Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parallele Universen der Quantenphysik

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Quantenphysik, Universen, Parallele Universen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 02:17
Parallele Universen
Fred Alan Wolf, der ehemaligen Physikprofessor an der San Diego State University, sieht in der Theorie der Paralleluniversen eine ernst zu nehmende Erklärung für eine Reihe von
Rätseln, die es seit den Entdeckungen der Quantenphysik Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts gibt.1 Den deutlichsten Hinweis auf parallele Universen kann man amDoppelspaltexperiment erkennen. Dieses Experiment wird auch in den Physikbüchern für die Oberstufe an den Gymnasien beschrieben:

Man läßt Laserlicht auf eine lichtundurchlässige Scheibe fallen, auf der zwei parallele, lichtdurchlässige Spalte sind. Hinter den Spalten entstehen zwei Lichtquellen, die unabhängig von einander Licht aussenden (zwei Elementarwellen). Hinter dem Doppelspalt legt das Licht noch eine Strecke zurück und fällt dann auf einen Schirm mit einer lichtempfindliche Fotoschicht. Das Licht der Elementarwellen überlagert sich hinter dem Doppelspalt. Minima und Maxima der Wellenberge führen zu einer Auslöschung der Welle - das Licht der Elementarwellen inteferiert miteinander. Auf der Fotoschicht entsteht ein Inteferenzmuster,bei dem die Zonen der Auslöschung als nicht belichtete Steifen zu sehen sind. Unter dem Mikroskop sieht man dieses Muster als unregelmäßig verteilte, gleich aussehende geschwärzte Silberkörner. An den Stellen großer Lichtintensität liegen diese Silberkörner dichter, und sie fehlen ganz an den Stellen, an denen die Lichtwellen sich gegenseitig ausgelöscht haben. Einerseits deutet das Inteferenzmuster darauf hin, daß das Licht aus einer Welle besteht. Andererseits zeigen die schwarzen Körner, daß die Energie des Lichtes an scharf lokalisierten Orten, an Punkten, auf der Fotoschicht abgegeben werden. Dies deutet darauf hin, daß das Licht aus kleinen Teichen, den Photonen besteht. Da das Licht beide
Eigenschaften hat, spricht man von der Welle-Teilchen-Dualität.

Man vermutete, daß eine Welle aus vielen kleinen Photonen-Teilchen bestand. Um diese Vermutung zu prüfen, änderte man das Doppelspaltexperiment ab:

Man "verdünnte" den Lichtstrahl so weit, daß nur ein einzelnes Photon den Doppelspalt passieren konnte. Die Photonen, die nur eine Wellenlänge von 600 Nanometern haben, folgten in einem Abstand
von 100 Metern. Die einzelnen Photonen könnten den Weg nur durch einen der beiden Spalte finden. Wenn die Vermutung richtig gewesen wäre, daß eine Welle aus vielen Photonen-Teilchen bestände, würden bei diesem Versuch keine Inteferenzmuster auftreten, Die Wirkung der Welle wäre bei dieser Versuchsanordnung ausgeschaltet worden. Trotzdem baute sich nach monatelanger Belichtungszeit das gewohnte Inteferenzmuster auf, welches
auf die Wirkung von Wellen hinwies. Obwohl das Photon den Weg durch nur einen Spalt nehmen mußte, schien vom anderen Spalt auch eine unbekannte Wirkung auszugehen. Um eine Erklärung für dieses Rätsel zu geben, stellte der amerikanische Physiker Hugh Everett von der Universität Princeton 1957 in seiner Doktorarbeit die Theorie der parallelen Welten auf.

Er behauptete, das einzelne Photon würde sich beim Passieren eines Spaltes mit einem anderen Photon überlagern, welches den zweiten Spalt zur selben Zeit, aber in einem anderen Paralleluniversum passiert. Weiterhin behauptete er, eine Welle bestehe aus vielen Photonen, welche jedes für sich getrennt in einem eigenen Paralleluniversum existieren.
Obwohl alle diese Photonen sich gegenseitig beeinflußten, könnten wir auf der Photoplatte nur die Wirkung jenes Photons aus unserem Universum als einen Punkt sehen. Das hieß, daß die Welle des Lichtes doch aus vielen Photonen-Teilchen besteht, und daß die vielen
Photonen aber für uns nicht sichtbar in eigenen parallelen Universen sind.

das wolte ich schön lange mal hier rein schreiben
bin gespant auf die antworten und komentare
mfg

Credendo Vides


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 02:31
was soll man dazu noch sagen
ich kann mir das experiment nicht so vorstellen aber trotzdem sehr interessandt


ps: schön dass es copy und paste gibt
meingott das is kein diskussionsanfang

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 08:17
High, ihr kennt ja sicherlich die Formel E=lambda*f bzw. f=E/lambda, d.h. alles ist Schwingung.
Stellt euch nun die Universen als Frequenzband vor, ähnlich wie die Fernseh- und Radiosender. Jedes Universum hat seinen eigenen Frequenzbereich, in dem es sich entfaltet. Durch Überlagerung bzw. Resonanzkopplung können diese Universen Informationen (was auch immer) austauschen...
Ich vermute, desto höher die Schwingung eines Universums, desto beweglicher und schneller läuft dort z.B. die Zeit subjektiv. Schneller schwingende Moleküle (z.B. durch Temperaturerhöhung) sorgt auch für mehr Beweglichkeit u.a. in den einzelnen Atomen (weshalb man z.B. auch erhitzte Dinge leichter sauber kriegt).
Fest, flüssig, gasförmig und plasmoid unterscheiden sich vor allem in der Vibrationsrate der Moleküle und wie man sieht, sind im gasförmigen Zustand viel mehr Änderungen in der Form der Materie möglich.
Ich vergleiche das immer mit Traumwelten, manche Welten sind sehr flüchtig (wenn man z.B. dort auf 'ne Uhr guckt, wieder weg und wieder hin, so werden unterschiedliche Zeiten angezeigt, so ähnlich wie Dampf seine Form auch deutlich schneller ändert) und manche wirken sehr real (so wie unsere bzw. noch realer und fester).
Dies sind so meine Gedanken dazu...


Best regards,
:-) Basty/CDGS (-:

Shamanism, breaking the barriers of the physical world.



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 09:47
ich kenn die theorie ausm buch:
'universe in a nutshell' von hawkins.
darin geht auch hervor, daß dejavu erlebnisse mit parallelen universen erlärbar wären.
aber ich hab meine zweifel


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 09:50
Ich glaube, ich sollte besagtes Werk von Hawking auch mal anfangen zu lesen. Ich habe es bisher nur mal kurz überflogen.
Hast mich gerade richtig neugierig auf das Buch gemacht.
Aber darf ich fragen, worin deine Zweifel genau liegen?


Best regards,
:-) Basty/CDGS (-:

Shamanism, breaking the barriers of the physical world.



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 09:59
weil es soweit nur eine vermutung ist. ein versuch der erklärung.
aber quantentheorie wird eh weitgehend erforscht... vielleicht wissen wir ja schon bald mehr


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 21:58
aus auf ein wort:

2. Das Universum ist multidimensional aufgebaut! – Diese Tatsache ist von enormer Wichtigkeit, will man die Vorgänge
verstehen, die in einem Universum ablaufen. Dimensionen sind eigene Welten (Planeten, Sonnen... usw.), das Ganze hat etwas
mit Schwingung zu tun. Wenn unsere Wissenschaftler ins Universum hinausforschen, dann können sie immer nur unsere
Schwingungsdimension erforschen und zu einem Teil in Erfahrung bringen, niemals die höher schwingenden Dimensionen!
Höher schwingende Dimensionen sind weitaus realere Welten wie die unsere, ich habe Ihnen das ja schon im vorangegangenen
Kapitel eingehendst erklärt. Höher schwingende Dimensionen können niedriger schwingende Dimensionen beeinflussen, in
umgekehrter Richtung ist eine Beeinflussung nicht möglich. Es gibt insgesamt 7 verschiedene Dimensionen (Schwingungsebenen),
diese 7 Schwingungsebenen sind jedoch in doppelter Ausführung vorhanden, so dass es sich im Endeffekt um 14 Dimensionen
handelt. 7 Schwingungsebenen führen zum Licht, 7 Schwingungsebenen führen in die Dunkelheit. Alles findet im
selben Raum statt. So wie verschiedene Radiosender sich im selben Raum befinden können und sich dabei gegenseitig nicht
berühren oder stören, genauso ist es mit den 14 Dimensionen im Universum. Es ist nur eine Sache der Schwingung. Alles ist
nur eine Sache von Schwingung, Kraft und Energie. Sie müssen Ihre Engstirnigkeit und Ihren Kleingeist ablegen, ansonsten
stellt sich Ihr Verstand quer, wenn es darum geht, die tatsächlichen Vorgänge zu begreifen und zu akzeptieren! Vergessen Sie
alle physikalischen Gesetzmäßigkeiten, die in unseren Lehrbüchern stehen, denn diese Gesetze sind nur formeltechnische
Krücken, und aufs gesamte Universum nicht anwendbar. Diese Tatsache ist und war vielen unserer Spitzenphysikern sehr wohl
bekannt!
Die Ablehnung der Tatsache, dass das Universum multidimensional ist, ist wissenschaftlich
betrachtet, empirische Kurzsichtigkeit, oder, philosophisch betrachtet, Kleingeist!


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 22:08
Anhang: Dok1.doc (654, KB)
checkt den anhang hab ma paar bilder gemacht aus dem buch,da sieht man auch,was das kali-yuga is in dem wir heute leben und warum die welt momentan so beschissen ist,hehe
hab noch nen paar aufklärende bilder dazu gemacht,nämlich die drei gedanken,die uns führen,deren sklave wir sind und was wir in wirklichkeit sind.


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 22:20
www.zurwahrheit.de

da findet ihr das buch auf ein wort
es ist der einstick zur selbstverwirklichung und zu den wahren erkenntnissen über unsere welt und uns.es ist wertvoller,als das was ein herr hawking(muhahahahaa) schreibt...



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

07.12.2004 um 23:25
> und warum die welt momentan so beschissen ist,hehe

das übliche Herabwürdigen unserer Welt welches zum allgemeinen guten Ton heutzutage gehört ?

außerdem ist der Hawking kool, der schreibt wissenschaftlich fundierte Sachen. Du hättest auch einen beliebigen anderen Namen einsetzen können, aber nein es musste ja hawking sein ....

my frame can't be explored by your radar / my name can't be absorbed in gods quasar


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 00:16
@Chepre: glaubst du an das was du da geschrieben hast?(verstehst du es)oder hast du nur was schönes im netz gefunden was du hier als thema anführst?
ich bin der meinng es kommt besser wenn man seine gedanken mit eigenen worten aufführt!

@lesslow: <<Alles ist
nur eine Sache von Schwingung, Kraft und Energie. Sie müssen Ihre Engstirnigkeit und Ihren Kleingeist ablegen, ansonsten
stellt sich Ihr Verstand quer, wenn es darum geht, die tatsächlichen Vorgänge zu begreifen und zu akzeptieren!>>

eine theorie damit zu verstärken indem das unverständnis auf kleingeist und engstirnigkeit abtut ist etwas ganz billiges! und zeugt von eigener unfähigkeit fakten zu stellen!

@all zum thema hawking: ich durfte mir einiger seiner werke antun.die einzigen tatsachen die er nannte waren schon allen bewust!
seine theorien sind und bleiben theorien. er hat einfach keine fakten oder schiebt es auf wie auf "kleingeist und engstirnigkeit"!was mich an seinen werken am meißten nervte waren seine huldigungen an seine "kollegen" und wie gut er sie doch kennt und wie sehr sie ihn doch mögen! ich habe dennoch vollen respekt vor seiner ausdauer sie zu schreiben und sich darüber einen kopf zu machen!
aber was sollte er auch sonst machen? tennis spieln?
für alle die etwas übrig haben für eigenwillige theorien oder alte fakten die sollten ihn lesen!

ihr seht nur zu verschwommen!


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 00:47
@funkrusher ich sagte beschissen,weil schlechte mächte regieren und viele sie als beschissen wahrnehmen,ich bin mir der grundlage aller dinge klar geworden und empfinde die welt als gut,weil sie von gott beseelt ist.

@ost,dann frag ich mich warum du auch ebenso richtest!?
du bist also genauso.
du richtest über einen kleinen ausschnitt eines buches,das du nicht gelesen hast,das sollte dich beschämen!
du verurteilst am ende nur dich selbst.
leider hat der autor dieses buches alles bzw sein selbst erfahren und das kannst du bestimmt nicht von dir behaupten.ich werde für dich beten,muhahahaha ;)


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 01:48
Ich denke Raum und Zeit (oder ALLES) sind sind eine unendliche Struktur
(ob man sie perfekte Ordnung, Chaos, Natur oder Kunst nennen will) und Menschen suchen Grenzen (ohne die gaebe es keine Zahlen), Kategorien(Frucht, Universum) und Regeln (Physik, Mathe) auf den verschiedensten Ebenen, in der Hoffnung etwas dadurch besser verstehen zu koennen.
Jedoch wenn man davon ausgeht das rationales und irationales Denken
bei menschen gleich gut funktionieren und sich mal die Religionen und Ideale auf unserem Planeten anschaut, stellt sich die Frage wann und ob Quantenphysik an Relevanz gewinnt.


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 01:53
ost
ob ich da dran glaube
da gibt es nicht zu glauben das experiment würde dürchgefürt
und es fukzioniert

was mich mehr interesiert ob man das selber mit groseren gegenständen
oder lebender bio materie machen kan
und wen ja
was bringt uns das
mfg

Credendo Vides


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 01:57
das bringt uns GAR NICHTS.
alles materielle bringt uns NICHTS
und das was forscher erst erfinden oder bestätigen müssen steht schon seit jahrtausenden in büchern.sie sagen uns immer nur was schon geschrieben steht,da frag ich euch warum brauchen wir die?
das sind spinner,sorry.
da glaub ich lieber direkt den büchern,als solange nichts zu glauben,bis ein hans wurst,es offiziel macht,tztztz


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 02:05
wie sagt man so schön

Wenn du einem zweiköpfigen Schwein begegnest,
halt den Mund.

Irisches Sprichwort

mfg

Credendo Vides


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 02:25
hehe wenn du mir noch scnell den sinn erklärst... ;)

die iren haben mir zu schwere sprichwörter,aber kann auch sein das ich zu müde bin lol


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 02:38
lass leieber stecken hehehe
ist mier nür so eingefalen
fand ich lustig

aber zum thema

Die heutige Physik versucht das Universum durch zwei grundlegende Theorien zu beschreiben. Diese sind die
allg. Relativitätstheorie von A. Einstein sowie die Quantenmechanik. Beide Theorien geben lediglich Teilausschnitte wieder, sie beschreiben das Universum nicht als Ganzes.

Die Relativitätstheorie beschreibt das Universum in größerem Maßstab;
Weiterentwicklung von Newtons Gravtationsgesetz) sie teilt dem Universum folgende Eigenschaften zu:
• Raum und Zeit sind untrennbar zur vierdimensionalen Raumzeit verknüpft
• Raum und Zeit sind variable, dynamische Größen. Ihr Verhalten ist an jedem Ort anders.
• Die Gravitationskraft ist eine Verwerfung in der Raumzeit. Jedes Teilchen erzeugt ein Gravitationsfeld
bestimmter Größe.
• Gravitationsfelder beeinflussen alle Teilchen und Wellen ( auch Licht ).Diese beobachtbare Beeinflussung
nennen wir Gravitation. Den Einfluß, den die Erde auf uns ausübt nennen wir Schwerkraft.
• Die Lichtgeschwindigkeit ist im relativen Raum die absolute Geschwindigkeitsgrenze.
Die Gravitation beeinflußt nicht nur Materie und Wellen sondern auch die Zeit selbst wird durch die Gravitation
gekrümmt. In starken Gravitationsfeldern ist die Zeit gekrümmt. (sie vergeht langsamer/schneller)
Die allg. Relativitätstheorie sagt ihr eigenes Versagen aus indem sie sogenannte Singularitäten ( Schwarze Löcher, keine Naturgesetze gelten hier ) voraussagt.

Die Quantenmechanik ist ein sehr kompliziertes Thema und sollte hier nicht weiter behandelt werden. Nur die Unschärferelation will ich erwähnen, die aussagt, daß wir Ereignisse nur bis zu einem ganz bestimmten Punkt
vorhersagen können. Diese Mangel ist kein Makel unsererseits, sondern eine Eigenschaft des Universums, die durch nichts außer Kraft zu setzen ist.
( als ob man versuche die Zeit außer Kraft zu setzen ).

Entstehung und Ende des Universums
• Urknall vor ca. 15 Mrd. Jahren ( Singularität, Ereignisse unbekannt), Schaffung der Raumzeit
• In den letzten 15 Mrd. Jahren entwickeln sich immer komplexere Strukturen und Teilchen., das Universum dehnt sich aus
Aus der Ausdehnung des Universums folgen zwei Möglichkeiten
a) Das Universum zieht sich an einem bestimmten Zeitpunkt zusammen und endet in einem Schwarzen Loch
Dies wäre das Ende der Raumzeit.
b) Das Universum dehnt sich für alle Zeiten aus und endet als leerer vierdimensionaler Raum

was sagt uns das

mfg

Credendo Vides


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 02:59
mann,machs doch nicht immer so fachmännisch,das is mir zu wissenschaftlich,um es mal als schimpfwort zu benutzen,hehe.
stimmt sie geben nie das ganze wieder.sie beachten von den natürlichen gesetzten nur 1/5,geschweige denn bedenken sie die spirituelle seite,die untrennbar von der materie besteht.sie sind viel zu oberfläschlich um vernümpftige ergebnisse zu bieten,was in gewissen religionen,wie gesagt schon ein alter hut ist,weil da alles von seit 5000jahren und länger geschrieben steht,tuen die als "super-neue-erkenntnis" vermarkten und kassieren noch nen nobelpreis.dann nach drei jahren wirds wieder wiederlegt,ums mal übertrieben auszudrücken.aber es war oft genug,genau SO!


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

08.12.2004 um 19:28
die viele- universen- theorie ist ledigliche eine quanteninterpretation von vielen. sie erklärt ein paar phänomene, scheitert aber an anderen.
im grunde ist sie nicht besser wie die stringtehorieoder andere theorien.

ich halte da eher mehr von der absorber theorie; gibt einen besseren überblick.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

09.12.2004 um 16:44
die Stringtheorie wurde bis jetzt noch nie wiederlegt ( besser M-Theorie ), abgesehen davon kommen in ihr auch "Paralleluniversen"---> Membrane vor.

Der Tod ist unumgänglich !


melden