Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beschreibt mir das "Nichts"

858 Beiträge, Schlüsselwörter: Nichts Diskusion
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 17:57
@Z. nein eher nicht. ich hatte meine beschreibung vom nichts ja schon abgegeben.
was nicht heißen soll, deine recherche zum thema sei nichts.
sondern einfach: die theorie wie raum entsteht, überzeugt mich halt nicht sonderlich.

zudem du ja immer davon ausgehst ich verstehe dich falsch :D


melden
Anzeige

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 19:17
@iwok
iwok schrieb:die theorie wie raum entsteht, überzeugt mich halt nicht sonderlich.
Hmm was heisst das? ;)

Was überzeugt dich nicht sonderlich, die Urknall-Theorie?
Das ist nämlich mit den letzten Fakten, unsere Basis.
Und die überzeugt dich nicht oder hast du ....... :D
Spass beiseite geehrter iwok.... mich würde wirklich interessieren, was du denkst, nicht überzeugend wäre!?

Gruss


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 19:23
@z allein schon der ansatz / die art so nachzufragen mag dir als spassig erscheinen. mir nicht.
ich sehe da keinen sinn darin irgendwas aufzuführen was mich nicht überzeugt.
das würde einfach nur in einem streit ausarten.
sowas brauch ich dann nicht.
dafür ist mir das "Nichts" einfach zu unbedeutsam ;)


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 20:43
@iwok
Es ging um die DEINE Frage, warum Raum=Energie ist!
Dies lässt du nun vollkommen ausser acht.

Die Frage ist beantwortet und wissenschaftlich begründet worden und in Folge deiner Äusserung, du wärest nicht überzeugt, "von dieser wissenschaftlichen Begründung", wurde nachgefragt warum das so ist.

Das ist ganz trivialer, kausal vollkommen sachlicher Vorgang. Wenn du nun weil du etwas nicht verstanden hast, einen Rückzieher machen willst, dich vielleicht vor einer Erklärung drücken, die eine sachlich wissenschaftlich zu gründende Bezugnahme erfordert, ist das nicht tragisch.

Jedoch, das du nun mit anderen Methoden versuchst dich der Sachlage zu entledigen, versuchst die erforderliche Begründung, apriori durch das erdichten einer Sachlage zu verschleiern, schon etwas anrüchig. Zumal du von Streit sprichst, was vollkommen abwegig ist.

Ich gehe deswegen zur Gegenbehauptung über, das Du es gar nicht begründen kannst, warum du nicht überzeugt bist und die Aussage, du wolltest nicht, nur ein Vorwand ist.

Thats it! :)


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 20:49
es liegt halt einfach an deiner art, wieso ich nicht meine zeit verschwenden will dir irgendetwas mitzuteilen, was mich nicht an deiner recherche überzeugt hat.
Z. schrieb:Wenn du nun weil du etwas nicht verstanden hast, einen Rückzieher machen willst, dich vielleicht vor einer Erklärung drücken, die eine sachlich wissenschaftlich zu gründende Bezugnahme erfordert, ist das nicht tragisch.
das verstehst du halt vollkommen falsch. siehe oben.
tragisch finde ich es aber auch nicht ;)


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 20:51
da dies alles zu nichts führt... bin ich:
weg, he!

echt jez!


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 21:38
@iwok
iwok schrieb:es liegt halt einfach an deiner art, wieso ich nicht meine zeit verschwenden will dir irgendetwas mitzuteilen, was mich nicht an deiner recherche überzeugt hat.
Klar liegts an mir..: Meinst de ich pin plööd ;)
Z. schrieb:Jedoch, das du nun mit anderen Methoden versuchst dich der Sachlage zu entledigen, versuchst die erforderliche Begründung, apriori durch das erdichten einer Sachlage zu verschleiern, schon etwas anrüchig.
Frag doch erst gar nicht, wenn du dich wissenschaftlich zu erörternden Fakten nicht stellen willst.
Ist besser als.... Scheinargumente aufzubauen und grossfüssig zu behaupten," ich bin nicht überzeugt".
Niemand muss dich überzeugen... verstehen kommt vorher.
Danke für das Gespräch.... ;)
NG


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

28.07.2014 um 21:58
Zu dem thema fällt mir eine geschichte von piggeldy und frederick ein.

Piggeldy fragte was ein loch sein und beschwerte sich darüber das es kein loch gäbe ohne was darum herrum.......


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

05.08.2014 um 00:58
Was schenkst du Jemandem der bereits alles hat? Wie wäre es mit dem Geschenk des Nichts! Ganz genau, nada, zilch, zip, zero, so gut wie nix könnte gerade in der Post auf dem Weg zu dir sein!Nichts ist ein Geschenk über das man sich freuen kann. Es wird rantiert nichts tun, niemals! Schnapp dir ein Geschenk des Nichts, das perfekte Geschenk für jeden Anlass. Egal ob du nach dem gewissen Nichts zu Weihnachten, Geburtstag oder Valentinstag suchst (nicht zu empfehlen wenn dir etwas an der Beziehung liegt), Nichts ist das ideale Geschenk. es es ist noch extrem preiswert 8€ bei amazon


melden
ExNihilo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 00:35
@DaveBlooD

Au ha, das Nichts. Nun, wie will man etwas beschreiben, was nicht ist? Ich denke, da muss die Wissenschaft passen, von daher würde ich das lieber in Philosophie oder Religion/Spiritualität diskutieren. Sonst bringt man die Wissenschaft noch über ihre Grenzen.

Wer glaubt, es könne überhaupt oder jemals ein Nichts existiert haben, der sollte gar nicht erst über die Existenz nachdenken. Der Glaube an ein Nichts tötet die Phantasie und damit die Kreativität und damit die Fähigkeit Ideen zu entwickeln, Konzepte zu entwerfen oder Erkenntnisse zu erlangen. Und ich verwette meinen Allerwertesten darauf, niemals wird es jemanden gelingen, einen Beweis für das Nichts zu erbringen. Es kann also kein Bestandteil der Empirik werden, weil wenn es was geworden ist, ist es kein Nichts mehr. :)

...Nichts war größer als alles ist. Alles wird, Nichts vergeht...

...Alles kann man mit nichts bekommen, aber vom Nichts kommt nichts...

...Nichts ist falsch, wenn alles richtig ist...

...Nichts ist die Antwort auf keine Frage...

Warum fragst Du? Du wirst als Antwort nur Nichts erhalten können...


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 11:43
Mir fällt gerade auf, dass die Beschreibungen für Gott häufig genauso nichtssagend (hehe) sind, wie die Beschreibungen für das Nichts.

Gott ist allmächtig, Gott ist ewig, Gott ist unendliche Barmherzigkeit, Energie, Liebe. Vor allem aber: Gott ist unfassbar. Und keine der Beschreibungen ist wirklich beschreibend/erklärend/erläuternd/erhellend. Genaus wie die Beschreibungen für das Nichts.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 13:58
@Z.

Moin Moin Z., was ist denn mit dir passiert, beinahe hätte ich dich nicht erkannt...

Naja, ich wollte nur sagen, dass mir dein neues Outfit gefällt, ich habe meins in letzter Zeit ja auch mehrmals angepasst, aber bei dem werde ich jetzt wohl bleiben.

"Nazis? Nein Danke" kann ich voll unterschreiben, und um nicht Gefahr zu laufen, mir ne Sperre wegen OT einzuhandeln, liefere ich gleich mal eine Beschreibung von meiner Vorstellung vom "Nichts", das totale und absolute Nichts, findet man nämlich in den Köpfen von Nazis.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 18:16
das nichts sieht für mih immer wie ein grosser, heller, weisser, etwas verschwommener riesenkreis aus


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 18:40
Woher will man wissen ob das 'Nichts' wirklich existiert. Das Nichts existiert in Wirklichkeit nicht.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 19:28
Das nichts gibt es .
Aber weil es das nichts gibt , gibt es ja etwas .
Das war der Funke der alles hat entstehen lassen . Alles und nichts ist ein und das selbe zur selbe Zeit . Naja man kann es nicht erklären . Genau so wie unedlich nicht erklärt werden kann . Aber ein Beispiel in unedlich weiter Entfernung mit unendlich viel Zeit gibt es unendlich viele identtische erden die exakt so sind wie unsere, in der unedlichkeit wiedeholt sich alles irgendwann . Also du bist nicht einzigartig ! Es gibt dich unedlich mal ! Und das in dieser Dimension ! Theoretisch könntest du dich in ein Raumschiff setzen und genau dich selbst besuchen wenn das Raumschiff unedlich schnell fliegt :D sorry ich hoffe ihr kapiert das was ich hir meine es gibt unedlich möglichkeiten auf der einen Erde hat Klaus eine narbe genau an der Stelle wie Klaus auf der Erde . Auf der nächste Erde ist die narbe zwei zentmeter tiefer . Auf der nächsten Erde ist Klaus schon Tod und so weiter und so weiter in der unedlichkeit ist alles möglich


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 20:06
@cmh47
Mit dem nichts versuchen wir die Abwesenheit von etwas zu umschreiben.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 20:25
im nichtstun bleibt nichts ungetan^^


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 22:33
Fri@fritzchen1
Die Abwesenheit von etwas setzt voraus das etwas da ist sost könnte es nicht anwesend sein


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

07.08.2014 um 22:34
Sorry für die schreibfehler . Handy defekt


melden
Anzeige

Beschreibt mir das "Nichts"

08.08.2014 um 13:42
"Nichts" gibt es nicht, übers "Nichts" zu reden, führt zu "Nichts".


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
let fantasy rulez12 Beiträge