Äthererscheinungsform
Proton = positiv geladenen Äthererscheinungsform
Neutron = nicht geladenen Äthererscheinungsform
Woher hast du den Quatsch hergezaubert.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt