Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beschreibt mir das "Nichts"

858 Beiträge, Schlüsselwörter: Nichts Diskusion

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 12:56
Moin :D

@Usul
Luftleer ist schon mal sehr gut! .... aber am Raum musst du noch arbeiten... ;)

@du_selbst
Zugegebener Maßen ist es tatsächlich ein Balanceakt, jedoch ohne abzuwägen.

@41026061_
Wahnsinn trifft es bisher tatsächlich am besten.
Ist es Wahnsinn, so hat es "noch" Methode!
Z.
In der Wissenschaft dient die Methode dem Fortschreiten von einer Hypothese zum Gegenstand.
Tja, nun muss herausgefunden werden, welcher individuelle Gegenstand das wohl zum gegebenen Falle
"noch" sein wird!

Bestenfalles ist man selbst sein letzter Gegenstand, so gilt es diesen schlussendlich noch zu eliminieren (gedanklich), was wohl die Aufgabe an sich ist, sich (s)einem Nichts sein zu nähern.

Hegel hat das so versucht....
Dies reine Sein ist nun die reine Abstraktion, damit das Absolut-Negative, welches, gleichfalls unmittelbar genommen, das Nichts ist.“
– Hegel:
Das Nichts ist für Hegel der Gegenbegriff zum Sein. Er beginnt seine Wissenschaft der Logik mit den drei Bestimmungen „Sein“, „Nichts“, „Werden“. Sein, „reines Sein“ soll als unbestimmtes Unmittelbares verstanden werden. Da das reine Sein unbestimmt sein soll, kann es keine Qualität haben, keine irgendwie geartete innere Komplexität, es können auch keine Beziehungen zu anderen Dingen oder Gedanken bestehen. Die Unmittelbarkeit des reinen Seins betont noch einmal, dass das reine Sein keinen äußeren Bedingungen unterliegt, keine Ursache hat, sondern einfach nur es selbst ist. Der Gedanke des reinen Seins erweist sich somit als vollkommen leer und das, was in diesem leeren Gedanken gedacht wird, ist eigentlich nichts. Die Bestimmungen vom reinen Sein und vom reinen Nichts erweisen sich als dieselben und auch der Gedanke vom reinen Nichts ist mit dem Gedanken vom reinen Sein identisch.
Und ich muss sagen, er war nah dran.
Allerdings in einer art Zeitschleiife, die Identität betreffend, die sich stets selbst betrachtet.
Diese muss am Ende aufgelöst werden.

NG ;)


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 14:03
@Usul

War die Sache mit dem Dirac-See nicht am Ende eine Sackgasse? Oder zumindest eine nicht notwendige Modellvorstellung nachdem die Quantenfeldtheorie alles viel schöner erklärte?

Anyway, bevor es allzu flach wird noch eine hübsche Gleichung:

Ich würds als luftleeren Raum mit auch sonst nix drin definieren.

Also:

1) Nichts = luftleerer Raum + sonst Nichts

Umstellen ergibt:

2) Nicht - sonst Nichts = luftlerer Raum

und

3) Nichts = (luftleerer Raum) / (1 - sonst)

Das ist doch hübsch. :)
"Luftleer" ist zu viel, " Raum " ist viel zu viel. Das Nichts ist nichts und sonst garnichts. Es braucht keinen Raum und infolgedessen leidet es auch nicht unter Luftmangel. Und hübsch ist es auch nicht. :)


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 15:16
@nodoc

Immer nur Gemecker aber sonst Nichts (sic!) dahinter. :merle:

Vor allem mal ist das Nichts offenbar eine semantische Katastrophe. Womit wir bei Wittgenstein wären.
Ich stimme nämlich vollkommen zu: Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage.

@Z.

Ich finde dieses schöne Review-paper über die vielen Facetten des (physikalischen) Vakuums nicht wieder. Verflixt, im Nichts verschollen. Also muss der Casimir Effekt herhalten, and references therein.

Edit: Gefunden! :folkmetal:


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 15:38
@Usul


Gemecker ist doch immer noch besser als " Nichts ". :)


Der olle Wittgenstein....hat sich dem " Nichts " immer an die Ferse geheftet.
Aus menschlicher Sicht ist der Zustand vom " Nichts " eine Katastrophe. Aus physikalischer eher nicht, denke ich mal.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 17:11
@Usul
Hi..
Usul schrieb:Ich finde dieses schöne Review-paper über die vielen Facetten des (physikalischen) Vakuums nicht wieder.
Dieses Paper bzgl. gib doch bitte ein paar Tips, es bringt "nichts", wenn ich es nun Querlese...
Rein schauen tu ich trotzdem nochmal...

Zu bedenken gebe ich allerdings, das ich eigentlich nicht vorhatte über das Vakuum zu philosophieren, bzw. dieses tatsächlich als Synonym/Analogie für einen gangbaren Weg zum Nichts heranzuziehen...

Das macht aber garnix, denn mir ist nicht minder Wichtig, wie und vor allem wo deine Gedanken auf dem Weg zum Nichts zu verorten sind. Von daher folge ich dir temporär gerne auf deinem Pfad, bis mir klar wird, welchen Blickwinkel/Standpunkt du momentan präferierst um dich der Frage betreff dem Nichts zu nähern.

NoDoc´s Einschätzung übrigens, sollte von dir als apriori Response auf deinen Post, nicht als Gemecker, aufgefasst werden. ;) Denn so abwegig sind seine Schlüsse nicht, bzgl. der von dir vorgegebenen "Variablen". Im Grunde entsprechen die von Nodoc vorgezogenen Argumente genau dem, was ich glaube, du gerne mit dem Paper verdeutlicht gesehen hättest..

Um nochmal einen weiteren Hinweis zu geben, wo meine Gedanken bzgl. des Themas sich verorten lassen..
Hier mal ein kurzes Interview mit Prof. H.P. Dürr..
http://www.project21.ch/projekte/studiosus/studiosus-7/377-54
Die Antwort ist: Es existiert überhaupt nichts! Weil «Existieren» heisst, dass ich etwas in die Hand nehmen kann. In diesem Sinne existiert nichts, denn wenn wir die Teile eines Atoms zu greifen versuchen, ist nichts da. Sie bestehen nur aus Zusammenhang und wenn ich den zu greifen versuche, habe ich ihn zerstört. Damit ist das, was ich greifen wollte, entwichen.
Bis später..

Wie gesagt wäre nett mir kurze Hilfestellung zu geben das Paper betreff.
Danke.
NG


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 18:03
@Z.


Ach, ich denke mal das @Usul meine Umschreibung des " Nichts " mittels vermeintlichem Gemecker, nicht negativ verstanden hat.

Es gibt keine Worte um etwas zu definieren, das nicht existiert. Es ist ein philosophisches Konstrukt und wenn ich es richtig verstanden habe, ist es auch der Physik nicht gelungen, ein " Nichts " nachzuweisen. Wie auch? Theoretische Annäherungen sicher, jedoch müssen Theorien bekanntlich belegbar und in der Praxis nachprüfbar sein. Spätesten da wird sich das " Nichts " als das herauskristallisieren was es in seinem tiefsten Inneren ist. Ein " Nichts ".


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 18:16
das "nichts" existiert nicht denn es gäbe ja garnichts was es geben könnte da es ja nichts wäre. Und aus wissenschaftlicher sicht ist ein "nichts" herbeizurufen eh unmöglich.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 19:06
Welch tiefsinnige Frage ... omg ... das "Nichts" was ihr meint kann man sich denken, weil man die Existenz kennt und schlichtweg alles was existiert von ihr, mithin alles, abzieht ... man kann es sich abstrakt denken, aber natürlich nicht erfahren ...


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

29.06.2014 um 22:10
@Z.
@nodoc


Nein keine Panik, ich sehe das alles eher locker, ne.

Zu dem "paper", also, eine Zusammenfassung kann ich nicht geben, dazu bin ich schon viel viel viel zu lange raus aus den Themen, herrje, und war bei den meisten auch nie drin; wollte nur klar machen, dass man offenbar ganz schön viel über den atomlosen Raum nachdenken kann, und ganz schön interessantes Zeugs dabei herauskommen kann (Casimir).

Ebenso über leere Mengen, semantische Spitzfindigkeiten, nihil Privativa, und Hegel ist doch irgendwie immer nervig und, hm, leer, oder?

Ach, ich glaube ich denke lieber über etwas nach. Nichts im Kopf habe ich sowieso. :mouse:

(Time flies like an arrow; fruit flies like a banana).


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

30.06.2014 um 12:09
@Usul
Usul schrieb:Nein keine Panik,
Kein Problem, hab immer mein Handtuch dabei!

Eine Zusammenfassung brauch ich nich, kann ja lesen, noch... ;)
Mir gings darum was du da so alles vermutest, betreff Paper und wie das einzuordnen wäre betreff nichts. Denn das Problem mit dem reinen Vakuum ist ja, das es .....allg. Interpretiert.... nicht nichts ist, selbst wenn wir alles Messbare daraus entfernt haben, bleibt Potentialität, potentielle Energie, mal abgesehen von der Energie die den Raum selbst aufspannt, dessen Abschnitt wir da gerade vermessen.

Auf was mein ich, Hegel und Dürr hinauswollen, ist ja gerade, das dass was was wir messen und im Hintergrund vermuten, sozusagen nur ein Spiegelbild des Nichts ist... und im Grunde Nichts existiert. ;)

In so fern gibt es nur das Nichts, das wohl gerade eine ausgiebige Halluzination hat.
Man könnte sagen, die 0=das Nichts, träumt von negativen-, positiven- und fiktiven-
Zahlen, obwohl nur sie selbst existiert.
:D

NG


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

20.07.2014 um 09:28
Der Spiegel des Nichts.

Nichts ist Nichts. Eine Reflexion ist eine Reflexion. Und ein Spiegel ist universell.
Also ist das Universum eine Reflexion im Spiegel des Nichts.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

20.07.2014 um 12:37
(edit: hoppla, falscher Thread :D)


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

20.07.2014 um 18:54
@Noumenon
nenene, das gildet nich, jetzt musst du auch Bezug nehmen! hähä
Tip.: Negatives Volumen ;)


melden
doodle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

21.07.2014 um 00:21
so wie schlafen ohne träumen


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

21.07.2014 um 00:29
ich denke dass es soetwas wie ein nichts nicht geben kann - getreu dem spruch von nichts kommt nichts


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

21.07.2014 um 01:21
Mein Wahlspruch:
Am Anfang war nichts, bis es dachte; Ist das ALLes?
@sichel
Grüsse...


melden
pdxbq
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

21.07.2014 um 03:05
@DaveBlooD

das problem ist wenn nichts herschen würde. in welchem zeitraum soll es existieren. sobald zeit vergeht existiert etwas. nämlich die zeit :) . ich nehme an das die zeit aber schon immer verging. somit gab es nichts nie. ich glaube es könnte nicht mal mathematisch beschrieben werden. ausser mit zwanghaften definitionen. die einem sowieso nicht aussreichen es zu verstehen.

wenn es einmal nichts geben würde. würde niewieder etwas existieren. da kein zeitraum vergeht um neues zu schaffen.

ich glaube das nichts zu erschaffen ist daher sogar für götter verboten. (das ist keine herrausvorderung :D)


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

21.07.2014 um 10:10
Nichts beschreibt die Abwesenheit von etwas Vorhandenem. Letztendlich bleibt der Beobachter übrig, der nur ein Nichts erfahren kann, obwohl es nichts lediglich zu erfahren gibt. Aber das setze ich vorraus, ansonsten gibt es weder einen Beobachter noch ein Nichts.

Vorstellungen kommen aus Errinerungen zustande, da aber keine Errinerung über etwas Nicht-Vorhandem da ist, ist auch jede weitere Diskussion über das Nichts aussichtslos. Da es nichts zu vorstellbares gibt.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

22.07.2014 um 11:13
Beschreibt mir das "Nichts"
Die Abstinenz von Materie und Anti-Materie und Dunkler Materie.
Edit: Dunkler Energie.

So einfach ist das. ;)


melden
Anzeige
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

26.07.2014 um 03:11
obwohl mir gleich der kopf platzt, muss ich mich trotzdem zu dem gedanken mal äußern...
ich war der meinung, dass man "nichts" gut mit dem schwarzen loch beschreiben könnte.
naja schwarze löcher bestehen ja aus materie, also ist die beschreibung nichts :)
....

ich würde mal sagen "nichts" ist ein bereich in dem es wirklich keine energie oder materie gibt. also nichts vorhanden ist.
damit meine ich, unter der annahme (die ich als zutreffend befinde, jedenfalls wird das auch noch eine ganze weile so sein) unser universum dehnt sich aus:
dann kann man ruhig, davon ausgehen unser universum dehnt sich ins nichts aus. also die photonen (welche von unserem universum ausgehen) füllen das nichts.
somit wird es allerdings unmöglich für etwas, das nichts nachzuweisen bzw. zu bestimmen...

klingt komisch, scheint aber so zu sein oO :D


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ALTERNATIVE MEDIZIN32 Beiträge