weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir sind nicht allein!

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tiere, Evolution, Intelligenz, Affen, Wale, Delphine

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:03
Es ist relativ unwahrscheinlich das nach den Menschen sich nochmal eine Art soweit entwickelt wie wir (und ich nehme jetzt einfach den "Meilenstein" Feuermachen).

Der Grund?

Mangelnde Zeit.

So traurig es klingt, aber die Erde hat den Großteil ihrer Lebenszeit bereits verbraucht, in 500 Millionen Jahren spätestens ist die Erde auserhalb des Lebensfähigen Bereiches.


melden
Anzeige

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:09
@Malthael

Ja, ich denk auch eher, dass es endweder droh- oder paarungs- Verhalten ist. Eher unwahrscheinlich, dass sie dort sich selbst erkannt hat. Allerdings schien sie schon irgendwie nach ner Zeit gezweifelt zu haben an dem was sie sieht. ^^

Und ja das mit dem Aufkleber hab ich auch gesehen, auch in dieser Doku nach der ich dich gefragt hab. Hast die wohl wirklich auch gesehen oder?
Fand gut wie die Krähen Intelligenztests bestanden haben, die zu schwer für dreijährige Menschenkinder waren. xD


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:10
@22FoX22
das war ein kurzes video auf youtube, die doku hab ich nicht gesehen.


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:18
@Adrianus

Also, @Langolier Sprach von ca. 1 milliarde Jahre, bis es auf der Erde zu heiß wird auf Grund der sterbenden Sonne.
Worauf gründet deine Annahme von 500 millionen Jahren?

Und wie lange hat denn die Entwicklung von unseren nächsten Vorfahren hin zu uns gedauert?
Weis ich gerad echt nicht, aber sollten 100 millionen Jahre nicht reichen, um z.B aus Bonobo Affen eine Rasse zu machen, die das Feuer beherrscht?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:21
Adrianus schrieb:So traurig es klingt, aber die Erde hat den Großteil ihrer Lebenszeit bereits verbraucht, in 500 Millionen Jahren spätestens ist die Erde auserhalb des Lebensfähigen Bereiches.
ist das nicht genau die bedingung die man braucht um sich weiter zu entwickeln? ;)


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:23
@Malthael

Nur wenn man in der Lage ist, das auch zu erkennen und das trifft ja auf die Rassen nicht zu, die sich dann weiter entwickeln sollten.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:24
@22FoX22
doch es gibt so eine rasse, die das zeug dazu hätte...
die kopffüßer. aber dafür müssten sie sich ausm wasser bewegen.


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:26
@Malthael

Naja eben. Dazu bräuchten sie eben noch ein paar Jährchen Evolution und dann müssten sie erstmal anfangen Technologie zu entwickeln und dann wären sie vieleicht in der Lage das zu erkennen, aber dann dürfte ihre Zeit auch schon so gut wie abgelaufen sein. -.-


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:27
@22FoX22
werden wir wohl nie rausfinden ^^
bis dahin sind wir wahrscheinlich ausgestorben ^^


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 21:58
@UNKNOWNbrother

Also, ich denke nicht, dass sich neben uns noch weitere Lebewesen auf ein Level vergleichbar dem unseren entwickeln werden, ob mit oder ohne Hilfe.

In gewisser Weise haben wir das, was du meinst mit dem Eingreifen in die Evolution ja schon gemacht. Zum Beispiel bei Hunden/ Wölfen. Denen haben wir auch mit Zucht z.B im Punkt Intelligenz unter die Arme gegriffen.

Viel mehr würden wir aber auch wahrscheinlich nicht machen.

Wir könnten zwar mit Gentechnik und Co. einige Spezies auf unser Level pushen, aber das würden wir wenn wir die Ethilk nicht beachten würden trotzdem nur höchstens für Versuchszwecke machen, aber wir würden keine andere ebenwürdige Rasse mit gleichen Rechten wie wir neben uns existieren lassen.

Ich denke, die Planet der Affen Reihe hat schon recht gut gezeigt, wie es aussehen würde, wenn da eine andere intelligente Rasse wäre.

Wir würden sie maximal als Handlanger benutzen, aber nicht zulassen, dass sie sich wirklich auf unser Niveau entwickeln und sie eine eigene Kultur entwickeln sodass ein wirklicher Austausch zu Stande kommen könnte.

Aber auch sowas wie in dieser Filmreihe würden wir schon nicht mehr anstellen, obwohl wir könnten. Eben wegen diesen Filmen. ^^ Wir hätten zu viel Angst, dass sie auch nur ein bischen zu intelligent werden könnten und sich dann gegen uns erheben.
Außerdem würden alle Relligionen was dagegen haben, wenn wir andere Spezies auf ein Level wie unsers holen, ist ja Gotteslästerung...

Ohne unser Eingreifen wird sich auch erstmal keine Spezies sonderlich schnell in eine Bewusst denkende, intelligente Rasse entwickeln, dafür lassen wir ihnen zu wenig Spielraum.

Und die andere Frage, wie es aussieht, falls wir mal nicht mehr da sein sollten, da ist dann erstmal noch die Frage ob die Zeit überhaupt noch reichen würde...

Abgesehen davon wäre die Frage aber denke ich leicht zu beantworten, wer nach uns in unsere Fußstapfen treten würde.
Die Primaten haben einmal das Rennen gemacht, warum also nicht wieder?
Gibt zwar andere mindestens genauso intelligente Spezies, aber die leben im Wasser oder haben keine Hände und dürften daher das Rennen erstmal verlieren.
Und wie die Zukunft dann aussehen würde wissen wir dann ja bereits. Affen werden zu Menschen, beuteln den Planeten, halten sich für Gottes Geschenk an die Welt und machen viel Mist. -.-


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 22:06
Das Problem ist die "Zeit".
Ich wünsche euch allen eine abgenehme Nachtruhe.


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 22:08
@Langolier

Anscheinend und die wird ja bekannterweise von den Langoliers weggefressen. ;)

Edit: Gute Nacht auch. ^^


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 22:28
@22FoX22

ich hab da mal eine neugier... :)

was wäre wenn bei der menschheit ein umdenken stattfinden würde und sie sich nach einer anderen irdischen spezies die als Gleichberechtigt gelten würden und wenn die Menschheit mit dieser Spezies ein Symbiotisches verhältnis ein geht?
(symbiotisch im bereich wissenschaft da die andere Spezies vielleicht eine andere "herangehensweise" an einige bereiche hätte)


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 23:13
@Welten

Dann wäre das toll. -.-

Wie du selber schon gesagt hast, könnten wir dann viel von einander lernen. Je unterschiedlicher wir wären umso vorteilhafter wär es. Von einer zweiten ebenwürdigen Primatenspezies könnten wir nicht allzuviel lernen, da ihr Verstand und ihr Körper, also auch ihre Sinne, Wahrnehmungen etc. sehr ähnlich funktionieren würden wie unsere.

Genetisch oder anderweitig "gepushte" Reptilien, Insekten oder Amphibien wären da schon interessanter.

Die grundlegend andere Wahrnehmung und biologische Beschaffenheit würde wahrscheinlich zu einer ganz anderen Moral, zu ganz anderen philosophischen Ansätzen, zu einer ganz anderen Kultur und eben auch zu einem ganz anderem Intellekt führen.

Glaub aber wirklich, die Menschen werden sich nicht in naher Zukunft auf sowas einlassen können, wir würden Angst vor so anderen Lebewesen haben oder sie sogar hassen.

Guck dir nur mal an, mit wie viel Abneigung und schon fast Hass, manche Menschen darüber reden, was Menschen auf anderen Kontinenten Essen.

"!DIE! essen Insekten!" Geht ja mal gar nicht!... -.-
Wie würden sie dann erst von Lebewesen denken, die noch ganz andere Sachen machen, die für uns nicht normal sind? Und auch noch komisch aussehen und so weiter?

Vieleicht erreichen wir das Selbe, was du angesprochen hast aber auch indem wir uns irgendwann eine KI erschaffen, mit der wir uns austauschen können.
Halten einige zwar für unmöglich, ich bin da aber anderer Meinung.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 23:16
@22FoX22
von insekten könnten wir sehr viel lernen.
da sie die welt mit ihren sinnen wahnehmen und nicht wie wir praktisch mit dem gehirn.
sie sehen die welt so wie sie ist.


melden

Wir sind nicht allein!

29.02.2012 um 23:24
@22FoX22

ich weiß nicht wer das mit den Kopffüßern erwähnte aber... so abwägig halte ich es nicht das diese wesen einen intellekt haben der unseren ebenbürtig ist... (na bis auf die sprachen... :) )
und das diese wesen erstmal das wasser verlassen müssten ist ja schon geschehen... ich meine ich hab das zig mal bei solchen doku-serien wie "panda gorille und co" etc pp gesehen... also das Kraken aus dem aquarium raus gegrochen waren...


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind nicht allein!

01.03.2012 um 00:48
@Adrianus

Das wird sehr viel schneller gehen, liegt aber nicht im Bereich der menschlichen Lebenserwartung der zur Zeit auf dem Planet Anwesenden. Von daher interessierts niemand.


melden

Wir sind nicht allein!

01.03.2012 um 00:53
Dass wir uns als Krönung der Schöpfung bezeichnen ist töricht. Irgendwann, wird eine weitaus intelligentere Spezies auf die Erde kommen, wenn sie uns nicht schon öfter heimlich besucht hat, und uns eines besseres belehren.


melden

Wir sind nicht allein!

01.03.2012 um 01:02
@Welten

Ne, also mit unserer Intelligenz kann man die der Kopffüßler wirklich nicht vergleichen.
Die haben ein paar wirklich beeindruckende Kunststückchen drauf, die schon eine gewisse Intelligenz vorraus setzen, aber das ist noch Lichtjahre von dem weg, was menschliche Intelligenz ausmacht. Jetzt ohne den Menschen verherrlichen zu wollen, aber so siehts halt aus.

Genau wie Affen auch noch sehr weit weg davon sind wie wir zu denken.

Affen und Kopffüßler kann man eher auf ein ähnliches Level ansiedeln.
In einigen Intelligenztests würden wahrscheinlich die einen und in anderen die anderen besser abschneiden.

Und zu der Weiterentwicklung. Zum einen, ja, Kopffüßler können ne gewisse Zeit an Land überleben und ja, vieleicht ist das auch ein erster Schritt das Land zu besiedeln.
Allerdings müssen sie dann vom bloßen Luft anhalten weg und anfangen richtige Lungen zu entwickeln und auch sonst ihren Körper stark verändern und da Evolution zumindest im primitiven Stadium nichts mit wollen zu tun hat, kann das noch zig millionen Jahre dauern, bis das wirklich durch Zufall und Selektion passiert, wenn überhaupt.

Und es steht ja gar nicht fest, dass jede Spezies sich immer weiter hin zur Intelligenz entwickelt.
Gibt da einige Gründe, warum einige Spezies einfach aufhören sich weiterzu entwickeln.
Z.B fehlender Nutze. Bleibt die Umwelt konstant und gut bewohnbar und ist ein Lebewesen gut daran angepasst, braucht es sich auch nicht weiterentwickeln.

Und nehm Mal Aligatoren, die haben sich seit dem Ableben ihrer Kollegen nur extrem geringfügig verändert. In der Zeit, wo aus kleinen Nagetieren, die Erdlöcher bewohnt haben Menschen geworden sind, sind Krokodile etwas kleiner und etwas anders in der Form geworden. -.-

Kopffüßler gibts auch schon seit 500 millionen Jahren, wie hier gerad jemand schrieb und die sind auch nach wie vor ans Wasser gebunden und machen kein Feuer. ^^

Daher, bleib ich eher dabei, dass Primaten die einzigen sind, von denen man weis, dass sie tendenziell die Möglichkeit haben eine höhere Intelligenz zu entwickeln und daher ist es auch am wahrscheinlichsten, dass es wieder Affen sind, die die Spitze der Nahrungskette übernehmen, wenn der Platz mal frei werden sollte. ^^


melden
Anzeige

Wir sind nicht allein!

01.03.2012 um 08:21
@22FoX22

ok gut...
aber was wäre wenn die mittels Gentechnik "gepusht" würden und die sich denn doch schneller entwickeln würden?
ja so hast recht von ner Sprache oder vom feuer sind die noch weit entfernt...


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden