weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antimaterie im Universum

863 Beiträge, Schlüsselwörter: Antimaterie, Dunkle Materie

Antimaterie im Universum

15.03.2012 um 23:37
@HYPATIA

Achso die Instabilitäten mit dem ganzen Coulomb-Theorie. Ich dachte jetzt das natürlich du meinst das wenn man einfach eine bestimmte kritische Masse hat die Gravitation dann groß genug ist um den Elektronendruck zu überwinden das man einen Neutronenstern erhält.


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

15.03.2012 um 23:40
Ja gut, das wäre bei unserer Sonne jetzt nicht der Fall. Im Gegenteil, durch einen abstoßenden Kern würde sie eher größer werden. Und auch langsamer fusionieren.
Wie immer also Vorhersagen, die sich aus Renes Theorien ergeben und dementsprechend unbrauchbar sind.


melden

Antimaterie im Universum

15.03.2012 um 23:45
Er wiedersprichst sich mit seiner Supernova-Hypothese doch selbst. Das zeigt nur wie undurchdacht das alles ist.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 17:00
Aber...@Fipse

und das meine ich durchaus nicht polemisch -
Er, @rene.eichler, stellt sich immerhin der Diskussion und hat "los cojones" seine "These"

(im Sinne von; Eine These ist ein Gedanke oder Satz, dessen Wahrheitsinhalt eines Beweises bedarf. Der Verfasser einer These behauptet die Wahrheit. Ist die These nicht haltbar, muss sie verworfen werden. Andernfalls kann an der These festgehalten werden.)

zu verteidigen!
@HYPATIA und Konsorten stellen oft richtig und zeigen Widersprüche auf - so das alle Beteiligten ein Stückchen weiter kommen! ich sehe das schon eher positiv!
Lg Proton


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 17:37
@therealproton

Mir geht es um seine herangehensweise. Er stellt eine Hypothese auf und versucht die Fakten daran anzupassen, nicht umgekehrt.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 18:31
Fipse schrieb:Die Sonne bezieht ihre Energie seiner Meinung nach ja auch aus der Materie/Atnimaterie Reaktion. Wenn der Brennstoff aufgebraucht ist bedeutet es ja dass eines von beiden aufgebraucht wurde. Es dürfte also keine Supernoven geben
Das habe ich nie gesagt.
Die Sterne fussionieren in ihrer Hülle ganz normal Wasserstoff zu Helium.
Ein Teil (10-50%genau kann ich das aber nicht sagen)der Strahlungsleistung der Sterne kommt aber von dem Antimateriekern.

Sterne haben auch ihren Antimateriekern nicht aufgebraucht bevor sie als Supernovae enden.
Die einzigen Sterne, die ihren Antimateriekern vollständig annihiliert haben sind die Blauen Nachzügler.
Wenn der Kern bei ihnen aufgebraucht ist werden diese Sterne wieder etwas kompakter und leuchten dadurch blauer und jünger.
Bei solchen Sternen wird man nie eine Supernova sehen.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 18:33
@Fipse,
sollte die Art und Weise des Herangehen, an einen vermeintlichen Widerspruch, nicht zweitrangig sein?
--> Ist doch gerade die herkömmliche Herangehensweise für @rene.eichler, Basis Seiner These (und ich schreibe nicht ohne Absicht "These" siehe unten ;)
Es ist nicht relevant ob @rene.eichler Einsicht zeigt wenn er durch wissenschaftliche Beweisführung widerlegt wird! Ausgeknockt ist Ausgeknockt

Lg Proton

In positivistischen wissenschaftstheoretischen Strömungen ist die Hypothese eine Vorstufe einer Theorie, zu der sie durch verifizierende Beobachtungen werden kann. Anders als im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet „Theorie” in der Wissenschaft also im Unterschied zur Hypothese eine Aussage oder eine voneinander abhängige Gruppe von Aussagen, die durch empirische Erfahrungen bestätigt wurden (z. B. Relativitätstheorie, Gravitationstheorie, Evolutionstheorie). Eine Behauptung oder ein Leitsatz, der durch wissenschaftliche Beweisführung bewiesen oder widerlegt werden soll, heißt These.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 18:40
rene.eichler schrieb:Ein Teil (10-50%genau kann ich das aber nicht sagen)der Strahlungsleistung der Sterne kommt aber von dem Antimateriekern.
Woher hast du die Zahlen? Jede Beobachtung an der Sonne zeigt dass es keinen Antimateriekern gibt (wobei die Strahlung wirklich von einer Antimaterie/Materie Reaktion kommt. Elektronen und Positronen)

Wenn nun ein Stern zu einer Supernova wird und ein Neutronenstern zurück bleibt, wo ist die Antimaterie dann hin?


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:19
Der Neutronenstern hat einen Antimateriekern genau wie staellare SL deshalb haben sie Jets
Der Antimateriekern wird weiter annihiliert und die Strahlung die entsteht wird in Form von Jets oder als Gammaray Burst ins All abgegeben.
Wenn der Antimateriekern annihiliert ist, bleibt ein alter Neutronenstern zurück, der sich durch keinerlei Aktivitäten mehr verrät.
Dazu habe ich auch eine Seite gemacht. http://www.antimateriestern.de/pulsare_21428934.html
Scheinbar hast du meine Hompage garnicht komplett angesehen.
Fipse schrieb:(wobei die Strahlung wirklich von einer Antimaterie/Materie Reaktion kommt. Elektronen und Positronen)
Wie kommst du darauf?
Bei der Wasserstofffusion sind keine Positronen beteiligt


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:38
rene.eichler schrieb:Scheinbar hast du meine Hompage garnicht komplett angesehen.
Du auch noch nie ein Physikbuch, hält dich auch nicht auf :D


Das entstandene Positron annihiliert mit einem Elektron e−, d. h., sie reagieren miteinander und werden vollständig in Energie umgewandelt. Die Masse beider Partner wird in Form von zwei Gammaquanten γ als Energie frei.
Wikipedia: Proton-Proton-Reaktion#Startreaktionen


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:42
OK hast recht bei der Wasserstofffusion entstehen Positronen
Ist doch aber egal.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:45
@rene.eichler

Machen wir mal weiter (und vergessen mal dass du weiterhin keine Beobachtungen bieten kannst).

Wieso entstehen Neutronensterne dann in deiner Hypothese? Normalerweise passiert dies da Sterne unter ihrer Gravitation kollabieren. Aber das könnte in diesem Fall ja nicht geschehen da sich Materie/Antimaterie abstoßen.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:48
Doch das geht, weil der Antimaterikern ja nur etwa 10 ausmacht da wirken aber trotzdem noch 90% Gravitation der Hülle und die sorgt für den Kollaps


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:52
@rene.eichler
10% von?
Dem volumen? Oder der Masse?


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:53
der Masse


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:53
@rene.eichler

Dann müssten sich Materie/Antimaterie sofort gegenseitig vernichten bei der starken Gravitation.


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:55
macht sie ja auch und es entsteht Strahlung und die liefert nenGegendruck, so dass nicht unendlich viel Materie auf den Kern fällt
Die Hülle ist ja so dicht dass die Strahlung nicht entweichen kann.
Wenn sich zu viel Strahlung angesammelt hat bricht die Hülle auf, etwa wie bei Vulkanausbrüchen und die Strahlung entweicht als GRB


melden

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 19:55
@rene.eichler

Bitte rechne mir mal vor wie große dieser Strahlendruck sein müsste.

Bitte erklär mir wie so Sonnen und Planetensysteme entstehen können.


melden
BastiX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 20:01
Boah was Fipse mal wieder für einen Bullshit labert, echt unglaublich der Troll. Bitte kicken, danke!


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

16.03.2012 um 20:03
@BastiX

Troll nicht Silvio :ugly:


melden
82 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden