Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Irrtum, Elektron
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:02
@prototheo
prototheo schrieb:Die ganze Geschichte dazu findet Ihr auf www.prototheo.de
Die Website ist gut:
Von Kometen, Dinos und Propheten
...
Es soll zu globalen Veränderungen kommen, die uns alle betreffen werden. Ein Dritten Weltkrieg, die sogenannte dreitägige Finsternis und vieles mehr sind alles vorausgesagte Ereignisse, die von allen zuverlässigen Seherquellen prophezeit wurden.
Ich sach nur "zuverlässigen Seherquellen".


melden
Anzeige

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:11
@zodiac68

Naja einen 3ten Weltkrieg vorherzusagen scheint mir keine Leistung ^^


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:15
@prototheo

Und ob die Teilchen bewiesen sind. Es gibt so viele verschieden Möglichkeiten, diese Teilchen sichtbar zu machen, zB in einer Nebelkammer, in der man radioaktive Strahlung nachweisen kann.

Im Gegenzug steht der Äther gegen viele experimentelle Ergebnisse.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:22
@prototheo
prototheo schrieb:Woher hast du den Quatsch hergezaubert.
Aus dem von dir angegebenen Link: http://www.prototheo.de/Das%20Elektron%20Wahrheit%20oder%20Fiktion.pdf

Im Gegensatz zu dir scheine ich es gelesen zu haben.

Ich zitiere (Hervorhebungen von mir):
Und doch ist Äther alles was wir sehen, riechen, schmecken, hören und fühlen. Es ist nicht der reine, statische Äther, sondern sein Erscheinungsbild, es sind die verschiedenen Manifestationen des Äthers, die wir sehen oder fühlen. Das Elektron, Proton, Neutron und somit auch all die anderen Subatomaren-Teilchen, sind rein fiktive Teilchen, in einer völlig fiktiven Wissenschaft, deren Existenz man in Frage stellen muss.
Aber gut, wenn man schon nicht versteht wie Wissenschaft funktioniert und was es bedeutet, wie konnte ich dann annehmen, dass du lesen kannst. Verzeih! Offensichtlich mein Fehler...


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:31
Lufton schrieb:Es ist nicht der reine, statische Äther, sondern sein Erscheinungsbild, es sind die verschiedenen Manifestationen des Äthers, die wir sehen oder fühlen.
Damit meine ich nicht dass der Äther sich als Teilchen manifestiert.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:32
Hallo,

wir erkennen unsere Umwelt und bemerken, aha! Da sind doch Regelmässigkeiten.
Somit verfasst man eine Theorie, die diese Umwelt bestmöglich erfasst, nun fehlt aber irgendetwas damit es Sinn ergibt, also führt man solch eine fehlende Notwendigkeit ein und hofft, diese irgendwann zu finden...

Stimmt das ungf.?

Gruss


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:44
@prototheo
Erklärst du mir bitte, wie ein Transistor funktioniert? Dabei überlasse ich es dir, ob du einen npn oder pnp nimmst. Ich hätte nur gerne einfach verstanden wie die Dinger auf Ätherbasis funktionieren. Sind ja dann beides äää, oder?


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:45
Radix schrieb:wir erkennen unsere Umwelt und bemerken, aha! Da sind doch Regelmässigkeiten.
Somit verfasst man eine Theorie, die diese Umwelt bestmöglich erfasst, nun fehlt aber irgendetwas damit es Sinn ergibt, also führt man solch eine fehlende Notwendigkeit ein und hofft, diese irgendwann zu finden...
Soweit stimmts.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:52
@prototheo
Kannst du auch bitte kurz deine Definition von Äther nennen? Ein mal zusammen gefasst für alle, die keine etlichen Seiten Esoterik-Kram durchlesen wollen.
Ich weiss nur so viel, dass es ein räumliches Netz sein soll (Matrix ), das alles durchzieht und in dem alles gespeichert ist, was je geschah und geschehen wird. Wie ein Datenspeicher. Aber sicher hast du eine andere Definition als diese, die ich vor 10 Jahren mal aus dem Internet aufgeschnappt hab!

Und ich finde es ziemlich weit her geholt, eine Theorie über den Aufbau der Materie aufzustellen, ohne klipp und klar zu definieren, über welche beteiligen Konstanten und Kräfte man überhaupt redet. Kurz gesagt, ich könnte auch sagen, die Atome bauen sich aus den "Muh-Winden" auf. Das habe ich jetzt so erfunden, aber ich definiere nicht, was ich damit meine. Und deshalb kann es keiner widerlegen! Siehste was ich meine? ;)

psych


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 13:59
Aus Wikipedia:
Der Äther (griech. αἰθήρ [„aithär“] für der (blaue) Himmel) ist eine Substanz, die im ausgehenden 17. Jahrhundert als Medium für die Ausbreitung von Licht postuliert wurde. Später wurde das Konzept aus der Optik auch auf Elektrodynamik und Gravitation übertragen, vor allem um auf Fernwirkung basierende Annahmen zu vermeiden.

Der Äther ist das Medium dass die Räume zwischen den Atomen und zwischen den Planeten füllt.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 14:19
prototheo schrieb:als Medium für die Ausbreitung von Licht postuliert wurde.
und einen Absatz weiter:
Es ergaben sich unüberwindliche konzeptionelle Schwierigkeiten sowie Widersprüche zu experimentellen Resultaten. So konnten die Maxwellschen Gleichungen niemals vollständig in Übereinstimmung mit den mechanischen Äthermodellen gebracht werden. Ebenso musste der Äther einerseits als materieller Festkörper definiert werden, andererseits sollte sein Widerstand gegenüber der Bewegung der Himmelskörper unmerklich gering sein. Sowohl ruhender also auch mitgeführter Äther wurden durch Experimente und Beobachtungen widerlegt. Die Äthermitführung widersprach der Aberration des Lichtes. Und der ruhende Äther wurde durch das Michelson-Morley-Experiment widerlegt. Diverse Hilfshypothesen, die eingeführt wurden um das Konzept zu retten, widersprachen sich selbst und erscheinen zudem als willkürlich.


melden
prototheo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 14:31
intruder schrieb:Sowohl ruhender also auch mitgeführter Äther wurden durch Experimente und Beobachtungen widerlegt. Die Äthermitführung widersprach der Aberration des Lichtes. Und der ruhende Äther wurde durch das Michelson-Morley-Experiment widerlegt.
Das Michelson-Morley-Experiment hat nur bewiesen dass es an der Erdoberfläche keine nennenswerte Ätherbewegug gibt.


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 14:46
prototheo schrieb:dass es an der Erdoberfläche keine nennenswerte Ätherbewegug gibt.
Und das impliziert undter besonderer Berücksichtigung von
prototheo schrieb: als Medium für die Ausbreitung von Licht postuliert wurde.
genau was?


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 14:50
Im Übrigen
Das Michelson-Morley-Experiment war ein physikalisches Experiment, das von dem deutsch-amerikanischen Physiker Albert Abraham Michelson 1881 in Potsdam und in verfeinerter Form von ihm und dem amerikanischen Chemiker Edward Morley 1887 in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio durchgeführt wurde. [1] [2]
Das Michelson-Morley-Experiment sollte klären, ob sich auch Lichtwellen analog zu Wasserwellen und Schallwellen in einem Medium ausbreiten, das man als Lichtäther bezeichnete. Es hatte zum Ziel, diesen Äther und die Geschwindigkeit der Erde relativ zu diesem auf ihrer Bahn um die Sonne nachzuweisen. Obwohl nicht vollständig negativ, zeigte es, dass die „Bewegung gegen den Äther“ keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit des Lichts hatte, denn der gemessene Wert war zu klein, um mit dem gesuchten „Ätherwind“ in Verbindung gebracht zu werden. Moderne, weit genauere Wiederholungen des Experiments haben inzwischen vollständige Nullresultate erbracht. Das Michelson-Morley-Experiment zusammen mit anderen Experimenten wie dem Fizeau-Experiment oder dem Trouton-Noble-Experiment zeigte in aller Deutlichkeit die Probleme der Ätherphysik des 19. Jahrhunderts auf.
Wikipedia: Michelson-Morley-Experiment


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 14:54
@prototheo
Youtube: Picard's Epic Double Facepalm

Mehr kann ich zu deiner "Geschichte" da nicht sagen . . .


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 14:55
@prototheo
Wenn der Äther die Räume ZWISCHEN den Objekten füllt dann sind die objekte also kein Äther :D
aber zwischen den objekten brauchen wir keinen äther und wenn dann nennen wir das Raum.^^

Außerdem ist mittlerweile auch ein Ätherwind wiederlegt. und wenn du was an eine person schreibst nutz doch bitte die ansprechfunktion links neben dem schreibfenster^^

Mfg Matti15


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 16:31
@prototheo
prototheo schrieb:Das Elektron, Proton, Neutron und somit auch all die anderen Subatomaren-Teilchen, sind rein fiktive Teilchen, in einer völlig fiktiven Wissenschaft.
prototheo schrieb:Der Äther ist das Medium dass die Räume zwischen den Atomen und zwischen den Planeten füllt.
Wenn Atome (Elektron, Proton, Neutron) fiktiv sind, wie kann dann der Äther die Räume dazwischen füllen?


melden

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 17:30
Die Physik selbst ist ja nur eine Theorie.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 17:35
@Romka14
Romka14 schrieb:Die Physik selbst ist ja nur eine Theorie.
Wie kommst du denn auf das schmale Brett?

In der Physik wird sicher mit vielen Theorien gearbeitet, unbestritten, aber sie selbst ist sicher keine. Physik ist real. Vielleicht solltest du dich einfach mal damit beschäftigen, was Physik ist?


melden
Anzeige

Die Entdeckung des Elektrons ist ein Irrtum.

03.02.2012 um 17:42
Wie können den Menschen sowas wissen das es real ist,
ich meine es sind nur Wissenschaften.
Heisst ja nicht wenn es sehr viele Leute sagen das es gleich Real ist?


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt